Hernals

Beiträge zum Thema Hernals

Diakonie lädt in Wien wieder zu den Sommer-Plaudertischerl ein.
Aktion

Gegen Einsamkeit
Diakonie lädt in Wien zu Sommer-Plaudertischerl

Das Sommer-Plaudertischerl ist eine Gesprächsreihe zu aktuellen Themen. Ziel ist dabei nicht nur zu informieren, sondern Menschen zusammenzubringen und damit Einsamkeit zu verdrängen. WIEN. Viel zu viele Menschen leiden unter dem Alleinsein. Ob nun aufgrund fehlender Familienstruktur oder aber durch coronabedingter Isolation – das Thema Einsamkeit wächst. Vor allem in Großstädten wie Wien eine ist. Um dem entgegenzuwirken hat die Diakonie extra für einsamkeitsbetroffene Menschen das Angebot der...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Fabian Weiss hat sich seinen Traum vom Profi-Kämpfer bereits erfüllt. Jetzt will er anderen helfen fit zu werden und zu bleiben.
5

Versteckte Talente vortreten!
MMA-Kämpfer Fabian Weiss will Wien erobern

Fitnesstrainer Fabian Weiss stand schon mit 13 im Ring und hat sich den Traum vom Profikämpfer erfüllt. WIEN/HERNALS. "Übergewichtig und dazu der Nachname Weissbrot, damit hat man es in der Schule nicht leicht. Ich musste mich schon mit zehn verteidigen", schildert Fabian Weiss, so sein Name als Fitnesstrainer, seine ersten Berührungspunkte zum Kampfsport. Beim gebürtigen Münchner stellten sich schnell Erfolge ein. Das Gewicht wurde weniger und die Fitness immer besser. Mit elf Jahren hatte...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Haben Sie Ideen für den Dornerplatz? Mit dem "Salon Dorner" werden Ideen und Vorschläge für eine Verbesserung gesucht.
1 Aktion 2

Kann der "Dorner" auch cool?
Ideen zur Neugestaltung des Dornerplatzes gesucht

Einst war dort ein Markt, heute führt der Dornerplatz ein stiefmütterliches Dasein. Das soll sich ändern. WIEN/HERNALS. Die Kalavarienberggasse und der Dornerplatz haben etwas gemeinsam — es tut sich nicht wirklich viel und keiner weiß so richtig, was man dagegen tun kann. Damit soll bald Schluss sein. Die einst prächtige Einkaufsstraße soll nachhaltig attraktiviert werden. Große Worte, auf welche auch Taten folgen müssen. Der Versuch, die Kalvarienberggasse in eine temporäre Begegnungszone...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Hernals, hier der Elterleiplatz, ist bei der Suche nach Mietwohnungen die Nummer 1 in Wien.

Immobiliensuche
Hernals ist bei Mietwohnungen klare Nummer 1

Nach einem Jahr Pause, holt sich der Trend-Bezirk Hernals seinen wohlverdienten ersten Platz zurück. WIEN/HERNALS. Ein Expertenteam der Immobilienplattform findmyhome.at hat rund 4,6 Millionen Aufrufe des ersten Halbjahres 2021 analysiert und erklärt, welche Wohngegenden – sowohl bei Miete als auch Eigentum — aktuell besonders gefragt sind. Ganz oben auf dem Siegertreppchen bei der Miete steht Hernals! Und das sogar zum zweiten Mal. Nach einem Jahr Pause holt sich der Trendbezirk seinen...

  • Wien
  • Hernals
  • Julia Schmidt
Beim Treffen in Hernals wurden die aktuelle Wirtschaftslage diskutiert und zukünftige Aktivitäten geplant.

Zusammenarbeit
Netzwerktreffen der Hernalser Kaufleute

Beim Netzwerktreffen der Hernalser Kaufleute wurden Neuigkeiten ausgetauscht und Ideen für Hernals entwickelt. WIEN/HERNALS. Neben bestehenden Mitgliedern der Hernalser Kaufleute konnten beim aktuellen Netzwerktreffen auch neue Unternehmen aus dem Bezirk begrüßt werden. Außerdem nahmen Vertreter der Wirtschaftskammer, der bz–Wiener Bezirkszeitung sowie die betreuende Agentur Hlozek Mediaconsulting am Treffen teil. Durch die Zusammenarbeit der ansässigen Betriebe sollen Synergien in der...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Cora Urban, Bezirksrätin und Klubvorsitzende der NEOS Hernals, über den „Weg ohne Namen“
Video

Cora Urban (NEOS Hernals)
Was sagen die Hernalser Bezirkspolitiker zum „Weg ohne Namen“?

Der „Weg ohne Namen“ - nur 15 Meter Fussweg fehlen. Seit 20 Jahren hat es die Hernalser Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) nicht geschafft, eine wichtige Lücke im Fusswegenetz zu schließen. Kilometerlange Umwege für Anrainerinnen und Anrainer sind die Folge. Aus aktuellem Anlass haben wir als überparteiliche BürgerInneninitiative die VertreterInnen aller in der Bezirksvertretung vertretenen Fraktionen um eine Stellungnahme gebeten. Nun als dritte Interviewpartnerin Cora Urban,...

  • Wien
  • Hernals
  • Schafberg für alle
Hebamme zu sein, war für Theresa Aspalter ihr ganzes Leben präsent.
5

Geburtshilfe
Hebamme aus Leidenschaft und mit viel Herz aus Hernals

Die Hebamme Theresa Aspalter begleitet und unterstützt werdende Mütter bei ihrem Weg.  WIEN/HERNALS. "Es ist ein Privileg, bei einem der schönsten Momente des Lebens dabei sein zu dürfen", schildert Theresa Aspalter ihre Berufung als Hebamme. Seit 2018 begleitet sie Schwangere auch privat. Früh war für die 27-Jährige klar, dass sie beim Wunder Geburt eine tragende Rolle spielen möchte. "Ich habe Ferialpraktika im Krankenhaus gemacht und bin im Kreißsaal picken geblieben." Schon während der...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Vor dem Schafbergbad häufen sich an heißen Tagen immer mehr Räder.
5

Schafbergbad
Rad-Abstell-Chaos vor dem Schafbergbad wird gelöst

Die an Lampen und Geländer festgemachten Fahrräder vor dem Schafbergbad sollen schon bald Geschichte sein. WIEN/HERNALS. Vorbehaltlich der Umsetzung ist es eine "Grätzel-Erfolgsgeschichte". Das Schafbergbad soll neue Radabstellplätze bekommen — ausgelöst durch den Input von Schafbergbewohnerin Roswitha Wilding-Meisel. "Es gibt zu wenige Radabstellmöglichkeiten. Wenn die Stadt die Radfahrer als gleichberechtigt ansieht, dann sollen diese auch so behandelt werden", sagt die Initiatorin, die nach...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer

Hundezone im Kongresspark - eine stadtplanerische Meisterleistung - eher nicht

Die Hundezone im Kongresspark wurde nun geteilt. Das wäre an sich noch nicht zu kritisieren, außer, dass der Bewegungsradius der Vierbeiner eingeschränkt wurde. Wer immer dafür verantwortlich zeichnet, hätte ein passables Vorbild im Währinger Park vorgefunden. Aber hier wollte wohl jemand etwas Besonderes schaffen und das ist zweifellos gelungen. Die Meisterleistung in der Teilung besteht darin, dass ein Wechseln zwischen den beiden Zonen nun nicht mehr ohne Anleinen des Hundes möglich ist,...

  • Wien
  • Ottakring
  • Josefine Leichtfried
Gemeinderätin Veronika Matiasek (FPÖ)
Video

Gemeinderätin Matiasek (FPÖ)
Was sagen die Hernalser Bezirkspolitiker zum „Weg ohne Namen“?

Der „Weg ohne Namen“ - nur 15 Meter fehlen. Seit 20 Jahren wäre dieser wichtige Lückenschluss im Fusswegenetz problemlos möglich gewesen. Lediglich der politische Wille hat bisher gefehlt. Daher haben wir als Bürgerinitiative VertreterInnen aller in der Bezirksvertretung vertretenen Fraktionen um eine Stellungnahme gebeten. In ihrem Video-Statement geht Frau Veronika Matiasek, Gemeinderätin der FPÖ, auf die Vorgeschichte des "Mauerlwegs" ein und macht deutlich, dass der fehlende Fussweg auf den...

  • Wien
  • Hernals
  • Schafberg für alle
Mit Österreichs erstem Urnen-Rad startet Memoria in die neueste Etappe Wiener Bestattungskultur.
15

Eine Ehrenrunde mit dem Urnenrad
Mit "Frieda" auf letzter Tour

Das Hernalser Bestattungsunternehmen Memoria ist bekannt für den etwas anderen Umgang mit der Vegänglichkeit. Das Unternehmen bietet den Transport der Urne zur letzten Ruhestätte per Lastenfahrrad "Frieda" an. WIEN/HERNALS. Eine letzte gemeinsame Radtour vorbei an Lieblingsorten und Wirkstätten des Verstorbenen oder einfach eine letzte Ehrenrunde durchs Grätzel. Memoria fügt der Wiener Bestattungskultur mit dem Urnen-Lastenrad "Frieda" ein weiteres, modernes Kapitel hinzu. Der Name leitet sich...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
VS Kunterbunt/Halirschgasse: Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Peter Jagsch, Direktorin Bettina El-Ansari-Girakhoo und Biosphärenpark-Direktor Andreas Weiß (v.l.)
3

Biosphärenpark Wienerwald
Hernalser Schüler im Einsatz für die Natur

Insgesamt 39 Klassen aus den Volks- und Mittelschulen sowie Gymnasien der Wiener Gemeindebezirke Hernals, Hietzing, Penzing, Währing und Liesing waren gemeinsam mit Naturpädagoginnen des Biosphärenpark Wienerwald im Einsatz für die Natur unterwegs. WIEN/HERNALS. Unter fachgerechter Anleitung schnitten die Mädchen und Buben auf der Himmelwiese (Liesing), den Paradiesgründen und der Salzwiese (Penzing) sowie der Schafbergwiese (Hernals) Büsche zurück, schlichteten Verstecke für Smaragdeidechsen &...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Geblergasse: Ausgezeichnet in der Kategorie "Pionierleistung".
Video 5

Wiener Stadterneuerungspreis
Golderner Güteziegel für Bauprojekte in der Geblergasse (mit Video)

An zehn Top-Projekte wurde der Wiener Stadterneuerungspreis vergeben. In der Kategorie "Pionierleistung" holte ein Hernalser Projekt den ersten Platz. WIEN/HERNALS. Der Wiener Stadterneuerungspreis der Landesinnung Bau der Wirtschaftskammer ist vergeben. Die Fachjury kürte zehn Siegerprojekte in den Kategorien "Pionierleistung", "Wiener Meisterleistung" und "Bravour Leistung" und vergab auch einen Sonderpreis. Auf Grund der durch die Corona-Situation bedingten Absage im Jahr 2020 nahmen heuer...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Isa Franziska Knilli, Bezirksrätin von LINKS, über den „Weg ohne Namen“.
1 Video

Video-Statements der politischen Fraktionen:
Was sagen die Hernalser Bezirkspolitiker zum „Weg ohne Namen“?

Seit 20 Jahren wäre die Errichtung des „Weges ohne Namen“ problemlos möglich. Es gibt keine rechtlichen oder sonstigen Hindernisse für diese dringend notwendige Fusswegverbindung auf den Schafberg. Nur der politische Wille hat bisher gefehlt! Aus aktuellem Anlass hat nun die Bürgerinitiative „Schafberg für alle“ VertreterInnen aller in der Bezirksvertretung vertretenen Fraktionen um konkrete Stellungnahmen dazu gebeten. Als überparteiliche Initiative in der Reihenfolge der Fraktionsgröße,...

  • Wien
  • Hernals
  • Schafberg für alle
Verkehrsstadträtin Ulli Sima (SPÖ), Neos-Klubobfrau Bettina Emmerling und Liesings Bezirksvorsteher Gerald Bischof bei der PK im Wiener Rathaus.
2 Aktion 3

Parkraumbewirtschaftung
Bleibt der Heuberg pickerlfrei?

Die Stadt Wien führt das flächendeckende Parkpickerl ab März 2022 ein. Hernals bleibt die Ausnahme. WIEN/HERNALS. Kein oder nur ein eingeschränktes Parkpickerl haben derzeit die Bezirke Simmering, Hietzing, Floridsdorf, Donaustadt und Liesing. Unter dem Motto "Wien (k)lebt auf" wird sich das ab 1. März 2022 ändern — das flächendeckende Parkpickerl kommt. Das gaben Verkehrsstadträtin Ulli Sima (SPÖ) und Neos-Klubchefin Bettina Emmerling bekannt. Das Parkpickerl wird es somit erstmals in allen 23...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Die Margaretner Tapete Bar ist eines von vielen Lokalen, das seinen Schanigarten nicht bis Mitternacht offen halten darf – obwohl die Sperrstunde bis 24 Uhr verlängert wurde.
Aktion Video 2

Sperrstund' ist
Schanigärten dürfen nicht in allen Wiener Bezirken bis 24 Uhr öffnen

Während in fast allen Wiener Bezirken ab heute die Schanigärten bis 24 Uhr geöffnet bleiben dürfen, müssen Gastronomen in Margareten, Meidling und Hernals früher schließen. WIEN. Ende Mai verkündete die Bundesregierung weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Die neue Verordnung tritt mit 10. Juni in Kraft. Für Gastronomen heißt das, dass ab heute, Donnerstag, indoor acht und outdoor 16 Erwachsene erlaubt sind. Der Mindestabstand beträgt nur mehr einen Meter – das alles bei verlängerter...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer und der Vorsitzende des Hernalser Umweltausschusses, Wolfgang Markytan, laden zum Umwelttag am Elterleinplatz ein.
3

Klimaschutz, Essen, Bio und Müllvermeidung
Das gibt's am 2. Hernalser Umwelttag

Am Freitag, dem 25. Juni 2021, findet von 11 bis 17 Uhr der 2. Hernalser Umwelttag statt. Am Elterleinplatz (bei der Kalvarienberggasse) können sich alle Interessierten umfassend zu den Themen Umweltschutz, gesundes Essen, Bioprodukte, Müllvermeidung und bedrohte Tierarten informieren. WIEN/HERNALS. Infostände der Abteilung Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark (MA 48), der Gebietsbetreuung Stadterneuerung oder dem Klimabündnis Österreich zeigen die breite Palette an Möglichkeiten,...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky und Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (beide SPÖ) nahmen den Trinkbrunnen mit Kindern am Heuberg persönlich in Betrieb.
1

Kinderwunsch erfüllt
Neuer Trinkbrunnen für Spielplatz am Heuberg

"Wir wünschen uns einen Trinkbrunnen beim Spielplatz" – mit diesen Worten wandten sich die Kinder und ihre Eltern vom Heuberg in einem gemeinsamen Brief an die Hernalser Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ). Der Wunsch wurde den Kindern von Bezirk und Wiener Wasser nun erfüllt. WIEN/HERNAS. Zur Einweihung kamen der zuständige Stadtrat Jürgen Czernohorszky, Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer, Wiener Wasser-Chef Paul Hellmeier und einige der Kinder, die den Brief verfasst haben. "Es freut mich,...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Der Hernalser Albin Hauser fliegt zum Doppelsieg.
1 6

Skispringen
Hernalser Stadtadler Albin Hauser holt Doppelsieg

Bei den Auftaktspringen der Internationalen Kindervierschanzentournee in Bayern holten die sieben nominierten Wiener Stadtadler fünf Siege in ihren Altersklassen. Der jüngste Stadtadler, Albin Hauser (6) aus Hernals, zeigte mit einem Doppelsieg groß auf. WIEN/HERNALS/BAYERN. Der Hernalser Albin Hauser war ohne Zweifel der Überflieger der Kindervierschanzentournee. Mit 7 und 7,5 Metern holte er auf der Zehn-Meter-Schanze in Reit im Winkl nicht nur die jeweiligen Höchstweiten sondern auch die...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Nina Hartmann gibt Christoph Fälbl eine Kostprobe - alles unter den Expertenaugen von Imker Thomas Zelenka.
Video 23

Zwölf Bienenvölker
800.000 neue Mitarbeiter für Manner (mit Video)

Die besten Ideen schreibt das Leben - auch bei Süßwarengigant Manner. Durch den Input von Mitarbeiterin Karin Frömel ist man beim Erfinder der Mannerschnitten auf die Bienen gekommen. Zwölf Völker stehen unter der prominente Patenschaft von Kabarettistin Nina Hartmann und  Schauspiel-Kollege Christoph Fälbl. WIEN/HERNALS/WOLKERSDORF. Süß, süßer, Manner! So in etwa könnte man die Produkte der neuen "Mitarbeiter" bei Manner zusammenfassen. Zwölf Bienenvölker haben an den Produktionsstandorten...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Ein Mann und seine Werkzeuge: Friedrich Enne.
1 Video 15

Friedrich Enne
Ein Leben für das Handwerk (mit Video)

Enne Werkzeuge setzt auf Qualität und Handarbeit. Die bz auf Zeitreise mit einem echten Handwerksmeister. WIEN/HERNALS/OTTAKRING. Friedrich Enne gehörte in der Lehrwerkstätte für Metallbearbeitung immer zu den Besten. Das war Voraussetzung, um es später zum Meister als Werkzeugmacher zu bringen. "Die Metallbearbeitung hat mich immer interessiert", sagt der Währinger nach aktuell 53-jähriger Selbstständigkeit. Sie haben richtig gelesen: Friedrich Enne wird bald 80 Jahre alt und steht immer noch...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Der Mauserlweg soll an gefährlichen Stellen einen Steg bekommen.
3 1 2

Einigkeit in der Bezirksvertretung
Comeback für den Mauserlweg

Bei der Bezirksvertretungssitzung standen die Themen Morton-Park und Mauserlweg im Mittelpunkt. WIEN/HERNALS. Erstmals seit Monaten waren bei der Hernalser Bezirksvertretungssitzung wieder Zuhörer erlaubt. Den Coronamaßnahmen folgend, fand die Sitzung dennoch im Festsaal des Wiener Rathauses statt. Im Lichte der prunkvollen Kronleuchter wurde teilweise heiß diskutiert. Bei einem seit vielen Jahren stagnierenden Thema gab es diesmal einen formalen Durchbruch. Der offiziell gesperrte "Mauserlweg"...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Sara Telek beim Champions-League-Finale in Göteborg.
10

Ex-Sport-Club-Kickerin Sara Telek
Ein Leben mit Pfiff

Sara Telek gehörte zum Gründungsteam der Sport-Club Frauen und stand im Mai im Finale der Champions League. WIEN/HERNALS/OTTAKRING. Das Champions-League-Finale der Frauen mitzugestalten, war der vorläufige Höhepunkt der Karriere von Fifa-Schiedsrichterassistentin Sara Telek: "Es war der Abschluss einer fordernden Saison." Telek kommt aus Dreistetten (NÖ), wurde aber in Margareten geboren, hat im dritten Bezirk eine Kunstschule besucht, wohnte lange Zeit in Ottakring, gehörte zum Gründungsteam...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Die Stufen zur Braumüllergasse 11a gibt es bereits. Bis zur Czatoryskigasse 159 fehlt auf die Distanz von fünf Metern eine Höhendifferenz von 15.
5 1 4

Schafberg
Dieser Weg wird kein leichter sein

Anrainer wollen eine neue Durchwegung auf den Schafberg und ist auf der Suche nach einer Alternative zum Mauserlweg fündig geworden. WIEN/HERNALS. Das sagen die bz-Leser zum "Weg ohne Namen". Der Mauserlweg wäre mir wegen der günstigeren Route lieber, das wäre aber besser als gar nichts! Rechtliche Ausreden scheint es da ja auch nicht zu geben. Johanna Kraft, meinbezirk.at Die Gründe für die Forderung nach dieser „steilen“ Verbindung bleiben im Dunklen. Verschwiegen wird auch, dass parallel zu...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.