15.04.2016, 17:08 Uhr

„Polen-Wallfahrt-2014“ – Nachtreffen im GH Zarl

Hl. Messe beim Gnadenaltar in Tschenstochau, 1. Juni 2014 (Foto: manisblog)
Amstetten: Gasthaus Zarl | Im Jahr 2014 besuchte die Pfarre St. Valentin im Rahmen der großen Pfarrwallfahrt (81 Personen), Polen und waren auf den Spuren des Hl. Papstes Johannes Paul II. unterwegs. Die damalige Pilgergruppe trifft sich immer noch einmal im Jahr im Elternhaus vom St. Valentiner Hr. Pfarrer Zarl in Preinsbach bei Amstetten um die schönen Erlebnisse wieder aufleben zu lassen. Erinnerungen tun gut – auch in religiöser Hinsicht! Aber dieses Treffen ist auch sehr kulinarisch, die Gastwirt-Familie Zarl verwöhnte mit allen Mitteln der Gastronomie! Ein großes „Danke!“ an den Organisator Helmut und seine Gattin Claudia.

Ende Mai Anfang Juni 2014 bereiste (genauer: bepilgerte) die Pfarre St. Valentin mit 2 vollen Reisebussen Südpolen! Der Höhepunkt dieser Reise war sicher die Heilige Messe bei der weltberühmten ’schwarzen Madonna‘ von Tschenstochau. Unglaublich berührend, außerdem sieht man selten so viele PilgerInnen und fröhliche junge Geistliche auf einen Fleck, wie dort!

In der Gnadenkapelle der Schwarzen Madonna von TSCHENSTOCHAU – im Jahr pilgern 1,2 Mio. Menschen dorthin, waren 2014 auch 81 PilgerInnen aus St. Valentin (und Gäste) dort. Eine wahre "Jesus-Quelle" an der so viele Menschen ihren Durst nach Leben stillen …
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.