16.10.2016, 20:12 Uhr

Guter Start in die zehnte Bundesligasaison

Iris Freimüller/Maria Steinmann siegten im Damendoppel
Die bereits zehnte Saison bestreitet der BC Raiffeisen Alkoven in der 2.Badminton Bundesliga. Der Auftakt erfolgte in Laakirchen im OÖ-Derby gegen Union Ohlsdorf und brachte ein gerechte Remis.
Leider mussten die Alkovener auf den verletzten Stammspieler Thomas Hahn verzichten, wodurch Teammanager Fritz Freimüller zu einer neuen Aufstellungsvariante gezwungen war. Das Match verlief bis zum letzten Punkt auf des Messers Schneide, 5 der 8 Spiele wurden erst im 3.Satz entschieden.
Nach den Herrendoppel stand es 1:1. Während das Duo Lukas Rebhandl / Christoph Lessl ihr Doppel verlor, setzte sich Simon Rebhandl mit dem Teamneuling Richard Wan knapp durch. Das Damendoppel Iris Freimüller/Maria Steinmann brachte Alkoven dann mit 2:1 in Führung. Der zweite Teamneuling Peter Wetz und Routinier Christoph Lessl hatten in ihren Einzelspielen keine Chance und damit wechselte die Führung wieder zugunsten von Ohlsdorf. Im Spitzenspiel des Tag steigerte sich Alkovens Nr.1 Lukas Rebhandl nach anfänglichen Schwierigkeiten und siegte verdient im 3.Satz. Sensationell verlief das Dameneinzel. Maria Steinmann lieferte der viel höher eingeschätzten Katharina Hochmeir einen heißen Kampf, ehe sie sich doch mit 21:19, 20:22 und 18:21 geschlagen geben musste.
Damit lag es wieder einmal beim gemischten Doppel Iris Freimüller/ Simon Rebhandl die Kastanien aus dem Feuer zu holen. Nach einem spannenden Match setzte sich das schon lange erfolgreiche Duo durch und holte damit den entscheidenden Punkt zum 4:4 Unentschieden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.