Heuberg: Kurzparkregelung steht in den Sternen

Kurzparkzone gewünscht: Die Anrainer Schröder, Engelmayer und Prusa hoffen auf die versprochene Lösung am Heuberg.
4Bilder
  • Kurzparkzone gewünscht: Die Anrainer Schröder, Engelmayer und Prusa hoffen auf die versprochene Lösung am Heuberg.
  • hochgeladen von Momcilo Nikolic

HERNALS. "Stellen Sie sich vor, wie mühsam es für alte Menschen ist, dort unten zu parken und hier hinaufzugehen!", ärgert sich Anrainer Christian Schröder. Vergangenen Sommer hat der Anwohner im Heuberg-Grätzel Unterschriften für die Einrichtung einer Parkpickerlzone in der Heuberggasse zwischen der Trimmelgasse und der Einmündung in die Nachreihengasse gesammelt und diese Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer überreicht. Damit sollte der Parkplatznot für Anrainer wegen der Parkpickerlflüchtlinge ein Ende bereitet werden.
Der Wunsch nach einer Parkpickerlzone wurde von der Magistratsabteilung 65 positiv beschieden, dennoch konnte man laut Anrainerin Judith Engelmayer der Bezirksvertretung zum Umsetzungstermin nur ein "Vielleicht am 1. oder 2. Februar" entlocken.

Viele Hände im Spiel
Auf Nachfrage erklärte Pfeffer, dass bei der Bearbeitung mehrere Organisationen ihre Hände mit im Spiel hätten. Abseits der MA 65 müssten noch von der Wirtschaftskammer wegen der Geschäfte sowie von der Verkehrsorganisation MA 46 und der Straßenverwaltung MA 28 wegen Markierungen und neuen Zonen Bescheide erfolgen. "Ich hoffe, das dauert nicht viel länger als angegeben", so Pfeffer.

Positiver Bescheid
Die Anrainer sind des Wartens müde und sauer. Seit über einem Jahr kämpfen sie für eine Änderung der Parkplatzlage und fühlen sich mit Ausreden abgespeist. "Ich habe bei der MA 28 angerufen. Die wussten von nichts", sagt Engelmayer. "Wir warten mal den Februar ab", fügt Schröder hinzu und droht mit weiteren politischen Aktionen, sollte der Heuberggassen-Ruf weiterhin unerhört bleiben.

Autor:

Momcilo Nikolic aus Hernals

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.