03.06.2016, 12:53 Uhr

Hackl: Uhudler als Hoffnungsmarke für die gesamte durch Abwanderung geprägte Region

Der Fortbestand des Uhudlers ist nun definitiv gesichert. Im Bundesrat stimmten alle Fraktionen zu, die Weinsorte formal vom Wein- in den Obstweinbereich zu transferieren, um ihren Anbau langfristig zu ermöglichen. Die Gesetzesänderung erlaubt der Uhudlerregion im Südburgenland, eine geschützte Ursprungsbezeichnung zu beantragen.

Ausgerüstet mit einer Uhudler-Flasche bekannte die ÖVP Bundesrätin Marianne Hackl, der Uhudler sei mehr als ein Getränk, sondern eine Hoffnungsmarke für die gesamte durch Abwanderung geprägte Region - denn die WinzerInnen hätten mit ihren Qualitätsprodukten den Markt erobert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.