05.10.2016, 08:52 Uhr

Das JUZ Hornstein will hoch hinaus: Indoor-Klettern im VIVA Steinbrunn

Hornsteins Jugend meisterte die elf Meter hohe Wand im VIVA Steinbrunn mit Bravour (Foto: Tito Lammerhuber)
HORNSTEIN/STEINBRUNN. Vor kurzem trafen sich zehn wagemutige Hornsteiner Jugendliche mit ihren Betreuern vor Hornsteins Jugendzentrum, um auf Initiative von Gemdeindevorstand Ursula Wittig gemeinsam die Welt des Indoor-Kletterns zu entdecken.

Bürgermeister als Chauffeur

Von Hornsteins Bürgermeister Herbert Worschitz mit dem Ortsbus sicher nach Steinbrunn transportiert, hieß es für Jugendlichen zunächst Kraft- und Lockerungsübungen zu absolvieren. Nach zähen Dehnungsübungen ging es dann schließlich "in die Wand".

Elf Meter hohe Wand

Unter der fachkundigen Anleitung des Kletter-Profis Günter Neunteufel, der sein Wissen und sein Können unentgeltlich zur Verfügung stellte, konnten die Jugendlichen ihre Fähigkeiten beweisen. Egal, ob waagrecht, überhängend oder gesichert mit Seil, die elf Meter hohe und 45 m² große Wand mit Schwierigkeitsgraden von 4 bis 9 wurde mit Bravour bestiegen: einige erreichten die Decke der Halle, andere die maximale Höhe im Angesicht ihrer Höhenangst – Spaß gemacht hat es trotz aller Anstrengung auf jeden Fall jedem Einzelnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.