Alles zum Thema Sicherheit

Beiträge zum Thema Sicherheit

Lokales
Präsident der Wirtschaftskammer Walter Ruck, Vizebürgermeisterin und Stadträtin Maria Vassilakou, Wirtschaft- und Finanzstadtrat Peter Hanke und Obmann der Sparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Wien Davor Sertic (v.l.n.r.)
3 Bilder

Sicherheit
Eine Million Euro der Stadt Wien für LKW-Abbiegeassistent

Maria Vassilakou kündigte an, beim morgigen Sicherheitsgipfel am Dienstag “Nägel mit Köpfen zu machen”. WIEN. Der Vizebürgermeisterin und Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung “gab es bereits genug Zeit für nette Gespräche”. Maria Vassilakou will laut der Pressekonferenz Montagmorgen in der Wirtschaftskammer Wien den Debatten über den LKW-Abbiegeassistenten Umsetzungen Folge leisten. Heute wurde der Deal präsentiert. Die Stadt...

  • 18.02.19
  •  1
Lokales
Die Kinder der Volksschule Hallwang waren mit vollem Eifer bei dem Projekt "Hallo Auto" dabei.
2 Bilder

Gemeinsam mit dem ÖAMTC
Kinder lernen sicher unterwegs zu sein

FLACHGAU. Im vergangenen Jahr beteiligten sich im Flachgau insgesamt 2.958 Kinder und Jugendliche aktiv an den Verkehrssicherheitsaktionen des ÖAMTC. Wie komme ich sicher auf die andere Straßenseite? Wie lange ist der Bremsweg eines Autos? Und ist die Ablenkung durch das Handy wirklich so gefährlich? Täglich touren zwei Verkehrspädagoginnen des ÖAMTC durch Salzburg, um diese Fragen in den verschiedenen Altersgruppen auf spielerische und interaktive Weise zu beantworten. Die von ihnen...

  • 18.02.19
Lokales
BGM Peter Eisenschenk, Bezirkskommandantin Sonja Fiegl, Bezirksleiterin Wir Niederösterreicherinnen Monika Gattinger, Landesleiterin LR Petra Bohuslav, Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko

Bahnhof Tulln
Neue Frauenparkplätze

„Frauen sollen sich an öffentlichen Plätzen sicherfühlen können. Mit den neu geschaffenen Frauenparkplätzen in Tulln setzen wir einen Schritt in die richtige Richtung!“, so Landesleiterin und Landesrätin Petra Bohuslav. TULLN (pa). Am neu renovierten Bahnhof in Tulln werden ab nun auch Frauenparkplätze zur Verfügung stehen. Die Parkflächen sind entsprechend gekennzeichnet, besser beleuchtet und befinden sich näher beim Ausgang. Die Errichtung dieser Anlage freut Wir Niederösterreicherinnen...

  • 18.02.19
Lokales
Polizeigewerkschafter Harald Segall und Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy fordern 150 Polizisten für die Donaustadt.
4 Bilder

Sicherheit
Mehr Polizisten für die Donaustadt

145 Polizisten fehlen in der Donaustadt – Bezirk und Gewerkschaft fordern mehr. DONAUSTADT. Die Donaustadt ist der am schnellsten wachsende Bezirk ganz Österreichs. Zu den bereits vorhandenen rund 187.000 Einwohnern, laut Statistik der Stadt Wien, kommen jährlich mehrere tausend neue Einwohner dazu. „Wir achten in der Donaustadt sehr genau darauf, dass die Infrastruktur mit den steigenden Bedürfnissen mitwächst“, so Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy. Zu wenig Polizisten im Bezirk Die...

  • 18.02.19
Lokales
Sicher unterwegs: Das Unternehmen Wattaul versucht seine Lastkraftwagen immer auf dem neuesten Stand zu halten.
2 Bilder

Abbiegeassistenten
Abbiegen mit "Tod im Winkel" im Bezirk Scheibbs

BEZIRK SCHEIBBS. Es war ein ganz normaler Schultag für den Neunjährigen, der in Wien von einem Lkw erfasst und getötet wurde. Auf dem Weg zur Schule wollte er die Straße queren, befand sich im toten Winkel eines Lkws und wurde beim Abbiegen desselben angefahren. Er wurde ins Spital gebracht und erlag dort seinen Verletzungen. Toter Winkel reicht weit zurück Solch ein Unfall hätte durch einen Abbiegeassistenten vielleicht verhindert werden können. Dabei wird der tote Winkel, der bei...

  • 18.02.19
Lokales
<f>Gerhard Moser</f> ist gespannt auf die Neuerungen der nächsten Generation, denn seit Dezember 2016 liefert Mercedes serienmäßig den Abbiegeassistenten bei werksfrischen Fahrzeugen aus.
5 Bilder

Todesfalle Toter Winkel bei LKW

In Niederösterreich waren sie an jedem 9. tödlichen Unfall beteiligt. Technische Neuerungen werden gefordert. BEZIRK TULLN. (cb) Ein 9-Jähriger ist auf dem Weg zur Schule. Ein LKW-Fahrer liefert seine Ladung aus. Er biegt in eine Straße ein, die der Bub im selben Moment auf dem Zebrastreifen quert. Doch der tote Winkel macht ihn für den LKW-Fahrer unsichtbar. Und kostet ihn sein Leben. Diese Szene hat sich vor Kurzem in Wien abgespielt. Seitdem fordern unter anderem Eltern, Politiker und die...

  • 18.02.19
Lokales
BH Raimund Waldner will zum Thema Sicherheit eine offene Diskussion.
2 Bilder

Konsequenzen nach Mord an BH in Vorarlberg
Flächendeckende Sicherheitsdiskussionen in den Ämtern

IMST. Nach der schrecklichen Bluttat an einem Mitarbeiter in einer Vorarlberger Behörde sind nun auch in Tirol intensive Diskussionen gestartet worden, wie man die Sicherheit an den Ämtern und Behörden verbessern könnte. Der Imster Bezirkshauptmann Raimund Waldner erklärte auf Anfrage: "Der Landesamtsdirektor hat uns bereits mitgeteilt, dass man generelle Überlegungen zum Thema Sicherheit verstärkt einleiten wird. Das betrifft alle Dienstgebäude des Landes. Unsere Mitarbeiter werden seit vielen...

  • 18.02.19
Wirtschaft
Bürgermeister Willibald Fuchs zeigt den Baufortschritt am Turnsaal, der in den Hang hineingebaut wurde.
2 Bilder

Projekt
Im April soll Kirchbergs Turnhalle eröffnet werden

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kirchbergs- Mittelschule bekommt einen neuen Turnsaal, der alle Stücke spielt (die BB berichteten). Kosten im Rahmen geblieben Bürgermeister Willibald Fuchs ist mit dem Baufortschritt zufrieden: "Obwohl die Baustelle wegen des frühen Wintereinbruchs ins Frühjahr rein geht." An dieser Stelle lobt der Ortschef die Geduld der Lehrer wegen des Baustellenlärms. Erfreulich sei auch, dass die veranschlagten Baukosten ziemlich eingehalten werden können. "3,6 Millionen Euro...

  • 16.02.19
Politik
Sicherheitsstadträtin Kristina Mandl mit einem reflektierenden Leuchtband

Sicherheit
Mehr Sicherheit auf Gerasdorfs Straßen

GERASDORF. Seitens der Bevölkerung gab es in letzter Zeit immer wieder Ärger, weil man bei Finsternis viele Fußgänger auf der Straße sehr schlecht sieht. Dies führte in der Vergangenheit zu vielen gefährlichen Situationen, gerade weil es in Gerasdorf viele Straßen ohne Gehsteig gibt. Sicherheitsstadträtin Kristina Mandl und Vizebürgermeister Dietmar Ruf haben diese Problematik gemeinsam aufgegriffen und Angebote für verschiedene reflektierende Utensilien eingeholt. Im Stadtrat wurde nun der...

  • 15.02.19
  •  1
Lokales
Die Schüler setzten in den Spots ihre eigenen Ideen um.

Sicherheit im Fokus
Stadtmarketing Traun lädt zum zweiten Trauner Security Day

HTLBA Traun und der FH Oberösterreich Campus Hagenberg sind Partner der Veranstaltungsreihe. TRAUN (red). Unter dem Motto "Sind Sie sicher" wird dabei die Sicherheit im Wirtschafts- und Industrieland Oberösterreich thematisiert. So soll zur Beseitigung von Lücken beigetragen werden,so das Ziel. Schüler hinter und vor der Kamera Im Vorfeld realisierten Schüler der Klassen 3AFitt und 3BFitt des Lehrgangs Informationstechnik mit Schwerpunkt Medientechnik Kurzvideos Spots, zu den Themen...

  • 15.02.19
Lokales
100 Kubikmeter Fels und Geröll sind im Bereich Urgen an der L 76 Landecker Straße vom seit 2016 bestehenden Steinschlagschutz zurückgehalten worden.

Straßensperre nach Felssturz
L 76 Landecker Straße bleibt bis 21. Februar gesperrt

LANDECK/FLIEß. Der Steinschlagschutz wurde erheblich beschädigt. Die Dauer der Sperre der L 76 Landecker Straße wurde bis Donnerstag 21. Februar verlängert. Schäden schwerwiegender Nachdem am Sonntag, den 10. Feber 2019 an der L 76 Landeckerstraße im Bereich Urgen 100 Kubikmeter Fels und Geröll abrutschten und vom bestehenden Steinschlagschutz zurückgehalten wurden, sind die Schäden am Steinschlagnetz größer als angenommen. Die Sperre des betroffenen Straßenabschnitts muss bis Donnerstag,...

  • 14.02.19
Freizeit
Andreas Proßegger, Heribert Entacher, Hans-Peter Kreidl und Harald Lochner vom "Trattenbach Hills"-Team mit Schülern der TS Bramberg und mit deren Pädagogen Christoph Hofer und Christina Zingerle.
2 Bilder

Neues Eventformat
"Trattenbach Hills" in Wald Königsleiten

Die Veranstaltungspremiere, die seitens der Tourismusschule in Bramberg unterstützt wird, punktet mit Party, Skitourengehen und Freeriden. Für die Sicherheit im Gelände ist bestens gesorgt. WALD. Auf der Trattenbachalm im Trattenbachtal in Wald bzw. im Skigebiet der "Zillertal Arena" werden neue Töne angeschlagen: Die "Macher" rund um die Oberpinzgauer "Event-Ikone" Hans-Peter Kreidl verbinden Skitourengehen, Freeriden und eine große Party zu einem Ganzen. Der Termin für die Premiere: 28....

  • 13.02.19
  •  1
Lokales

Bezirk Schwaz: alles sicher auf dem Amt?

BEZIRK (fh). Als vergangene Woche in Dornbirn ein Beamter der dortigen Bezirkshauptmannschaft von einem türkischstämmigen Mann erstochen wurde, ging ein regelrechter Aufschrei durch das Land. Der bereits amtsbekannte Mann war illegal nach Österreich eingereist, betrat die BH und erstach den Familienvater nach einem Wortgefecht. Daraufhin entbrannte eine Diskussion über die Sicherheit in öffentlichen Gebäuden. Natürlich fallen in Bezirkshauptmannschaften und Bezirksgerichten oftmals...

  • 13.02.19
  •  1
Lokales
Rudolf Schwarz' Reflektoren haben einen großen Vorteil: Sie haben überall Platz und sind sofort einsatzbereit.
2 Bilder

Döblings Erfinder
Von Reflektoren bis Nussknacker

Innovationen aus Döbling: Rudolf Schwarz möchte dazu beitragen, Unfällen besser vorzubeugen. DÖBLING. Wenn es eine Eigenschaft gibt, die viele Erfinder dieser Welt vereint, dann ist es die Unzufriedenheit. Sie sehen, was nicht funktioniert und suchen nach besseren Alternativen. Einer von ihnen lebt in Döbling – Rudolf Schwarz. Seit seiner Pension konzentriert sich der Erfinder darauf, die Welt mit Innovationen zu verbessern. "Erfunden und getüftelt habe ich schon immer gerne. Nun habe...

  • 12.02.19
  •  1
Lokales
Polizeikommandant Egon Lorenz.
2 Bilder

Sicherheitsdebatte
Sicherheit spielt eine zentrale Rolle

Nach einem Mord in Vorarlberg wird auch bei uns über die Sicherheit auf den Ämtern und Behörden diskutiert. AUSSERFERN (rei). Die Betroffenheit ist groß: In Dornbirn wurde vergangene Woche der Leiter des Sozialamtes erstochen. Ein 34-jähriger Türke ist der Tat verdächtig, er sitzt in Untersuchungshaft. Der Täter dürfte mit dem Ablauf seines Asylverfahrens nicht zufrieden gewesen sein.  Nun ist landesweit eine Debatte über die Sicherheit auf den Ämtern aufgeflammt. "Ich habe meine...

  • 11.02.19
Politik
Neos-Klubobfrau Angelika Pipal-Leixner fordert sichere Schulwege für Kinder, wie hier auf der Krottenbachstraße.
2 Bilder

Sicherheit
Der Streit um die Schutzwege

Kinder am Schulweg sind in Döbling nicht sicher, finden Neos. Andere Fraktionen sehen das differenzierter. DÖBLING. Mehr Sicherheit für Döblinger Kinder auf ihrem Weg zur Schule: Diese Forderung beschäftigt den 19. Bezirk nun seit vielen Monaten. Im vergangenen Jahr wurde von Neos eine Umfrage zum Thema Schulwegsicherheit durchgeführt. Die Auswertung ergab: Viele Eltern sehen Handlungsbedarf. Nun wurden die Anliegen der Pinken in der Verkehrskommissionssitzung heiß diskutiert. Einen...

  • 11.02.19
  •  1
  •  1
Lokales

Zwei Mio. Euro werden 2019 in Straßen im Bezirk Horn investiert

LR Schleritzko/ LAbg. Maier: Sicherheit und Lebensqualität durch Straßenbau in NÖ Insgesamt 303 Mio. Euro werden heuer seitens des Landes Niederösterreich und der ASFINAG in die Straßen Niederösterreichs investiert. „Wir können damit zwei Ziele erreichen: Wir steigern die Sicherheit entlang unserer Straßen und verbessern die Lebensqualität von Anrainerinnen und Anrainern“, führt Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko aus und verweist etwa auf die Sicherung von Eisenbahnkreuzungen, den Bau...

  • 09.02.19
  •  1
Politik
Grünen-Chefin Tanja Windbüchler-Souschill.

Tanja Windbüchler-Souschill kritisiert VP/Blaue-Alleingang
Grünen-Chefin zum Sicherheitsgipfel: Es ist nicht alles Gold was glänzt!

Der Sicherheitsgipfel von Klaus Schneeberger ist ein internes Behördenforum, kein Gipfel. Wieso? Weil die Behörden in einer Stadt wie Wiener Neustadt sowieso ständig im Austausch sind und sein müssen. Das ist notwendig und wichtig. Ein Gipfel soll aber eine Abstimmung aller wichtigen Akteurinnen und Akteure sein. Gewaltschutz kann nur funktionieren, wenn auch Frauenberatung, Gewaltschutzzentren und die Jugendwohlfahrt gemeinsam mit Polizei und Justiz arbeiten. Jede Institution hat ihren...

  • 07.02.19
Politik

Bezirks SP sieht Sparpläne des Innenministeriums kritisch
Dechant und Hinterberger sorgen sich um Sicherheit im Bezirk

Sicher durch den Winter - so lautete der Titel einer Veranstaltungsreihe der SPÖ Ortsorganisationen Hollabrunn und Göllersdorf im Vorjahr. Dabei wurden von den Polizisten Joachim Amon (Perrnersdorf), Richard Wagner (Pulkau) und Herbert Poisinger (Göllersdorf) u.a. Sicherheitstipps und Tipps zur Vermeidung von Unfällen und Einbrüchen zum Besten gegeben. Die Idee dazu hatten die beiden SPÖ Ortsvorsitzenden Dechant und Hinterberger. Nun bereitet den beiden SPÖ Vorsitzenden die in einem Kurier...

  • 06.02.19
Lokales
Wichtige Verhaltensweisen für die Zukunft konnten hier spielerisch gelernt werden.

ÖAMTC besucht Hallein
Sicherheit auf der Straße für die Kleinen

TENNENGAU. Wie komme ich sicher auf die andere Straßenseite? Wie lange ist der Bremsweg eines Autos? Und ist die Ablenkung durch das Handy wirklich so gefährlich? Täglich touren zwei Verkehrspädagogen des ÖAMTC durch Salzburg, um diese Fragen in den verschiedenen Altersgruppen auf spielerische und interaktive Weise zu beantworten. Die ÖAMTC-Workshops sind kostenlos und werden von der AUVA und dem Land Salzburg unterstützt. "Hallo Auto" in Hallein Die Kindergartenkinder lernten beim „Kleinen...

  • 06.02.19
Lokales
<f>Bahnkunden leben gefährlich:</f> Auf dem Bahnhof in Kraubath sind drei Bahnsteige nur über die Gleise zu erreichen.
2 Bilder

Kraubath: Bürgerinitiative fordert mehr Sicherheit für den Bahnhof

KRAUBATH. Der Zugang zu den  Bahnsteigen ist in Kraubath nur durch Überquerung der Gleise möglich. Damit  für die Zugreisenden ein gefahrloser Zutritt geschaffen wird, startete Bürgermeister Erich Ofner mit dem Nationalratsabgeordneten Andreas Kühberger eine parlamentarische Bürgerinitiative. "Etwa 200 Zu- und Ausstiege verzeichnet der Kraubather Bahnhof laut Aufzeichnungen der Österreichischen Bundesbahnen täglich. Drei Bahnsteige sind aktuell nur über die Gleise zu erreichen", berichtet...

  • 06.02.19
  •  1
Lokales
Praterstern und Donaukanal: Verboten sind sämtliche Gegenstände, mit denen man Gewalt ausüben kann
2 Bilder

Sicherheit
Zwei neue Waffenverbotszonen im 2. Bezirk

Mehr Sicherheit in der Leopoldstadt: Am Praterstern und an einem Teil des Donaukanals sind gefährliche Gegenstände bis Ende April verboten. LEOPOLDSTADT.  Seit vergangener Woche gibt es im 2. Bezirk zwei Waffenverbotszonen. Sie betreffen Praterstern, Kaiserwiese und Venediger Au sowie den Donaukanal zwischen Augartenbrücke und Salztorbrücke. Damit will man für mehr Sicherheit sorgen und gefährliche Angriffe vorbeuge. Die Zonen unterschieden sich in einem Punkt: Beim Praterstern gilt das...

  • 05.02.19
  •  1
Lokales

ÖVP-Frauen Leonding aktiv
Kindernotfälle – Erste Hilfe bei Unfällen mit Kindern

Im Michaelszentrum Leonding fand auf Einladung der ÖVP-Frauen Leonding ein Vortrag der Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde am AKH Wien, Dr. Judith Rittenschober-Böhm, zum Thema „Kindernotfälle – Erste Hilfe bei Unfällen mit Kindern“ großes Interesse bei jungen Müttern und auch Großmüttern. Im Rahmen eines Frühstücks, das von den ÖVP-Frauen liebevoll vorbereitet wurde, referierte die kompetente Fachärztin über Erste Hilfe in diversen Notfällen, von einfacher Wundversorgung bis zu...

  • 05.02.19
Lokales
Wirtschaftstreibender Primisser, Grätzelpolizistin Prosenbauer, Sicherheitsbeauftragter Fiala und Polizist Zipfl (v.l.) unterstützen die Aktion.
3 Bilder

Für dich da
Sicherer Zufluchtsort für Kinder

Das "Für dich da"-Pickerl zeigt Kindern, wohin sie sich wenden können, wenn sie sich unsicher fühlen. JOSEFSTADT. Ein Kind verliert Mama und Papa im Einkaufsgetümmel und ist ohne Wohnungsschlüssel oder Handy unterwegs. Damit es schnell Hilfe findet, wurde für solche Fälle die Aktion "Für dich da" ins Leben gerufen. Interessierte Betriebe können dafür ein rotes Pickerl sichtbar am Eingang oder in der Auslage anbringen, um Kindern zu zeigen, dass ihnen hier geholfen wird. Schon seit einigen...

  • 04.02.19