03.05.2016, 17:13 Uhr

Schüler der VS Ebene Reichenau hatten die Nase vorn

Die Bezirkssieger: die Schüler der VS Ebene Reichenau (Foto: KK/AUVA)

Heiße Duelle lieferten sich die Volksschulklassen bei der Kinder-Sicherheitsolympiade in Feldkirchen.

FELDKIRCHEN. Unter welcher Notrufnummer erreichst du die Polizei? Erste Hilfe – Was tun im Notfall? Wie reagierst du, wenn Öl in der Pfanne zu brennen beginnt?
Fragen wie diese, und viele mehr, beantworteten die Schüler der Volksschule Ebene Reichenau im Nu bei der Kinder-Sicherheitsolympiade 2016 – Bezirksbewerb Feldkirchen.

354 Punkte

Selbstredend also, dass die Mädchen und Buben der Volksschule Ebene Reichenau mit ihrer Lehrerin Barbara Bacher den größten Pokal und somit den Bezirkssieg von Feldkirchen nach Hause trugen. Sie erspielten sich großartige 354 Punkte.
Auf Platz zwei landeten die Mädchen und Buben der Volksschule Steuerberg mit 339 Punkten (Lehrer Andreas Morak).
Den dritten Platz teilen sich die Volksschule Glanhofen (Lehrer Lutz Amlinger) und die Volksschule St. Ulrich (Lehrerin Alexandra Brentner) mit jeweils 336 Punkten.

Die weiteren Ergebnisse
5. VS Feldkirchen 4a, 334 Punkte
6. VS Feldkirchen 4d, 333 Punkte
7. VS Himmelberg, 290 Punkte
8. VS Glanegg, 276 Punkte
9. VS St. Martin, 272 Punkte
10. VS Feldkirchen 4b, 261 Punkte
11. VS Bodensdorf, 256 Punkte
12. VS Ossiach, 251 Punkte

Neues Spiel mit dabei

Mit großartigem Sicherheitswissen und bewundernswerter Wendigkeit absolvierten alle zwölf Klassen der vierten Volksstufe die üblichen fünf Safety-Bewerbe Safety-Spiel für Lebensretter, AUVA-Handyspiel, Kärntner Landesversicherung-Bikebewerb, Jugendreferat-Löschbewerb und AUVA-Gefahrstoff-Würfelpuzzle.
Erstmals in Feldkirchen ebenfalls mit einbezogen wurde das neu von Zivilschutzverband und Wasserrettung entwickelte Baderegel-Spiel. Wie die anderen Safety-Bewerbe, besteht auch dieses Spiel aus einem Mix von Bewegung und Kopfarbeit, Spaßfaktor inklusive.

Landesfinale am 1. Juni

Die souveränen Gewinner fahren am Mittwoch, 1. Juni 2016 zum großen Landesfinale. Gemeinsam mit den neun weiteren Siegerklassen der anderen Kärntner Bezirke werden sie im Sportzentrum Klagenfurt-Fischl um den Titel „Sicherste Volksschule Kärntens 2016“ spielen.


Promis feuerten Kids an

Beim heutigen Bezirksbewerb feuerten viele Ehrengäste die jungen Sicherheits-Olympioniken kräftig an. Darunter Bgm. Johann Huber (Ossiach), Bgm. Georg Kavalar (Steindorf), Bgm. Heimo Rinösl (Himmelberg), Bgm. Karl Petritz (Steuerberg), Vzbgm. Franz Moser (Ossiach), StR Andreas Fugger (Feldkirchen), Bezirksschulinspektorin Barbara Bergner, von der Polizei BPK Obstl. Arnold Holzmann und Kdt. PI Helmut Kräuter, von der Feuerwehr BFK OBR Lukas Konrad (FF Ossiach) und BFK-Stv. BR Robert Puschl und Zivilschutzgemeindeleiter von Ossiach, Cornelia Friesser von der Österr. Rettungshundebrigade Kärnten, die Sponsoren Oswin Teufenbach, Geschäftsführer Ossiachersee-Halle, Andreas Mühlbacher und Angelo Fabbro von der Kärntner Landesversicherung, AUVA-Unfallverhüter Lorenz Plötz und Markus Lippitsch, AK Feldkirchen-Bezirksstellenleiter Heimo Rinösl sowie Zivilschutz-Bezirksleiter Helmuth Stocker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.