Sicherheit

Beiträge zum Thema Sicherheit

Bauen & Wohnen
Datenschutz spielt bei Aufnahmen eine große Rolle.

Sicherheit zuhause
Niederösterreicher bleiben mit Videoüberwachung im Bilde

NÖ. Um sich durch das Aufnehmen der eigenen Wohnung nicht strafbar zu machen, ist es wichtig einige Punkte zu beachten: Öffentliche Orte, wie ein Gehsteig, dürfen nicht zu sehen sein, außer man möchte zum Schutz vor Sachschäden die Fassade bewachen. Nachbarsgrundstücke dürfen keinesfalls gefilmt werden. Eine Kennzeichnung der Überwachung durch zum Beispiel Schilder muss gegeben sein. Aufgenommenes muss nach spätestens 72 Stunden überschrieben oder gelöscht werden. Eine Auswertung der Daten...

  • 23.05.20
Lokales
Mit der neuen Radkarte kann via einer App die Umgebung in und um Weiz erkundet werden.

Lokale Radkarte
Weiz setzt vermehrt auf die "Drahtesel"

Mit "Bike Citizens" optimieren Sie Ihren persönlichen Radweg und lassen sich zu Ihrem Ziel komfortabel navigieren. Bis vorerst Anfang nächsten Jahres übernimmt die Stadt Weiz die Kosten für die lokale Radkarte und unterstützt so den digitalen Zugang für alle Anwender.  Die Stadt Weiz stellt eine lokale Radkarte in der App „Bike Citizens“ gratis zur Verfügung. Fahrradfahren ist gesund, stärkt das Immunsystem und schont die Umwelt. Welcher ist aber der beste Weg von A nach B und welche...

  • 20.05.20
  •  1
Sport
Die Moto2-Rennbikes von KTM sind neu am Red Bull Ring.

Projekt Spielberg
Neue Fahrerlebnisse am Ring

Ab Juni kann man erstmals auf dem Moto2-Rennbike von KTM seine Runden ziehen. SPIELBERG. Der bereits stattliche Fuhrpark am Red Bull Ring hat jetzt erneut Zuwachs bekommen. Diesmal dürfen vor allem Fans von zwei Rädern jubeln. Neu im Angebot sind fünf reinrassige Rennmaschinen, geschaffen für die Rennstrecke. Die neuen Moto2-Bikes kommen direkt aus der KTM-Schmiede in Oberösterreich. Sprungbrett Ab Juni können Zweirad-Freunde mit den 130 PS starken Raketen auf die Ideallinie gehen. Die...

  • 19.05.20
  •  1
Lokales
Mehr Sicherheit für Kinder: Die erste Schulstraße Wiens wurde im September 2018 rund um die Volksschule Vereinsgasse eingeführt (Archivfoto).
4 Bilder

Sicherheit Leopoldstadt
Schulstraße Vereinsgasse auch am Nachmittag gültig

Nach positivem Resumée: Erweiterung des Fahrverbots rund um die Volksschule Vereinsgasse.  Wiens erste "Schulstraße" gilt ab sofort vor und nach dem Unterricht.  LEOPOLDSTADT. Mit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs gibt es Neues im Volkertviertel: Die "Schulstraße" in der Vereinsgasse gilt ab sofort auch nach dem Unterricht. Denn vor allem Kinder seien von den strengen Corona-Ausgangsbeschränkungen eingeschränkt gewesen. „Nun kann der Schulweg genutzt werden, um frische Luft und...

  • 19.05.20
  •  2
Lokales
Forschungsprojekt zu Felsstabilität von Permafrost auf den Ödenwinkelkees in Uttendorf. Im Bild v.l.: Robert Delleske, Georesearch und Gerald Valentin, Landesgeologischer Dienst
5 Bilder

Forschung/Umwelt
Problemzonen im Hochgebirge unter Beobachtung

Forschungsprojekt auf dem Ödenwinkelkees liefert wichtige Erkenntnisse / Drohnen und Laser im Einsatz. UTTENDORF. Steigende Temperaturen und Gletscherschwund lassen die Felsen im Hochgebirge bröckeln. Durch den Klimawandel wird sich dieses Szenario vermehrt auswirken. Das wurde nun erstmals durch langjährige Forschungsarbeiten auf dem Ödenwinkelkees im Pinzgau wissenschaftlich belegt. „Das von der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer geförderte Projekt liefert wichtige Erkenntnisse, die vor allem...

  • 17.05.20
Politik
Der Landtagsabegeordente Gerhard Schödinger vor einem der aufgefrischten Schutzwege im Bezirk.

Lokales
ÖVP lässt Schutzwege im Bezirk auffrischen

Die ÖVP Bezirk Bruck an der Leitha informiert: Das größte Anliegen ist die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und hier ganz besonders die der Jüngsten. BEZIRK. Aus diesem Grund werden bis zum „falschen“ Schulanfang am 18. Mai in Niederösterreich über ein Drittel der Schutzwege an Landesstraßen im Nahbereich zu Kindergärten und Schulen durch den NÖ Straßendienst neu markiert. Auf die Kinder acht gebenAuch im Bezirk Bruck/Leitha werden einige Schutzwege im Nahbereich von Volksschulen und...

  • 15.05.20
Lokales
Bgm. Jochen Bocksruker organisierte Mehrweg-Schutzmasken für die älteren Gemeindebewohner.

Bärnbach hilft
Kostenlose Schutzmasken für ältere Generation

Die Stadtgemeinde Bärnbach mit Bürgermeister Jochen Bocksruker entschloss sich, allen Bärnbacherinnen und Bärnbacher, die über 60 Jahre alt sind, eine Mehrweg-Schutzmaske bereitzustellen. BÄRNBACH. Damit soll ein kleiner Beitrag zur Gesundheit jener Menschen geleistet werden, die Bärnbach aufgebaut haben und derzeit besonders schutzbedürftig sind. "Die Gesundheit und Sicherheit unserer Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger steht für mich an höchster Stelle", zeigt sich Bgm. Bocksruker...

  • 15.05.20
Lokales
2 Bilder

140 Schutzwege rund um Kindergärten und Schulen wurden neu markiert

Landesrat Schleritzko / Präident a.D. Penz: Sicherheitsplus an Landesstraßen für „falschen“ Schulanfang ROHRENDORF. „Unser größtes Anliegen ist die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und hier ganz besonders die der Jüngsten. Aus diesem Grund werden bis zum ‚falschen‘ Schulanfang am 18. Mai über ein Drittel der Schutzwege an Landesstraßen durch den NÖ Straßendienst neu markiert. Es geht hier um mehr als 140 Schutzwege im Nahbereich zu Kindergärten und Schulen, die mit einer rot-weiß-roten...

  • 15.05.20
Lokales
2 Bilder

Neue Warnwesten für die FF Polling

Unter dem Motto: "Mehr Sicherheit durch hohe Sichtbarkeit" hat die Feuerwehr Polling, für ein Maximum an Sicherheit im Einsatz, neue Warnwesten von Wolfgang Singer, Versicherungsspezialist, überreicht bekommen. Die Unterstützung der Feuerwehr in puncto neues Sicherheitsequipment stellt für den Spezialisten im Bereich Versicherung die beste Investition dar. Die neuen Sicherheitswesten sollen bei Einsätzen, speziell im Verkehrsbereich, wesentlich zur besseren Sichtbarkeit der Einsatzkräfte...

  • 14.05.20
Lokales

Rechtzeitig zum Schulneustart nach Corona:
Mehr Sicherheit für unsere Volkschülerinnen und Volksschüler!

Kürzlich wurde in der Schulstraße ein Buswartehaus errichtet. Damit kommt die Stadtgemeinde Grieskirchen einem dringenden Elternwunsch nach. Die Kinder sind nun beim Warten auf ihren Bus vor Wind und Regen geschützt. Zudem sorgt eine rote Bodenmarkierung für einen sicheren Weg von der Bushaltestelle zur Schule. Auch der Schutzweg an der Kreuzung Schulstraße/Badstraße wurde mit verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen (rote Bodenmarkierung, optische Tempobremse, Beleuchtung) versehen. Ein Auge auf den...

  • 14.05.20
Wirtschaft
Die Unternehmer der Eisenstädter Innenstadt stehen für sicheres Einkaufen im Herzen der Landeshauptstadt.

Safe in the City
Sicher Einkaufen in der Eisenstädter Innenstadt

Innenstadt-Unternehmer sehen klare Vorteil für das Einkaufen im Stadtzentrum EISENSTADT. Die Kaufleute der Eisenstädter Innenstadt möchten ihre Synergien bündeln und gemeinsam für den Standort auftreten. Aus diesem Grund wurde die unabhängige „Initiative Innenstadt – Safe in the City“ ins Leben gerufen. Vorteile der Stadt Mit dieser möchten die Unternehmer auf die Vorteile der Geschäfte in und rund um die Fußgängerzone aufmerksam machen. In den kleinen Geschäften kann die Zahl der Kunden...

  • 14.05.20
Gesundheit

Kampfkunst für Kinder
Warum jedes Kind Kampfkunst lernen sollte

THOR Kampfkunst und Fitness bietet Kampfkunst-Unterricht für Kinder ab vier Jahre, Schüler, Jugendliche und Erwachsene an. Schulkinder haben die Möglichkeit, ihre Trainingstermine an sechs Tagen in der Woche frei einzuteilen. Doch warum sollten Kinder überhaupt mit dem Kampfkunst-Training beginnen? Zum Beispiel, weil sie dabei ihre Fitness verbessern: In den ersten 15 Minuten jeder Unterrichtsstunde verbessert ihr Kind seine Kraft, Ausdauer und Koordination. Dieser Teil fördert die...

  • 13.05.20
Lokales
Schon lange vor der Coronakrise – hier zu erkennen an den Demonstranten ohne Masken – war der Schutzweg ein Thema im Bezirk.

Sicherheit für Fußgänger
Bezirksvorsteher fordert Schutzweg über Prager Straße

Auf der Prager Straße fordert Bezirkschef Georg Papai seit Jahren einen Schutzweg – bislang ohne Erfolg. FLORIDSDORF. Das Pressefoto zur Forderung eines neuen Schutzwegs über die Prager Straße zeigt, dass die Sache schon seit Langem im Bezirk ein Thema ist. Schließlich sieht man darauf eine Menschenmenge ohne Sicherheitsabstand oder Schutzmasken – in Zeiten von Corona unvorstellbar. Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) bringt die Situation auf den Punkt: "Wieder zieht ein weiteres Jahr ins...

  • 12.05.20
Lokales
Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ) will mit der Begegnungszone für eine Verkehrsberuhigung am Brigittenauer Sporn sorgen.

Corona in Wien
Neue Begegnungszone am Brigittenauer Sporn eröffnet

Endlich ist es so weit: Auch in der Brigittenau gibt es eine temporäre Begegnungszone. Sie soll für eine Verkehrsberuhigung am Brigittenauer Sporn sorgen. BRIGITTENAU. Aufgrund der Coronakrise wurden in Wien mehrere Straßen in temporäre Begegnungszonen umgewandelt. Dadurch soll den Menschen beim Spazierengehen die Einhaltung des notwendigen Sicherheitsabstands ermöglicht werden. Die Brigittenau war bislang von dieser vorübergehenden Maßnahme ausgeschlossen (direkt hier nachzulesen). Nun...

  • 12.05.20
  •  8
  •  2
Lokales
Schwere Geburt: den Sanierungsmaßnahmen ging eine lange Planungsphase vor

Eine Million Euro-Projekt
Mehr Sicherheit auf Hornsteins Straßen

Um rund eine Million Euro werden in Hornstein die Reitschule und die Meierhofgasse saniert HORNSTEIN. Seit 2011 wurde diskutiert, nun wurde nach der mittlerweile zwölften Planvariante die Sanierung einstimmig im Hornsteiner Gemeinderat beschlossen. Erste Grabungsarbeiten für  das eine Million Euro-Projekt sollen im Sommer beginnen. Bauarbeiten bis Ostern 2021 Im Zuge der Straßensanierung werden die Einbauten gegebenenfalls saniert. „Die Bauarbeiten des Wasserleitungsverbandes, der...

  • 12.05.20
Lokales
In einer Facebook-Gruppe warnen Betroffene vor Reißnägeln, die jemand am temporären Radweg in der Praterstraße verstreut hat.

Radfahren Leopoldstadt
Reißnägel am temporären Radweg in der Praterstraße

Vorsicht ist auf der Praterstraße geboten: Auf dem neuen "Pop-Up-Radweg" wurden Reißnägel verstreut. Davor warnen Radfahrer in sozialen Medien. LEOPOLDSTADT. Erst vergangene Woche wurde Wiens erster Pop-Up-Radweg auf der Praterstraße eröffnet.  Vor allem bei Radfahren war die Freude groß. Doch scheint die temporäre Lösung bei manchen Menschen für Unmut zu sorgen. Nun warnen Radfahrer in sozialen Medien vor heimtückischen Fallen. Unbekannte haben Reißnägel  am "Radweg auf Zeit"...

  • 12.05.20
  •  3
Wirtschaft
Isabella Hinterleitner, Leiterin des operativen Projektteams der Taskforce, Tourismuslandesrat Jochen Danninger, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki

Tourismus
Taskforce unterstützt lokale Ausflugsziele

BEZIRK. Im Bezirk Krems spielt der Tourismus eine große Rolle. Doch gerade die Tourismusbranche zählt zu den Wirtschaftsbereichen, die am stärksten von den Corona-Beschränkungen betroffen sind. In Niederösterreich werden mit Hilfe eines Vierstufenplans heimische Ausflugsziele nun von einer neuen Taskforce unterstützt.  Gäste sollen sich wohlfühlen „Das wichtigste für diese Sommersaison ist, dass sich die Gäste bei uns in Niederösterreich nicht nur wohl, sondern vor allem auch sicher...

  • 12.05.20
Lokales
Die neue Ampelschaltung bei der A4 Abfahrt Bruck Ost (von Wien kommend) verhindert viele Unfälle.
2 Bilder

Verkehr
Unfallstrecken in Bruck werden abgesichert

BEZIRK BRUCK/LEITHA. Oft reichen schon ein paar Striche, um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten - rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben. Auch die aktuelle Jahresbilanz für Bruck an der Leitha öffnet die Augen: 412 Mal hat es bei uns gekracht, 537 Menschen sind dabei...

  • 11.05.20
  •  1
Politik
Der Schulweg in Gänserndorf Süd soll laut NEOS sicherer werden.

Sicherheit am Schulweg
NEOS fordern Rad- und Gehwege in Gänserndorf Süd

GÄNSERNDORF. Der NEOS-Gemeinderat Joseph Lentner stimmte als einziger Abgeordneter im Gemeinderat gegen das Straßenbauprogramm 2020 in Gänserndorf: "Im Budget findet sich kein einziger Euro für den Ausbau der Radwege in Süd." Die von der ÖVP ins Feld gebrachten fehlenden Förderungen lässt Lentner nicht gelten. "Die wesentlich teurere Stadthallensanierung wurde auch ohne fix zugesagte Förderungen beschlossen". Hier zeige sich einfach, dass der Ausbau der Geh- und Radwege in Süd bei den...

  • 11.05.20
Lokales
Waidhofens Sicherheitsgemeinderat Heinz Dötzl ruft zur Vorsicht auf

Waidhofen/Ybbstal
Polizei warnt vor gefälschten Mails

WAIDHOFEN/YBBS. Das österreichische Bundeskriminalamt warnt derzeit vor einer Welle von gefälschten E-Mails, die scheinbar von der Polizei stammen. Auch Waidhofens Sicherheitsgemeinderat Heinz Dötzl ruft zur Vorsicht auf: „Bitte diese Mails kritisch hinterfragen und auf keine Fall die Anhänge öffnen!“ Die Mails haben den Betreff „Letzte Einladung der Polizei“. Bei den Anhängen handelt es sich laut BKA mit hoher Wahrscheinlichkeit um Schadsoftware. Richtiges Verhalten Bei der Nachricht...

  • 07.05.20
Lokales
Praterstraße: Eröffnet wurde der temporäre Radweg von  Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (l.) und Virzebürgermeisterin Birgit Hebein (r.).

Radfahren in der Leopoldstadt
Wiens erster "Pop-up-Radweg" auf der Praterstraße eröffnet

Mehr Platz für Radfahrer gibt es ab heute in der Leopoldstadt. Auf der Praterstraße wurde Wiens erster "Pop-up-Radweg" eröffnet. LEOPOLDSTADT. Aufgrund der Corona-Krise wollen die Wiener Grünen mehr Platz für Radfahrer schaffen. Die nächste Erneuerung gibt es nun in der Leopoldstadt.  Heute, 7. Mai, wurde auf auf der Praterstraße der erste "Pop-up-Radweg" in Wien von Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) und Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) eröffnet.  Dabei wird ein Teil...

  • 07.05.20
  •  5
  •  2
Lokales
Bernhard Krill (CFO AustroCel Hallein), Michael Reschen (Ärztlicher Direktor LK Hallein), Asmira Abazovic (Stv. Pflegedirektorin LK Hallein), LH-Stv. Christian Stöckl und Reinhard Baumgartinger (Wirtschaftsdirektor LK Hallein), (v.l.).

Austrocel Spende
Schutzmasken aus China für die Landesklinik Hallein

Gute Nachricht des Tages: Die Beschaffung von Schutzmasken ist am internationalen Markt derzeit nicht einfach. Der AustroCel Hallein GmbH gelang aber der Kauf von 2.000 Masken, die nun der Landesklinik Hallein gespendet wurden.  HALLEIN. Austrocel Hallein hat gute Geschäftsbeziehungen mit China, die in Hallein hergestellte Viskose wird zum allergrößten Teil dorthin exportiert. Trotzdem war die Organisation und Abwicklung der Masken-Bestellung laut Austrocel herausfordernd. Ende April sind...

  • 07.05.20
Lokales
Schützen richteten Fieberbrunner Maibaum auf.

Fieberbrunn - Schützenkompanie
Mit sicherem Abstand die Tradition hochhalten

FIEBERBRUNN (niko). Die Christian Blattl Schützenkompanie Fieberbrunn hat mit Unterstützung der Gemeindeführung auch in schwierigen Coronazeiten den 38 Meter hohen Maibaum, gespendet von der Familie Dandler, am Dorfplatz aufgerichtet. Große Vorsicht und die strikte Einhaltung aller erforderlichen Schutzmaßnahmen standen im Fokus (Abstände, Schutzausrüstung etc.). Der Baum wurde gefällt, vorbereitet, transportiert, aufgestellt und gegen unbefugten Zugriff bis in die Morgenstunden streng...

  • 06.05.20
Lokales
Die Kommunikation über den neu errichteten „Plauderzaun“ beim Seniorenheim Bischofshofen soll – unter Wahrung des Sicherheitsabstandes – möglich sein. 
Im Bild (v.r.): Seniorenheimleiter Paulus Gschwandtl, Pflegedienstleiter Ingo Gussnig, Bgm. Hansjörg Obinger, LAbg. Sabine Klausner, Wirtschaftshofleiter, Gerhard Mauberger , Alexander Kreuzberger und Stefan Katsch

Corona Salzburg
Das ist beim Besuch im Seniorenheim zu beachten

Seit heute, 4. Mai 2020, dürfen Bewohner von Seniorenheimen wieder besucht werden, allerdings unter speziellen Bedingungen. Worauf man sich einstellen sollte haben wir hier zusammengefasst. SALZBURG. Die Regeln für Besuche in Seniorenwohnhäusern wurden nun von der Landesregierung Salzburg veröffentlicht. Hilfswerk, Rotes Kreuz, Senecura und Stadt Salzburg als Träger von Seniorenwohnhäusern haben bereits Besuchskonzepte für ihre Häuser entwickelt und teilen diese mit allen anderen Trägern, um...

  • 06.05.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.