18.08.2016, 07:00 Uhr

Neues Flutlicht für die Snowboarder auf der Simonhöhe

Das Weltcup-Team der Snowboarder machte in den letzten Jahren immer auf der Simonhöhe Halt (Foto: Kuess)

Auf der Simonhöhe entsteht eine Flutlichtanlage in Kooperation mit dem ÖSV. Kosten: 60.000 Euro.

SIMONHÖHE (stp). In Kooperation mit dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) entsteht demnächst eine neue Flutlichtanlage auf der Simonhöhe. Die Masten werden am Hochecklift aufgestellt.

50 % aus Fördermitteln

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 60.000 Euro. Die Hälfte davon sind Fördergelder der Leaderregion Kärnten Mitte, wie Geschäftsführer Andreas Duller bestätigt: "Das Projekt wurde bereits eingereicht und von uns beschlossen." Projektträger sind die St. Urbaner Skiliftgesellschaft, die Gemeinde St. Urban sowie das Land Kärnten. Die Kooperation mit dem ÖSV soll vor allem den Snowboard-Bereich auf der Simonhöhe weiterbringen.

Bereicherung für die Region

Denn durch das neue Flutlicht kann auch außerhalb der Betriebszeiten trainiert werden – eine deutliche Verbesserung der bisherigen Trainingsbedingungen. "Für die Region ist das natürlich eine Bereicherung. Mit Alex Payer haben wir schon einen Vorzeigeathleten aus St. Urban. Von diesem Schritt sollen jetzt auch Nachwuchsvereine profitieren", meint der Bürgermeister der Gemeinde St. Urban, Dietmar Rauter.

Nachwuchs bekommt Chance

Auch für Mittelkärnten-Geschäftsführer Duller ist die Kooperation mit den heimischen Top-Snowboardern ein wichtiger Schritt: "Mit Sabine Schöffmann und Alex Payer gibt es schon zwei erfolgreiche Athleten aus der Region. Durch den neuen Trainingsstützpunkt ist das auch für den Nachwuchs eine Chance."

Weltcup-Team kommt

Schon in den letzten Jahren machte das Snowboard-Weltcupteam immer wieder auf der Simonhöhe Halt, um für ein paar Tage zu trainieren. "Vielleicht gelingt es uns dadurch, weitere Nachwuchs-Athleten aus der Region ins Weltcupteam zu bringen", kommentiert Bürgermeister Rauter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.