03.06.2016, 09:57 Uhr

Regionaltreffen mit Bischof Scheuer in Burgkirchen

BEZIRK. Am 31. Mai 2016 fand in Burgkirchen das fünfte von neun regionalen Begegnungs-Treffen mit Bischof Manfred Scheuer statt. Im Mittelpunkt stand der Austausch mit haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen aus vier Dekanaten der Region Innviertel-Süd. Zum fünften Begegnungsnachmittag mit Bischof Manfred Scheuer waren VertreterInnen aus den Dekanaten Aspach, Braunau, Mattighofen und Ostermiething – also insgesamt aus 51 Pfarren – geladen. Das Begegnungstreffen fand in der Mehrzweckhalle Burgkirchen statt.

Gut beschirmt: Regen-Wanderung mit dem Bischof
Selbst strömender Regen konnte etwa 40 Gehbegeisterte nicht davon abhalten, mit Bischof Scheuer von Mauerkirchen nach Burgkirchen zu wandern – frei nach dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung! Sammelpunkt war in der Pfarrkirche von Mauerkirchen, wo mit einem gemeinsamen gesungenen Gebet begonnen wurde. Bürgermeister Horst Gerner überreichte Bischof Scheuer zur Stärkung für daheim eine Flasche mit hochprozentigem Inhalt. Dann machte sich die Gruppe gut beschirmt und gut gelaunt auf den Weg durch die Natur nach Burgkirchen.

Den Abschluss des Tages bildete ein gemeinsamer Gottesdienst in der Pfarrkirche von Burgkirchen. In seiner Predigt nahm Bischof Manfred Scheuer die Atmosphäre von (Kirchen-)Räumen in den Blick. Beim Betreten eines Raums sei wahrnehmbar, „was in der Luft liegt, vielleicht auch, wie die Menschen, die in diesem Raum wohnen oder arbeiten, gerade getan haben, wie sie miteinander umgegangen sind“.

Foto: Diözese Linz/Haijes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.