Alles zum Thema E-Carsharing

Beiträge zum Thema E-Carsharing

Lokales
Auch für Ausflüge wird der Gemeindebus in Gerersdorf genutzt: Hier für den Damenausflug zum Mostheurigen Dangl.

SteigEin 2019
Carsharing & Co: Auto teilen ist sinnvoll

Nicht jeder muss sein eigenes Fahrzeug besitzen: Pielachtaler setzen auf Gemeinschaft. PIELACHTAL (th). Heutzutage gibt es für Menschen, die selber kein Fahrzeug besitzen, neben den Öffis noch andere Möglichkeiten von A nach B zu gelangen. Die Bezirksblätter hörten sich um, wie es mit Fahrgemeinschaften, Car-Sharing & Co im Tal aussieht. Ehrenamt In Gerersdorf gibt es seit sechs Jahren einen Gemeindebus. Dieser wird von 20 freiwilligen Fahrern betreut. "Täglich nutzen zwischen 15...

  • 10.06.19
Wirtschaft
Mit dem vierten Standort in der Donauschwabenstraße wird das E-Carsharing-Angebot in Wels erweitert.

Wels Strom
Vierter E-Carsharing-Standort in Wels

Vor kurzem hat Wels Strom den vierten E-Carsharing-Standort in der Donauschwabenstraße/Höllwiesen (gegenüber Billa) in der Neustadt eröffnet. WELS. An den vier Standorten (neben der Neustadt noch am Stadtplatz, in der Hamerlingstraße und Bauernstraße) stehen drei Renault Zoe und ein geräumiger Nissan e-NV200 Van zur Verfügung. Das Potenzial des gemeinsamen Nutzens von Fahrzeugen ist groß, ist man bei Wels STrom überzeugt.  „Wels Strom bietet bei der nachhaltigen Mobilität sehr günstige...

  • 24.04.19
Lokales
Ab Mai bekommt das E-Carsharing FLUGS eine neue Reservierungs- und Buchungsplattform.

Elektromobilität
E-Carsharing FLUGS kooperiert mit floMobil

Ab Mai bekommt das E-Carsharing FLUGS eine neue Reservierungs- und Buchungsplattform. Die Regionalenergie Osttirol, Träger des FLUGS, vereinbarte in den vergangenen Monaten dazu eine Kooperation mit floMobil, das von den Stadtwerken Wörgl betrieben wird. OSTTIROL. Für die FLUGS- und floMOBIL-KundInnen war die Nutzung von E-Carsharings bisher oft mühsam und verwirrend: verschiedene Zugangskarten, Anmeldeprozesse und Preismodelle. Daher entschlossen sich nun die zwei größten Tiroler...

  • 18.04.19
Wirtschaft
Hermagorer Fahrschüler der Fahrschule Brunner sind begeisterte Testfahrer des Elektro-Autos "Fred"
3 Bilder

Klimaschutz
Fahrstunden mit dem E-Fred

Reges Interesse an Fahrstunden mit "Fred" und am Car-Sharing-System der Karnischen Region. HERMAGOR (lexe). "Fred" ist nicht nur ein umweltschonendes Elektroauto, "Fred" ist Teil einer ganzen Flotte und eines ehrgeizigen Projektes zum Thema Car-Sharing. Seit 2017 finden, in Kooperation mit der Fahrschule Brunner, Fahrstunden mit dem E-Auto Fred statt. Jetzt greift das Alternativangebot. Vorreiter "Es ist eine tolle Initiative, wir wollen die jungen Menschen erreichen und Bewusstsein...

  • 10.04.19
  •  1
Lokales
Die Schüler der 3. Klasse NMS mit Lehrerin Eva Moser und Vereinsleiter Martin Auer.
4 Bilder

Energy City Tour: Schüler besichtigen E-Car

Mobilität ist im Wandel, wie schon lange nicht mehr in der Geschichte. Der Bereich Elektromobilität ist dabei auf vielen Ebenen ein Thema. Sowohl für die Fahrzeugindustrie als auch für den Endverbraucher. Neben E-Bikes werden mit Strom betriebene Mofas, PKW und auch Transporter mehr auf Österreichs Straßen. Im Zuge eines von der Stadtgemeinde Weiz und dem Innovationszentrum W.E.I.Z. initiierten Projektes, bei dem Kinder und Jugendliche alle 18 Energieschaupunkte der Stadt besichtigen und...

  • 08.04.19
Lokales
(v.l.): Vizebürgermeister Wolfang Grünbichler, Anton Kögel (beide Hofstetten-Grünau), Hannes Karner, Bürgermeister Anton Gonaus, Gemeinderat Christian Gansch, Johannes Daxböck (alle Kirchberg/Pielach).

E-Mobilität
Kirchberg und Hofstetten-Grünau „elektrifizieren“ ihren Fuhrpark

HOFSTETTEN/KIRCHBERG. Über 50 niederösterreichische Gemeinden und Landesdienststellen nutzten bereits die Chance über das Nachhaltige Beschaffungsservice der Energie- und Umweltagentur NÖ neue Elektrofahrzeuge zu Top-Konditionen zu kaufen. Zwei e-Fahrzeuge für e5-Gemeinden Die beiden e5-Gemeinden Kirchberg an der Pielach und Hofstetten-Grünau haben ihre zwei e-Fahrzeuge in Empfang genommen und sind nun auch elektrisch unterwegs. NÖ ist Vorreiter „Mit rund 6.000 zugelassenen e-Autos...

  • 05.04.19
Lokales
Eine Parkgebührenbefreiung für Car-Sharing-Autos wurde vom Stadtsenat einstimmig abgelehnt.

Keine Pargebührenbefreiung
Mit und ohne Auto: Car-Sharing

Car-Sharing könnte eine Alternative sein, Privat-Pkw in der Stadt nachhaltig zu reduzieren. Deswegen brachten die NEOS letztes Jahr den Antrag „Gratis Parken für Car-Sharing-Modelle“ beim Stadtsenat ein. „Unser Antrag zielte darauf ab, ein Anreizsystem für Car-Sharing-Angebote zu schaffen und endlich ein Sharing-Modell in die Stadt zu bringen. Der Bedarf ist gegeben!“, erklärt Julia Seidl (NEOS). Den Statistiken des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) zu Folge verändern in einer Stadt verankerte...

  • 26.03.19
Lokales
"Beecar"-Projektleiter Martin Tschurtschenthaler, die drei Gewinner Klaus Seissl, Johann Eder und Erich Pfister mit Peter Holzknecht, dem Obmann des Kufsteiner Bienenzuchtvereins (v.l.).

"Beecar"
E-Auto Kilometer bringen Bienenvölker nach Kufstein

Das "E-Carsharing"-Projekt der Stadtwerke Kufstein, "Beecar" unterstützt Imker und damit auch die Natur: Pro 10.000 gefahrener Kilometer, die mit den Elektrofahrzeugen zurückgelegt werden, sponsern die Stadtwerke Kufstein dem Bienenzuchtverein Kufstein ein Bienenvolk. Seit dem Start im Sommer 2018 sind mittlerweile über 200 Kunden fleißig gefahren. KUFSTEIN (red). Im Dezember wurden die ersten drei Schwärme unter den Vereinsmitgliedern verlost, im Juni wollen die drei Gewinner – Klaus...

  • 08.03.19
Wirtschaft
Gerhard Patterer vom Autohaus Patterer, der Verein "energie:autark Kötschach-Mauthen" und Auto Roth setzen auf das E-Mobilität-Projekt. So können pro Jahr ca. 16,81t von CO₂ gespart werden

E-Carsharing
Konzept zum E-Auto teilen funktioniert

E-Carsharing-Projekt im Gailtal fand große Beachtung beim WOCHE-Regionalitätspreis. HERMAGOR (lexe). "Fred" heißt es, das erste "E-Carsharing"-Projekt der Karnischen Region, mit dem auch ein Zeichen für Gesundheit und Umwelt gesetzt werden soll. "Fred" wurde deshalb in der Kategorie Energie, Umwelt, Mobilität beim WOCHE-Regionalitätspreis ausgezeichnet. "Die Leute warten immer auf ein fertiges System. Wer mobil sein will, muss sich aber Gedanken machen." (Daniela...

  • 14.02.19
Wirtschaft
DI (FH) Christian Wagner (Klima- und Energiemodellregion), Vizebgm. Martin Fasan, Umwelt-GR Johann Gansterer, Bgm. Herbert Osterbauer, Umwelt-StR Andrea Kahofer und Baudir. Christian Humhal laden herzlich zum Infotag ein.

E-Mobilität
Interessententreffen zum e-Carsharing

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit August des Vorjahres steht in Neunkirchen das e-Carsharing-Angebot "Ecarregio" zur Verfügung. Nach einer dreimonatigen Pilotprojekt-Phase wurde das Angebot im Dezember 2018 vom Gemeinderat für Neunkirchner auf zumindest ein weiteres Jahr beschlossen. Interessenten können sich am Mittwoch, den 27. Februar, ab 19 Uhr, direkt beim Standort des e-Fahrzeuges (vor der Musikschule und danach im Café Sahnehäubchen) genauer zu dem Projekt informieren. 27. Februar, 19...

  • 13.02.19
  •  1
Lokales
17 Bilder

Jedenspeigen und E-Car-Sharing

JEDENSPEIGEN (rm). Elektrofahrzeuge liegen derzeit sehr im Trend als umweltfreundliche Alternative zu fossilen Brennstoffen. Aus diesem Grund lud die Marktgemeinde Jedenspeigen mit Bürgermeister Alfred Kridlo und Vize Gernot Ertl, der die Veranstaltung moderierte, ins Gasthaus Haellmeister zu einem Infoabend zum Thema "Gemeinsam e-mobil in Jedenspeigen". Peter Haftner von der nÖ Energie- und Umweltagentur, selbst mit einem Dienst-E-Car angereist, stellte die Vor- und Nachteile von...

  • 02.02.19
Wirtschaft
Der Mühlferdl, wie dieser BMW i3, der in Haslach steht, wird vom VCÖ lobend hervorgehoben.

Bezirk Rohrbach hat österreichweit zweithöchsten E-Pkw Anteil

BEZIRK ROHRBACH. Rohrbach hat mit 6,3 Prozent heuer österreichweit den zweithöchsten E-Auto Anteil in ganz Österreich. Das zeigte eine Analyse des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ).  Der Österreich-Schnitt liegt bei 1,9 Prozent. 976 E-Pkw wurden heuer in Oberösterreich neu zugelassen, um 128 mehr als zur gleichen Zeit des Vorjahres. "Großes Potenzial für mehr E-Autos gibt es in den Regionen, insbesondere bei nichtkommerziellem E-Carsharing, wie auch das erfolgreiche Pilotprojekt im Mühlviertel,...

  • 13.12.18
Lokales
Bürgermeister Josef Hohenwarter (2. v. li.) und sein Team (Heidemarie Hohenwarter, Richard Möschl, Melanie Aberger, Verena Steiner, Astrid Hohenwarter, Andreas Huber, Christine Klenovec und Astrid Schwaiger) bei der Preisverleihung
2 Bilder

Energy Award
Gold für Weißbach

WEISSBACH. Die Gemeinde Weißbach wurde beim European Energy Award in Baden mit dem höchsten Award, dem Gold-Award, ausgezeichnet. Dies entspricht im österreichischen Auszeichnungssystem e5 allen fünf e. Weißbach ist mit einem Umsetzungsgrad von 81,8 % nun Salzburgs energieeffizienteste Gemeinde. Neben Grödig und St. Johann im Pongau ist Weißbach nun die dritte Gemeinde mit 5 e in Salzburg. Wie schafft das der Ort? "Unser unglaublich motiviertes, dynamisches und ideenreiches e5-Team,  die...

  • 06.11.18
Lokales
Stellten das Angebot vor: LHStv. I. Felipe, B. Oberhuber (Energie Tirol), VVT-GF A. Jug und R. Jennewein (Stadtwerke Wörgl)
4 Bilder

E-Carsharing wird 2019 in das Angebot integriert
Mit dem Öffi-Ticket bis vor die Haustüre

"Oft sind die ersten und die letzten Kilometer das Hindernis zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel", weiß LHStv. Ingrid Felipe. Um das zu ändern, wird ab 2019 eine neue Kooperation zwischen dem VVT und kommunalen E-Carsharing-Partnern ins Leben gerufen. Die sieht so aus, dass an der (End-)Haltestelle von Bus und Bahn auf Wunsch bzw. nach Buchung ein E-Fahrzeug bereit steht, um auch die letzten Meter nach Hause mobil zurück legen zu können. Kombi aus Öffis und E-CarsharingWas im...

  • 24.10.18
Motor & Mobilität
21 Bilder

E-Mobilität
Temmel Car-Sharing setzt auf E-Mobilität

Dass Herbert Temmel jun. auf E-Mobilität setzt, hat er schon im Jahr 2015 mit der Anschaffung eines ersten E-Taxi für den Bezirk Weiz gezeigt. Aber auch als Vermieter ist er Vorreiter und zeigt Verantwortung für Umweltbewusstsein. In der Marburger Straße 44 übergab er seinen Mietern ein Elektroauto von Vogl & Co in Weiz und fünf E-Bikes der Marke „Elby“, die die Mieter in den nächsten zwei Jahren völlig kostenlos nutzen können. Temmel Car SharingDies ist das erste E-Mobilität und...

  • 08.10.18
Lokales
E-Carsharing gibt es nun auch in Ebensee.

Ebensee setzt künftig verstärkt auf E-Mobilität

EBENSEE. Ab 1. Oktober 2018 fährt man in der Salinengemeinde Ebensee elektrisch. Als erste Gemeinde im Inneren Salzkammergut stellt Ebensee der Bevölkerung ein E-Carsharing-Modell zur Verfügung. Nach intensiver Vorbereitungszeit und zahlreichen bürokratischen Hürden ist es der GV Sandra Huber ( SPÖ ) gelungen, in Zusammenarbeit mit dem E-Carsharingexperten Markus Rapold , ein E-Carsharingmodell für die Gemeinde Ebensee zu entwickeln. Bürgermeister Ing. Markus Siller ist ein Befürworter dieses...

  • 20.09.18
Wirtschaft
Andrea Kahofer mit ihrem Schlüssel zum E-Golf.
2 Bilder

"Ich teste drei Monate lang den E-Golf"

SPÖ-Bundesrätin Andrea Kahofer betritt die Welt der schadstoffarmen Fortbewegung. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vor der Neunkirchner Musikschule wurde eine E-Zapfsäule installiert. Hier ist gleichzeitig der Treffpunkt all jener, die den neuen E-Golf des Projektes "e-Carsharing" nutzen wollen. Eine E-Golferin ist die Neunkirchner SPÖ-Bundesrätin Andrea Kahofer. Kahofer ist eine von knapp einem Dutzend Lenker, die sich den E-Golf teilen. "Ich werde den Golf drei Monate lang testen", so die SPÖ-Politikerin....

  • 08.08.18
Lokales
Der Baubeginn zum Generationen-Campus in Vorchdorf ist jetzt mit dem offiziellen Spatenstich erfolgt. V. li. n. r.: Thomas Oyrer (Baufirma Holzhaider), Peter Schaufler (arinco planungs + consulting gmbh), Maximilian Weiß
(TRIO), Manfred Haimbuchner (Landeshauptmann-Stellvertreter), Wolfgang Mairhofer (Trio), Michael Stöttinger (Stöttinger Immobilien), Johann Obermayr (Obermayr Holzkonstruktionen), Gunter Schimpl (Bürgermeister).
4 Bilder

Baubeginn beim neuen Generationen-Campus in Vorchdorf

24 moderne neue Wohnungen entstehen: Trio Development übernimmt Vorreiterrolle im Bereich des E-Carsharings bei Wohnanlagen. VORCHDORF. Mit dem offiziellen Spatenstich ist jetzt der Baustart zum Generationen-Campus in Vorchdorf erfolgt. Trio Development aus Thalheim bei Wels errichtet in der Gemeinde insgesamt 24 neue Wohnungen in moderner Holzbauweise vor allem für Singles oder Paare jeder Altersgruppe. Die Fertigstellung ist bis Mitte 2019 geplant. Die barrierefreien Wohneinheiten können...

  • 01.08.18
Lokales
Das E-Auto ging im April offiziell in Betrieb.

Kirchham bietet ein Elektro-Auto für alle

Kirchham ist die erste Gemeinde im Bezirk, die ein Car-Sharing zu attraktiven Konditionen anbietet. KIRCHHAM (km). Die Laudachtal-Gemeinde hat als erste Kommune im Salzkammergut ein E-Auto für eine gemeinsame Nutzung gekauft. "Wir wollten unserem Ruf als umweltpolitischer Vorreiter gerecht werden und stellen unserer Bevölkerung ein Elektroauto zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung", ist Kirchhams Bürgermeister Hans Kronberger stolz. Den Teilnehmern steht ein Renault Zoe mit 90 PS und 400...

  • 12.07.18
Motor & Mobilität
Auch in der Gemeinde St. Johann wird es in naher Zukunft ein E-Carsharing geben.
2 Bilder

E-Carsharing nun auch in St. Johann

ST. JOHANN (jos). In einigen Gemeinden im Bezirk Kitzbühel gibt es sie bereits: Elektroautos, die im "Carsharing" ihre Nutzung finden. Nun will auch St. Johann mit einem guten Beispiel vorangehen und führt das E-Carsharing-Konzept "Jo-e" ein. Zwei Mietfahrzeuge werden von der Gemeinde zur gemeinnützigen Verwendung angeschafft. Bei der 22. Gemeinderatssitzung am 11. Juli stellte die Geschäftsführerin des Ortsmarketings St. Johann Marije Moors das neue Projekt vor. Endgültiger Startschuss: 15....

  • 12.07.18
Lokales
Johann Knoll (Obmann Ortsentwicklungsausschuss), Josef Haunholter (Autohaus Haunholter) und Reinhold Flörl (Bürgermeister) (v. li.).

Kössen startet mit E-Carsharing durch

KÖSSEN (jos). Im Juli startet das E-Carsharing Projekt in Kössen. Damit hat jeder Gemeindebürger die Möglichkeit, das am Raiba-Parkplatz stehende E-Auto, für sich zu nutzen. Wer das sogenannte "Beecar" nutzen will, muss sich im Meldebüro registrieren. Auf einer Buchungssoftware kann nach der Registrierung das Fahrzeug zur Nutzung gebucht werden. Das Elektroauto selbst ist bereits in Kössen angekommen. Die Kosten für die Nutzung sind nach Unternehmen und Privatperson gestaffelt: Sie setzen sich...

  • 20.06.18
Motor & Mobilität
Bgm. Walter Astner, TVB-GF Armin Kuen, Regio-Tech GF Stefan Niedermoser und Christian Astl mit dem neuen Carsharingauto.

E-Carsharing im Pillerseetal

Bereits mehr als 30.000 Kilometer gemeinsam und elektrisch unterwegs. PILLERSEETAL (jos). Seit geraumer Zeit steht beim Marktgemeindeamt in Fieberbrunn ein Auto für Carsharing bereit. Gegen Vorlage des Führerscheins und der Bezahlung der Stunden- oder Tagesgebühr kann der elektrisch betriebene BMW i3 verwendet werden. Das Carsharing im Pillerseetal ist eine Kooperation zwischen der Regio-Tech GmbH, der Gemeinde Fieberbrunn und dem TVB Pillerseetal. Der Wagen wird nicht nur von Mitarbeitern...

  • 14.06.18
Lokales
Landeshauptfrau-Stv. Stephan Pernkopf, GR Aida Maas-Al Sania, LR Petra Bohuslav, Alexander Simader und Matthias Zawichowski (beide Fahrvergnügen)

E-Carsharing in NÖ: 100. Auto steht in St. Andrä-Wördern

Ein Auto zum Teilen STAW (red). Das Teilen eines gemeinsamen Autos liegt voll im Trend, vor allem wenn es günstig und umweltfreundlich ist. Wer sich beim Verein „Fahrvergnügen“ registriert und einschulen lässt, ist als Mitglied dabei. Das e-Car ist bei der Gemeinde St. Andrä-Wördern stationiert und wird sehr gut angenommen. Derzeit nutzen 30 Fahrer das elektrisch betriebene Auto. Die Gemeinde plant übrigens eine zweite e-Tankstelle in St. Andrä-Wördern. Beim großen e-Mobilitätstag am 26. Mai...

  • 01.06.18
Lokales
v.L. Dr. Roman Dopler, Karin Först, Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek, Dr. Gerfried Koch, Vizebürgermeisterin Dr. Helga Krismer, Herbert Först, Robert Kinzer, Christian Ecker, Elisabeth Czaker und Dr. Edgar Taucher

bea - das Badener e-carsharing – eine Erfolgsstory

„bea - das Badener e-carsharing“ ist eine Erfolgsstory in der städtischen Mobilität. Nach vier Jahren e-carsharing in Baden, mit vier Fahrzeugen an vier Standorten, wurde bea1 in Pension geschickt und durch den großräumigen Nissan e-NV200 Familienwagen ersetzt. BADEN (red). bea-e-carsharing hat sich vom Pilotprojekt zum Erfolgsprojekt entwickelt. Maßgeblich verantwortlich dafür ist die gute Zusammenarbeit des bea-Vereins mit den Wirtschaftspartnern Autohaus Czaker, Firma leben-s-linien und...

  • 23.05.18