23.04.2016, 00:00 Uhr

20 Festnahmen in einem Jahr

Im Innenhof der Favoritenstaße 211 liegt die Polizei-Inspektion, in der Mario Bennier seinen Dienst versieht.

Der Favoritner Bezirksinspektor Mario Bennier wurde zum Polizist des Jahres gewählt.

FAVORITEN. "Ich hatte einfach einen guten Lauf", so Bezirksinspektor Mario Bennier. Im Vorjahr konnte der Favoritner rund 20 Festnahmen vorweisen: vom Bankräuber über den Autodieb bis hin zum Einbrecher und Schlepper reicht seine Liste.

"Das geht auch nur mit einem guten Team", so Bennier. Das komponierte und sang auch einen eigenen Song für ihn, als seine Nominierung zum Polizist des Jahres bekannt wurde. Und so holte der 28-Jährige den Titel in die Polizei-Inspektion in der Favoritenstraße 211.

Der gebürtige Favoritner liebt den Dienst in "seinem" Bezirk. Hier kennt er jedes Wachzimmer und beinahe jedes Eck vom Laaerbeg bis zum Wienerberg. "Favoriten hat einfach alles zu bieten", schwärmt er von seinem Zehnten.

Seit sieben Jahren arbeitet er als Polizist in Favoriten. "Der Bezirk ist wie eine eigene Stadt", so Bennier. So ist die Arbeit stets abwechslungsreich, denn vom ländlichen Bereich bis zum dicht verbauten Gebiet findet er auf seinen Streifzügen ein breites Spektrum.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.