CarSharing

Beiträge zum Thema CarSharing

Renate Schnee stellte am Klimatag die Food Coop Wienerwald vor.
15

1. Klimatag in Purkersdorf
Klimaschutz geht uns alle an

PURKERSDORF. Am 1. Purkersdorfer Klimatag präsentierte die Wienerwaldstadt ihre Öko-Ziele. Kooperation ist die Devise. - Nach einer Woche freiwilligen Verzichts auf das Auto fühlt sich Bürgermeister Stefan Steinbichler fast schon als Öko-Meister: "Ja, man kann das Auto viel öfter stehen lassen. Dauerhaft kann ich mir bis zu vier autofreie Tage pro Woche vorstellen." Für Kurzstrecken verwendet das Stadtoberhaupt jetzt schon einen elektrischen Seat Mii und ist sehr zufrieden damit. "E-Mobilität...

  • Purkersdorf
  • Burkhard Weigl
Landesrat Ludwig Schleritzko über Öffis, E-Mobilität und die Zukunft.

Meine Förderung
Schleritzko: "NÖ hat früh auf E-Mobilität gesetzt"

Landesrat Ludwig Schleritzko über die Mobilität der Zukunft, über billger, besser, bequemer und das Teilen von Autos. NÖ ist das Land der Pendler: Wie schaut Ihrer Meinung nach die Mobilität der Zukunft aus? LANDESRAT LUDWIG SCHLERITZKO: 850.000 Menschen überqueren auf ihrem Weg zur Arbeit pro Tag in Niederösterreich zumindest eine Gemeindegrenze. Diese unglaubliche Zahl zeigt nicht nur auf, wie viel Potential eine Mobilitätswende hat, sondern auch wie verschieden die Ansprüche an die Mobilität...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
RideAmigos übernimmt das Linzer Mobility-Start-up Carployee – Florian Daniel (Co-founder und Head of Innovation & Research), Gernot Panholzer (CPO), Moritz Wenko (CTO) und Albert Vogl-Bader (CEO, v. l.).
2

Mitfahr-App
RideAmigos übernimmt Linzer Start-Up Carployee

Mit RideAmigos will einer der führenden US-Player am Car-Sharingmarkt in Europa Fuß fassen. Das Linzer Start-up Carployee wird zu 100 Prozent in das US-Unternehmen integriert. LINZ/LOS ANGELES. Die Mobilitätsplattform RideAmigos gilt als einer der führenden US-Player am Carsharing-Markt. Mit der Übernahme der Linzer Mitfahr-App Carployee fasst das US-Unternehmen nun erstmals Fuß in Europa. „Als lokaler Pionier für nachhaltige Mobilitätsservices war das Angebot der perfect match und hat uns die...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Thomas Erhart ("floMOBIL") und Magdalena Winkler (Marketing und Kommunikation Stadtwerke Wörgl) informierten über die Nutzung der Elektro-Autos.
4

Mobilität
E-Car-Testtag in Wörgl

Bürgerinnen und Bürger konnten bei der Zone in Wörgl die Elektro-Autos von "floMOBIL" testen. WÖRGL. Im Zuge der Mobilitätswochen konnte man am Freitag, den 17. September die E-Cars von "floMOBIL" bei der Zone Wörgl testen. Die Besucher konnten sich so ein Bild über die verschiedenen Modelle machen. Derzeit sind diese an drei Standorten in Wörgl zu finden: In der Josef-Steinbacher-Straße, in der Bahnhofstraße und vor dem Stadtamt. Zudem wurde erklärt, was bei der Anmeldung und bei der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner

KEM GU-Nord
Start in die Mobilitätswoche: Blühende Straßen und E-Carsharing

Die europäische Mobilitätswoche 2021 steht mit dem Aufruf „Beweg Dich und bleib gesund!“ ganz im Zeichen der Gesundheit. Dazu wird es zwischen dem 16. und 22. September in vielen teilnehmenden Gemeinden Aktionen und Veranstaltungen geben. Seit 2001 setzt die EU Kommission jedes Jahr mit der europäischen Mobilitätswoche ein Zeichen für klimafreundliche Mobilität. Zahlreiche Veranstaltungen in dieser Woche sensibilisieren Bürger für umweltfreundliche Mobilität, schaffen Aufmerksamkeit für...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
"KUUSK"-GF Melanie Steinbacher freut sich sichtlich über den Austrian SDG Award, den ihr Raphael Thonhauser, Mitglied des Ethikbeirates vom Senat der Wirtschaft, überreicht.
2

SDG Award
Regionalmanagement KUUSK erhält Nachhaltigkeitspreis

Der "LEADER"-Verein bekommt den Austrian SDG Award für nachhaltige Projekte in der Region Kufstein und Umgebung, Untere Schranne und Kaiserwinkel verliehen.  BEZIRK. Eine besondere Auszeichnung wurde dem Regionalmanagement der "LEADER"-Region Kufstein und Umgebung, Untere Schranne und Kaiserwinkel - kurz "KUUSK" genannt – zuteil. Am Donnerstag, den 2. September gewann der "LEADER"-Verein den Austrian SDG-Award 2020 in der Kategorie "Gemeinden". SDG steht dabei für "Sustainable Development...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Die Vertreter des Projekts Stubai Mobil PV-Chef Hermann Steixner (2.v.l.) und Talmanager Roland Zankl (2.v.r.) mit  Michael Schwendinger vom VCÖ, LH-Stv. Ingrid Felipe und Rene Zumtobel von den ÖBB (v.l.)

Mobilitätspreis
"Stubai Mobil" bei den Gewinnern!

Die Preisverleihung fand am Donnerstag statt – die prämierten Projekte bieten innovative Konzepte für den „Aufbruch in der Mobilität“. STUBAI. Der Verkehr steht am Beginn der größten Veränderungen seit der Massenmotorisierung. Die Mobilität der Zukunft ist klimafreundlich, gesund und energieeffizient. Der diesjährige VCÖ-Mobilitätspreis, für den wie berichtet auch das Projekt "Stubai Mobil" nominiert war, stand daher unter dem Motto „Aufbruch in der Mobilität“. Für die Verlagerung von jährlich...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Bundesministerin Leonore Gewessler und Mobilitätslandesrat Johannes Rauch bei der Präsentation der vier E-Busse im Februar 2020 in Rankweil.

Eigenmarke setzt auf zukunftsweisende Mobilität in Vorarlberg
VMOBIL für Vorarlberger noch attkraktiver

Bahn, Bus, Fahrrad und Carsharing sind in Vorarlberg optimal miteinander verknüpft Seit Herbst 2019 wird die Etablierung der Marke „VMOBIL“ als Qualitätssiegel für zukunftsweisende Mobilität in Vorarlberg mit allen wesentlichen Mobilitätspartnern im Land vorangetrieben. So wurden alleine in den vergangenen zwölf Monaten vier VMOBIL-Stationen in Rankweil, Hohenems, Lauterach und Lustenau eröffnet, an denen neben zahlreichen hochwertigen offenen Fahrradabstellanlagen auch 174 neue VMOBIL-Radboxen...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Braucht es ein Carsharing Angebot für Innsbruck?
Aktion

Innsbrucker Polit-Ticker (Umfrage)
Die Rückkehr des AirBnB und Carsharing Angebot

INNSBRUCK. Der Tourismus zieht an, AirBnB blüht auf: Totalverbote für Kurzzeitvermietungen werden gefordert. Ein Carsharing Angebot soll Mobilitätswende unterstützen, braucht Innsbruck dieses Angebot? AirBnB Angebote„Der Städtetourismus in Innsbruck hat merklich wieder an Fahrt aufgenommen, allerdings kommen damit auch die Schattenseiten erneut zum Vorschein. Kurzzeitvermietungen boomen wieder und entziehen somit Wohnungen dem dauerhaften Mietmarkt“, erklärt SPÖ-Innsbruck Vorsitzender GR...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Evi Pohl-Iser, Nina Pavek-Täubler, Anita Stadlmann und Elisabeth Muth (v.l) fordern eine Erweiterung des Bediengebietes für Carsharing-Angebote in Hietzing
2

Ober St. Veit und Lainz
Ausweitung des Car-Sharings gefordert

Car-Sharing erfreut sich auch im 13. Bezirk immer größerer Beliebtheit. In ganz Hietzing? Noch nicht, denn die Randgebiete sind schlecht erschlossen. WIEN/HIETZING. Carsharing Angebote sind vor allem für jene, die nur ab und zu ein Auto brauchen, eine gute Alternative. "Problematisch ist, dass vor allem in den Außenbezirken große Bereiche nicht Teil des Geschäftsgebietes sind", resümiert Bezirksrätin Elisabeth Muth (ÖVP) die Anrainerwünsche aus Ober Sankt Veit und Lainz. In einem gemeinsamen...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Stadtrat Franz Sommer, Verwaltungsleiter Therapiezentrum Buchenberg Mag. Hannes Freinberger und Stadtrat Mag. Erich Leonhartsberger

Erweiterte Mobilität
Carsharing-Auto beim Therapiezentrum in Waidhofen

Direkt beim Eingang zum Therapiezentrum Buchenberg steht seit kurzem ein weiteres Carsharing-Fahrzeug- zur Verfügung. Eines ist bereits am Hauptbahnhof im Einsatz. WAIDHOFEN/YBBS: Der Hauptbahnhof wird zum multimodalen Mobilitätsknoten und als erste Angebote sind bereits E-Scooter von TIER sowie ein VW Caddy, der im Rahmen von ÖBB Rail&Drive als Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung steht, unterwegs. Nun steht ein zweites Auto beim Therapiezentrum Buchenberg bereit. „So können unsere Patienten des...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Der ehemalige Pollinger Bürgermeister Gottlieb Jäger war als Privatmann der 60. floMOBIL Kunde in Telfs, im Bild mit GW-GF Dirk Jäger.
Aktion 4

Aufschwung beim eCarsharing in Telfs, Zirl und Flaurling
Vollgas mit E-Autos in den Gemeinden

REGION. Mit einem weiteren Elektrofahrzeug vergrößern die GemeindeWerke Telfs ihre Fahrzeugflotte. Ein gebrauchter Renault Zoe ersetzt ein Auto mit Verbrennungsmotor. Fast ein Drittel der GemeindeWerke-Kfz fahren schon elektrisch und damit CO2-arm. „Nach Möglichkeit erwerben wir bedarfsgerechte gebrauchte Autos mit einer an unsere Fahrstrecken angepassten Batterie“, macht GWTelfs-Geschäftsführer Dirk Jäger deutlich. „Das sind Kfz, die wir noch zu Ende nutzen können. Auf diese Weise sparen wir...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Martin Schiffer mit den Car-Sharing-Autos.

Car-Sharing Gänserndorf
E-Gans-Mobil wächst weiter

GÄNSERNDORF. Vor kurzem ist der Deutsch-Wagramer Unternehmer Martin Schiffer Mitglied von E-Gans-Mobil geworden. Die beiden Fahrzeuge des Car-Sharing-Vereins decken den Bedarf des Fotografen vollständig ab. In den Elektro-Kangoo, der in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof parkt, passen sämtliche Requisiten. Die kleinere Zoe ist perfekt für den Stadtverkehr und weitere Strecken geeignet, da sie auch schnell wieder vollgetankt werden kann. Um zu den Carsharing Fahrzeugen zu kommen, steigt Martin...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Die Parkflächen an der linken Glanzeile wurden zum gemütlichen Treffpunkt im Freien umgewandelt.
Aktion 6

Fairparken
Verein "Fairkehr" will Parkflächen als sozialen Lebensraum

"Fairparken" in Liefering: Statt Autos besetzten Liegestühle und Hochbeete eine Parkfläche bei der linken Glanzeile in Liefering.  SALZBURG. Grüner Rasen statt stark befahrener Straße – mit diesem Konzept versuchte der Verein "Fairkehr" in der Vergangenheit immer wieder, die Qualität einer verkehrsberuhigten Stadt zu vermitteln. Einmal im Jahr verwandelten sich beim "Fairkehrten Fest" Hotspots wie die Schallmooser Haupstraße, die St.-Julien-Straße oder die Nonntaler Hauptstraße in grüne Oasen,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Nordbahnviertel im Rennen für den VCÖ-Mobilitätspreis: Noch bis 26. Juli kann für die WienMobil Station in der Bruno-Mark-Allee abgestimmt werden.
1

Bruno-Marek-Allee
Leopoldstädter WienMobil-Station für Mobilitätspreis nominiert

Bruno-Mark-Allee: Die WienMobil-Station im Nordbahnviertel ist im Rennen für den VCÖ-Mobilitätspreis. Das Voting läuft noch bis 26. Juli. WIEN/LEOPOLDSTADT. Mit dem Mobilitätspreis ehrt der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) jedes Jahr Projekte mit klimaverträglicher Mobilität sowie nachhaltigem Gütertransport. In der Leopoldstadt hat es die WienMobil-Station in der Bruno-Marek-Allee unter die letzten sechs Kandidaten für den diesjährigen Publikumspreis geschafft. Die Leopoldstädter...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Bürgermeister Andreas Kahr-Walzl (3.vl.), Gemeinderat Philipp Ozek und Andreas Möstl eröffnen gemeinsam mit Vertretern des Regionalmanagements, der Planerfirma verkehrplus, tim-Kundensupport von Prime Mobility und E-Werk Franz.
Aktion

Neuer tim-Standort in Stattegg

Der 22. Standort des Mobilitätskonzeptes der Holding ist nun offiziell in Stattegg errichtet. "Täglich. intelligent. mobil", dafür steht "tim". Das Mobilitätskonzept der Holding setzt als Ergänzung zum öffentlichen Verkehr auf E-Carsharing, E-Mietauto und E-Taxis. Seit dem 10. Juli hat auch Stattegg einen eigenen tim-Standort bekommen. Ein wichtiger Schritt Innovative Mobilität für die Region, mobil bleiben und dabei Umwelt und Ressourcen schonen, lautet das ambitionierte Ziel der Gemeinde...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Womit bist du in der Stadt unterwegs?
Aktion

Abstimmung Salzburg
Baby you can drive my car – oder doch lieber mit dem Fahrrad?

In Österreich steigt das Mobilitätsangebot, super vor allem für Pendler und den Klimaschutz. Auch Leute, die in Gegenden mit einer weniger guten Infrastruktur leben, macht das natürlich absolut Sinn. SALZBURG. Elektrische Autos, Carsharing, Ausbau der Zugstrecken und vieles mehr. Gerade in der Stadt Salzburg sieht man bereits einige mit dem Fahrrad herumdüsen, aber auch das Verkehrsaufkommen mit PKW ist enorm. Wie steht es mit dir? Verrate uns wie du im Alltag deine Ziele in der Stadt...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Viktoria Mandusic
Jutta Rinner, Klaus Luger, Erich Haider und Michael Raml eröffnen dem tim-Standort am Bindermichl.

Weiterer Standort
Jetzt hat auch der Bindermichl seinen tim-Knoten

Am Bindermichl haben die Linz AG Linien den achten tim-Standort eröffnet. 500 Linzer nutzen das Mobilitäts-Angebot bereits. LINZ. Das Netz an tim-Standorten in Linz wächst weiter. Seit kurzem gibt es auch im Stadtteil Bindermichl einen multimodalen Mobilitätsknoten. In unmittelbarer Nähe der Haltestelle "Stadlerstraße", wo die Buslinien 25, 41 und 43 vorbeikommen, bietet der neue Knoten stationäres (e-)Carsharing, Mietwagen, Haltestellen für das Anruf-Sammel-Taxi (AST) und Radabstellplätze. Der...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die Reparaturarbeiten nach dem Hagelunwetter in der solarCity sind abgeschlossen.
2

solarCity
tim-Standort nach Hagelunwetter wieder aktiviert

Der Hagel Ende Juni hat in der solarCity auch am tim-Standort ordentlich Spuren hinterlassen.  LINZ. Das Hagelgewitter Ende Juni hat auch den Carsharing-Standort in der solarCity schwer in Mitleidenschaft bezogen. Alle fünf tim-Mietautos mussten zur Reparatur gebracht. Die Abwesenheit der E-Autos wurde für eine Sanierung des tim-Verkehrsknotens genutzt – Ende der Woche waren dann auch die ersten Fahrzeuge zurück am Standort und können von der solarCity aus wieder genutzt werden. Mehr...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Bürgermeister Johann Strasser, Landesrätin Andrea Klambauer, Direktor Markus Sturm („die salzburg“), Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf und Direktor Heiko Rammler („die salzburg“) freuen sich über den gelungenen neuen Wohnraum.
1 1

Modern, zentral und mit Auto
20 Wohnungen in Eugendorf übergeben

Kürzlich erfolgte die Schlüsselübergabe für 20 Wohneinheiten mitten in Eugendorf, Mobilitätskonzept mit Carsharing inklusive. EUGENDORF. In der Gemeinde Eugendorf wurde in den vergangenen 21 Monaten ein zukunftsträchtiges und gleichzeitig günstiges Wohnbauprojekt umgesetzt,  kürzlich erfolgte die feierliche Schlüsselübergabe. In der Angererstraße bieten in zwei Gebäuden 20 Eigentums-, Miet- und Mietkaufobjekte zahlreichen Menschen eine neue Heimat. Neben der zentralen und sonnigen Lage, einer...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Anzeige
tim-Carsharing in deiner Region

tim-Carsharing
Deine Zeit. Dein Ausflug. Dein Carsharing

tim ist ganz in deiner Nähe und in deiner Region verfügbar. Planst du einen Ausflug in die Lipizzanerheimat, hast du einen größeren Einkauf vor oder brauchst du einfach hin und wieder spontan ein Fahrzeug? Egal, was du vorhast: Die tim-Carsharing-Autos stehen schon für dich bereit. In den Bezirken Graz-Umgebung und Voitsberg warten 11 tim-Mobilitätsknoten auf dich, weitere 10 tim-Standorte findest du in Graz. Sie alle befinden sich in unmittelbarer Nähe von Öffi-Haltestellen, sind also bequem...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
In einer eigenen Arbeitsgruppe Radverkehr, die im Umwelt-und Mobilitätsausschuss verankert ist, wird in Kronstorf auf die Anliegen der radelnden Bevölkerung reagiert.
3

Schau aufs Klima!
Initiativen für die Zukunft der Region Enns

Sichere Geh- und Radwege, gute Anbindungen an das öffentliche Verkehrsnetz und Carsharing-Angebote – idealerweise mit E-Autos – sollen das Leben in den Städten und Gemeinden nachhaltiger und lebenswerter machen. Ein Rundblick in der Region Enns zum Status Quo. REGION ENNS. Laut einer aktuellen Studie des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) sind vier Prozent der Gemeinden und Städte in Oberösterreich gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln versorgt. Bei 46 Prozent jedoch ist das Angebot zu verbessern....

  • Enns
  • Christina Gärtner
LH-Stv. Ingrid Felipe (Mobilitäts-Landesrätin), Bürgermeister Reinhold Flörl und Bruno Huber (Geschäftsführer Energie Tirol) bei der Präsentation in Kössen.
Aktion

E-Carsharing
"Benützen statt besitzen" – Trendwende in der Mobilität – mit Umfrage!

Tiroler E-Carsharing-Konzept wurde in Kössen präsentiert. TIROL, KÖSSEN (jos). "Benützen statt besitzen" – das ist die neue Grundhaltung des zukunftsfähigen Mobilitätsverhaltens. Neben einem gut ausgebauten, öffentlichen Verkehrsnetz mit attraktiven Tarifen bedarf es vor allem in ländlichen Breitengraden ein Transportmittel, um die sogenannte "letzte Meile" erreichen zu können. Eine zukunftsweisende Lösung dafür wurde am 15. Juni in Anwesenheit von Mobilitäts-Landesrätin Ingrid Felipe...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Mehr öffentliche E-Ladestationen und mehr E-Car-Sharing wünscht man sich im Linzer Rathaus.

Klimaschutz
600 Stationen für Linzer E-Autos bis 2025

Die E-Mobilität in der Stadt soll ausgebaut werden. Dazu erhöht die Stadt nun die Fördermittel für E-Autos. In den nächsten Jahren sollen zudem die öffentliche Ladeinfrastruktur massiv erweitert werden. LINZ. E-Autos sind auf den Linzer Straßen noch immer seltene Gäste. Bis Ende 2020 wurden in der Stahlstadt nur rund 1.000 E-Fahrzeuge zugelassen. Jedoch kündigt sich eine Kehrtwende an. Aus dem Rathaus heißt es, dass die Zahl der Neuanmeldungen 2021 sprunghaft ansteigt. Bis dato liegt zusätzlich...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.