Feuerwehren im Bezirk
Verlass bei Unwetter und Hagel

Die Feuerwehren sind bei heftigen Unwettern im Dauereinsatz
3Bilder
  • Die Feuerwehren sind bei heftigen Unwettern im Dauereinsatz
  • Foto: arbes
  • hochgeladen von Daniel Arbes

Die Feuerwehren im Bezirk sind gerüstet für turbulente Sommer
BEZIRK. Der diesjährige Sommer hat gezeigt, dass auf die Feuerwehren im Bezirk Verlass ist. Unwetter und Naturkatastrohen werden mit Sicherheit auch in den kommenden Jahren ein Thema sein. Die Bezirksblätter haben mit Landesfeuerwehrrat Alois Zaussinger gesprochen. Er ist Bezirksfeuerwehrkommandant und erzählt über die laufenden Maßnahmen seitens der Feuerwehren im Bezirk.

Gute Vorbereitung

„Die Feuerwehren stehen seit vielen Jahren im Mittelpunkt bei der Bekämpfung von Naturkatastrophen. Wir reagieren dabei laufend auf Veränderungen.“ , berichtet Alois Zaussinger im Gespräch. Mittlerweile sind die Wehren im Bezirk sehr gut auf Unwetter mit Überschwemmungen oder Hochwasser vorbereitet.

Hagelunwetter

Das massive Hagelunwetter im Juni hat die Feuerwehren jedoch vor neue Herausforderungen gestellt. „Wir bekamen zwar rasch Abdeckplanen aus dem neuen Katastrophenschutzlager des NÖ Landesfeuerwehrbandes geliefert, aber aufgrund der flächenmäßigen Ausdehnung mussten die Feuerwehren zusätzliche Planen organisieren bzw. improvisieren." , erklärt Alois Zausinger. Langfristige Pläne gibt es, um den vermehrten Wald- und Wiesenbränden zu entgegnen. Hier konnte bereits vor einigen Jahren Knowhow im Ausland eingeholt werden und es wurde eine Waldbrandbekämpfungsgruppe gebildet.

Lagerplatz

Einige Feuerwehren errichten aktuell kleinere Katastrophenlager, um für die erste Welle gerüstet zu sein. 2015 wurde das Feuerwehr-Katastrophenlager in Tulln errichtet, dort lagern zwar bereits sehr viele Materialien, aber die Bestände mit Planen und entsprechenden Abdeckmaterial werden nun aufgestockt.

Brände

Die ersten Ausbildungsmodule zum Thema Wald- und Flächenbrände finden noch heuer als Pilotmodul im Bezirk Hollabrunn statt und werden dann nächstes Jahr flächendeckend in Niederösterreich angeboten. Diese Spezialisten waren vor wenigen Wochen im internationalen Hilfseinsatz in Nordmazedonien.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen