05.11.2016, 11:00 Uhr

Ausstellung „Malerei einst und jetzt“ von Mario Migschitz

bei 3. v. l. beginnend - Bgm. Ing. Thomas Sabbat-Valteiner, Direktor Martin Wieczorek, Künstler Mario Migschitz, Eva Grabbe, MBA (Pflege und Betreuungsleiterin), Helga Koller mit Musikern des Hoch- und Deutschmeister Bläserquartetts (Foto: Maria Hoffmann)
Pottendorf: Landespflegeheim | Am 4. 11.2016 wurde im Landespflegeheim Pottendorf die Ausstellung „Malerei einst und jetzt“ von Mario Migschitz eröffnet.
Er zeigt reproduzierte Ölbilder von großen Künstlern wie Caravaggio, Vermeer und Dürer bis in die Gegenwartskunst sowie Werke nach eigenen Motiven.
Herr Direktor Martin Wieczorek und sein Team freuten sich über die zahlreichen Besucher der Vernissage. Große Bewunderung fand er für die gezeigten Werke - für die Vielfalt der Motive und deren abwechslungsreiche Darstellungsweise.
Bgm. Ing. Thomas Sabbata-Valteiner lobte in seiner Eröffnungsrede das kulturelle Engagement des Landespflegeheimes und dass Künstlern aus der Großgemeinde die Möglichkeit der Präsentation ihrer Werke geboten wird.
Wie Mario Migschitz den Weg zur Kunst fand und mit welcher Intention der Künstler sich der Malerei widmet, berichtete seine Lebensgefährtin Helga Koller.
Mit seiner musikalischen Darbietung sorgte das Original Hoch- und Deutschmeister Bläserquartett für gute Stimmung – es wurde noch lange gelacht, gescherzt und geplaudert.
Die stimmungsvollen Ölbilder sind noch bis 31.03.2017 im Erdgeschoß des Landespflegeheimes Pottendorf zu besichtigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.