26.07.2016, 09:30 Uhr

Alte Arbeiterkammer-Einrichtung sorgt für Spende an gemeinnütziges Beschäftigungsprojekt

Spenden- und Möbelübergabe an „Mein Laden“ im alten AK-Festsaal (v.l.): „Mein-Laden“-Geschäftsführer Christoph Haider mit seinen Mitarbeiterinnen Hildegard Sedlatschek und Susanne Schachinger, AK-Direktor Thomas Lehner und AK-Direktorstellvertreter Rainer Porics (Foto: AK)
EISENSTADT. Der Festsaal der Arbeiterkammer (AK) Burgenland in Eisenstadt wird in den kommenden Monaten einer Sanierung unterzogen. Mit der alten Einrichtung konnte die AK nun Spenden für ein gemeinnütziges Beschäftigungsprojekt sammeln.

400,- Euro für "Mein Laden"

"Wir haben in den vergangenen Wochen versucht, mit der alten Einrichtung noch Spenden für das Mattersburger Beschäftigungsprojekt „Mein Laden“, das die AK Burgenland seit Beginn unterstützt, zu lukrieren“, sagt AK-Direktorstellvertreter Rainer Porics. Dabei konnten einige Einrichtungsgegenstände an Interessenten verkauft werden, wodurch immerhin 400,- Euro als Spenden für „Mein Laden“ generiert werden konnten. Der Rest des Mobiliars wurde dem gemeinnützigen Beschäftigungsprojekt zur Verwertung übergeben.

„Mein Laden“ ist ein gemeinnütziges Beschäftigungsprojekt und betreibt einen Second-Hand-Shop sowie ein Transport-, Haus- und Gartenservice in Mattersburg (www.mein-laden.at).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.