Elektromobilität

Beiträge zum Thema Elektromobilität

Motor & Mobilität
Langestreckentauglichkeit bewies der Audi e-tron auf einer 1.600  km langen Strecke durch zehn Länder in 24 Stunden.
9 Bilder

Langstreckentauglichkeit auf 1.600 Kilometer
Audi e-tron auf Tour: Zehn Länder in 24 Stunden

Der Audi e-tron hat in 24 Stunden zehn Länder durchfahren und damit seine Langstreckentauglichkeit beeindruckend bewiesen. Auf einer 1.600 Kilometer langen Strecke hat der Elektro-SUV mit hoher Reichweite und kurzen Ladestopps überzeugt. Neben der Reichweite an sich ist dafür auch die Schnellladefähigkeit mit 150 kW ganz entscheidend: Die Batterie des Audi e-tron erreicht durch das Gleichstrom-Laden an Schnellladestationen schon nach etwa 30 Minuten 80 Prozent ihrer Kapazität – auf langen...

  • 29.08.19
  •  1
Motor & Mobilität
Das erste batterie-elektrisches Rallyeauto kommt von Opel und basiert auf dem Opel Corsa-e.
7 Bilder

Erstes elektrisches Rallyefahrzeug für Kundensport
Der erste elektrische Rallye-Opel ist da!

Opel bietet als erster Hersteller ein elektrisches Rallyefahrzeug für den Kundensport an. Der E-Renner basiert auf dem Opel Corsa-e, der schon bestellbar ist, und feiert seine Premiere auf der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt (IAA, 12. bis 22. September). Start frei für Elektro-CupStart frei heißt’s im kommenden Jahr auch für den ADAC Opel e-Rally Cup – den weltweit ersten Markenpokal für Elektrofahrzeuge. Opel und der ADAC setzen damit ihre erfolgreiche Partnerschaft...

  • 29.08.19
Motor & Mobilität
Lena Meyer-Landrut fährt seit heuer einen Elektro-smart.
3 Bilder

Sängerin fährt einen smart EQ forfour
Lena Meyer-Landrut setzt auf Elektromobilität

Lena Meyer-Landrut ist seit Jahren smart-Fahrerin. Seit heuer setzt die Sängerin auf Elektromobilität und fährt als smart-Partnerin nun einen smart EQ forfour. „Damit möchte ich meinen individuellen Beitrag leisten, um die Umwelt zu entlasten. Es ist zwar schwer alles richtig zu machen, aber ich glaube mit vielen kleinen, bewussteren Entscheidungen können wir die Dinge etwas besser machen. Dementsprechend empfinde ich die Entscheidung der Marke smart, ab 2020 „fully electric“ zu gehen, als...

  • 06.06.19
Lokales
Schlüsselübergabe: Redakteurin Karin Zeiler mit Audi-Markenleiter Michael Rummel.
13 Bilder

Stein ein, Tulln
Elektrisch über den Flachberg

TULLN / BEZIRK. "Die Elektromobilität ist Lifestyle, sie schont das Klima und hält die Luft sauber", ist Michael Rummel, Audi Markenleiter beim Autohaus Birngruber überzeugt. Im Rahmen der niederösterreichweiten Bezirksblätter Serie "Mobilität der Zukunft" haben wir diesmal ein Elektroauto getestet. Und zwar keinen geringeren als den Audi e-tron, der innerhalb von 5,7 Sekunden von Null auf Hundert beschleunigt. Knöpfe sucht man hier vergebens, alles ist mittels Touch Screen zu bedienen. Für...

  • 03.06.19
Motor & Mobilität
vlnr: Julia Kappl (Campingplatz Tulln), Stefan Czamutzian (KEM-Manager) Franz Libal, Libal (Campingplatz Tulln), Franziska Simader (Fahrvergnügen).

Elektrisierendes Fahrvergnügen

TULLN (pa). Nach einmonatigem Testbetrieb am Campingplatz Tulln ist das Urteil des Geschäftsführers Franz Libal klar: „Einfach Wow“! Und das gilt nicht nur für ihn, sondern auch für sein Team und die Gäste, die es ausprobiert haben. Darunter auch eingefleischte „PS-Experten“, wie er es formuliert. „Das zentrale Thema ist immer die Reichweite, da habe das Auto einmal auf Herz und Nieren getestet“, erzählt Libal und beschreibt die Route durch den Wagram, die Wachau und das Kremstal. Es waren...

  • 22.08.18
Motor & Mobilität
Die beliebtesten Autos der Österreicher im Vergleich: Was kostet mich mein Pkw über die Jahre und Kilometer?

20 Pkw im Vergleich: Wie hoch sind die Lebenskosten der beliebtesten Autos?

Die zehn beliebtesten konventionell angetriebenen Pkw-Modelle Österreichs im Vergleich mit zehn derzeit verfügbaren Elektroantriebsmodellen. Welche Kosten hat man für ein Auto über seine individuelle Nutzungsdauer und persönliche Jahreskilometerstrecke zu erwarten? Die interaktive Grafik klärt auf.  Einfach Auto wählen, die jährliche Kilometeranzahl sowie die Anzahl der Nutzungsjahre bestimmen und schon lässt sich die Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Modelle vergleichen. Quelle:...

  • 23.05.18
  •  3
Lokales
Schlüssel- und damit Elektroauto-Übergabe: Sascha Gallhuber (Auto Graf) mit Redaktionsleiterin Karin Zeiler.
9 Bilder

Mit "Energie" durch den Bezirk Tulln

Elektromobilität ist die Zukunft – und steckt doch noch in den Kinderschuhen. Ein Testbericht aus erster Hand. BEZIRK TULLN. Alle Welt spricht darüber: Elektroautos sind die Zukunft. Doch noch sind sie Exoten auf den Straßen. In Niederösterreich waren Ende 2017 genau 4.400 E-Autos zugelassen. Der Anteil der Neuzulassungen betrug im Bezirk Tulln nur 2,3 Prozent. Wir haben die Zukunft des Autofahrens mal auf Herz und Nieren getestet. "Wie weit komme ich?", "Wo ist der Schaltknauf?", "Ich kann...

  • 22.05.18
Motor & Mobilität
KTMs nächster Schritt Richtung E-Mobilität: Freeride E-XC.
14 Bilder

KTM bringt mehr leise Bikes fürs laute Leben

KTM präsentiert neue Freeride E-XC. Chef Pierer verspricht bis 2025 breite Palette an elektrischen Modellen. Von Silvia Wagnermaier SALZBURG/MATTIGHOFEN. Im Hangar 7 stellte KTM die Free-#+ride E-XC 2018 vor. Dank 50-prozentiger Kapazitätssteigerung des KTM PowerPacks liefert sie mit einer Ladung bis zu 90 Minuten Fahrspaß. Powerplus und Rekuperation Die neue Batterie lädt nicht nur schneller, sie wird nun auch im Leerlauf und beim Bremsen mit der anfallenden Energie gespeist. Auch...

  • 25.12.17
  •  5
LokalesBezahlte Anzeige
2 Bilder

Keusch - Das Autohaus: E-Mobilität auf 2 Rädern der Marke Super Soco

Keusch - Das Autohaus | Keusch - Das Autohaus | Ab sofort bei uns erhältlich: Elektro-2-Räder der Marke Super Soco. Mit einer Reichweite von ca. 80 km (erweiterbar auf 160km) sind die neuen E-Mopeds die perfekte Allternative zur hermkömlichen Benzin-Moped. Ist der Akku leer - einfach anstecken oder rausnehmen und im Wohnzimmer aufladen. Nach 3 Stunden ist der Akku voll und wieder einsatzbereit. Keusch - Das Autohaus Landstrasse 50 3430 Tulln www.keusch.com martin.schiener@keusch.com ...

  • 12.07.17
Motor & MobilitätBezahlte Anzeige
2 Bilder

Keusch - Das Autohaus: E-Mobilität auf 2 Rädern der Marke Super Soco

Keusch - Das Autohaus | Ab sofort bei uns erhältlich: Elektro-2-Räder der Marke Super Soco. Mit einer Reichweite von ca. 80 km (erweiterbar auf 160km) sind die neuen E-Mopeds die perfekte Allternative zur hermkömlichen Benzin-Moped. Ist der Akku leer - einfach anstecken oder rausnehmen und im Wohnzimmer aufladen. Nach 3 Stunden ist der Akku voll und wieder einsatzbereit. Keusch - Das Autohaus Landstrasse 50 3430 Tulln www.keusch.com martin.schiener@keusch.com Wo: ...

  • 12.07.17
Motor & Mobilität
BMW i3: Kundenauslieferung per Luftfracht.


Es obliegt dem Nutzer zu prüfen, ob Rechte Dritter an den Bildinhalten der beabsichtigten Nutzung des Bildmaterials entgegen stehen.

Mobilitätsmix: Wie öko ist die Elektromobilität?

OÖ/D. Für 2016 weist die Statistik Austria österreichweit 3.826 neu zugelassene reine Elektrofahrzeugen aus. Dabei lag im Bundesländer-Ranking Niederösterreich vor Oberösterreich. 2015 wurden 1.677 E-Fahrzeuge neu zugelassen, 2014 1.281. Im vergangenen Jahr waren damit 1,16 Prozent der 329.604 in Österreich neu zugelassenen Pkw vollelektrisch. Nicht als Zweitauto geeignet Geeignet sind Elektroautos laut Verkehrsclub Deutschland (VCD) weniger als Reiselimousinen, sondern eher als...

  • 16.05.17
Lokales
Bezirksblätter waren mit einem Elektroauto im Wienerwald unterwegs.

Tullner fahren "elektrisch"

VCÖ: In Niederösterreich steigt Zahl der E-Autos – Spitzenreiter St. Pölten, Bezirk Mistelbach und Tulln. BEZIRK TULLN / ST. PÖLTEN (pa). In den ersten vier Monaten des heurigen Jahres wurden in Niederösterreich um ein Viertel mehr E-Autos gekauft als zur gleichen Zeit des Vorjahres, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Die meisten E-Autos wurden in St. Pölten zugelassen, den höchsten Anteil von E-Autos an den Neuwagen weist der Bezirk Mistelbach auf. Die Klimabilanz von E-Autos ist deutlich...

  • 16.05.17
Motor & Mobilität
Crossover Utility Vehicle mit E-Antrieb: Studie des I.D.-CUV gibt konkreten Ausblick auf die E-Offensive von VW.
7 Bilder

I.D. Crozz: Volkswagen gibt Ausblick auf ersten Elektro-Crossover

Auf der Auto Shanghai präsentiert Volkswagen eine weitere E-Studie, das CUV der I.D.-Familie. Volkswagen-Vorstandsvorsitzender Herbert Diess zur Vorstellung des neuen Protagonisten der E-Mobilität: "Bis 2025 wollen wir den Absatz von reinen Elektrofahrzeugen auf eine Million Einheiten pro Jahr steigern". SALZBURG/SHANGHAI. Nach I.D. und I.D. BUZZ zeigt VW nun ein Crossover Utility Vehicle (CUV) mit E-Antrieb. Mit einer weltweiten Produktoffensive soll der Elektro-Antrieb bis Mitte des nächsten...

  • 20.04.17
  •  1
Motor & Mobilität
Tesla Model X 90D – emissionsfreier Allrounder mit bis zu sieben Sitzplätzen und 2.180 Litern Laderaum.
11 Bilder

Tesla Model X: Edel-Elektro-Kutsche für die XL-Familie

Nicht nur höflich, sondern auch klug: Tesla Model X. Allrounder geht’s emissionsfrei sicher nicht. Von Silvia Wagnermaier swagnermaier@bezirksrundschau.com Antrieb: PERFEKT Wer seinen Tesla-Moment mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,1 Sekunden schon hatte, wird den 90D mit fünf Sekunden gemächlich finden. Trotzdem: Müde ist anders. Der Allradantrieb sorgt auch abseits des Asphalts für Grip. Fahrwerk: PERFEKT Serienmäßige Smart Air-Luftfederung hebt das Fahrzeug nach Bedarf...

  • 15.03.17
  •  4
Motor & Mobilität

E-Mobil: Das nächste Auto wird ein Stromer

Wird die Ankaufsförderung der E-Mobilität zu Drehmoment verhelfen? Diese E-Autos sind am Start. Ö (smw). Knapp fünf Millionen Autos stehen in den Garagen der Österreicher. Die Neuzulassungen stiegen zuletzt um 6,8 Prozent auf fast 330.000. Am aktuellen Pkw-Bestand von 4,8 Millionen haben Elektroautos einen sehr geringen Anteil. Pkw: 0,2 Prozent elektrisch Die E-Neuzulassungen stiegen zwar rapide, aber auf sehr niedrigem Niveau. 2015 waren es 1.677 E-Autos, 2017 wurden 3.826 Elektro-Pkw neu...

  • 06.02.17
  •  2
  •  1
Motor & Mobilität
Weltpremiere SEAT Leon: Die spanische VW-Tochter bringt mit dem weltweit meistverkauften aller SEAT Modelle eine Weltpremiere nach Wien. Der überarbeitete Leon startet mit 13. Jänner auf dem österreichischen Markt: ab 14.990 für den Dreitürer. Vorerst nur in Österreich ein Special: Ab Februar gibt es den Seat Fast Lane. In nur 14 Tagen können Kunden zu ihrem Wunschauto gelangen. SEAT bietet die zwei beliebtesten Ausstattungsvarianten und Motoren im Rahmen dieses Pilotprojektes.
140 Bilder

Ab ins Autojahr 2017 – mit einem perfekten Messestart in Wien

Die Vienna Autoshow 2017 präsentiert 400 Neuwagenmodelle von 40 Marken – ein Überblick. Ö./WIEN. Der Startschuss für das neue Autojahr fällt traditionell mit der Automesse in Wien, diesmal von 12. bis 15. Jänner. Innovationen zum Anfassen "Hier gibt es Innovationen zum Anfassen", weiß Günther Kerle, der Sprecher der österreichischen Automobilimporteure. "Von der Kompaktklassse bis zur Luxuslimousine, SUV und Pick-up – es ist für jeden etwas dabei." Knapp 150.000 Besucher lockte die...

  • 14.01.17
  •  5
Sport
Rallye-Held Manfred Stohl testete beim Race of Champions in Greinbach erstmals seinen selbst entwickelten 4WD-Boliden auf Elektrobasis unter Rennbedingungen
4 Bilder

Manfred Stohl: Weltpremiere unter schwierigsten Bedingungen

Trotz strömenden Regens testete Rallye-Weltmeister Manfred Stohl beim Race of Champions in Greinbach seinen 4WD-Boliden auf Elektrobasis erstmals unter Rennbedingungen Manfred Stohl stand heute im Mittelpunkt des Interesses beim Race of Champions in Greinbach. Die Ankündigung, das jährliche Aufeinandertreffen der besten Rallye- bzw. Rallycross-Piloten Österreichs erstmals und als Weltpremiere unter Unterstützung von Energie AG Oberösterreich Power Solutions AG mit einem Elektrofahrzeug...

  • 07.11.16
Sport
Manfred Stohl fährt beim Race of Champions in Greinbach auf dem STARD HIPER MK1 im Rallyebewerb und feiert eine Weltpremiere
4 Bilder

Manfred Stohl feiert beim Race of Champions in Greinbach eine Weltpremiere

Der ehemalige Weltmeister startet in Greinbach auf dem Stard Hiper MK1, und setzt damit erstmals ein Electric 4WD Rallye Auto in einem Wettbewerb ein Im heurigen Jahr war Manfred Stohl bisher nur in China im Einsatz. Dort hat er, sportlich sehr erfolgreich, zwei Läufe der chinesischen Rallyemeisterschaft bestritten. Weltpremiere bei Rückkehr nach Österreich Am 6. November 2016 wird er nun beim Race of Champions in Greinbach seine heurige Österreichpremiere bestreiten. Dies aber gleich mit...

  • 28.10.16
  •  1
Motor & Mobilität
Tesla Model S: Die fast fünf Meter lange, fünftürige Luxus-Limousine startet bei 76.600 Euro. P90D: ab 127.000 Euro.
11 Bilder

Tesla Model S: "Und der Porsche verstaubt jetzt in der Garage"

Tesla Model S: E-Flitzer lässt Sportwägen alt aussehen & in der Garage verstauben. Von Silvia Wagnermaier Ö. Reichweite und Drehmoment – hier treffen sich beim Thema E-Mobilität Ressentiment und Begeisterung. Normalerweise. Ein Drehmoment, das ab sofort anliegt, macht selbst bei geringerer PS-Stärke was her. So wie neulich mit dem 420-PS-Mustang an der Ampel neben dem BMW i3. Die Oma hinterm Steuer des Elektro-Bayern schickte mir zum Abschied ein mildes Lächeln – über ihren Rückspiegel, in...

  • 10.10.16
  •  2
Lokales
Arbeitsanleiter Gazmend Gashi, Betriebsleiter Bernhard Schuh vor der Produktion
12 Bilder

Alter "Schrott" für guten Zweck

Funktionstüchtige Elektrogeräte sollen karitativem Zweck zugute kommen: VISP startet Testlauf. GRAFENWÖRTH (eh). Wohin mit dem Schrott? Ganz einfach – bei der VISP Verwertung und Upcycling GmbH werden Bildröhrengeräte (Monitore und Bildschirme) zerlegt. Jetzt setzt man jedoch auf "Re-Use". „Wir sehen vermehrt das Phänomen, dass Geräte, die noch voll funktionsfähig sind, entsorgt werden, da sie gegen ein technisch neuwertigeres Gerät ausgetauscht werden. Dies bedeutet aber auch eine enorme...

  • 19.08.15
Lokales
Christiane Wegger von Bio am Platz,  Matthias Zawichowski von fahrvergnügen.at, Umweltgemeinderätin Susanne Stöhr-Eißert, Finanzstadtrat Ing. Norbert Pay, Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk, Vizebürgermeister Harald Schinnerl, Volksbank Tullnerfeld Direktor Christian Schilcher

Erfolgreicher Auftakt für E-Car-Sharing in Tulln

TULLN (red). Dass es sich bei der Elektromobilität um weit mehr als nur einen kurzweiligen Trend handelt, wurde im Zuge der Auftaktveranstaltung des E-Car-Sharing-Angebotes am Tullner Hauptplatz am Samstag, den 27.06. eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ab 3. Juli ist es den Tullnerinnen und Tullnern nun möglich, die beiden umweltfreundlichen Elektroautos des Mobilitätsvereins fahrvergnügen.at in der Staasdorfer Straße und der Nussallee kostengünstig zu nutzen. Limousinen, Klein- und...

  • 30.06.15
Motor & Mobilität
9 Bilder

Fährt flüsterleise am Elektro-Hype vorbei

Der 109 PS starke Nissan Leaf nimmt der Elektromobilität die Aufgeregtheit – ab 29.290 Euro. Von Thomas Winkler BMW macht es, VW macht es, Renault macht es – und viele mehr. Ein Hersteller nach dem anderen erweitert das Elektroauto-Angebot – und schlägt dabei besonders laut auf die Werbetrommel. ANTRIEB: GUT Dabei ist es die flüsterleise Fortbewegung, die im Leaf so beeindruckt. Beim Druck aufs „Gas“-Pedal schiebt der E-Motor kräftig an – die 1,5 Tonnen Gewicht drücken nicht auf den...

  • 22.05.14
  •  2
Motor & Mobilität
13 Bilder

Französischer Stromer mit Chic

Elektroauto Renault Zoe mit 59 PS ist ab 21.180 Euro zu haben. Batteriemiete: 79 Euro pro Monat. Von Silvia Wagnermaier und Thomas Winkler Renaults Zoe ist einer der bisher seltenen Vertreter jener Modelle, die von Grund auf als Elektroauto entwickelt wurden und bei dem nicht ein bestehendes Verbrennermodell umgerüstet wurde. ANTRIEB: PASST 59 PS klingen nach wenig, die 220 Newtonmeter Drehmoment vom Start weg bedeuten aber einen knackigen Antritt wie vom Gummiband gezogen. Reichweite:...

  • 09.05.14
  •  6
Motor & Mobilität
16 Bilder

Der Elektro-Sportler im Öko-Dress

Mit dem 170 PS starken i3 macht BMW Freude am elektrischen Fahren – ab 35.700 Euro. von Thomas Winkler twinkler@bezirksrundschau.com Das Design transportiert, was BMW mit dem i3 sagen will: Wir trauen uns was. Denn anstatt einen Elektromotor in ein bestehendes Modell zu stecken, haben die Bayern einen ganz neuen Weg gewählt ANTRIEB: PASST Der spezielle BMW-Elektromotor bringt den i3 wie vom Gummiband gezogen in Fahrt und lässt bei Ampelstarts selbst doppelt so starke Sportwagen nur...

  • 22.01.14
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.