Prävention

Beiträge zum Thema Prävention

Kerzenzeremonie in der Hödrichsmühle zur Online-Aufnahme von Gabriele Fink-Hopf in den Kreis der Soroptimistinnen in Mödling

Erfreulicher Mitgliederzuwachs beim Soroptimist Club Mödling
Herzlich willkommen, liebe Gabriele Fink-Hopf!

Bereits bei vielen Veranstaltungen durfte sie der Soroptimist Club Mödling bisher als engagierten Gast begrüßen. Als Vizepräsidentin am Oberlandesgericht Wien sorgt Dr. Gabriele Fink-Hopf für Recht und Ordnung. Dass sie sich für die Anliegen von Mitmenschen einsetzt, hat sie nicht nur bei Gericht und für Personalangelegenheiten gezeigt. Nun wurde mit der Juristin eine tatkräftige Frau mit brillanten Ideen und viel Herz für andere Menschen als neues Mitglied im Club herzlich willkommen geheißen....

  • Mödling
  • Ulrike Strelec
2

Polizei-Interview
"Online-Gangster freuen sich auf Menschen im Homeoffice"

Rapider Anstieg der Online-Kriminalität. Ein Kärntner Kriminalbeamter erklärt die Szene und gibt Tipps zur Prävention. KÄRNTEN. Onlinebetrug – auch "Cybercrime" genannt – feiert fröhliche Urständ. Am Donnerstag wurde wieder ein Fall in Wolfsberg publik. Bezirksinspektor Christian Baumgartner von der Abteilung "Cyberkriminalität" im Landeskriminalamt Kärnten im Interview. Herr Baumgartner, frei nach dem Motto: "Wir gehen nicht mehr einbrechen, wir machen Onlinebetrug." Haben sich die Kriminellen...

  • Kärnten
  • Thomas Klose
Sabine Jahn, Projektleiterin der KinderSicheren Bezirke Deutschlandsberg, Leibnitz, Leoben und Voitsberg, klärt seit vielen Jahren rund um die Themen Unfallprävention und Kindersicherheit auf.
Aktion 3

KinderSicherer Bezirk
Corona verlagert Präventionsarbeit ins Online-Klassenzimmer

Coronabedingt sind die meisten Vor-Ort-Aktivitäten in den KinderSicheren Bezirken Deutschlandsberg, Leibnitz, Leoben und Voitsberg derzeit nicht möglich. "Grosse schützen Kleine" bietet Volksschulen und Mittelschulen jedoch online Zugang zu Lerninhalten rund um Kindersicherheit und Unfallprävention. An neuen Projekten wird gearbeitet. DEUTSCHLANDSBERG/LEIBNITZ/LEOBEN/VOITSBERG. „Im Sinne des aktuellen Ansatzes des 'Blended Learning' soll das Große schützen Kleine-Klassenzimmer Lerninhalte am...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
 „Gerade die Covid-19-Zeit hat uns gesellschaftlich vor besondere Herausforderungen gestellt und Spaltungen sowie Extremismen verschärft. Hinzu kommt eine neue Art des Extremismus, die uns seit wenigen Monaten begegnet", erklärt die  Leiterin der Antidiskriminierungsstelle Steiermark Daniela Grabovac.
Aktion 2

Gegen Extremismus: Stadt und Land berufen Expertenrat ein
400 Prozent mehr Hassmeldungen

Die Pandemie hat unser Leben in eine Ausnahmesituation geführt, in der die unschönen Seiten einer Gesellschaft eklatant zum Vorschein treten: Radikalisierung und Extremismus haben sich durch Krise verschärft und das Internet fungiert dabei als zusätzlicher "Brandbeschleuniger". Strömungen und Trends sind im Netz früher und in ausgeprägter Schärfe sichtbar. Zudem kam es im vergangenen Herbst zu mehreren mutmaßlich extremistisch motivierten Anschlägen in Graz – unter anderem gegen den Präsidenten...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Die Volksschule Fließ setzt ein kräftiges Zeichen für mehr Atemgesundheit und weniger Aerosole im Klassenzimmer.
6

Volksschule Fließ
Pilotprojekt "Lufti" sorgt für gute Luft im Klassenzimmer

FLIEß. Ein erfolgreiches Projekt zur Atemgesundheit wurde in der Volksschule Fließ gestartet. Lüften ist eine simple Gesundheitsmaßnahme, gerade und auch in Zeiten von Covid-19. Das Messgerät Lufti zeigt genau an, wann gelüftet werden soll. Initiert wurde das Pilotprojekt von Gerhard Köhle, dessen Sohn die 4. Klasse besucht. Lufti – gegen dicke Luft im Klassenzimmer In vier Klassenzimmern der Volksschule Fließ steht seit neustem ein neuer Kamerad names "Lufti". Die Schule setzt ein kräftiges...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Kneipp-Philosophie beinhaltet mehr als die bekannten Wasseranwendungen - Der Kneipp-Aktiv-Club Landeck arbeitet mit den fünf Säulen des Kneippens.
6

Kneipp-Aktic-Club Landeck
"Gemeinsam gesund und aktiv bleiben!"

BEZIRK LANDECK (sica). Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance lauten die fünf Säulen des Kneippens, die als ganzheitlicher Ansatz für ein gesundes Leben dienen sollen. Zurückzuführen ist die Philosophie, die immaterielles Kulturerbe ist, auf den als "Wasserdoktor" weltbekannten Sebastian Kneipp. Die Prämisse "gesund und aktiv bleiben" wird auch im Bezirk Landeck seit Jahren ambitioniert verfolgt. Kneippen ist seit Jahrzehnten Bestandteil im BezirkBereits in den 1920er und 1930er...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Neue Lungenfachärztin ab 1. April 2021 in Leoben: Gundula Zankl-Haage (2.v.li.) mit ihren Ordinationsassistentinnen Bärbel Bankler, Elisabeth Trippler und Sonja Gubitzer.
4

Gundula Zankl-Haage: Neue Lungenfachärztin für Leoben

Die Lungenfachärztin Gundula Zankl-Haage übernimmt mit 1. April 2021 die Praxis von Johann Lackner in der Leobener Max-Tendler-Straße. LEOBEN. "Ich will meine Patienten motivieren, mehr auf die Signale ihres Körpers zu achten, sie auffordern, sich ein wenig mehr mit ihrem Körper zu beschäftigen", lautet die Botschaft der Lungenfachärztin Gundula Zankl-Haage. Sie wird am 1. April als Nachfolgerin von Johann Lackner ihre eigene Praxis in der Leobener Max-Tendler-Straße eröffnen. Die erfahrene...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Seit 2004 gibt es das Ambulatorium Nord, ein internistisches Kompetenzzentrum für Herz-Kreislauf-Angelegenheiten in Salzburg. Ziel ist die physische, psychische und soziale Wiederherstellung der Patienten nach einem kardiovaskulären Ereignis.
3

Ambulatorium Nord
"Unser Fokus liegt auf der ambulanten Herz-Reha"

Ambulante Herz-Kreislauf-Rehabilitation, Vorsorge, medizinische Unterstützung bei der Firmengesundheit sowie für Freizeit- und Leistungssportler – dieses Angebot bietet das Ambulatorium Nord, eine Rehaklinik in Salzburg, die 2004 eröffnet wurde. Damals war es die erste Tagesklinik in Salzburg, die sich auf die ambulante Herz-Kreislauf-Rehabilitation spezialisierte. Heute ist es die einzige ambulante Reha-Einrichtung für Herz-Kreislauf-Angelegenheiten im Bundesland, die alle Kassenverträge hat....

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner

Kommentar
Gesundheit ist mehr als nur ein Virus

Gesundheit ist mehr als nur das Coronavirus. Doch seit Monaten scheint das eins zu sein. Denn von anderen Krankheiten wird erst gesprochen, wenn die Kapazitäten in Krankenhäusern schrumpfen. Aktuell sind die Covid-Zahlen am Steigen und die einzige Antwort ist bei vielen Experten ein neuerlicher Lockdown. Dabei blicken diese wohl nur selten über jenen theoretischen virologischen Tellerrand, denn die letzten Wochen zeigen, dass ein solcher kaum mehr Wirkung zeigt. Der überwiegende Teil der...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Von links: Bürgermeister Hannes Primus, Christian Vallant, Andreas Tatschl, Johann Berger und Gernot Brandstätter
2

Vandalismus in Wolfsberg
Gemeinde startet Initiative zur Prävention

Unter dem Motto "Aufklären statt Strafen" wird der Sachbeschädigung und dem Vandalismus der Kampf angesagt. WOLFSBERG. Über das Netzwerk von "Over the Limit" wurde ein österreichweit einzigartiges Projekt auf die Beine gestellt: Durch die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Wolfsberg und die Einbindung von Netzwerkpartnern soll Aufklärung zum Thema Vandalismus erfolgen. Pro Jahr entstehen derartige Schäden in Höhe von 10.000 Euro, die von der Gemeinde getragen werden. Jugendlichen soll durch...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Setzt sich für eine rasche Öffnung der  Präventionsangebote im Gesundheitsbereich ein: Georg Jillich, Präsident des Österreichischen Kneippbunds

Kneippbund warnt vor Folgeschäden
Mehr Rechte für den Sport als Gesundheitsvorsorge

Ein Jahr mehr oder weniger Bewegungsstillstand ist genug, findet auch der Österreichische Kneippbund, der sich heute mit einer Aussendung an die Öffentlichkeit wandte. So fordert der Präsident des Österreichischen Kneippbunds Georg Jillich eine rasche Öffnung der Präventionsangebote im Gesundheitsbereich:  "Unter Einhaltung aller relevanten Sicherheitsmaßnahmen könnten Bereiche, die für das körperliche Wohl besonders von Bedeutung sind, wieder geöffnet werden. Wir verfügen jetzt nach einem Jahr...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
"Darmkrebsmonat März" der Krebshilfe: Die Darmkrebsvorsorge sollte bei Männern und Frauen im Alter von 50 Jahren beginnen.
Aktion 2

Darmspiegelung nutzen
Darmkrebsvorsorge erspart Leid

Die Österreichische Krebshilfe und die Österreichische Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie appellieren an Frauen und Männer, die Darmkrebsvorsorge ab 50 ernst zu nehmen. SALZBURG (tres). „Mehr als 10.000 Frühkarzinome oder Vorstufen konnten in den letzten Jahren entfernt werden, damit ist zahlreichen Menschen großes Leid erspart geblieben. Trotzdem nehmen viele die Darmspiegelung nicht wahr“, erklärt Krebshilfe Salzburg-GF Stephan Spiegel. "Warten Sie nicht!"„Mit dem Slogan...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Online-Redaktion Salzburg
Herbstwanderung in Prellenkirchen - Oktober 2020
2

Selbsthilfegruppe
Herzverband unterstützt ehrenamtlich

ILLMITZ. Betroffene und Angehörige müssen das Leben mit einer neuen Krankheiten - so auch im Herz-Kreislauf-Bereich - erst erlernen. Selbsthilfegruppen sind daher sehr wichtig, werden aber leider oft unterschätzt. Der Österreichische Herzverband hat es sich zur Aufgabe gemacht, Erkrankungen vorzubeugen und Lebensqualität und Mobilität zu fördern. Angebote und eigenes MagazinDabei bieten die Mitglieder ergänzende Angebote zur medizinischen Versorgung, persönliche Gespräche, einen Ort der...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
Der außergewöhnliche Lehrgang findet bereits zum zweiten Mal statt.
2

Menschenrechtsorganisation Südwind
Lehrgang für Gewalt- und Extremismusprävention startet

Strafvollzugsbedienstete und Personen aus der Bildungs- Jugend- und Sozialarbeit erarbeiten gemeinsam Lösungen, um gewaltbereiten Extremismus zu verhindern. Die Ergebnisse werden im Anschluss an die Politik übermittelt. HIETZING. Die österreichische Menschenrechtsorganisation Südwind startet gemeinsam mit der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik (Angermayergasse 1, 1130 Wien) bereits zum zweiten Mal einen außergewöhnlichen Lehrgang. Ab 19. Februar bis Ende April findet der...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
An den fünf Standorten der SALK gilt ein weitgehendes Besuchsverbot. Für die wenigen Ausnahmen, die Zutritt haben, gibt es mit Anfang März noch eine Ergänzung in Form eines negativen Antigentests.

Corona in Salzburg
Ergänzung zum bestehenden Besuchsverbot an den SALK

Um die Sicherheit für Patienten sowie Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Covid-Virus so gering wie möglich zu halten, besteht an allen fünf Standorten der Salzburger Landeskliniken (SALK) ein weitgehendes Besuchsverbot. Nun gibt es aufgrund der Mutationen eine Ergänzung für die wenigen Ausnahmen. SALZBURG. Nur für ganz wenige Ausnahmen gilt der Besuchsverbot an den fünf Standorten der SALK nicht: für junge Väter in der Geburtenstation, für Angehörige von Patienten in Palliativsituationen...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Alexandra Schreiner ist Pädagogin an der Vitalakademie Klagenfurt und selbst dreifache Mutter.

Corona-Burnout bei Kindern
Kinder-Psyche benötigt Normalität

Alexandra Schreiner bietet in der Vitalakademie Diplom-Ausbildungen zur Kinderpädagogin und Mentaltrainerin für Kinder an.  KLAGENFURT. Der Bedarf ist größer denn je. "Je länger die diversen Lockdowns dauern, desto mehr Kinder werden an Burnouts leiden. Es ist Zeit, zu handeln", so die dreifache Mutter Alexandra Schreiner. Die Auswirkungen der Lockdowns sind für Kinder besonders dramatisch, je jünger desto drastischer sind die Folgen. "Den Kindern fehlen die Tagesstrukturen und ihre Freunde....

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Nicole Fischer
Im besonders betroffenen Bezirk Schwaz werden ab sofort tägliche PCR-Testungen angeboten. Bisher bestand ein Testangebot im Abstand von sieben Tagen.

Corona Tirol
Schutzmaßnahmen in Einrichtungen werden intensiviert

TIROL. Das Corona-Präventionskonzept wird angesichts der sich ausbreitenden Mutation in Tirol noch einmal nachgeschärft. Besonders in den Altenwohn- und Pflegeheimen werden strengere Schutzmaßnahmen zum Einsatz kommen. Seit Samstag, den 13.2.2021, gilt die neue Verordnung und soll vorerst bis 28.2.2021 gelten. Mehr Schutz in Altenwohn- und PflegeheimenTirol hat die Schutzmaßnahmen angesichts der grassierenden Mutation noch einmal nachgeschärft. Der Fokus liegt besonders auf den intensivierten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Video 6

Handlungskompetenz als Beitrag zur Gesundheitsförderung von Kindern
Abenteuer T.I.M.O! Wie sich Eltern, Pädagogen & Therapeuten zukunftsorientiert vernetzen & Kinder spielerisch lernen

Sehr geehrte Damen & Herren! Liebe Kinder! Kennen Sie Pestalozzi und Konfuzius? Lernen mit „Kopf, Herz und Hand“ – weise Worte von Johann Pestalozzi bereits im 18. Jahrhundert. Aktuell stellt uns allerdings der Alltag in der Familie und Schule vor einige Herausforderungen. Diese Veränderungen bedeuten zu Lernen und sich an neue Situationen anzupassen. Und wenn Kinder lernen, bedeutet dies weit mehr als Informationen abzuspeichern. Kinder lernen mit Neugier, erforschen die Welt und lernen vor...

  • Steyr & Steyr Land
  • Bettina Verena Großauer
Auch für Themen wie Leistungsdruck, der Wechsel in eine weiterführende Schule oder Prävention sind SchulsozialarbeiterInnen die richtigen AnsprechpartnerInnen.

Soziales
Schulsozialarbeit nach Lockdown wieder besonders gefragt?

TIROL. Die Schulsozialarbeit (SchuSo) wurde in den letzten Monaten und bis heute in den Tiroler Schulen immer weiter ausgebaut. Mit der SchuSo soll das Umfeld der SchülerInnen verbessert werden wie auch das gesamte Schulklima. Jetzt nach dem Lockdown rechnet man mit einer vermehrten Anfrage nach dem Hilfsangebot. Was macht die Schulsozialarbeit?Auch in den Volksschulen Matrei am Brenner, Reichenau und Pradl-Ost in Innsbruck sowie in der Mittelschule Seefeld wird eine SchulSo einziehen. In der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Oberländer Nationalratsangeordnete Liesi Pfurtscheller: "Weibliche Genitalverstümmelung ist ein grausames Gewaltverbrechen."

Frauensprecherin
NRin Pfurtscheller: "Weibliche Genitalverstümmelung ist ein grausames Gewaltverbrechen"

BEZIRK LANDECK. Am 06. Februar wurde der Internationale Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung begangen. NRin Liesi Pfurtscheller verweist auf die schlimmen gesundheitlichen und psychischen Folgen für die Opfer. Auch in Österreich Thema Jeder der meint, dass Genitalverstümmelung ausschließlich ein „Brauch“ in afrikanischen Ländern ist, liegt falsch. Auch in Europa und somit auch in Österreich ist sie Thema. Laut Schätzungen leben in Europa hunderttausende betroffene Frauen, in Österreich...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
NR Christian Drobits fordert Maßnahmen zur Prävention von Krebserkrankungen am Arbeitsplatz.

Weltkrebstag
Christian Drobits fordert weitere Maßnahmen für Prävention

SPÖ-NR Christian Drobits mahnt, dass Krebs auch in der Pandemie keine Pause macht und fordert rasches Handeln. WIEN/ROTENTURM. „In vielen Betrieben wird noch immer mit krebserzeugenden Stoffen gearbeitet – und noch immer erkranken jährlich tausende ArbeitnehmerInnen an Krebs. Pandemiebedingt blieb auch die Krebsvorsorge im Lockdown.  Es wurden zahlreiche Vorsorgeuntersuchungen, damit kann Krebs nicht frühzeitig erkannt werden, nicht absolviert. Jeder an Krebs Erkrankte ist einer zu viel - wir...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Der iCQT testet schnell und effektiv die Körpertemperatur und den Geruchssinn und erkennt so COVID-19-Infizierte.
3

Österreichische Technik leistet Beitrag in der Krise

INNSBRUCK. Revolutionäre Innovationen von Herstellern aus Salzburg, Tirol und Oberösterreich können die Rückkehr zur Normalität beschleunigen. Schutzengel und iCQ-Test leisten schon jetzt einen wesentlichen Beitrag im Kampf gegen COVID-19. Auch bei einer langsamen Lockerung der Corona-Maßnahmen und einem Impfplan werden Kontaktnachverfolgung, regelmäßige Testungen, strenge Hygienevorschriften und Abstandsregelungen weiterhin zum Alltag gehören. Wie die Einhaltung dieser gelingen kann, zeigt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Verjüngungs- bzw. Aufforstungsmaßnahmen sind ein wichtiges Element im Maßnahmenbündel des Waldfonds.

Wald in Tirol
20,7 Mio. Waldfonds bringt Tiroler Forstförderung voran

TIROL. Der Wald in Tirol soll künftig weiter gestärkt werden. 20,7 Millionen Euro stehen zur Verfügung, um die Tiroler Forstförderung voran zu bringen. Das Geld des neuen Waldfonds fließt in Maßnahmen wie die diverse Verjüngungsstrategien und Aktivitäten zur Waldbrandprävention. Forstförderung wird unterstütztDie Tiroler Wälder zu schützen, hat vor allem Vorteile. Der Wald schützt vor Naturgefahren und sichert die Tiroler Verkehrswege. Er speichert CO2, filtert Wasser und ist Lebensraum für...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Vor allem ältere Personen sind das Ziel der Anrufe.

Betrugsmasche
Polizei warnt vor "falscher Polizei"

Im Jänner kam es erneut zu mehreren Vorfällen der Betrugsmasche in der Steiermark. MURAU/MURTAL. Die Polizei hat am Wochenende erneut vor "falschen Polizisten" gewarnt, die derzeit in der Steiermark ihr Unwesen treiben. Im Jänner kam es demnach erneut zu mehreren Vorfällen, bei denen sich Unbekannte am Telefon als Polizisten oder Kriminalbeamte ausgegeben haben. Meist bieten die Täter an, Wertsachen der Opfer in Sicherheit bringen zu wollen. Sofort abbrechen Die echte Polizei gibt jetzt Tipps,...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.