Wassertanks aus dem Bezirk Scheibbs

Mit der Übernahme von Amtrol wurde die Produktpalette von Worthington erweitert.
2Bilder
  • Mit der Übernahme von Amtrol wurde die Produktpalette von Worthington erweitert.
  • Foto: Worthington Industries
  • hochgeladen von Roland Mayr

KIENBERG/COLUMBUS. Worthington Industries hat Amtrol – einen renommierten Hersteller von Druckbehältern und Wassertanks – zum Kaufpreis von rund 283 Millionen US-Dollar erworben. Die Akquisition führt zwei führende Unternehmen im US-amerikanischen und europäischen Flüssiggas-Geschäft zusammen und erweitert damit das Portfolio von Worthington um Wasser- und Brunnentank-Produktlinien.

Erweiterung des Angebots

Amtrol stärkt das Industrie- und Konsumgüterangebot von Worthington und ergänzt außerdem die Kältemittelbehälter-Fertigungskapazitäten des Konzerns in Kienberg.
Die Produktionsstätten von Amtrol und Worthington verbindet viele Gemeinsamkeiten und Überschneidungen in den Vertriebskanälen. Auf diese Weise bieten sich neue Chancen, die Wertschöpfung für die Kunden zu verbessern.
"Die Akquisition orientiert sich an den Kernkompetenzen von Worthington im Druckbehälter-Bereich und erweitert das Produktangebot für unsere Kunden deutlich. Amtrol wird auch unsere Innovationskultur und die Entwicklung neuer Produkte untersützen", so John McConnell, der Vorstand und CEO von Worthington Industries.

Die Präsenz wird ausgebaut

Amtrol produziert mit Fertigungsanlagen in Rhode Island, Maryland und Kentucky (USA) Kältemittel-Gasflaschen und ASME-Produkte für kommerzielle und industrielle Anwendungen. Das Unternehmen ist führend in Planung, Herstellung und Vertrieb von Brunnen-, Wasser- und Expansionstanks, die durch große Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik-Handelspartner verkauft werden. Amtrol-Alfa besitzt Fertigungsstätten in Portugal und ist einer der führenden Propangas- (LPG) und Industrie-Gasflaschenproduzenten in Europa. Die Produkte werden an zahlreiche Großhändler in ganz Europa und dem Mittleren Osten verkauft. Im Jahr 2016 konnte Amtrol einen Umsatz von rund 248 Millionen US-Dollar erwirtschaften.
"Mit dem Erwerb von Amtrol können wir unsere internationale Präsenz stark ausbauen, weil Amtrol-Alfa ja bereits ein führender Druckbehälter-Hersteller auf dem europäischen Markt ist", freut sich Geoff Gilmore, President Worthingtons Pressure Cylinders.

Mit der Übernahme von Amtrol wurde die Produktpalette von Worthington erweitert.
Durch die Expansion wird Worthington Industries auch künftig zu den Top-Arbeitgebern in der Region zählen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen