Alles zum Thema auva

Beiträge zum Thema auva

Lokales
Strahlende Sieger: Die Volksschule Steinfeld, 4a bei der Kindersicherheitsolympiade im Bezirk Spittal
9 Bilder

Kindersicherheitsolympiade
Steinfelder Volksschüler sind strahlende Sieger

GREIFENBURG. Sicherheits- und Selbstschutzwissen, Geschicklichkeit, Schnelligkeit und eine Portion Glück sind die Zutaten die es braucht, um bei der Kinder-Sicherheitsolympiade den Sprung auf das Siegerstockerl zu schaffen. Mit dem kompletten Programm warteten die Kinder der Volksschule Steinfeld 4a bei heutigen Bezirksbewerb am Sportplatz der NMS Greifenburg auf. Steinfeld siegte Mit 328 Punkten sicherten sich die Mädchen und Buben der Volksschule Steinfeld 4a (Lehrerinnen: Walburga...

  • 15.05.19
Lokales
Beim Sicherheitstag in Werndorf hebelt Dominik Raab atemberaubend die Schwerkraft aus.
10 Bilder

Sicherheitstag in Werndorf

Gemeinsam mit dem Zivilschutz Steiermark veranstaltet Werndorf am 18. Mai ab 11:00 Uhr einen Sicherheitstag. Gezeigt werden ein Fettbrand mit Fettexplosion, Vorführungen der Rettungshunde und der Bergrettung. Einer der Höhepunkt wird die Trial-Show mit Dominik Raab sein. Der Oberösterreicher hüpft auf internationalen Showbühnen rund um den Globus. In Werndorf wird Raab eine sensationelle Mountainbike Trial-Show zeigen, bei der er scheinbar mühelos mit dem Hinterrad über Stufen springt. In...

  • 15.05.19
Lokales
Michael Mohl, Gerhard Kast, Benedikt Kapeller, Wolfgang Birbamer, Josef Höllein, Leonhard Müller, Friedrich Lackner, Lukas Wallner, Andrea Gottweis, Alexander Bernart

Sicherheitswettbewerb
Erfolgreichster Niederösterreicher ist Leyrer+Graf-Lehrling

GMÜND (red). Der Maurer- und Zimmernachwuchs im dritten Lehrjahr war auch 2019 wieder gefordert: 24 engagierte Lehrlinge aus ganz Österreich stellten sich dem Bundesfinale des diesjährigen Sicherheitswettbewerbs der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA). Der erfolgreichste Teilnehmer aus Niederösterreich war mit dem dritten Platz der Zimmerer Benedikt Kapeller von der Leyrer+Graf Baugesellschaft m.b.H. „Damit Maurer und Zimmerer ihren Beruf sicher und gesund ausüben können, ist...

  • 14.05.19
Lokales
Bezirkssieger der Kinder-Sicherheitsolympiade in Hermagor: VS Egg
12 Bilder

KINDER-SICHERHEITSOLYMPIADE 2019
Volksschule Egg gewann in Hermagor

Bei der Kinder-Sicherheitsolympiade in Hermagor siegreich: die Volksschule Egg vor Kötschach-Mauthen 4b und Tröpolach. BEZIRK HERMAGOR. Welche wird die sicherste Volksschule in Kärnten 2019? Das entscheidet sich am 4. Juni beim Landesfinale der Kinder-Sicherheitsolympiade in Klagenfurt. Den Bezirk Hermagor wird da die Volksschule Egg vertreten.  Sieger Egg14 Schulklassen nahmen beim Bezirksbewerb in Dellach im Gailtal teil. Die Schüler der VS Egg mit ihren Lehrern Michael Kasse, Viktoria...

  • 14.05.19
  •  1
Lokales
VS Völkendorf
17 Bilder

Villach und Villach Land
Die Sieger der Kinder-Sicherheitsolympiade

In Villach siegte die Volksschule 1 Khevenhüller. In Villach Land die Volksschule Finkenstein. VILLACH/VILLACH LAND. Was für eine Performance. Die Kinder-Sicherheitsolympiaden in den Bezirken Villach und Villach Land sind geschlagen. Gewinner sind die VS 1 Khevenhüller (320 Punkte gesamt) sowie die Volksschule Finkenstein.  Jubel in Villach Nach den Bewerben, unter anderem Safety-Spiele, ein Bikebewerb, ein Löschbewerb sowie Gefahrstoff-Würfelpuzzle war der Jubel der Volksschule 1...

  • 09.05.19
Lokales
Platz 1 bei der Kinder-Sicherheitsolympiade für die VS Finkenstein
6 Bilder

Kinder-Sicherheitsolympiade 2019
Volksschule Finkenstein gewann in Villach Land

Bei der Kinder-Sicherheitsolympiade in Villach Land siegte die Volksschule Finkenstein vor jener in Bad Bleiberg und Feld am See. VILLACH LAND. In Bad Bleiberg ging – wegen Regens teilweise draußen, teilweise in der Halle – die Kinder-Sicherheitsolympiade im Bezirk Villach Land über die Bühne. Volksschulkinder der vierten Klassen folgten der Einladung von Kärntner Zivilschutzverband, AUVA und Bildungsdirektion Kärnten und absolvierten fünf Klassenbewerbe: das Safety-Spiel für Lebensretter,...

  • 09.05.19
Lokales
2 Bilder

„Meine Busschule“ zu Gast in Krems und Senftenberg

Die Aktion "Meine Busschule" der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und des Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) waren am 9. Mai 2019 in den Volksschulen Senftenberg und Krems-Hafnerplatz zu Gast. Statistisch gesehen ist der Schulbus ein sicheres Verkehrsmittel. Häufig treten Gefährdungen und Verletzungen beim Ein- und Aussteigen, beim Warten an der Haltestelle, beim Einschwenken des Busses oder während der Fahrt auf. Ebenso birgt das Überqueren der Fahrbahn knapp vor oder...

  • 09.05.19
LokalesBezahlte Anzeige
Der Arbeitnehmerschutz sollte nicht an der Bürotür oder an der Ausfahrt vom Betriebsgelände enden.

AUVA
Sicherer Heimweg 4.0 - Arbeitnehmerschutz sollte nicht an der Bürotür enden

Computer und Robotersysteme haben in Büros und Industriebetrieben genauso wie Smartphones und Mobile Devices längst ihren fixen Platz. Diese Veränderungen müssen auch beim Arbeitnehmerschutz berücksichtigt werden. Neue Assistenzsysteme machen es möglich, Vieles gleichzeitig zu erledigen. „Arbeitsverdichtung“ nennt der Experte die tägliche Herausforderung, mehrere Aufgaben in kurzer Zeit zu lösen. Wenn uns Maschinen und Geräte viele Entscheidungen abnehmen, sinkt unsere Aufmerksamkeit und...

  • 07.05.19
Lokales
Die 4a-Klasse der VS St. Veit holt sich den Sieg bei der Sicherheitsolympiade in St. Veit
10 Bilder

St. Veit
Diese Kids sind Bezirkssieger der Sicherheitsolympiade

4a-Klasse der St. Veiter Volksschule ist Bezirkssieger bei der Sicherheitsolympiade und damit für das Landesfinale qualifiziert. ST. VEIT. Die 4a-Klasse der Volksschule St. Veit ist Bezirkssieger der Kinder-Sicherheitsolympiade 2019 im St. Veiter Freibad. Bei Temperaturen um den Nullpunkt spielten sich die rund 240 teilnehmenden Kinder der 4. Volksschulen aus dem Bezirk St. Veit tapfer und mit vollem Elan durch die fünf Klassenbewerbe.  Den Grundstein für Ihren Bezirkssieg legten die...

  • 07.05.19
Wirtschaft
Bei Magna Presstec war die Brille bereits im Einsatz. (v.l.) Hannes Weißenbacher (Direktor AUVA Landesstelle Graz), Mitarbeiter Magna Presstec, Sylvia Peissl (Arbeitspsychologin, AUVA Graz), Roland Prettner (Geschäftsführer Magna Presstec).

Mit den Augen des Staplerfahrers

Die AUVA möchte mit einem "View Point System" Gefahrensituationen in Betrieben erkennen und künftig vermeiden.  Schwere Unfälle im innerbetrieblichen Verkehr sind in unseren Betrieben leider keine Seltenheit. Die Zahl der Staplerunfälle in Österreich liegt seit Jahren konstant bei rund 900 Unfällen, ein bis zwei davon enden tödlich. "Viele dieser Unfälle haben mit unserer Wahrnehmung zu tun", erklärt Hannes Weißenbacher, Direktor der AUVA Landesstelle Graz. In der Präventionsabteilung der...

  • 02.05.19
Wirtschaft
361 Arbeitsunfälle ereigneten sich im vergangenen Jahr im Bau- und Baunebengewerbe.

Gesundheit am Arbeitsplatz
Unfallrate im Burgenland gesunken

Trotz Rekordbeschäftigung im Jahr 2018 konnte die Unfallrate im Burgenland neuerlich gesenkt werden. Auch die Zahl der Berufskrankheiten ist rückläufig. BURGENLAND. Laut Arbeitsunfallstatistik der AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) lag die Unfallrate im Jahr 2018 mit 18,33 Arbeitsunfällen pro 1.000 Beschäftigungsverhältnisse deutlich unter der von 2017 (18,54). In absoluten Zahlen verzeichnete die AUVA 1.452 Arbeitsunfälle unselbstständig Erwerbstätiger (ohne Wegunfälle). Die...

  • 30.04.19
Lokales
Michael Bär (AUVA) mit Schülern der Volksschule.
14 Bilder

St. Johann i. T.
AUVA-Radworkshop für Volksschulkinder

ST. JOHANN (navi). Am 24. April fand am Koasastadion ein Fahrrad-Training für die Volksschüler für mehr Sicherheit im Sattel statt. Michael Bär von der AUVA brachte den jungen Radfahrern die wichtigsten Sicherheitsmaßnamen spielerisch und gewissenhaft bei. Jährlich bringt das Rad-Aktiv-Programm mehr als 22.000 Volksschulkinder ins Rollen. Finanziert wird die für Schulen kostenlose Sicherheitsinitiative von der Allgemein Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und dem Land Tirol.

  • 25.04.19
Lokales
Die Altenmarkter Poly-Schüler testeten den Simulator auch mit "Rauschbrillen" und waren sich einig: Gefahren durch Ablenkungen werden völlig unterschätzt.

Poly-Schüler einig
Ablenkung am Steuer wird total unterschätzt

Altenmarkts polytechnische Schüler lernten im ÖAMTC-Workshop die Unfallgefahren durch Ablenkung im Verkehr kennen. Handy und Alkohol am Steuer werden oft unterschätzt. ALTENMARKT (aho). Mehr als ein Drittel aller Verkehrsunfälle mit Personenschaden sind mittlerweile auf Ablenkung zurückzuführen. Die Unachtsamkeiten durch das Bedienen von Smartphone, Navi oder Radio sind damit die häufigste Unfallursache im Straßenverkehr. Die Schüler der Polytechnischen Schule Altenmarkt absolvierten nun...

  • 17.04.19
Lokales
Für mehr Sicherheit am Schulweg überprüfen MA 46 und AUVA aktuell jede Kreuzung, jede Ampel und jede Querung.
2 Bilder

Gefahr am Schulweg
Sind Leopoldstädter Schulkinder in Gefahr?

Aufregung um die Sicherheit Leopoldtsädter Kinder:  Bezirk und Magistrat für Verkehr (MA 46) klären auf. LEOPOLDSTADT. Der Schulweg birgt für Kinder viele Gefahren. Damit der Nachwuchs auch ohne Begleitung sicher in die Schule kommt, gibt es sogenannte "Schulwegpläne". Diese werden von der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und dem Magistrat für Verkehr (MA 46) erarbeitet und weisen auf gefährliche Stellen hin. Alle Schulwegpläne sind hier auf einen Blick aufgelistet. Die Neos...

  • 15.04.19
  •  1
Lokales
Die beiden Leiter des Traumazentrums: Christian Fialka (r.) und sein Stellvertreter Thomas Hausner.
4 Bilder

Hilfe bei Unfällen
Das Traumazentrum wird zum Netzwerk

Nach einem Jahr unter einem organisatorischem Dach gehen die beiden Unfallspitäler AUVA und Lorenz Böhler den nächsten Schritt: Es wird an einer Ausweitung des Traumazentrums zu einem Netzwerk gearbeitet. MEIDLING./BRIGITTENAU. Rund 140.000 frisch verletzte Patienten werden jährlich im Traumazentrum behandelt. "Das ist mehr als die Hälfte der Unfallopfer im Großraum Wien", weiß Christian Fialka, Chef des Meidlinger Spitals und ärztlicher Leiter des gesamten Traumazentrums. Das...

  • 15.04.19
  •  1
Lokales
Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Biildungsstadträtin Sonja Hockauf-Bartaschek und Gemeinderat Robert Simlinger besuchten die Kinder der Volksschule Hafnerplatz beim Radworkshop.

Volksschüler lernen beim AUVA-Radworkshop

KREMS. Die Volksschule Hafnerplatz wurde heuer aus über 350 Schulen ausgewählt, um am bundesweiten AUVA-Radworkshop teilzunehmen. Ziel ist es den Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren alle grundlegenden Elemente des Radfahrens und der Verkehrssicherheit in spielerischer Form zu vermitteln. Und Spaß hatten die Schüler sicher. Finanziert wird das Rad-Aktiv-Programm von der AUVA und dem Land Niederösterreich.

  • 05.04.19
Wirtschaft
Die Folgen von zu wenig Licht: Trockene Augen, Kopf- und Nackenschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten.

Arbeitsplatz
Richtige Beleuchtung hat hohen Stellenwert

Licht und Beleuchtung haben einen wichtigen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Sicherheit am Arbeitsplatz. Bei schlechter Beleuchtung ermüden wir schneller, die Konzentration sinkt und es steigt die Unfallgefahr. Trockene Augen, Kopf- oder Nackenschmerzen sind dann ebenfalls vorprogrammiert. Wir brauchen gutes Licht, um gut zu sehen. Laut Gesetz müssen Arbeitsräume möglichst gleichmäßig natürlich belichtet  und zudem mit einer möglichst gleichmäßigen, ausreichenden künstlichen Beleuchtung...

  • 04.04.19
Bauen & Wohnen
In der Höhe ist ein kleiner Fehler unverzeihlich.

Dachlehrgänge
Sicherheit in der Höhe

96 Zimmerer, Dachdecker, Spengler und Maurer besuchten heuer Lehrgänge über Dachabsturzsicherungen. Landesinnungen und AUVA unterstützen die Schulungen. OÖ. „Die Innungen und die AUVA geben mit den geförderten Dachlehrgängen seit Jahren einen positiven Weg zur Erhöhung der Sicherheit auf den Dächern vor und zeigen auf, wie ernst wir das Thema Arbeitsschutz nehmen“, betonen Bauinnungsmeister-Stellvertreter Stefan Mayer, Dachdecker- und Spengler-Innungsmeister Othmar Berner sowie...

  • 01.04.19
Lokales
Julia Macchietto (im Rollstuhl) trägt heuer weltweit die Startnummer 1 und darf in Wien den Startschuss für den Wings for Life World Run abfeuern.
3 Bilder

Hunderttausend laufen für Wings for Life - und Feldkirchen läuft mit

Wenn sich am 5. Mai weltweit hunderttausend Teilnehmer zur gleichen Zeit startbereit machen, dann ist Feldkirchen mit dabei. Um 13:00 fällt das Startzeichen zum „Wings for Life World Run“, einer globalen Benefizveranstaltung, an der Läufer, Walker, Geher und Rollstuhlfahrer teilnehmen können. Wird Querschnittlähmung heilbar? Weltweit sind jährlich rund 130.000 Menschen von der Diagnose Querschnittlähmung betroffen, allein 250 in Österreich. Von einer Minute zur anderen ist nichts mehr,...

  • 27.03.19
Lokales
Durch spielerischen Umgang lernen die Volksschulkinder das richtige Verhalten im und um den Bus
2 Bilder

Gefahrensituationen im Bus und an der Haltestelle erkennen
Die "Busschule" zu Gast in Neusiedl an der Zaya

Die Verkehrserziehungsaktion „Meine Busschule“ war zu Gast in Neusiedl an der Zaya. Bewusstseinsbildung, altersadäquates Training und praxisnahe Tools. NEUSIEDL AN DER ZAYA. Wenn Kinder auf ihrem Weg zur Schule den Schulbus nutzen, fahren oft Angst und Unsicherheit mit. Erschwerend kommt hinzu, dass Gefahrensituationen im Bus und an der Haltestelle von den Kindern nicht erkannt oder vielfach unterschätzt werden. Dieser wichtigen Problematik haben sich die AUVA und das Kuratorium für...

  • 25.03.19
Lokales
Sicherheitsveranstaltung zur Erhöhung der Kindersicherheit

Blue Circus
Sicherheit beim Schwimmen

Sicherheit beim Schwimmen beginnt nicht erst im Wasser, sondern auch schon am Wasser. Die Gefahr wird oft unterschätzt.  GRAFENSTEIN. Die AUVA stattete dem Kindergarten Grafenstein kürzlich einen Besuch ab. Mit "Blue Circus – die Sicherheitsshow" wurde Kindern innerhalb von einer Stunde Baderegeln näher gebracht. Auch Inhalte zum Thema Wasser waren Thema. Auf spielerische Weise hatten die Kleinen die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen.

  • 21.03.19
Lokales
Helmi besuchte die Schüler der Volksschule Heiligenblut
2 Bilder

KFV
Helmi besuchte Heiligenbluter Schüler

HEILIGENBLUT. Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärten AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) und KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits-Experten“ Helmi am Helmi-Aktionstag in Heiligenblut die Schülerinnen und Schüler der Naturparkvolksschule Heiligenblut über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. Frühzeitiges Lernen Ob mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß – schon...

  • 06.03.19
Lokales
Sandra Neges-Steinbeck: Betriebsratsvorsitzende im  UKH Kalwang.

Betriebsratswahl im UKH Kalwang: Von null auf vier

KALWANG. Erstmals ist Sandra Neges-Steinbeck – eine langjährige Mitarbeiterin des UKH Kalwang – bei den Betriebsratswahlen mit einer eigenen Liste angetreten. Mit dem Ergebnis, dass ihr Team "Gemeinsam für Kalwang" gleich vier von sechs zu vergebenden Mandaten erreicht hat. "Diesen großartigen Vertrauensvorschuss sehen wir als Auftrag, uns mit ganzer Kraft für die Anliegen unserer Kolleginnen und Kollegen einzusetzen", sagt die Betriebsratsvorsitzende. Positive Rückmeldungen Ein...

  • 05.03.19
  •  1
Lokales
Spielerisch lernen die Kinder richtiges Verhalten im Straßenverkehr.

Verkehrsicherheitsprogramme für Kindergärten und Schulen
ÖAMTC und AUVA kommen mit "Das kleine Straßen 1x1" nach Purkersdorf

PURKERSDORF. Im März sind die Instruktoren der ÖAMTC Fahrtechnik mit den in Kooperation mit der AUVA-Landesstelle Wien durchgeführten Verkehrssicherheitsprogrammen „Das kleine Straßen 1x1“ und „Blick und Klick“ zu Kindergärten und Schulen unterwegs. „Das kleine Straßen 1x1“ Verkehrserziehung für Kinder, welche das letzte Kindergartenjahr absolvieren, spielt eine große Rolle bei der Vorbereitung der Kinder im Straßenverkehr. Auch wenn Kinder in dieser Altersstufe meist noch von Erwachsenen...

  • 27.02.19