04.07.2016, 17:14 Uhr

Der „süßeste Geheimtipp Badens“ jetzt auch im Zentrum

Im Bild v.li.: LAbg. Josef Balber, Thomas Imber (Obmann Junge Wirtschaft), Nora Wallner, Jarko Ribarski, Mag. Dolores David-Fromm, Bürgermeister Kurt Staska, Katharina Santin, Sabine Wolfram, GR Helmut Hofer-Gruber, Walter und Alexandra Santin sowie Nahomi Carrera. (Foto: psb)
BADEN. Zu einem absoluten Geheimtipp hat sich in den vergangenen Jahren das heimelige „Katies Cakes“ in der Antonsgasse entwickelt. Die herzliche Betreuung der Gäste durch die Chefin in Kombination mit ihren unwiderstehlichen Kreationen – von Torten über süße Schnitten bis hin zu Konfekt, Cake Pops und Pralinen – erwies sich als absolutes Erfolgsrezept.

Seit der „Langen Einkaufsnacht“ ist die junge Unternehmerin nun auch im Zentrum der Stadt, genauer gesagt im Geschäftslokal der „Zuckerlecke“ vertreten. „Guter Geschmack und Kreativität wurden mir in die Wiege gelegt“, verrät Katharina Santin. „Meine Eltern sind äußerst kreative Hobby-Köche, die mir den guten Geschmack von Kindesbeinen an mitgegeben haben.“
Ihre Liebe für süße Kreationen hat sie per Zufall entdeckt und sehr rasch eine echte Leidenschaft dafür entwickelt. Um ihrer Kreativität auch nach allen Regeln der Patisserie umsetzen zu können, startete sie nach der Matura eine Fachausbildung, die sie Anfang 2016 mit dem Diplom „Sugarflowers“ bei Peggy Porschen in London erfolgreich abschloss.

Bei der Feier zur Übergabe gratulierten auch Bürgermeister Kurt Staska, Wirtschaftskammer-Obmann Jarko Ribarski, Obfrau von Frau in der Wirtschaft Sabine Wolfram, Wirtschaftsservice-Leiterin Mag. Dolores David-Fromm und viele andere herzlich.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.