Mobilität

Beiträge zum Thema Mobilität

Lokales
Viele, selbst unübersehbare Schutzwege, werden von fahrlässigen Autofahrern einfach ignoriert.

Sicher durch Niederösterreich
Vorsicht: Kinder alleine unterwegs

Serie Teil 5: Wo die Gefahren auf dem Schulweg lauern, und wie wir unsere Kinder schützen können. BEZIRK GÄNSERNDORF. Eltern kennen das Gefühl, wenn der 6-jährige Knirps alleine Richtung Schule aufbricht. Einerseits sollen Kinder selbstständig werden, andererseits weiß man nie, was alles auf den Straßen passieren kann, vom unachtsamen Lkw-Fahrer bis zum fehlenden Schutzweg am Schulweg. 532 Kinder sind im vergangenen Jahr auf Niederösterreichs Straßen verletzt worden, drei sind ums Leben...

  • 28.05.20
Lokales
Linienbus 650 in der „Busbucht“ Ybbsitz Ortsmitte
5 Bilder

Öffentlicher Verkehr / Lokales
Ich dachte, du meinst mit dem VW-Bus

Öffentlicher Verkehr im Mostviertel schon ziemlich flüssig "Ich hätt geglaubt, du meinst mit dem VW-Bus", hat ein Bekannter gemeint, als er realisiert hat, dass ich mit dem (Linien-)Bus pünktlich zur Projektbesprechung angereist bin. Es ist barrierefrei möglich ohne Auto und ohne Umsteigen von Scheibbs nach Ybbsitz (28 bis 35min), von Gresten über Etzerstetten nach Wieselburg (0:37), von Scheibbs über Oberndorf, St. Leonhard und Mank nach St. Pölten (1:32) zu fahren! Mit Erlauftalbahn und...

  • 27.05.20
  •  2
Lokales
Bürgermeister Anton Kasser freut sich über weitere 39 e-Autos in Amstetten.

Klimafreundlich unterwegs
Anzahl der E-Autos in Amstetten steigt

AMSTETTEN. "Mit 39 neu zugelassenen e-Autos im Bezirk leisten wir einen maßgeblichen Beitrag zum Klimaschutz", freut sich Bürgermeister Anton Kasser. Doch nicht nur Amstettner finden ihren Weg zu den umweltbewussteren Autos, sondern ganz Niederösterreich.  Analyse vom Verkehrsclub Eine Analyse des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) auf Basis von Daten der Statistik Austria zeigt: Der Anteil der neu zugelassenen Elektroautos in Niederösterreich hat einen neuen Rekordwert erreicht: 637 - in den...

  • 25.05.20
Politik
Am Freitag, 22. Mai, präsentierte Bundesministerin Leonore Gewessler im Nationalrat das Öffi-Paket, also bundesweite und lokale Projekte für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs.

Klimaschutz
Öffis in Tirol sollen weiter ausgebaut werden

TIROL. Am Freitag, 22. Mai, präsentierte Bundesministerin Leonore Gewessler im Nationalrat das Öffi-Paket, also bundesweite und lokale Projekte für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs. 1-2-3-Ticket zur Stärkung der Öffis Das Öffi-Paket, das von Bundesministerin Leonore Gewessler am Freitag präsentiert wurde, umfasst unter anderem eine Modernisierungsoffensive für Regionalbahnen und Bahnhöfe quer durch Österreich, bessere Taktung und infolge effizientere Anbindung an weitere öffentliche...

  • 25.05.20
Lokales
Stv.-Straßenbaudirektor Rainer Irschik, Landesrat Ludwig Schleritzko und Zwettls Bürgermeister Franz Mold

Umfahrung Großglobnitz-Kleinpoppen: Öffentliche Verhandlung am 27. Mai

Landesrat Schleritzko: „Ziel ist ortsdurchfahrtsfreie Verbindung von Zwettl nach Vitis.“ BEZIRK. Am kommenden Mittwoch wird es in Zwettl zur mündlichen Verhandlung über die Umweltverträglichkeitsprüfung der geplanten Umfahrung Großglobnitz-Kleinpoppen kommen. „Die Umfahrung Großglobnitz-Kleinpoppen zielt auf ein Mehr an Lebensqualität, Sicherheit und Wirtschaftskraft ab. Sie soll eine ortsdurchfahrtsfreie Verbindung von Zwettl nach Vitis schaffen. Das Projekt reiht sich damit nahtlos in die...

  • 24.05.20
Lokales
Bürgermeister Rupert Dworak (l.), Landesrat Ludwig Schleritzko (M.) und VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll (r.).

Ternitz
VOR: künftig bessere Bus-Verbindungen

BEZIRK NEUNKIRCHEN.  Der Verkehrsverbund Ostregion (VOR) hat sein Regionalbusangebot im südlichen Niederösterreich und rund um Mattersburg  verbessert. Am 6. Juli treten die neuen Busfahrpläne in Kraft, die den Öffentlichen Verkehr – vor allem für Pendler und Schüler, die nach Ternitz wollen, attraktiver machen sollen.  Landesrat Ludwig Schleritzko und VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll präsentierten dem Ternitzer Bürgermeister Rupert Dworak die optimierten Regionalbusfahrpläne...

  • 20.05.20
Lokales
Grüne Mobilität in kreativer Form: Das "Auto ist Teil der geplanten Ausstellung in Groß-Enzersdorf.

Ausstellung
Wie sich eine Karotte bewegt: Groß-Enzersdorfs kultureller Zugang zur Mobilität

GROSS-ENZERSDORF. "Wenn man von Wien kommend Groß-Enzersdorf zum ersten Mal besucht, fällt vor allem eines auf: die Weite. Das lässt den Betrachter an die Bewegung denken, mit der diese Weite überwunden wurde und wird." Groß-Enzersdorfs Kulturstadtrat Martin Sommerlechner präsentiert das Konzept für die Ausstellung, die - wegen der Krise mit Verspätung - vom 4. September bis 11. Oktober 2020 stattfinden wird. Die Wasserwege - Donau und Donau-Oder-Kanal - und die Luftwege im benachbarten...

  • 20.05.20
Lokales
2 Bilder

Stadtwerke Klagenfurt Mobilität
Busfahrkarten können wieder im Bus gekauft werden

Ab sofort kann man seine Busfahrkarte, bei den KGM-Bussen der Stadtwerke Klagenfurt, wieder ganz normal beim Busfahrer kaufen und es gibt auch keine Absperrungen zum Fahrer und keine Sitzplatzbeschränkungen. Die Schutzmaßnahmen (Maskenpflicht, Sicherheitsabstand ...) zum Eigen- und Fremdschutz gelten aber weiterhin! Mit 15. Mai wird auf allen Linien der Klagenfurt Mobil GmbH (KMG) auch das Abendliniennetz wieder bedient. Ab Montag (18. Mai) stellt das Tagesliniennetz der KMG auf...

  • 20.05.20
Lokales
Mehr Sicherheit für Kinder: Die erste Schulstraße Wiens wurde im September 2018 rund um die Volksschule Vereinsgasse eingeführt (Archivfoto).
4 Bilder

Sicherheit Leopoldstadt
Schulstraße Vereinsgasse auch am Nachmittag gültig

Nach positivem Resumée: Erweiterung des Fahrverbots rund um die Volksschule Vereinsgasse.  Wiens erste "Schulstraße" gilt ab sofort vor und nach dem Unterricht.  LEOPOLDSTADT. Mit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs gibt es Neues im Volkertviertel: Die "Schulstraße" in der Vereinsgasse gilt ab sofort auch nach dem Unterricht. Denn vor allem Kinder seien von den strengen Corona-Ausgangsbeschränkungen eingeschränkt gewesen. „Nun kann der Schulweg genutzt werden, um frische Luft und...

  • 19.05.20
  •  3
Motor & Mobilität
4,8 Prozent der Neuzulassungen im Bezirk Braunau sind Elektroautos.

4,8 Prozent E-Autos
Immer mehr Elektroautos im Bezirk Braunau

Immer mehr Elektroautos sind in Oberösterreich unterwegs – im Bezirk Braunau waren in den ersten vier Monaten des Jahres 4,8 Prozent unter den Neuzulassungen E-Pkw.  BEZIRK BRAUNAU. Der Anteil der neuzugelassenen E-Pkw hat in Oberösterreich in den ersten vier Monaten einen neuen Rekordwert erreicht: Fünf Prozent der Neuzulassungen fahren ausschließlich mit Strom. Das hat eine Analyse des Verkehrsclubs Österreich gezeigt.  Insgesamt ist die Zahl der neuzugelassenen Autos um fast 70 Prozent...

  • 19.05.20
Lokales
Die Polizei setzt in St. Pölten auf häufige Kontrollen.
3 Bilder

Steig ein!
Im Kampf gegen Alkosünder in St. Pölten

Serie Teil 3: Alkohol am Steuer ist schon lange kein Kavaliersdelikt mehr, Promillestrecken gibt es aber noch heute. ST. PÖLTEN (pw/ag). Es fängt mit einem Achterl beim Heurigen an, endet jedoch vielleicht erst beim fünften. Und dann? Auto stehen lassen oder doch über einen Schleichweg nach Hause? Im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich durch Alkohol am Steuer zehn Menschen gestorben. In St. Pölten waren Alkolenker laut Statistik Austria für 13 Unfälle verantwortlich. 16 Menschen sind...

  • 19.05.20
Motor & Mobilität
Bei den gemeldeten Tiroler Ladestellen kann man an 283 Ladepunkten normal laden (bis 21 kWh), an 565 Ladepunkten ist schnelles Laden (ab 22 kWh) möglich.

Elektromobilität
Ladestellenverzeichnis in Tirol

TIROL. Wer in Tirol ein Elektroauto besitzt kann bereits an 350 Ladestellen mit insgesamt 848 Ladepunkten "tanken". Dies ist zumindest dem, im letzten Jahr online gegangenen, Ladestellenverzeichnis zu entnehmen.  Betreiber von Ladestellen melden sich engagiertBei dem Ladestellenverzeichnis ist es vor allem wichtig, dass die Betreiber der Stellen ihre Lademöglichkeiten melden. Dies hat hervorragend funktioniert, wie es E-Control Vorstand Andreas Eigenbauer erläutert. Doch auch die Nutzung der...

  • 18.05.20
Lokales
Über Schotterstraßen geht's oftmals nach Haus. Allerdings mit ganz schön viel Promille.

Steig ein
Die Promillestrecken im Bezirk Tulln

Serie Teil 3: Alkohol am Steuer ist schon lange kein Kavaliersdelikt mehr, Promillestrecken gibt es aber noch heute. BEZIRK TULLN. Es fängt mit einem Achterl beim Heurigen an, endet jedoch vielleicht erst beim fünften. Und dann? Auto stehen lassen oder doch über einen Schleichweg nach Hause? Im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich durch Alkohol am Steuer zehn Menschen gestorben. Im Bezirk Tulln waren Alkolenker für 32 Unfälle verantwortlich. 38 Menschen sind dabei verletzt worden,...

  • 18.05.20
Wirtschaft
von rechts: Erich Haider (LINZ AG-Generaldirektor), Vbgm. Markus Hein (vorne), Albert Waldhör (Geschäftsführer LINZ AG LINIEN), Markus Eidenberger (Ge-schäftsführer Tabakfabrik), Bürgermeister Klaus Luger, Jutta Rinner (Vorstandsdirektorin LINZ AG), Chris Müller (Geschäftsführer Tabakfabrik)

E-Carsharing
Die Linzer Tabakfabrik erhält einen neuen tim-Standort

Die Linzer Tabakfabrik erhält einen neuen tim-Standort. Dabei handelt es sich um den vierten Umsteigeknotenpunkt des E-Carsharing-Angebots der Linz AG. LINZ. Am 14. Mai wurde ein neuer tim (="täglich intelligent mobil")- Standort bei der Tabakfabrik in Linz eröffnet. Das Serviceangebot bietet Privatpersonen, aber auch Unternehmen eine Alternative zum eigenen Auto.  „Trotz Corona-Pandemie und den damit verbundenen Herausforderungen dürfen wir keinesfalls den Klimawandel aus den Augen...

  • 15.05.20
Wirtschaft
3 Bilder

Vom Gehstock bis zum Rollstuhl: hobi macht mobil

TEESDORF. Vor kurzem fanden die jährlichen Mobilitätstage der Firma hobi statt. Diese sind üblicherweise sehr gut besucht. Besonders am Rolli-Aktiv -Tag tummelten sich eine Menge interessierte Besucher am Firmengelände, wo neue Rollstuhlmodelle und Hilfsmittel von den Herstellern präsentiert wurden und getestet werden konnten.  Heuer hatte sich Chef Gerhard Hobiger dazu entschlossen den Rolli-Aktiv-Tag ausfallen zu lassen. "Der Rolli-Aktiv-Tag ist mit Einhaltung des Mindestabstandes usw. nicht...

  • 13.05.20
Lokales
Rote Fußgängerstreifen sowie eine Geschwindigkeitsanzeige soll Rasern und Unfällen vorbeugen.
2 Bilder

Verkehrssicher durch Purkersdorf
Linzerstraße als Hot-Spot

Das sind die gefährlichsten Strecken im Bezirk. Doch es wird viel getan um die Straßen sicher zu machen. REGION PURKERSDORF. Oft reichen schon ein paar Striche, um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten, rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben. Auch die aktuelle...

  • 13.05.20
Motor & Mobilität
Die Sanierung kann weitergehen.

Mobil in Mauerbach
Hauptstraßen-Sanierung geht weiter

MAUERBACH. Aufgrund der Corona bedingten Baustops gibt es - seitens des Landes nun wieder ein OK für die Weiterführung der Bauarbeiten zur Sanierung der Hauptstraße. Nebenflächen in Planung Die Straßenmeisterei Tulln arbeitet bereits an der Ausgestaltung der Nebenflächen. Gehsteig sowie Abstell- und Grünflächen werden als Erstes errichtet. Nach der Neuasphaltierung des Abschnitts, werden Schlaglöcher und sogleich Rollgeräusche beseitigt.

  • 12.05.20
Motor & Mobilität
Hier haben sich 2019 die meisten Unfälle ereignet.

Steig ein
Vorsicht: Auf diesen Strecken im Unteren Traisental häufen sich die Unfälle

Gefährliche Strecken im Unteren Traisental: Hier sollten Sie besonders langsam und aufmerksam fahren. UNTERES TRAISENTAL. Oft reichen schon ein paar Striche, um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten, rund einhundert Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben. Auch die aktuelle...

  • 12.05.20
Motor & Mobilität
Nach wie vor eine Unfallhäufungsstelle: Hier quert die B39, links Richtung St. Pölten, rechts Hofstetten.

Steig ein Pielachtal, Teil 2
Obacht bei diesen Kreuzungen im Pielachtal (mit Gewinnspiel)

Serie Teil 2: Das sind die gefährlichsten Strecken im Bezirk. Doch es wird viel getan, um die Straßen sicher zu machen. BEZIRK ST. PÖLTEN LAND/PIELACHTAL (th). Oft reichen schon ein paar Striche um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten, rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen...

  • 11.05.20
Lokales
Die Straße im Wiesergraben wird jetzt rundum erneuert.

Mobil im Bezirk Scheibbs
Neuer Radweg für die Straße im Wiesergraben bei Gresten

Im Wiesergraben in Gresten-Land wird die Landesstraße nun rundum saniert. GRESTEN-LAND. Die Fahrbahn der Landesstraße 6169 im Wiesergraben im Gemeindegebiet von Gresten-Land wird erneuert und ein Geh- und Radweg errichtet. Verkehrssicherheit und Lebensqualität verbessern "Mir ist es wichtig, die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer sowie die Lebensqualität in unserem Land und in den einzelnen Ortschaften zu verbessern. Die Maßnahme hier im Wiesergraben ist ein wichtiger Schritt in...

  • 11.05.20
Lokales
Zwischen Mühling und der Firma Zizala in Wieselburg gab es 2019 insgesamt elf Unfälle mit Personenschaden.

Steig ein! Sicher auf Niederösterreichs Straßen
188 Verletzte auf den Scheibbser Straßen

Mobilitätsserie Teil 2: Das sind die gefährlichsten Strecken im Bezirk. Doch es wird viel getan um die Straßen sicher zu machen. BEZIRK SCHEIBBS. Oft reichen schon ein paar Striche um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten, rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben. Auch die...

  • 11.05.20
  •  1
  •  1
Lokales
Die neue Ampelschaltung bei der A4 Abfahrt Bruck Ost (von Wien kommend) verhindert viele Unfälle.
2 Bilder

Verkehr
Unfallstrecken in Bruck werden abgesichert

BEZIRK BRUCK/LEITHA. Oft reichen schon ein paar Striche, um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten - rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben. Auch die aktuelle Jahresbilanz für Bruck an der Leitha öffnet die Augen: 412 Mal hat es bei uns gekracht, 537 Menschen sind dabei...

  • 11.05.20
  •  1
Lokales
Auf einen Blick erkennt man, wo es oft kracht.

Steig ein Tulln
Die gefährlichsten Stellen im Bezirk

Serie Teil 2: Das sind die gefährlichsten Strecken im Bezirk. Doch es wird viel getan um die Straßen sicher zu machen. BEZIRK TULLN. Oft reichen schon ein paar Striche, um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten, rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben. Auch die aktuelle...

  • 11.05.20
Lokales
Ab dem 11. Mai werden die Buse und Züge des VVT und ÖBB, mit ein paar Ausnahmen, wieder im Vollbetrieb fahren.

Corona-Lockerungen
Mit 11. Mai wieder Vollbetrieb bei Bus und Bahn

TIROL. Ab kommenden Montag, den 11. Mai 2020, kehrt bei den Öffis in Tirol wieder der Normalbetrieb ein, zumindest was die Fahrpläne angeht. Der steigende Bedarf im Öffentlichen Verkehr muss gedeckt werden, das haben VVT und ÖBB erkannt.  Regiozüge wieder im VollbetriebWie Mobilitätslandesrätin LHStvIn Felipe berichtet, werden die Tiroler Regiozüge ab dem 11. Mai wieder im Vollbetrieb fahren.  „Auch im öffentlichen Verkehr ist durch die Lockerungen der Coronamaßnahmen mit einem weiteren...

  • 08.05.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.