Verkehrserziehung

Beiträge zum Thema Verkehrserziehung

Ein sicherer Schulweg für Kinder ist das Ziel, spielerisch lernen Volksschulkinder Situationen besser einschätzen.
8

Verkehrserziehung
„Hallo Auto“ feiert in Theresienfeld 35 Jahre

Verkehrserziehung beginnt bei Kindern und stärkt Sicherheitsbewusstsein. THERESIENFELD. Mit dem Schulbeginn startet auch wieder die ÖAMTC-Verkehrserziehung, gemeinsam mit der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA). Im September 1986 wurde „Hallo Auto“ als erstes Verkehrserziehungsprogramm an den niederösterreichischen Volksschulen Theresienfeld und Gaming ins Leben gerufen. Das 35-jährige Jubiläum wurde wieder in Theresienfeld gefeiert, inklusive Training für Theresienfelds Schüler. Drei...

  • Wiener Neustadt
  • Mirjam Preineder
2

Sicher durch den Straßenverkehr

Groß war die Freude, als die Kinder vom Kinderland Pagitsch Ende Juni vom benachbarten ÖAMTC Warnwesten überreicht bekamen. Gleich beim nächsten Wandertag in den Wald wurden sie mit ganz viel stolz ausgeführt. Da macht das Wandern natürlich noch mehr Spaß. Durch die Spende der Warnwesten können nun die Ausflüge und Spaziergänge vom Kinderland Pagitsch sicherer durchgeführt werden. Auf diesem Wege möchte sich das gesamte Kinderland Pagitsch bei Siegfried Gfrerer (Stützpunktleiter ÖAMTC Tamsweg)...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Denise Premm
Die dritte Klasse der Volksschule Viehausen hatte viel Spaß bei der Verkehrssicherheitsaktion „Hallo Auto“.

ÖAMTC mit "Hallo Auto"
Viehausener Volksschüler stiegen aufs Bremspedal

Der ÖAMTC war mit  „Hallo Auto“ in der Volksschule Viehausen zu Gast. Die Kinder lernten auf altersgerechte Art den Bremsweg einer Autos kennen. WALS-SIEZENHEIM. Rechtzeitig vor Ferienbeginn startete der ÖAMTC nach der langen „Corona-Pause“ wieder mit der beliebten Aktion „Hallo Auto“. Zu Gast waren die „Gelben Engel“ diesmal an der Volksschule in Viehausen. Kleine Fußgänger lernen verstehen Das Verkehrssicherheits-Programm des ÖAMTC wurde für acht- bis neunjährige Volksschulkinder entwickelt....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die Schüler der vierten Klasse der Volksschule Obertrum genossen den ersten Workshop nach der Coronapause sehr.
7

"Youth Start" lehrt Achtsamkeit
Die Kinder für das Leben fit machen

Die Volksschule Obertrum war heuer die einzige Schule, in der bereits wieder Verkehrsworkshops stattfinden konnten. OBERTRUM. Die Volksschule Obertrum war heuer die einzige Schule, die wieder Workshops, die der Vermittlung eines bewussten und verkehrssicheren Mobilitätsverhaltens für Volksschulkinder dienen, durchführte. An zwei Tagen konnten letzte Woche die Schüler der dritten und vierten Klassen nicht nur ihre Geschicklichkeit auf dem Rad verbessern, sondern auch lernen mit Gefahrenstellen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die Kinder waren mit großem Eifer dabei.
2

Sicher im Straßenverkehr

BAD ERLACH. Der Verkehr auf den Straßen ist für die Erwachsenen schon Alltag. Doch es gibt noch Erdenbürger, die das Verhalten auf der Straße noch lernen müssen. So haben sich die beiden Polizisten Lechner und Binder der PI Bad Erlach auf den Weg in den Kindergarten gemacht, um den Vorschulkindern eine Lehrstunde in Verkehrserziehung abzuhalten. Mit dabei war seitens der Gemeinde auch GGR Bärbel Stockinger. Sie überbrachte dem Kindergarten die zuvor von Vizebürgermeister Alois Hahn besorgten...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer

Bremsweg durch Selbsterfahrung erleben!
Hallo Auto!

Seit 35 Jahren wird bei „Hallo Auto“, einer Aktion der AUVA und des ÖAMTC, die Formel „Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg“ mit den Kindern gemeinsam durch Selbsterfahrung erarbeitet. Die Kinder sehen und spüren, dass selbst eine Notbremsung das Auto nicht sofort zum Stillstand bringt. Dies ist eine wichtige Erkenntnis bei der selbstständigen Bewältigung des Schulwegs. Höhepunkt dieses aufregenden Workshops ist unumstritten das Mitfahren und Austesten im Auto für jedes einzelne...

  • Wels & Wels Land
  • Marchtrenk Volksschule 1
4

Schulanfänger, sicherer Schulweg, Verkehrserziehung
Sicher in die Schule mit neuen Warnwesten

„Mach dich sichtbar!“ - Im Rahmen dieser Initiative der Polizei Salzburg in Kooperation mit dem Einkaufszentrum EUROPARK, werden alle SchulanfängerInnen mit Warnwesten ausgestattet. So kann ein wichtiger Teil zur Sicherheit der Schulkinder am Schulweg beigetragen werden. Bei uns waren heute zwei Polizistinnen der Polizei Tamsweg zu Besuch und haben Warnwesten an die insgesamt 27 SchulanfängerInnen im Kinderland Pagitsch verteilt. Die Gelegenheit wurde natürlich dann auch genutzt, um das...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Denise Premm
2 4

Volksschule Neuberg
Radfahrtraining für Kinder

Sommer und Sonnenschein nutzen viele Kinder zum Radfahren. Daher ist es wichtig, sie auch auf die Herausforderungen im Straßenverkehr vorzubereiten. Die Volksschulkinder haben die Möglichkeit den Radfahrführerschein mit 10 Jahren zu erwerben. Alljährlich nimmt die Polizei diesen Kindern die Prüfung ab. Bevor es aber so weit ist, muss natürlich fleißig geübt und trainiert werden. Christian Fazekas und Christian Magdits von der Polizeiinspektion St. Michael waren daher am 18. Mai 2021 in der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor
Verkehrserzieherin Maria Waldhör, Leiterin der ÖAMTC Verkehrssicherheit Petra Riener, Verkehrserzieher Fabian Doppler

Verkehrserziehung an Schulen
„Hallo Auto“ ist im Bezirk Gmunden wieder unterwegs

Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich sorgen in Gmunden nach einer coronabedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das beliebte Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an den ersten Schulen in Oberösterreich durchgeführt. Nun startet der Vollbetrieb. BEZIRK GMUNDEN. Seit vielen Jahrzehnten touren die Verkehrssicherheitsexpertinnen und -experten des ÖAMTC Oberösterreich durchs Land, um jungen Menschen das Thema...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Verkehrserzieherin Maria Waldhör, Leiterin der ÖAMTC Verkehrssicherheit Petra Riener, Verkehrserzieher Fabian Doppler (v. li.).

Endlich
„Hallo Auto“ ist wieder unterwegs!

Die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich sorgen in Steyr und Steyr-Land nach einer coronabedingt langen Auszeit wieder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit entsprechendem Hygienekonzept wurde das beliebte Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ an den ersten Schulen in Oberösterreich durchgeführt. Nun startet der Vollbetrieb. STEYR, STEYR-LAND. Seit vielen Jahrzehnten touren die Verkehrssicherheitsexpertinnen und -experten des ÖAMTC Oberösterreich durchs Land, um jungen Menschen das...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Die Schüler durften die Rolle eines Kraftfahrzeuglenkers einnehmen und am Fahrersitz eines stehenden Lkw Platz nehmen.

Mittelschule St. Martin
Verkehrserziehung im Physikunterricht

„Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können“, das wusste schon Konfuzius. Auch Bernhard Fischer, Physiklehrer der Mittelschule St. Martin arbeitet gerne nach diesem Prinzip. ST. MARTIN. Im Physikunterricht griff Lehrer Bernhard Fischer das Thema „Toter Winkel“ auf eine praktische Art und Weise auf. Sehen und gesehen werden kann im echten Leben innerhalb von Sekunden über Leben und Tod entscheiden. Vor...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Die Volksschulkinder loben Fahrer fürs richtige Tempo und ermahnen Raser.
2

Mobilität
Volksschule Rohrau nimmt sich "mehr Zeit für Sicherheit"

Die Verkehrserziehungsaktion „Nimm dir Zeit für meine Sicherheit“ war zu Gast in der Volksschule Rohrau. ROHRAU. Mit der Aktion „Nimm dir Zeit für meine Sicherheit“ greifen die AUVA (Allgemeinde Unfallversicherungsanstalt) und das Kuratorium für Verkehrssicherheit die Thematik „Schnellfahren“ vor Schulen auf und leisten einen wichtigen Beitrag für den Schutz der Schulkinder vor Verkehrs- und Schulwegunfällen. Die Schüler erlernen dabei spielerisch richtiges Verhalten im Straßenverkehr und...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Die Aktion "Meine Busschule" machte Halt in der Volksschule Helpfau-Uttendorf.

Verkehrserziehungsaktion
"Meine Busschule" in Uttendorfer Volksschule

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) haben für Schulkinder in Oberösterreich die kostenlose Aktion "Meine Busschule" ins Leben gerufen. Die Volksschüler in Helpfau-Uttendorf durften die Verkehrserziehungsaktion ausprobieren. HELPFAU-UTTENDORF. Der Schulbus gilt als sicheres Verkehrsmittel. Österreichweit geschehen durchschnittlich rund sieben Prozent aller Schulwegunfälle in und um den Bus. Diese gehen aber meist mit schweren...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher

Besuch vom Polizisten!
Verkehrserziehung hautnah erleben!

Verkehrserziehung In der letzten Woche wurden alle fünf ersten Klassen der Volksschule 1 Marchtrenk einzeln vom zuständigen Verkehrsreferenten besucht. Der Polizist machte mit den Kindern einen Rundgang im Umkreis der Schule und erklärte ihnen die wichtigsten Fußgängerregeln im Straßenverkehr. Unter anderem wurde das richtige Verhalten beim Überqueren des Zebrastreifens geübt. So ein praktischer und hautnah am Geschehen stattfindender Unterricht ist natürlich sehr interessant und lehrreich!...

  • Wels & Wels Land
  • Marchtrenk Volksschule 1
Karin Geists Kinder müssen am Weg zum Schulbus eine Bundesstraße in Munderfing überqueren.
2

Bezirk Braunau
Sicher unterwegs zur ersten Stunde?

Fehlende Schutzwege, ignorierte Geschwindigkeitsbegrenzung: Braunaus Schulwege bergen oft Gefahren. BEZIRK BRAUNAU. "Ich habe jeden Tag Bauchweh, wenn meine Kinder morgens das Haus verlassen und hoffe, dass an der Kreuzung alles klappt", erzählt Karin Geist. Risiko: SchulwegZahlreichen Eltern im Bezirk geht es ähnlich wie der Munderfingerin: Fehlende Schutzwege und Zebrastreifen, unübersichtliche Kurven und Raser machen den Schulweg häufig zur Gefahrenzone. Geists Kinder müssen täglich eine...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
8

Aktion „Hallo Auto“ des ÖAMTC
Verkehrssicherheit in Gschwandt live erleben und erlernen

GSCHWANDT. Auch die Musikvolksschule Gschwandt unter Leitung von Dir. Annemarie HAUER nützte das Angebot der Aktion „HALLO AUTO“ des ÖAMTC. Heute Dienstag 29.9.2020 durfte die 3. Klasse mit ihrer Lehrerin Gabi EDER dieses Aktion live in Gschwandt miterleben. Die Hillingerstraße wurde zu diesem Zweck für den Verkehr gesperrt, um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur Erarbeitung des Begriffes Anhalteweg eines Fahrzeuges durch Selbsterfahrung zu übermitteln. Vom ÖAMTC war Bernd...

  • Salzkammergut
  • Peter SOMMER
Der erste Schultag in der Schule mit Herz.
3 10

Ein etwas anderer Start in die Volksschulzeit
Die ersten 3 Wochen in der Volksschule Gilgegasse

Der allererste Schultag ist für Kinder, Eltern und Lehrpersonen auch so schon einer der aufregendsten Tage, doch dieser Schulbeginn war mit den diversen Hygienemaßnahmen noch außergewöhnlicher: Zu der völlig fremden Umgebung mit unbekannten Lehrpersonen und Kindern kamen noch viele zusätzliche Vorschriften rund um Masken, Händewaschen und Abstandhalten dazu. Devise: Vermehrter Unterricht im Freien Doch dass man sich an die Einschränkungen und Regeln rasch gewöhnt, zeigt sich selbst bei den...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Manuele Molinari
2

Sicherheit für Schüler
Verkehrserziehung wird in Laakirchen großgeschrieben

LAAKIRCHEN. Um den Kindern bereits in den ersten Schulwochen die nötige Sicherheit im Straßenverkehr zu vermitteln, organisierte die Polizei Laakirchen auch heuer eine Verkehrserziehung für die Erstklässler der Laakirchner Volksschulen. „Wir möchten die Kinder bereits am Anfang des Schuljahres schulen und informieren, damit sie sich sicher auf dem Schulweg bewegen und die Gefahren im Straßenverkehr kennen“, so Sarah Quatember, eine der beiden Verkehrserzieherinnen des Polizeipostens in...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
1

Verkehrserziehung

Die Polizisten begleiten die Schulkinder das ganze Jahr über mit wichtigen Ratschlägen und Tipps im Rahmen der Verkehrserziehung. Gerade vor den Sommerferien, wo viele Kinder auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind zu Freunden oder ins Schwimmbad, ist es wichtig, dass nochmals auf die Gefahren im Straßenverkehr hingewießen wird. Die beiden Exekutivbeamten Christian Fazekas und Willi Lebitsch von der Polizeistation in St.Michael besuchten aus diesem Anlass die Volksschule Neuberg und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor
Manche Autofahrer bremsen nicht einmal, wenn sich das Schulkind schon fast auf dem Schutzweg befindet.
2

St. Pölten
Für Sicherheit auf dem Schulweg Risiken minimieren (mit Umfrage!)

Serie Teil 5: Wo die Gefahren auf dem Schulweg lauern, und wie wir unsere Kinder schützen können. ST. PÖLTEN (pw). Eltern kennen das Gefühl, wenn der sechsjährige Knirps alleine Richtung Schule aufbricht. Einerseits sollen Kinder selbstständig werden, andererseits weiß man nie, was alles auf den Straßen passieren kann, vom unachtsamen Lkw-Fahrer bis zum fehlenden Schutzweg am Schulweg. 532 Kinder sind im vergangenen Jahr auf Niederösterreichs Straßen verletzt worden, drei sind ums Leben...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Wiener Neustadts Kinder-Verkehrssicherheitsexperte Christian Dungl vor der Volksschule am Baumkirchnerring
3

Steig ein
So sind die Kinder in Wiener Neustadt sicher unterwegs

Serie Teil 5: Wo die Gefahren auf dem Schulweg lauern und wie wir unsere Kinder schützen können. BEZIRK WIENER NEUSTADT (mp). Eltern kennen das Gefühl, wenn der 6-jährige Knirps alleine Richtung Schule aufbricht. Einerseits sollen Kinder selbstständig werden, andererseits weiß man nie, was alles auf den Straßen passieren kann, vom unachtsamen Lkw-Fahrer bis zum fehlenden Schutzweg am Schulweg. 532 Kinder sind im vergangenen Jahr auf Niederösterreichs Straßen verletzt worden, drei sind ums Leben...

  • Wiener Neustadt
  • Mirjam Preineder
Stadträtin Elke Kahr wünscht sich einen "Radspielplatz".
1

"Radspielplatz" für den Grazer Stadtpark

Im Stadtpark soll demnächst die Detailplanung für den Kinderspielplatz und den Verkehrserziehungsgarten starten. Das freut vor allem auch Stadträtin Elke Kahr, die nun vorschlägt, dass auf dem Areal des alten Verkehrserziehungsgartens ein "Radspielplatz" installiert werden soll. "Wir haben uns schon bisher bemüht, dass der Verkehrserziehungsgarten erhalten bleibt und weiter genutzt werden kann. Wir haben auch zwischenzeitlich für die Ausstattung mit Verkehrszeichen gesorgt", so Kahr. Beim...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
2

Runder Geburtstag
Kultfigur Helmi wird 40!

Auch Moderator Alfons Haider lieh der berühmten Puppe mit dem Helm sechs Jahre lang seine Stimme. WIEN. Er ist eine der bekanntesten Fernsehfiguren der heimischen Geschichte. Die Rede ist von Helmi, dem Kultstar aus dem ORF, der wie kein anderer das Thema Verkehrssicherheit verkörpert. Gebaut wurde die 60 Zentimeter große Puppe im Jahr 1980 von Arminio Rothstein. Die Entwürfe dazu kamen von Franz Robert Billisich, der auch als Erfinder von Helmi gilt. Die Drehbücher für die mittlerweile mehr...

  • Wien
  • Thomas Netopilik
Das Projekt – in Form eines Schulbustrainings – soll zu mehr Sicherheit am Schulweg beitragen. Ziel der Aktion ist es, Volksschulkinder für die Herausforderungen bei der Schulbusnutzung zu sensibilisieren und ihnen adäquate und sichere Verhaltensweisen für den Weg vom und zum Bus, den Aufenthalt an der Haltestelle sowie die Busfahrt zu vermitteln.
2

Verkehrserziehung
„Meine Busschule“ zu Gast in Kirchdorf

Wenn Kinder auf ihrem Weg zur Schule den Schulbus nutzen, sind häufig Unsicherheit und auch Übermut mit dabei – diese Problematik ist allseits bekannt. Erschwerend kommt hinzu, dass Gefahrensituationen im Bus und an der Haltestelle von den Kindern nicht erkannt, beim Spielen übersehen oder vielfach unterschätzt werden. KIRCHDORF (sta). Dieser wichtigen Problematik haben sich die AUVA-Landesstelle Linz und das KFV angenommen und bieten seit kurzem die Aktion „Meine Busschule“ für...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.