Hallo Auto

Beiträge zum Thema Hallo Auto

Die 3. Klasse der Volksschule Adnet beim ÖAMTC-Training „Hallo Auto“.

Volksschule Adnet
Sicherheit im Straßenverkehr wird hier früh gelernt

Kurz vor Ferienbeginn startete der Öamtc nach der langen „Corona-Pause“ wieder mit der Aktion „Hallo Auto“. Zu Gast waren die „Gelben Engel“ diesmal an der Volksschule in Adnet. ADNET. Das Verkehrssicherheits-Programm des ÖAMTC wurde für acht- bis neunjährige Volksschulkinder entwickelt. Die Schüler lernen auf altersgerechte Weise den Anhalteweg eines Autos kennen. Auch die Drittklassler aus Adnet durften selber auf ein Bremspedal steigen und hautnah erleben, dass ein Auto nicht sofort...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Die dritte Klasse der Volksschule Viehausen hatte viel Spaß bei der Verkehrssicherheitsaktion „Hallo Auto“.

ÖAMTC mit "Hallo Auto"
Viehausener Volksschüler stiegen aufs Bremspedal

Der ÖAMTC war mit  „Hallo Auto“ in der Volksschule Viehausen zu Gast. Die Kinder lernten auf altersgerechte Art den Bremsweg einer Autos kennen. WALS-SIEZENHEIM. Rechtzeitig vor Ferienbeginn startete der ÖAMTC nach der langen „Corona-Pause“ wieder mit der beliebten Aktion „Hallo Auto“. Zu Gast waren die „Gelben Engel“ diesmal an der Volksschule in Viehausen. Kleine Fußgänger lernen verstehen Das Verkehrssicherheits-Programm des ÖAMTC wurde für acht- bis neunjährige Volksschulkinder entwickelt....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr

Bremsweg durch Selbsterfahrung erleben!
Hallo Auto!

Seit 35 Jahren wird bei „Hallo Auto“, einer Aktion der AUVA und des ÖAMTC, die Formel „Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg“ mit den Kindern gemeinsam durch Selbsterfahrung erarbeitet. Die Kinder sehen und spüren, dass selbst eine Notbremsung das Auto nicht sofort zum Stillstand bringt. Dies ist eine wichtige Erkenntnis bei der selbstständigen Bewältigung des Schulwegs. Höhepunkt dieses aufregenden Workshops ist unumstritten das Mitfahren und Austesten im Auto für jedes einzelne...

  • Wels & Wels Land
  • Marchtrenk Volksschule 1
"Hallo Auto!" war zu Besuch in Podersdorf.
1 8

Verkehrserziehung in der Volksschule
ÖAMTC-„Hallo Auto“ zu Besuch in Podersdorf

Gestern fand für die 3. Klasse der Volksschule Podersdorf am See die Verkehrserziehungsaktion „Hallo Auto“ statt. PODERSDORF. Im Zuge der Aktion lernten die Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Testauto des ÖAMTCDurch Lauf- und Anhalteübungen konnten die Kinder selbst die Erfahrung machen, dass sie als Fußgänger schneller stehen bleiben können als jedes Fahrzeug. So lernten sie die Gefahrensituation eines herannahenden Autos kennen und besser einschätzen. Sie erfuhren, dass die...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • stefan haider
Die dritte Klasse der Volksschule Bruck absolvierte das "Bremstraining".

"Hallo Auto"
Volksschulkinder dürfen selbst auf die Bremse treten

"Hallo Auto" besucht wieder Salzburger Volksschulen, um dem Nachwuchs einige Gefahren im Straßenverkehr zu verdeutlichen und so Unfällen vorzubeugen. BRUCK. Die ÖAMTC-Aktion "Hallo Auto" machte sich nach einer langen Corona-Pause auf in den Pinzgau, um den acht- und neunjährigen Kindern mögliche Gefahren auf der Straße näher zu bringen. Die "Gelben Engel" stiegen dazu mit einigen Schülern der Volksschule Bruck ins Auto und ließen – ähnlich wie bei einem Fahrschulauto – die Kinder am...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
1 4

Nach coronabedingten Absagen konnte das Verkehrssicherheitstraining für Kinder wieder stattfinden.
HALLO AUTO

Die Verkehrserzieher des ÖAMTC sorgten in Neuberg am 31. Mai 2021 nach einer coronabedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an der Volksschule durchgeführt. Dieses von der AUVA unterstützte Projekt wurde für 8- bis 9-jährige Volksschüler entwickelt. Dabei lernen die Kinder in verschiedensten Übungen über die Gefahren des Straßenverkehrs. Die Kinder laufen miteinander um die Wette und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor
Das "Hallo Auto"-Team: Die Verkehrserzieher Maria Waldhör (l.) und Fabian Doppler (r.) sowie Verkehrssicherheitsleiterin Petra Riener.

Verkehrssicherheit
„Hallo Auto“ ist wieder unterwegs

Nach coronabedingten Absagen kann das Verkehrssicherheitstraining für Kinder wieder stattfinden. VÖCKLABRUCK. Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich sorgen in Vöcklabruck nach einer coronabedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an den ersten Schulen in Oberösterreich durchgeführt und startet nun wieder in den Vollbetrieb. An den ersten Volksschulen in Vöcklabruck wurde das...

  • Vöcklabruck
  • Matthias Staudinger
Von links: Verkehrserzieherin Maria Waldhör, Leiterin der ÖAMTC Verkehrssicherheit Petra Riener, Verkehrserzieher Fabian Doppler.

Verkehrssicherheitsprogramm
"Hallo Auto" wird jetzt wieder durchgeführt

Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich sorgen in Urfahr-Umgebung nach einer coronabedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das beliebte Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an den ersten Schulen in Oberösterreich durchgeführt. Nun startet der Vollbetrieb. URFAHR-UMGEBUNG. Seit vielen Jahrzehnten touren die Verkehrssicherheitsexperten des ÖAMTC Oberösterreich durchs Land, um jungen Menschen das Thema Sicherheit im...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Von links: Verkehrserzieherin Maria Waldhör, Leiterin der ÖAMTC-Verkehrssicherheit Petra Riener, Verkehrserzieher Fabian Doppler.

ÖAMTC
"Hallo Auto" ist wieder unterwegs

BEZIRK FREISTADT. Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich sorgen im Bezirk Freistadt nach einer coronabedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das beliebte Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an den ersten Schulen in Oberösterreich durchgeführt. Nun startet der Vollbetrieb. Sicherheit auf spielerische Art Seit vielen Jahrzehnten touren die Verkehrssicherheitsexperten des ÖAMTC Oberösterreich durchs Land, um jungen...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Verkehrserzieherin Maria Waldhör, Leiterin der ÖAMTC Verkehrssicherheit Petra Riener, Verkehrserzieher Fabian Doppler

Verkehrserziehung an Schulen
„Hallo Auto“ ist im Bezirk Gmunden wieder unterwegs

Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich sorgen in Gmunden nach einer coronabedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das beliebte Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an den ersten Schulen in Oberösterreich durchgeführt. Nun startet der Vollbetrieb. BEZIRK GMUNDEN. Seit vielen Jahrzehnten touren die Verkehrssicherheitsexpertinnen und -experten des ÖAMTC Oberösterreich durchs Land, um jungen Menschen das Thema...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Verkehrserzieherin Maria Waldhör, Leiterin der ÖAMTC Verkehrssicherheit Petra Riener, Verkehrserzieher Fabian Doppler.

Aktion des ÖAMTC an Schulen
"Hallo Auto" nach Corona-Pause wieder in Ried gestartet

Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich sorgen in Ried nach einer coronabedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das beliebte Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an den ersten Schulen in Oberösterreich durchgeführt. Nun startet der Vollbetrieb. Seit vielen Jahrzehnten touren die Verkehrssicherheitsexpertinnen und -experten des ÖAMTC Oberösterreich durchs Land, um jungen Menschen das Thema Sicherheit im Straßenverkehr...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Von links: Verkehrserzieherin Maria Waldhör, Leiterin der ÖAMTC Verkehrssicherheit Petra Riener, Verkehrserzieher Fabian Doppler.

ÖAMTC Verkehrssicherheitskampagne
"Hallo Auto" startet an den ersten Schulen in Braunau wieder im Vollbetrieb

Nach coronabedingter Auszeit sorgen die Verkehrserzieher des ÖAMTC wieder für Sicherheit im Straßenverkehr: Das beliebte Programm "Hallo Auto" kann an Schulen endlich wieder starten. BEZIRK BRAUNAU. Um jungen Menschen das Thema Sicherheit im Stra´ßenverkehr auf spielerische und altersgerechte Weise näher zu bringen, touren seit Jahrzehnten die Verkehrssicherheitsexperten des ÖAMTC durchs Land. Doch mit der Corona-Pandemie mussten die Verkehrssicherheitsprogramme des Clubs eingestellt werden:...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Verkehrserzieherin Maria Waldhör, Leiterin der ÖAMTC Verkehrssicherheit Petra Riener, Verkehrserzieher Fabian Doppler (v. li.).

Endlich
„Hallo Auto“ ist wieder unterwegs!

Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich sorgen in Steyr und Steyr-Land nach einer coronabedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das beliebte Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an den ersten Schulen in Oberösterreich durchgeführt. Nun startet der Vollbetrieb. STEYR, STEYR-LAND. Seit vielen Jahrzehnten touren die Verkehrssicherheitsexpertinnen und -experten des ÖAMTC Oberösterreich durchs Land, um jungen Menschen das...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Am Foto v. li. Verkehrserzieherin Maria Waldhör, Leiterin der ÖAMTC Verkehrssicherheit Petra Riener, Verkehrserzieher Fabian Doppler

ÖAMTC-Verkerssicherheitsaktion
„Hallo Auto“ ist in Perg wieder unterwegs

Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich sorgen in Perg nach einer Corona-bedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das beliebte Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an den ersten Schulen im Land durchgeführt. Nun startet der Vollbetrieb. BEZIRK PERG. Seit vielen Jahrzehnten touren die Verkehrssicherheitsexperten des ÖAMTC Oberösterreich durchs Land, um jungen Menschen das Thema Sicherheit im Straßenverkehr...

  • Perg
  • Michael Köck
Nach einer Corona-bedingten Pause starteten ÖAMTC und AUVA kürzlich wieder das Programm "Hallo Auto". (Symbolbild)

Sicherheit im Straßenverkehr
Programm "Hallo Auto" ist wieder gestartet

Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich garantieren – nach einer längeren Corona-bedingten Auszeit – seit Kurzem auch im Bezirk Kirchdorf wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit einem entsprechenden Hygienekonzept kann das Verkehrssicherheitsprogramm "Hallo Auto" nämlich wieder an Oberösterreichs Schulen stattfinden. BEZIRK KIRCHDORF. Damit bringen die Experten jungen Menschen das Thema Sicherheit im Straßenverkehr auf spielerische Art und Weise näher. Das Programm "Hallo Auto"...

  • Kirchdorf
  • Florian Meingast
Die Verkehrssicherheitsaktion „Hallo Auto“ fand bei den Schülern der Volksschule Heinrichsberg großen Anklang und zeigte Verkehrsgefahren sehr praxisnahe.

Volksschule Heinrichsberg
Nebelberger Kinder durften Vollbremsung durchführen

In der Volksschule Heinrichsberg war kürzlich ein Mitarbeiter des ÖAMTC zu Gast. Unter dem Motto "Hallo Auto" zeigte er ihnen unter anderem, wie lange es dauert, bis ein Auto zum Stillstand kommt. NEBELBERG. "Hallo Auto" wurde für acht bis neunjährige Volksschüler entwickelt. In diesem Alter kann sich so gut wie keiner vorstellen, wie lange es dauert, bis ein Auto zum Stillstand kommt – ein gefährliches Unwissen. Dem begegnet diese von der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und dem...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
"Hallo Auto" war für die Kinder der Volksschule Bad Gams ein wertvoller Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit.
2

"Hallo Auto" und Feuerwehr an der Volksschule Bad Gams

Ob die ÖAMTC-Aktion "Hallo Auto" oder die alljährliche Übung der Freiwilligen Feuerwehr, an der Volksschule Bad Gams hat Sicherheit Vorrang. BAD GAMS. Mitte Oktober fand mit Abstand und Mund-Nasenschutz in der Volksschule Bad Gams die alljährliche Räumungsübung der Freiwilligen Feuerwehr statt. "Die Kinder waren diszipliniert und begeistert bei der Sache und die Übung verlief wie immer reibungslos", lobt die Schulleiterin Bettina Bulla. Selbsterfahrung beim Bremsen Auch in diesem Schuljahr...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Konzentriert, wenn es um Sicherheit im Verkehr geht: die Hohenauer Schüler.

Hallo Auto
Hohenauer Schüler beim Sicherheits-Test

HOHENAU. Die beiden dritten Klassen der Sprachenvolksschule Hohenau an der March nahmen in diesem Schuljahr bei der Sicherheitsaktion „Hallo Auto“ teil. Diese Aktion wird vom ÖAMTC und der AUVA organisiert. Corona-konform mit Abstand und Masken lernten die Kinder vor dem Feuerwehrhaus den Bremsweg bei nassen Fahrbahnverhältnissen kennen. "Einen großen Dank an die Feuerwehr Hohenau an der March für die tolle Unterstützung", betont die Lehrerin Daniela Vrabec.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
1

Verkehrssicherheitsaktion in der Volksschule Neuberg
Hallo Auto

„Hallo Auto“, eine Aktion von AUVA und ÖAMTC Fahrtechnik machte am 15. Oktober in der Volksschule Neuberg Station. Im Rahmen dieser Aktion wird mit den Kindern der 3. Schulstufe der Begriff Anhalteweg durch Selbsterfahrung erarbeitet. Die Kinder stellen aus dem Laufen heraus ihren eigenen Bremsweg fest. Sie merken, dass die Geschwindigkeit, die Beschaffenheit des Bodens und die Schuhsohlen einen großen Einfluss auf die Länge des Bremsweges haben. Beim Stehen bleiben auf ein optisches Signal hin...

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor
6

Sicherheit im Verkehr heuer Schwerpunkt in der VS Sitzenberg-Reidling

SITZENBERG-REIDLING. In diesem Schuljahr stellt Verkehrssicherheit einen Schwerpunkt an der Volksschule Sitzenberg-Reidling dar. Schon seit Beginn des Schuljahres werden die Kinder durch unterschiedliche Aktionen bestmöglich auf den Schulweg und ihre Rolle als Verkehrsteilnehmer vorbereitet. Apfel oder Zitrone?Im Rahmen der Aktion „Apfel- Zitrone“ des KFV und der AUVA verteilten die Kinder der beiden dritten Klassen im Bereich des Leopold Figl Platzes Äpfel und Zitronen an Autolenker. Das...

  • Tulln
  • Sarah Loiskandl
Das ÖAMTC-Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ begeisterte die Kinder der Volksschule Obereching.

Kinder im Straßenverkehr
Von Klein an sicher auf den Straßen unterwegs

3.194 Kinder aus dem Flachgau lernten bei ÖAMTC- Programmen das richtige Verhalten im Straßenverkehr. FLACHGAU. Wie lange ist der Bremsweg eines Autos? Warum ist der Sicherheitsgurt so wichtig? Wie komme ich sicher auf über die Straße? Und ist die Ablenkung durch das Handy wirklich so gefährlich? Mit seinen Verkehrssicherheitsprogrammen „Das kleine Straßen 1x1“ „Hallo Auto“ und „ReAction“ nimmt sich der ÖAMTC in Kooperation mit der AUVA und dem Land Salzburg dieser Fragen an. „Unser Ziel ist...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
4

ÖAMTC-Verkehrssicherheitsprogramm
Fast 900 Kinder in Verkehrssicherheit geschult

BEZIRK ROHRBACH. Exakt 895 Kinder im Bezirk Rohrbach besuchten im Jahr 2019 eines der drei Verkehrssicherheitsprogramme "Das kleine Straßen 1x1", "Blick und Klick", "Hallo Auto", die der ÖAMTC Oberösterreich anbietet und die vom Land Oberösterreich und der AUVA unterstützt werden. „Beinahe jährlich passen wir mittlerweile die jeweiligen Inhalte den neuen Gegebenheiten an. Aufgrund der vielen Unfälle werden wir außerdem in wenigen Monaten ein weiteres Programm anbieten. In diesem gehen wir im...

  • Rohrbach
  • Anna Rosenberger-Schiller
Die Schüler der 3b lernten den Bremsweg eines Auto durch eigenes Bremsen kennen.

Kinder bremsen Auto
Verkehrstraining in der Volksschule Obereching

Beim ÖAMTC-Verkehrstraining lernten die Volksschüler in Obereching (St. Georgen) durch eigenes Bremsen wie lange ein Auto zum Stehenbleiben braucht. ST. GEORGEN. Einen ungewöhnlichen Unterrichterlebten die Kinder der 3b der Volksschule Obereching beim ÖAMTC-Verkehrserziehungsprogramm „Hallo Auto“. Dabei durften die Schüler selber auf das Bremspedal steigen und hautnah erfahren, dass ein Auto nicht sofort stehenbleiben kann. Nach dem Prinzip „Lernen durch Erleben“ zeigte ÖAMTC-Pädagogin Ingeborg...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Bernd Toplak, Ernst Kloboucnik, Johann Heuras, Alois und Marie, Walter Stern, Ingeborg Lechner, Birgit Bruckner und Johannes Zuser.
18

Verkehrserziehungsprogramm
Hürms Kinder sind die Straßenverkehrs-Profis

Der ÖAMTC und die AUVA präsentierten vier Verkehrserziehungsprogramme im Bildungszentrum. HÜRM. Sie sind jene Verkehrsteilnehmer, die zugleich die unerfahrensten und schwächsten sind. Die Rede ist von Kindern. Der ÖAMTC und die AUVA wollen mit vier Programmen (Das kleine Straßen 1x1, Blick und Klick, Hallo Auto und Top Rider) Kindern vom Kindergarten- bis zum Mittelschulalter mit Präventivmaßnahmen das richtige Verhalten auf der Straße spielerisch näherbringen. Im Bildungszentrum Hürm wurden an...

  • Melk
  • Daniel Butter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.