04.04.2016, 10:40 Uhr

Reichinger will mit kaputtem Knie den Titel verteidigen

Trotz lädiertem Knie zählt Florian Reichinger zum Favoritenkreis. (Foto: Anna Larissa)

Enduro Masters startet mit fünf Rennen in die Saison 2016.

MUNDERFING. In der Enduro Masters-Rennserie hat im vergangenen Jahr die junge Garde des MSC Mattighofen den Ton angegeben. Als Titelverteidiger in Österreichs längster Offroad-Serie in der Klasse Profi Einzel startet der 21-jährige Husqvarna-Pilot Florian Reichinger aus Munderfing in die Saison 2016. Diese beginnt am 16. und 17. April mit dem vierstündigen "Stone Masters" im burgenländischen Wimpassing. Ganz sorgenfrei kann Reichinger das Vorhaben Titelverteidigung aber nicht angehen. Nachdem ihm im Vorjahr zu Saisonbeginn ein Bänderriss im Knöchel zu schaffen machte, ist es heuer das Knie. Bei einem Hallentraining hat er sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Auf die Titelverteidigung angesprochen, zeigt sich Reichinger daher zurückhaltend: "Schaun ma mal. Ich bin aber zufrieden. Ohne Robert Schimmerl und Bernhard Stöckl von STEP Lochen wäre das nie so schnell gegangen." Zu seinen härtesten Konkurrenten um den Titel gehört Markus Geier. Der 21-jährige KTM-Pilot aus Schalchen war im Vorjahr starker Dritter in der Gesamtwertung. Zu rechnen ist auch mit dem Vorchdorfer Kevin Mittendorfer (Husqvarna). Fünf Rennen stehen heuer im "Enduro Masters"-Kalender. Das Letzte am 22./23. Oktober beim "Herbstgranitbeißer" in Schrems (NÖ).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.