08.10.2016, 17:25 Uhr

Kabinettschef referierte bei ÖVP-Bezirkskonferenz

Franz Weinberger und Klaus Mühlbacher übergeben Michael Kloibmüller ein Gastgeschenk für seinen Vortrag.

Über 130 Funktionäre bekamen am 5. Oktober aktuelle Informationen zum Thema „Migration und Asyl in Österreich“

NEUKIRCHEN. Auf Einladung von ÖVP-Bezirksparteiobmann LAbg. Bgm. Franz Weinberger und Bezirksgeschäftsführer Klaus Mühlbacher besuchte am 5. Oktober Michael Kloibmüller, Kabinettschef bei Innenminister Wolfgang Sobotka, die ÖVP-Bezirkskonferenz im Gasthaus Hofer in Neukirchen.

Über 130 Funktionäre hörten einen interessanten und aktuellen Vortrag zum Thema „Migration und Asyl in Österreich“. „Gerade beim brisanten Thema Migration und Asyl ist es auch für ehrenamtliche, politische Funktionäre in den Gemeinden sehr wichtig, aktuelle und vor allem richtige Informationen zu haben. Die Infos, die wir heute von Mag. Kloibmüller erhalten haben, konnten sehr viel dazu beitragen. Es war viel Neues dabei, aber es konnte auch so mache „Falschmeinung“ widerlegt und berichtigt werden“, sagt Franz Weinberger.

Auch Bezirksgeschäftsführer Klaus Mühlbacher freute sich über die gelungene Veranstaltung: „Mit dem heutigen Thema Migration und Asyl haben wir bewusst keine einfache Materie bearbeitet und diskutiert. Aber die Funktionäre der OÖVP sollen auch bei diesem Thema bestens informiert sein. Deshalb haben wir Mag. Kloibmüller als Referenten eingeladen."

Michael Kloibmüller: „Je mehr die Bevölkerung über dieses beherrschende Thema informiert ist, desto besser ist es. Ich habe in meinem Vortrag über die aktuelle Situation der Asylanten gesprochen und hab versucht, diverse Unklarheiten klarzustellen. Für die Zukunft kann es nur eine europäische Lösung geben. Da müssen aber auch alle – vor allem politische Entscheidungsträger – an einem Strang ziehen."

Fotos: ÖVP Braunau
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.