Sicherheit im Verkehr heuer Schwerpunkt in der VS Sitzenberg-Reidling

6Bilder

SITZENBERG-REIDLING. In diesem Schuljahr stellt Verkehrssicherheit einen Schwerpunkt an der Volksschule Sitzenberg-Reidling dar. Schon seit Beginn des Schuljahres werden die Kinder durch unterschiedliche Aktionen bestmöglich auf den Schulweg und ihre Rolle als Verkehrsteilnehmer vorbereitet.

Apfel oder Zitrone?

Im Rahmen der Aktion „Apfel- Zitrone“ des KFV und der AUVA verteilten die Kinder der beiden dritten Klassen im Bereich des Leopold Figl Platzes Äpfel und Zitronen an Autolenker. Das Einhalten des vorgeschriebenen Tempos ist ausschlaggebend dafür, ob Äpfel oder Zitronen an die Lenker und Lenkerinnen überreicht werden. Erfreulicherweise waren es fast nur Äpfel.

Radprüfungen bestanden

Da es durch eine Gesetzesänderung möglich ist, dass die Kinder nun schon mit neun Jahren die Radfahrprüfung ablegen dürfen, wenn sie die vierte Klasse besuchen, fand die Radfahrprüfung bereits im September 2019 statt. Alle teilnehmenden Kinder konnten sich über die bestandene Prüfung freuen.

Praktisches Lernen dank "Hallo Auto"

Bei „Hallo Auto“, einer Aktion des ÖAMTC, erfahren und erleben die Schüler, wie lange es dauert, auf einer trockenen und einer nassen Fahrbahn nach einer Vollbremsung anzuhalten. Die Schüler waren erstaunt: „Wir hätten nicht gedacht, dass die Bremswege so unterschiedlich sein können.“ Alle Klassen beteiligten sich am Verkehrsquiz des ARBÖ und durften sich über Warnwesten freuen.

Schulweg bunt gestaltet

Seitens der Gemeinde wurde eine Elternhaltestelle auf dem Leopold Figl-Platz eingerichtet. Sie dient dazu, die Verkehrssituation vor der Schule zu entlasten. Die Kinder der zweiten und dritten Klassen gestalteten mit viel Farbe und noch mehr Spaß einen sicheren und klimafreundlichen Schulweg. Der Leopold Figl-Platz und ein Abschnitt direkt vor der Schule wurden bunt bemalt. Durch die Aktion im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche wird die Aufmerksamkeit aller Verkehrsteilnehmer erhöht und gleichzeitig Bewusstsein dafür geschaffen, dass hier Kinder unterwegs sind.

Das gibt es beim Busfahren zu beachten

Bei der Aktion “Meine Busschule“ des KFV und der AUVA werden Kinder über das richtige Verhalten im Bus informiert und auf die Gefahren im Bus und an der Haltestelle aufmerksam gemacht. Alle Schulkinder waren begeistert.

Der Gurt ist ein Lebensretter

Den Verkehrssicherheitsschwerpunkt wird der „Gurteschlitten“ des KFV beenden. Dabei wird das Bewusstsein der Schüler für den Gurt als Lebensretter gestärkt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen