Benefizkonzerte
110 Musiker konzertierten in Prandtauerkirche

Daniel Muck am Kontrabass, Klarinetten und Oboen.
11Bilder
  • Daniel Muck am Kontrabass, Klarinetten und Oboen.
  • hochgeladen von Josef Messirek

WULLERSDORF (jm). „Auch in einer großen Kirche kann’s eng werden“, stellte der Landtagsabgeordnete und Bürgermeister von Wullersdorf Richard Hogl fest, als er die zahlreichen Gäste und 110 Musiker in der Prandtauerkirche zum Benefizkonzert begrüßte, zu dem das Hilfswerk Hollabrunn eingeladen hatte.

Benefizkonzert für Hilfswerk

Dem Pfarrer Pater Godhalm Gleiß dankte er für die Überlassung des prächtigen Gotteshauses und hieß die Hilfswerk-Landeschefin Michaela Hinterholzer, die Hollabrunner Stadträte Elisabeth Schüttengruber-Holly und Karl Riepl sowie die Wullersdorfer Vizebürgermeisterin Annemarie Maurer herzlich willkommen. Die Waldviertler Grenzlandkapelle leitete Johann Pausackerl, der es auch verstand, die Zuhörer auf die anspruchsvolle Musik einzustimmen.

Weitere Dirigentinnen waren Karoline Schöbinger und Stephanie Bauer (Gemeinschaftschor der Stadtgemeinde Hardegg), Sophie Kianek und Birgit Mahr-Schadn. Mozarts „Laudate Dominum“, Scharnagls „Mountain Wind“,Verhelsts „A Song for Japan“ oder Williams „Theme from Schindler’s List“ waren nur einige der Konzertbeiträge für Chor und/oder Orchester, von denen jeder einzelne eine einmalige Klangwelt darstellte.

Großartiges Konzert

„Es war ein großartiges Konzert und die Beiträge kamen bei dieser Akustik voll zur Geltung“, resümierte der Pulkauer Trompeter Franz Neubauer. „Die Stückauswahl hat mir sehr gut gefallen“, pflichtete ihm seine Schwester Elisabeth Pryhoda bei, die auch die Begabung und den Fleiß der Musiker lobte.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen