05.04.2016, 11:14 Uhr

17 jähriger Feuerwehrmann aus Hochburg und ein Viertel der gesamten Einsatzmannschaft der FF Mining nahmen am 15. Linz Marathon teil.

Mit über 20.000 Teilnehmern brach der 15. Borealis Marathon in Linz alle bisherigen Rekorde und wurde ein Fest für Läufer und Zuseher.
FM Felix Allerstorfer (17) startete für die Freiwillige Feuerwehr Hochburg am diesjährigen Borealis Marathon in der Kategorie „Feuerwehr läuft“ und bewältigte in der Zeit von 3:50 die gesamte Marathonstrecke und belegte Platz 403 von 2000 Startern im Rennen über die klassische Marathon Distanz von exakt 42.195m.
Der Schüler vom Aventinus Gymnasium in Burghausen bereitete sich völlig alleine in täglichen Trainingseinheiten auf dieses Großereignis vor, so konnte er sich nicht nur als jüngster Feuerwehrmann, sondern auch als einer der zwei jüngsten Teilnehmer im klassischen Marathon über diesen großartigen Erfolg freuen.
Fast ein Viertel der gesamten Einsatzmannschaft der Feuerwehr Mining – darunter mehr als die Hälfte des erweiterten Kommandos – ging bereits zum 8. Mal in Folge beim Linz-Marathon an den Start!

Dass die Feuerwehr Mining eine schnelle, zuverlässige und ausdauernde Truppe ist, das hat sie im Jahr 2015 unter anderem bei 69 Einsätzen bewiesen. Im Rahmen der Aktion „Feuerwehr läuft“ beim Linz-Marathon am 3. April 2016 bewiesen es einmal mehr 14 Läuferinnen und Läufer in den Kategorien Halb- und Viertelmarathon.

Die schnellsten Mininger waren HFM MMag. Paul Gradinger mit 1:38:12 beim Halbmarathon und HFM Elias Riegler mit 0:53:42 beim Viertelmarathon.

Die Lauftrecke in der Stadt Linz ist den Mitgliedern der Feuerwehr Mining nicht unbekannt. Alleine im abgelaufen Jahr wurden 18 Lehrgänge an der Landes-Feuerwehrschule besucht. Insgesamt 60 Urlaubstage verbrachten die Mininger Einsatzkräfte dabei in der Landeshauptstadt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.