Schloss Schönau: wachgeküsst

4Bilder

Das Schloss Schönau hat eine bewegte Geschichte, die Besitzer wollen nun die Pforten öffnen.

SCHÖNAU/TRIESTING. Das Schloss Schönau hat vieles gesehen, das 1796 von Baron Peter von Braun errichtet wurde. Besitzer sind gekommen und gegangen, Erweiterungen vorgenommen und wieder revidiert worden. Erzherzog Otto von Österreich errichtete das Schloss in seiner heutigen Form 1895 und nahm Schritt für Schritt weitere bauliche Veränderungen vor. "Später diente das Anwesen und sein 30 Hektar großer Garten als "Jüdische Durchgangsstation" - Juden aus ganz Europa und Russland machten hier auf ihrem Weg nach Israel einen Zwischenstopp", erzählt Maria Kremsner, Miteigentümerin und Bewohnerein von Schloss Schönau. "Dann war hier lange Zeit das Einsatzkommando COBRA untergebracht." Danach wechselten noch viele Male die Besitzer, das Schloss Schönau aber verfiel.

"Nicht bewohnbar"

Als die Sequoia Privatstiftung 2005 das Anwesen übernahm, sei es in renovierungsbedürftigem, nicht bewohnbarem Zustand gewesen, so Kremsner. "Der Teich im Garten war ausgetrocknet, weil das Becken Risse hatte, das Wasser war in den Keller gedrungen", erzählt sie. "Überall rankte Efeu ins Haus." Seitdem wurden Schritt für Schritt Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten durchgeführt. "Die Apartments im ehemaligen Jagdhaus sind bereits seit einiger Zeit zu mieten", erzählt Maria Heinemann, Assistentin der Familie. "Nun wird aber auch das restliche Gebäude fertiggestellt, damit man es für Seminare, Hochzeiten und andere Events der Öffentlichkeit zugänglich machen kann." Denn viele wüssten gar nicht von dem Schloss, weil es lange Zeit hermetisch abgeriegelt war. Derzeit finden noch die letzten Renovierungsarbeiten im Haus statt, die seien aber demnächst fertiggestellt. "Wir haben das Schloss wachgeküsst", so Kremsner.

Zugänglich machen

Und es stünden bereits viele interessante und spannende Veranstaltungen am Programm, wie die lange Nacht der Hochzeit am 8. November. Dann öffnet das Schloss für alle Interessierten die Pforten. Außerdem ist eine Lesung mit Bestseller-Autor Andreas Gruber geplant und am 14. Dezember gibt sich der weltweit bekannte Elvis Imitator Ron Glaser die Ehre für ein exklusives Weihnachtskonzert. Doch dabei soll es nicht bleiben. "Uns steht ein spannendes Jahr 2020 bevor", so Maria Heinemann.

Autor:

Elisabeth Schmidbauer aus Steinfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.