Elektromobilität

Beiträge zum Thema Elektromobilität

Sechs verschiedene Wallboxen zum Aufladen von Elektroautos hat der ÖAMTC getestet.
3

Elektromobilität
Wallboxen für E-Autos im Test

Der ÖAMTC hat sechs verschiedene Wallboxen für Elektroautos getestet. Nur ein Modell ist durchgefallen. Ö/OÖ. Grundsätzlich kann man ein Elektroauto auch ohne eine sogenannte Wallbox zuhause aufladen. Aus Sicherheits- und auch aus Komfortgründen sind die Geräte aber empfehlenswert und auch immer weiter verbreitet. Der ÖAMTC hat sich sechs gängige Modelle genauer angeschaut.  Testsieger mit Österreich-BezugDie beste Box im Test war die TX-1000, vertrieben von der österreichischen Firma Kostad....

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Stadtwerke Geschäftsführer Markus Atzl, Bürgermeister Martin Krumschnabel und Stadtwerke-Projektleiter für Elektromobilität Martin Tschurtschenthaler (v.l.) begutachten den neuen Hypercharger am Fischergries.
3

Hypercharger
Kufstein drückt bei Elektroladestation für E-Autos aufs Gas

Kufsteins größter Ladepark für Elektrofahrzeuge steht am Fischergries. Ab sofort finden E- Autofahrer dort auch Kufsteins schnellste Elektroladestation: einen Hypercharger mit bis zu 225 KW Ladeleistung. KUFSTEIN (red). Die Stadtwerke Kufstein haben in den letzten Jahren intensiv in Elektromobilität und ein klima- freundliches Verkehrsangebot investiert. Neben dem E-Carsharing-Service "Beecar" betreiben die Stadtwerke selbst zehn öffentliche Ladestationen in Kufstein sowie Umgebung und besitzen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Test erfolgreich bestanden: Harald Lescher mit dem neuen Hybridbagger mit elektrischen Schwenkbewegungen.

Erfolgreiche Testphase
Bauunternehmen Hilti & Jehle startet Pilotprojekt E-Mobilität

RIED I.O., FELDKIRCH. Die Elektromobilität ist derzeit einer der großen Hoffnungsträger zur Erreichung der Klimaziele. Das Vorarlberger Bauunternehmen Hilti & Jehle, das auch in Ried im Oberinntal eine Niederlassung hat, testet in einem Pilotprojekt Elektro-LKWs sowie Elektro-Kleinbusse und hat den ersten Hybrid-Bagger im Einsatz. Testphase E-Mobilität Beim Feldkircher Traditionsunternehmen, das auch eine Niederlassung in Ried im Oberinntal (Bezirk Landeck) hat, wird das Thema Umwelt und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Samuel Klug und Paul Mairitsch (von links) haben gestern ihr neues Geschäft eröffnet.
2

My Esel & Co.
E-Bike-Fachgeschäft in Wolfsberg eröffnet

In der Hermann-Fischer-Straße in Wolfsberg hat ein neues Geschäft für E-Bikes und -Roller eröffnet. WOLFSBERG. Radfahren boomt und die Möglichkeit, beim Ritt auf dem „Drahtesel“ auf unterstützende Elektroenergie zurückgreifen zu können, macht diese Form der Freizeitbeschäftigung besonders für die gehobenen Altersgruppen noch attraktiver. In Wolfsberg gibt es nun ein neues Fachgeschäft, das sich speziell dieser Nische widmet. In der Hermann-Fischer-Straße 2 (neben Bank Austria) betreiben der...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Die Zahl der elektrisch betriebenen Autos nimmt zu. Die Anzahl der öffentlichen Zapfsäulen ist noch überschaubar, aber es werden mehr.
Aktion

E-Mobilität im Bezirk Reutte
Wo kann man eigentlich Strom tanken?

Der Umstieg von benzin- bzw. dieselbetriebenen Autos auf Fahrzeuge mit Elektroantrieb geht langsam vorwärts, allmählich nimmt das Thema aber doch Fahrt auf. Bleibt die Frage, wo kann man eigentlich "tanken"? AUSSERFERN. Wer ein Auto hat, das mit Benzin oder Diesel fährt, hat es einfach: Die Reichweiten sind je nach Modell zwar unterschiedlich groß, insgesamt aber sehr pasabel, zumal das Tankstellennetz sehr gut ausgebaut ist. So lassen sich auch weite Fahrten, etwa in den Urlaub, ohne große...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Die KTM Motohall lädt zu einer neuen Sonderausstellung ein.
4

Sonderausstellung KTM Motohall
Die Zukunft der Elektromobilität in Mattighofen

In einer Sonderausstellung in der KTM Motohall in Mattighofen dreht sich ab 7. Mai alles um die Elektromobilität: Von bestehenden Produkten bis hin zu einem Ausblick in die Zukunft. MATTIGHOFEN. "Unsere Vision ist, dass der bestehende europäische Motorrad- und Rollermarkt in der kleinvolumigen Hubraumkategorie innerhalb der nächsten zehn Jahre zu einem großen Teil im Niedrig-Volt-Bereich elektrisch sein wird. Unser Team ist bereit, in der neuen Welt der Elektromobilität eine führende Rolle zu...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Der Husqvarna E-Pilen, ein Leichtmotorrad mit 10 kW-Motor und etwa 100 Kilometer Reichweite.
3

KTM-Chef Stefan Pierer
Neue Elektromotorräder und Wachstum bei E-Bikes

Die Motorradindustrie sei immer ein paar Jahre hinten dran, aber sehe am Beispiel VW wohin die Reise gehe, sagt Stefan Pierer in gewohnt launsicher Art. Am 6. Mai präsentierte der Zweirad-Industrielle seine Vision der elektrischen Zukunft. Einerseits rechnet der Chef der Pierer-Mobility-AG, zu der die Motorradmarken KTM, GasGas und Husqvarna gehören, im E-Bike-Bereich weiter mit starkem Wachstum, andererseits wolle man Motorräder bis 125 Kubikzentimeter zunehmend elektrifizieren....

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
EU-Förderzusagen gab es unter anderem für ein gemeindeeigenes E-Auto und eine Ladestation.
4

Fördertopf EFRE
Strem finanziert Öko-Investitionen mit EU-Hilfe

Um neue Ökostromnutzungen zu finanzieren, ist es der Gemeinde Strem gelungen, Fördertöpfe des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) anzuzapfen. Insgesamt vier Investitionen werden jeweils zu 50 % aus diesem EU-Topf gefördert. Vor dem Gemeindeamt in Strem wird eine Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge errichtet. Sie verfügt über 22 KW Ladeleistung und besteht aus einer Wallbox mit Standsäule.Ein Elektroauto hat die Gemeinde selber angeschafft. Es soll vor allem für Dienstfahrten...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die jungen Namensgeber waren bei der „Taufe“ des E-Autos "EMIL" anwesend.

E-Auto
"Mobilcard" nun auch in Bad Schallerbach

Das e-Carsharing-System, die Mobilcard, gibt es nun auch in Bad Schallerbach. Schüler aus der Gemeinde gaben dem neuen Elektroauto seinen neuen Namen. BAD SCHALLERBACH. Das erfolgreiche und vielprämierte Mobilitätsangebot die „Mobilcard“ aus Krenglbach gibt es nun auch in Bad Schallerbach. „Bad Schallerbach bietet optimale Rahmenbedingungen für ein e-Carsharing-System. Der Ort ist gut an die Bahn angebunden, sehr kompakt und gut mit dem Fahrrad erschließbar. Vor allem aber ergänzt das...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Matthias Zawichowski lädt eines der Autos auf.
Aktion 2

Überall hinfahren
Die Zukunft der Mobilität

In Fels am Wagram startet ab dem 1. Juli die Revolution für eine moderne Elektromobilität. FELS/WAGRAM. Ein Ausflug in die Wachau ist doch was Schönes. Doch wie komm ich dort hin? Mit dem eigenen Auto ist wohl die naheliegendste Lösung. Doch genau davon will die Initiative "fahrvergnügen.at" weg. Das Auto soll nämlich zum Allgemeingut werden. Funktionieren soll das dann ganz einfach, und es machen nicht nur Car Sharing Unternehmen aus dem Bezirk, sondern sogar von ganz Österreich mit. Die...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Anzeige
Gerne können Sie den Skoda Enyaq iV bei uns Probe fahren. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unserem Verkaufsteam.
Video

Ein wahrer Blickfang - ENYAQ iV
Emotional, effizient und elektrisierend! Der neue ENYAQ iV ist der erste voll elektrische SUV von SKODA.

HORN. Das Fahrzeug überzeugt vor allem durch emotionales Design, alltagstaugliche Reichweite, stilvolle Innenausstattungen und ein großzügiges Raumangebot. Preislich beginnt das Angebot bei € 33.800, wobei die Kunden von diversen Bundes- und Landesförderungen profitieren. Stilvoller Auftritt Die DNA von Skoda spiegelt sich besonders im innovativen und eindrucksvollen Design wider, sowohl innen als auch außen. Eines von vielen Highlights sind der Frontgrill im LED-Crystal-Design, die schwenkbare...

  • Horn
  • Christina Lindermair
Der Nachhaltigkeitsbeauftragte Willibald Windhager und Geschäftsführer Mario Haidlmair (v.l.).

Haidlmair
"Das Ziel ist genauso wichtig wie der wirtschaftliche Erfolg"

Seit einigen Jahren verfolgen die Verantwortlichen des Nußbacher Werkzeugbauer Haidlmair das Ziel, die Unternehmensprozesse und Produkte nachhaltiger zu gestalten. Um dieses auch zu erreichen, haben sie zahlreiche Initiativen ins Leben gerufen. Seit Sommer 2020 soll dabei zusätzlich eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie helfen. NUSSBACH. Diese besteht aus zwei Eckpfeilern. Der erste umfasst Maßnahmen für den betrieblichen und infrastrukturiellen Bereich. Der zweite Pfeiler fokussiert sich...

  • Kirchdorf
  • Florian Meingast
Vincent Marbé (Geschäftsführer), Peter Pötzi (Unternehmensgründer/Innovationsleiter) und Susanne Palli (Geschäftsführerin)

E-Mobilität
Ladestationen für Elektroautos aus Kärnten boomen

Der Feldkirchner Ladetechnikspezialist go-e hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr annähernd verdreifacht. FELDKIRCHEN. Ladestationen für E-Autos aus Österreich sind europaweit gefragt: Dem jungen Kärntner Ladetechnikspezialisten go-e gelang es im vergangenen Jahr seinen Umsatz annähernd zu verdreifachen. Damit einhergehend schuf das Unternehmen seit Anfang 2020 rund 50 neue Arbeitsplätze. Zudem vervielfachte sich die Produktionskapazität für die selbst entwickelten Ladestationen go-eCharger...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
5

Elektromobilität
Elektro & Hybrid – welches E-Auto zu dir passt

Vor einigen Jahren noch Fantasie, mittlerweile gelebte Realität. Elektromobilität dominiert immer mehr den heimischen Automarkt. Allein im Jänner und Februar des Jahres 2021 wurden über 3.000 E-Autos neu zugelassen. Wir haben uns umfangreich mit dem Thema Elektro & Hybrid beschäftigt und alle wichtigen Aspekte zusammengefasst.

  • Wien
  • Werbung Österreich
Gemeinderat Michael Grill, Bürgermeister Markus Plöchl, EVN Betreuer Christian Edlinger und Vizebürgermeister Werner Herbert

Neue Ladestation
Elektroautos können nun auch in Margarethen "tanken"

MARGARETHEN/MOOS. Die Gemeinde Enzersdorf hat eine neue E-Tankstelle bekommen. Am Parkplatz in der Nähe des ADEG Marktes in Margarethen am Moos errichtete die EVN eine neue Ladestation für Elektroautos. Für Bürgermeister Markus Plöchl ist diese E-Tankstelle eine perfekte Ergänzung für die nachhaltige Infrastruktur in der Gemeinde: „Nun bietet sich die gute Gelegenheit das ökologische Aufladen des Autos mit dem Einkauf, mit einem Behördenweg oder einfach nur mit einem gemütlichen Kaffee in...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Anzeige
Video

Der neue SKODA Enyaq iV
Videopräsentation des SKODA Enyaq iV im Autohaus Wais in Vitis

Im Autohaus Wais in Vitis wurde der neue SKODA ENYAQ iV vorgestellt. Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen auf eine etwas unkonventionellere Art als gewohnt, nämlich per Videopräsentation. Sobald es wieder möglich ist, kann der SKODA ENYAQ iV besichtigt und probegefahren werden. Tauchen Sie, mit unserer visuellen Modellpräsentation, in die Welt der Elektromobilität ein: Das Team vom Autohaus Wais freut sich darauf Sie persönlich und individuell unter Einhaltung aller geltenden...

  • Waidhofen/Thaya
  • Stefan Liebhart
v.li.: Michael Schwendinger (VCÖ), LHStvin Ingrid Felipe und Rene Zumtobel (ÖBB)
5

Mobilität
VCÖ-Mobilitätspreis für klimaverträgliche Mobilität

TIROL. In diesem Jahr soll der VCÖ-Mobilitätspreis Mobilitätsangebote der Zukunft vor den Vorhang holen. Im Detail bedeutet das: Projekte, die eine klimaverträgliche Mobilität unterstützen aber diese in Tirol auch nachhaltig verbessern.  Nachhaltige Mobilität nimmt zuBereits zum dritten Mal in Folge ist die Gesamtzahl der Diesel-Pkw in Tirol zurückgegangen, hingegen ist die Zahl der E-Pkw um 50 Prozent gestiegen. Schon 5.000 Tiroler Kennzeichen fahren ausschließlich mit Strom und wie der VCÖ...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Bild v.l.: Vertriebsleiter Klaus Gigele, Red Zac-Mitarbeiter Andreas Steffan, GWTelfs-Geschäftsführer Dirk Jäger und die Mobilitätsbeauftragte Daniela Nöbauer.

GemeindeWerke erweitern Elektroflotte

TELFS. Mit einem weiteren Elektrofahrzeug erweitern die GemeindeWerke Telfs ihre Fahrzeugflotte. Der Lieferdienst des Elektrofachgeschäftes Red Zac hat nun einen Renault Kangoo Maxi, mit dem Waren umweltfreundlich zugestellt werden können. In Coronazeiten ist ein verlässlicher Zustellservice noch wichtiger als sonst. „Wir bringen in diesem Elektrofahrzeug alles unter, was wir liefern“, freut sich Vertriebsleiter Klaus Gigele. „Waschmaschinen und andere Haushaltsgeräte passen gut hinein“,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
Gleisdorf und Mitterdorf mit ELION.
2

Energie-Projekt
Auf leisen Sohlen durch die Gemeinden der Energieregion

Mit dem Mobilitätsprojekt „e-Kommunal Genial“ der Energieregion Weiz-Gleisdorf wurden erste Erfahrungen mit E-Nutzfahrzeugen in Gemeinden gesammelt. Über ein Jahr wurde im Zuge des Projektes „e-Kommunal Genial!“ (gefördert vom  Klima- und Energiefonds) in den zwölf Gemeinden der Energieregion Weiz-Gleisdorf zwei elektrische Nutzfahrzeuge getestet. Hierdurch konnten wichtige Erkenntnisse über die Tauglichkeit der E-Nutzfahrzeuge im kommunalen Einsatz gewonnen werden. Sie bilden die Grundlage...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Der Ausbau der Elektro-Kompetenzen im BMW Group Werk Steyr geht weiter.
4

Transformation
Elektro-Ausbau bei BMW in Steyr geht weiter

Die BMW Group gab die Ausbaupläne für das Werk in Steyr bis 2025 bekannt. Elektromobilität spielt eine wichtige Rolle aber auch die klassischen Antriebe sind teil der Zukunftsstrategie. STEYR. Aufgrund weltweit steigender Nachfrage nach Elektro-Antrieben setzt das BMW Group Werk Steyr konsequent auf Transformation in eben diese Richtung. Mit dem Zukunftsplan „Programm 25“ sollen bis 2025 Maßnahmen gesetzt werden, um den Standort langfristig abzusichern. So will man bezüglich E-Mobilität sowohl...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

KOMMENTAR
CO2-Ausstoß müsste gesunken sein

Angesichts der Tatsache, dass seit einem Jahr nahezu der gesamte Flugverkehr zum Erliegen gekommen ist, müsste sich das eigentlich auch in der CO₂-Bilanz positiv zu Buche schlagen. Damit ließe sich zumindest für die Natur und unser Klima ein Vorteil aus der Corona-Pandemie ableiten. Unterdessen geht zu ebener Erde das Diesel-Bashing munter weiter, obwohl Verbrennungsmotoren noch nie so effizient und umweltfreundlich funktioniert haben wie heute. Mitschuld daran ist natürlich auch die...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
2

Next Generation
Die (grüne?) Zukunft auf der Autobahn

Sage und Schreibe 18 Autobahnen gibt es in Österreich. Sie werden Tagtäglich von Tausenden Autos befahren. Insgesamt werden pro Jahr 30 Milliarden (!!!) Kilometer auf österreichischen Autobahnen zurückgelegt. Eine berechtigte Frage ist also: Wie steht es um die Zukunft der Autobahn? Auslaufmodell oder wichtiger Teil unser zukünftigen Mobilität? ÖSTERREICH. 83 Jahre ist es her, seit der Spatenstich zum Bau der ersten österreichischen Autobahn stattfand. Die A1 oder auch Westautobahn führt heute...

  • Wien
  • Werbung Österreich
Die Batterie ist der teuerste Bauteil eines Elektromotors. Wer gut darauf aufpasst, hat länger etwas von seinem Geld.
2

Lithium-Ionen
Strom bitte! 5 Tipps für eine langlebige Batterie

Das Herzstück eines jeden Elektroautos ist die Akku. Haltbarer als herkömmliche Batterien, besteht das teuerste Bauteil eines E-Autos in allen momentan auf dem Markt befindlichen Modellen aus Lithium-Ionen. Je höher Leistung und Reichweite, desto teurer die Batterie. Damit die Investition auch wirklich ihr Geld wert ist, hier 5 Tipps für eine möglichst lange Lebensdauer ihrer Elektroauto-Batterie. ÖSTERREICH. Wir haben uns angesehen, was die Lebensdauer eines Lithium-Ionen Akkus verlängern kann...

  • Wien
  • Werbung Österreich
GGR Andreas Thomaso und Bürgermeisterin Josefa Geiger

Neu
Ladestation für Elektroautos und E-Bikes in Sieghartskirchen

Die Marktgemeinde bietet als Klimabündnisgemeinde eine EVN-E- Tankstelle für alle Bürgerinnen und Bürger und Besucher an. SIEGHARTSKIRCHEN (pa). Direkt am Parkplatz vor dem Rathaus kann man Elektroautos und E-Bikes mit dem selbst erzeugten Öko-Strom der Photovoltaikanlage des Rathaus-Zubaus laden.„Gerade zum Start der Rad-Saison möchten wir auf unsere E-Tankstelle hinweisen und freuen uns, wenn unser Angebot genutzt wird“, lädt Bürgermeisterin Josefa Geiger zu Benützung der E-Tankstelle ein....

  • Tulln
  • Marlene Trenker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.