24.10.2012, 00:00 Uhr

Mödling am "Strich"

(Foto: zVg)
MÖDLING. Der international ausgezeichnete Maler und Performer "donhofer." besuchte im Zuge der Tage des offenen Ateliers Mödling. Er besprayte die Fußgängerzone mit roten Strichen. An markanten Punkten brachte er Schriftzüge an, auf welchen in großen Lettern “WELTAUSSTELLUNG. DER MÖDLINGER STRICH.” zu lesen war.
Interessierte Passanten kaufte donhofer. Striche ab, was zunächst für Verwirrung sorgte. “Was soll das heißen, sie kaufen mir einen Strich ab?”, so die Frage eines irritierten Passanten. “Es ist ganz einfach, Sie machen einen Strich auf ein Blatt Papier und ich bezahle Sie dafür", so der Künstler Diese Aussage bereinigte in den meisten Fällen die anfängliche Scheu vor der Kunstaktion. donhofer. der insgesamt 50 original Mödlinger Striche erwerben konnte, ging nun zur nächsten Phase seiner Aktion über. Schauplatzwechsel – Wien: Zurück im Atelier im 6. Wiener Gemeindebezirk, fing er an, die gekauften Striche zu einem Gesamtkunstwerk zu verbinden – dem Mödlinger Strich. Das politische Werk wurde an den beiden Tagen des offenen Ateliers ausgestellt. Die sehr exreavaganten Exponate gaben Anlass für zahlreiche Interpretationen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.