Alles zum Thema Hernals

Beiträge zum Thema Hernals

Lokales
Bernhard Pöchhacker vor dem Areal, auf dem nach dem Bau noch Platz für seine Gärtnerei wäre.
19 Bilder

Wasserwerke
Gärtnerei Pöchhacker steht nach 130 Jahren vor dem Aus!

Die Gärtnerei Pöchhacker muss 2021 den Standort am Gersthofer Friedhof räumen. HERNALS. Die Friedhofsgärtnerei am Gersthofer Friedhof wird von Bernhard Pöchhacker in vierter Generation geführt. Der Jeitnerweg zwischen dem Friedhof und dem Betrieb ist sogar nach Heinrich Jeitner, dem Großvater des Inhabers, benannt. Seit 130 Jahren ist die Familie untrennbar mit dem Friedhof verbunden. Heute werden rund 1.000 Gräber von der Gärtnerei betreut. Damit soll 2021 Schluss sein. Bereits 2016 hat...

  • 18.03.19
Lokales
Hebamme Regina Zsivkovits hat über 30 Jahre Berufserfahrung.
2 Bilder

Sprechstunde
Frag die Hebamme im Grätzel!

Regina Zsivkovits bietet in der Gschwandnergasse 59 eine kostenlose Hebammensprechstunde an. HERNALS. Hebamme zu sein, ist ein schöner Beruf – von leicht war aber nie die Rede. "Wir versuchen, gleichzeitig die Frau und das Kind im Blick zu haben. Das ist sehr speziell im medizinischen Bereich", sagt Regina Zsivkovits. Die Hebamme muss es wissen. Gemeinsam mit einer Kollegin hat sie schließlich das Hebammenzentrum in der Lazarettgasse im 9. Bezirk aufgebaut. Heuer wird das 30-jährige...

  • 11.03.19
  •  1
Lokales
Tanzschuhe, so weit das Auge reicht: Martina Pfluger betreibt das "House of Dancing" in der Jörgerstraße 34.
4 Bilder

House of Dancing
Ledersohlen sind hier Pflicht

Wer das Tanzen liebt, findet bei Martina Pfluger das passende Schuhwerk für den richtigen Schwung. HERNALS. Die Ballsaison hat mit dem Opernball ihren Höhepunkt bereits erreicht, getanzt wird aber weiter – auch ab 15. März im Ballroom des ORF. Wenn die zwölfte Staffel von "Dancing Stars" anläuft, haben Tanzschulen wieder Hochkonjunktur. Gute Aussichten auch für Martina Pfluger und ihr "House of Dancing" in der Jörgerstraße. Die 35-Jährige betreibt in zweiter Generation ein...

  • 11.03.19
Lokales
Alleine im Hernalser Gymnasium gehen täglich 860 Schüler ein und aus. Die Radabstellplätze sind bisher eher dürftig.
2 Bilder

Schulweg
Sicherheit schlägt Parkplätze

Sicherheitsmaßnahmen für hunderte Schüler in der Geblergasse beschlossen. HERNALS. Das Projekt "Umbau der Geblergasse" steht schon seit Jahren auf der Agenda. Zwischen der Kalvarienberggasse und der Palffygasse sollen die Schulwege sicherer werden. "Damit entsprechen wir dem Wunsch vieler Anrainerinnen und Anrainer nach einer Verkehrsberuhigung", begründet die Hernalser Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) die von der Bezirksentwicklungskommission empfohlene Maßnahme. In der Geblergasse...

  • 11.03.19
Sport
Sport-Club-Trainer Norbert Schweitzer freut sich auf das neue Stadion

Sport-Club
Klare Ziele vor Augen

Trainer Norbert Schweitzer im Interview über seine Vision der sportlichen Weiterentwicklung. Die Kicker des Wiener Sport-Clubs liegen in der Regionalliga Ost vor dem Frühjahrsauftakt gegen Neusiedl am See auf Platz fünf und somit so gut, wie schon seit sieben Jahren nicht mehr. Die bz hat sich mit Trainer Norbert Schweitzer über seine Zukunftspläne unterhalten. Der Verein hat in der Transferzeit keinen Spieler abgegeben bzw. dazugeholt. Wie kam es zu dieser Bilanz? NORBERT SCHWEITZER:...

  • 05.03.19
Lokales
Der Subchor beim Sturm und Klang Mödling 2018.
3 Bilder

Subchor
Singen mit viel Charme

Mit "etwas anderen" Adaptionen bekannter und unbekannter Lieder begeistert der Subchor sein Publikum. Im Subchor, der in einem Hernalser Kellerlokal namens Subterrarium im Februar 2010 entstand, fanden und finden all jene zusammen, die immer schon singen wollten, sich aber nie trauten, oder sich aufgrund diverser Faktoren, wie etwa Vorsingen, Notenlesen, einem bestimmten Dresscode und anderen Zwängen bislang nicht mit Chören anfreunden wollten. „Man muss bei uns nicht einmal den richtigen...

  • 05.03.19
Lokales
Das Innenministerium will 2.100 effektive zusätzliche Planstellen schaffen und damit mehr Polizei auf die Straßen bringen.

Sicherheit
Wie viel Polizei ist genug?

Die Bezirksvorsteher-Kollegen Ilse Pfeffer (Hernals) und Franz Prokop (Ottakring, beide SPÖ) sind sich einig: "Aufgrund der Politik des Innenministeriums herrscht in den Polizeiinspektionen eine katastrophale Situation." Der Vorwurf lautet: "In Ottakring und Hernals fehlen über 100 Polizisten." Laut Aussage von Ilse Pfeffer sind die Inspektionen in den beiden Bezirken um 40 Prozent unterbesetzt. OTTAKRING/HERNALS. "Statt der vorgesehenen 257 Beamtinnen und Beamten versehen derzeit insgesamt...

  • 05.03.19
Lokales
Bürsten- und Pinselmacher Norbert Meier.
3 Bilder

Handwerk
Alte Besen kehren besser

Norbert Meier ist Wiens letzter Bürsten- und Pinselmacher. Seine Produkte gehen in die ganze Welt. HERNALS. 1918 hat mit seinem Vater die Bürstenproduktion begonnen. "Er hat fast alles gemacht, aber unheimlich viele Bürsten für Mühlen", erzählt Norbert Meier von den Anfängen des Familienbetriebs. Mit 14 Jahren ist er in die Fußstapfen seines Vaters getreten und hat das Handwerk des Bürsten- und Pinselmachers erlernt. 1973 hat Norbert Meier den Betrieb in der Taubergasse 23 übernommen....

  • 28.02.19
  •  1
Lokales
Hernalser Hauptstraße 100 (Ecke Rosensteingasse) - einst Choleraspital, dann Schule und jetzt Gemeindebau.
5 Bilder

Geschichte in Hernals
Die Rosensteingasse

Die Rosensteingasse wurde benannt nach Leopold Stefan Haeckel Reichsritter von Rosenstein zu Peschwitz, der einst Besitzer der gesamten Gründe war und diese zur Verfügung stellte um ein Choleraspital und Armenkrankenhaus zu errichten. In diesem starb einst auch der bedeutende Volksdichter Ferdinand Sauter.  Anschließend befand sich dort eine Schule, im Volksmund 'Hunderter-Schule' genannt nach der Adresse Hernalser Hauptstraße 100.  In der Folge entstanden dort Gemeindewohnanlagen.  Die...

  • 21.02.19
  •  30
  •  15
Bauen & Wohnen

Wohnhäuser in der Nachkriegszeit
Vorausschauend gebaut

Nach dem Krieg wurde bei Wohnhäusern oft die Fassade der Wetterseite (Westseite) ohne Verzierungen gebaut., um vorzeitige Restaurierungen zu vermeiden. Oder es wurde bei Restaurierungen von Fassaden die Wetterseite geglättet. Hier ist das Foto eines Eckhauses in der Wattgasse mit Nord- und Westfassade als Beispiel zu sehen.

  • 14.02.19
  •  4
  •  2
Freizeit
Kirche am Schafberg und Habsburgwarte
3 Bilder

Weitblick aus dem Fenster
Kirche am Schafberg und Habsburgwarte

Die Zoomfunktion an der Kamera erlaubt das nähere Betrachten ferner Objekte, wie hier der Blick von Ottakring über den 17. Bezirk (Schafbergkirche) bis zum 19. Bezirk zum Hermannskogel mit der Habsburgwarte. Die Habsburgwarte ist der höchste Punkt der Stadt Wien. Sie ist von Anfang April bis Ende Oktober bei Schönwetter Samstag, Sonn- und Feiertag geöffnet. Nähere Informationen können hier nachgelesen werden.

  • 07.01.19
  •  12
  •  6
Lokales
Sanitäter Martin Wollman ist am 24. und 25. Dezember zwölf Stunden lang auf der Station Hernals im Dienst – und das mit Freude.
3 Bilder

Berufsrettung Hernals
Auch an Heiligabend ruft die Pflicht

Notfälle machen auch vor den Feiertagen nicht halt. Die bz hat einen Hernalser Sanitäter besucht. HERNALS. Die Feiertage sind an sich der perfekte Anlass, um die Hektik und den Stress des Arbeitsalltags einmal zu vergessen, Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen und natürlich reichlich zu essen und zu trinken. Weihnachten kann aber auch anders aussehen, wenn man bedenkt, dass viele Menschen arbeiten müssen und erst gar nicht zum Feiern kommen. Für den Sanitäter Martin Wollmann sind der...

  • 18.12.18
Lokales
Die Pilates-Trainerinnen Erna Rath, Stephanie Rank und Michaela Weigl-Mayer (von vorne nach hinten) im Verein.
2 Bilder

Hernals
Ein Grätzelverein für Fitness

Gegen den Weihnachtsspeck: Im Verein "GesundheitLernen" kann man gemeinsam mit Nachbarn sporteln. HERNALS. Pilates, Yoga, Rückenfit oder auch orientalischer Tanz: In dem von außen eher unscheinbaren Räumen des Vereins "GesundheitLernen" können sich die Hernalser ganz ihrem Körper widmen. In unmittelbarer Nähe zur S-Bahn-Station Hernals wird seit Jänner 2012 trainiert. Gegründet wurde der Verein von Michaela Fischer, die immer noch Pilates unterrichtet. "Das GesundheitLernen ist für mich...

  • 10.12.18
  •  1
Lokales
Ein Teil des Bezirksbudgets wird für Schulsanierungen verwendet. So wird etwa die Volksschule Rötzergasse erweitert.

Bugdet beschlossen
Acht Millionen Euro für Hernals

Die Bezirksvertretung hat das Budget für 2019 beschlossen. Es geht um Schulen, Öko-WCs und Obstbäume. HERNALS. 8,3 Millionen Euro wird der Bezirk im Jahr 2019 in die Hand nehmen. Das haben alle Parteien in der Bezirksvertretung mit Ausnahme der FPÖ beschlossen. Wofür wird dieses Geld ausgegeben? Hier einige Eckpunkte: • Sanierung von SchulenKnapp eine Million Euro geht an die Hernalser Schulen. So sind Gelder für die Planung der Sanierung der Schule Kindermanngasse im Budget vorgesehen....

  • 10.12.18
Lokales
Solidarische Schwestern stellten in den Katakomben des Wiener Sport-Clubs aus.
4 Bilder

Fußball und Feminismus
riot grrrls in Dornbach

Katakomben, Umkleidekabinen und Fan-Lokal am Sportclub-Platz wurden von Feministinnen übernommen. HERNALS. Fußball und Feminismus sind Worte, die eher selten im selben Satz gebraucht werden. Der "Riot Grrrls Market" hat das zumindest kurzzeitig verändert. Zwei Tage lang gab es in den Räumlichkeiten des Wiener Sport-Clubs ein bunt gemischtes Programm. Der Begriff "Riot Grrrl" kommt aus dem feministischen Flügel der Punk-Bewegung. Dementsprechend war das inoffizielle Motto der...

  • 04.12.18
Lokales
Uli Hellers Bienenstöcke stehen in der Nähe des Schwarzenbergparks mitten im "Natura 2000"-Schutzgebiet.
5 Bilder

Schwarzenbergpark
Wienerwald als Eldorado für Bienen

Im "Natura 2000"-Schutzgebiet im Schwarzenbergpark entsteht jedes Jahr pures, flüssiges Gold. HERNALS. Alles im grünen Bereich: "Vor allem die Rosskastanien- und Lindenblüten hier sind ein echtes Eldorado für Bienen", erklärt Uli Heller und deutet auf die nahe gelegene Schwarzenbergallee. Aber auch die blütenreichen Wald- und Wiesenränder und die zahlreichen Wasserquellen im "Natura 2000"-Schutzgebiet des Biosphärenparks Wienerwald bieten ideale Bedingungen für die 30 Bienenstöcke der...

  • 04.12.18
Lokales
Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (r.) und Bezirksvize Peter Jagsch (l.) haben bei der Beratungspremiere vorbeigeschaut.
2 Bilder

Pilotprojekt in Hernals:
Bildungschance auf Hausbesuch

Es ist nie zu spät: Erfolgreiches Pilotprojekt für Bildungsberatung direkt im Grätzel. HERNALS. Eine andere Art von Hausbesuchen hat im Grätzel um den Postsportplatz stattgefunden: Mitarbeiter des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) haben an mehr als 800 Türen geklopft und die Bewohner zu Möglichkeiten im Beruf und in der Weiterbildung beraten. Der 17. Bezirk ist damit zum "Versuchskaninchen" geworden. Denn die Aktion gibt es zwar schon seit zwei Jahren, aber bis jetzt nur in...

  • 27.11.18
Lokales
Mit Roma-Musikern kommt Georg Sporschill nach Lainz zurück.
2 Bilder

Pater Georg Sporschill in Lainz

Mit der Roma-Musikgruppe Schatra Elijah besucht Jesuitenpater Georg Sporschill seine alte Wirkungsstätte. HIETZING. „Wir gehen dorthin, wo die Not am größten ist.“ - Georg Sporschills Lebensmotto hat ihn immer dorthin geführt, wo das menschliche Elend unerträglich scheint: Zu Haftentlassenen und Drogensüchtigen in Wien und zu Straßenkindern in Osteuropa. Was ursprünglich als sechsmonatiger Einsatz geplant war, wird zu seiner neuen Lebensaufgabe: Gemeinsam mit Mitkämpferin Ruth Zenkert...

  • 24.11.18
Lokales
Kurator Harald Kaltenböck, Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer, Bezirksmuseumsleiterin Trude Neuhold und Kurator Erik Eybl (v.l.) bei der Eröffnung der Ausstellung.

Hernals
Neue Schau zu 1918 im Bezirksmuseum

Wie war der Übergang von der Monarchie in die Repubilk? Das Bezirksmuseum Hernals zeigt eine neue Ausstellung zu dem Thema. HERNALS. Wenn das Bezirksmuseum Altes neu zeigt, dann kommen die Hernalser gerne. Mehr als gut gefüllt war der Saal bei der Ausstellungseröffnung von "Finis Austriae", gemeinsam mit Bezirkschefin Ilse Pfeffer und Museumsleiterin Trude Neuhold. Die einleitenden Worte zur Entwicklung der Monarchie bis hin zur Republik sprach Ehrengast Wolfgang Maderthaner,...

  • 21.11.18
Lokales
Der Bedarf an Allgemeinmedizinern mit Kassenplätzen steigt. Im 17. Bezirk sieht man sich für die Zukunft gewappnet.

Hat Hernals genug Hausärzte?

Ob es in den nächsten Jahren genug Allgemeinmediziner mit Kassenverträgen geben wird, ist fraglich. HERNALS. Die Stadt wächst: Es wird gebaut und gleichzeitig werden viele Menschen immer älter. Diese Tatsachen lassen auch im 17. Bezirk einige in Hinblick auf die Gesundheitsversorgung mit Sorge in die Zukunft blicken. In den nächsten zehn Jahren, so die besorgniserregende Prognose von Susanna Michalek, Hausärztin in Wien, wird die Hälfte der derzeit niedergelassenen Wiener...

  • 19.11.18
Sport
Wird bald in Dornbach zu sehen sein: Der Teambus der St.-Pauli-Frauen. WSC-Stürmerin Pia Forster freut sich bereits.
6 Bilder

Schlagerspiel im Frauenfußball
Hamburg kickt gegen Dornbach

Großes Schlagerspiel: Am 25. Mai 2019 gastieren die 1. Frauen des FC St. Pauli bei den Wiener Sport-Club-Frauen. HERNALS. Es war die Fußball-EM 2017, als der österreichische Frauenfußball aus dem Schatten der Männer hervorgetreten ist und gezeigt hat, was er kann. Das Frauenteam spielte sich bis ins Halbfinale und musste sich dort Dänemark geschlagen geben – allerdings erst im Elfmeterschießen. Viele Menschen haben die Spiele im Fernsehen oder beim Public Viewing verfolgt. Ein...

  • 12.11.18
Lokales
Bereits seit 2012 gibt es das Parkpickerl in Hernals. Jetzt könnte die Kurzparkzone erweitert werden.
2 Bilder

Hernalser Parkpickerl: Wird die Zone größer?

Die Hernalser entscheiden: Soll die Kurzparkzone nächstes Jahr eventuell ausgeweitet werden? HERNALS. Die Causa Parkpickerl ist auch für den 17. Bezirk noch nicht ganz ausgestanden. Einer der Gründe dafür: Im Juli 2019 startet auch in Döbling die Parkraumbewirtschaftung – und Hernals hat nun einmal ein Stück gemeinsame Grenze mit dem 19. Bezirk. "Ich hatte schon einige Gespräche mit Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und den beiden Bezirksvorsteherinnen von Währing und Hernals wegen...

  • 12.11.18
  •  1
Lokales
Jakob Bretterbauer ist gelernter Koch und Sommelier. Mit dem Espresso Rosi erfüllt er sich einen Traum.
3 Bilder

Hernals
Espresso Rosi - ein neues Café fürs Grätzel

Hernals ist um ein Lokal reicher: Im Café Espresso Rosi kommen Koffeinliebhaber auf ihre Kosten. HERNALS. In der Hernalser Hauptstraße 166 findet man seit Kurzem das Café Espresso Rosi. Das kleine Lokal liegt ein wenig versteckt zwischen einem Outlet für Bademode und dem Geschäftslokal einer Gebäudereinigung. Am Schaufenster prangt in Großbuchstaben der Schriftzug "Superleiwander Kaffee, oida! Auch zum Mitnehmen!". Wie es dazu gekommen ist? Inhaber Jakob Bretterbauer war der Meinung, dass...

  • 05.11.18
Lokales
Ein Denkmal macht keinen Lärm: Ob die Gebrüder Schrammel heute auf dem Elterleinplatz willkommen wären, ist fraglich.

bz-Lokalaugenschein
Zucht und Ordnung am Elterleinplatz

Mehr Polizei und keine Liegemöglichkeiten mehr für Obdachlose: Der Elterleinplatz wird "aufgeräumt". HERNALS. Wer den Elterleinplatz kennt, kennt auch das Brunnendenkmal für die Gebrüder Schrammel. Es zeigt das berühmte Volksmusik-Quartett beim Musizieren, scheinbar unter freiem Himmel. Die Auftritte der Gebrüder Schrammel waren oft feucht-fröhliche Affären. Würden sie heute ohne Voranmeldung auf dem Elterleinplatz aufspielen, würden sie schnell Probleme mit der Polizei oder privaten...

  • 05.11.18
  •  1