Gemmotherapie - schon gehört?

5Bilder

BEZIRK MÖDLING. Gemmotherapie leitet sich vom lateinischen Wort "Gemma" (=Edelstein) ab und bezieht sich auf die Heilkraft der Knospe.
In der Gemmotherapie wird ein Mazerat (Glycerin/Alkohol-Auszug) aus teilungsaktivem Pflanzengewebe hergestellt. In asiatischen Ländern kaum mehr wegzudenken - bei uns hingegen unbekannt. Tamara Loitfellner hat einen ihrer zahlreichen Workshops auf dieses Thema gelenkt. Loitfellner: "Tiere suchen instinktiv nach Knospen und jungen Trieben und nehmen diese Kraftnahrung zu sich." Bereits in der Antike wurden aus Knospen der Schwarzpappel Wundheilcremen hergestellt.
Loitfellner: "In Knospen finden sich dieselben Inhaltsstoffe und Schutzsstoffe wie sie in vollentwickelten Pflanzen auch vorkommen." Dabei vergleicht Loitfellner die komprimierten Informationen mit einem USB-Stick der EDV. Die Wirkung der Knospen reicht von wundheilend, desinfinzierend, antibiotisch, immunstärkend bis hin zu krebshemmend und vielem mehr - immer abhängig davon, von welchem Baum die Knospen stammen. Loitfellner: "Ohne der Medizin vorgreifen zu wollen - wer Haselknospen isst, kann sich  gegen diese Pollen desensibilisieren." Die Verarbeitung dieser Knospen geschieht vorwiegend als Gemmo-Extrakt.
Beim Sammeln der Knospen ist jedoch zu bedenken, dass die Endknospe niemals gesammelt werden darf und unbedingt ein Drittel an Knospen auf der Pflanze erhalten bleiben müssen. "Andererseits würde die Pflanze zu sehr geschwächt werden - und könnte sich nicht mehr weiter entwickeln," weiß Loitfellner.

Autor:

Martina Cejka aus Mödling

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen