09.05.2016, 00:00 Uhr

Neun Tage in neun Nationen und Städten

Den Weltrekordhalter Rafael de Mestre begrüßte Richard Absenger in Anif.
ANIF (schw). Insgesamt 15 Fahrerteams nahmen mit ihren Elektroautos bei der dritten "eTour Europe" teil, die in München startete und über Konstanz, Luxemburg, Den Haag, Berlin, Prag, Budapest und Wien nach Anif führte. In neun Tagen legten die Teams bei ihrer Europa-Rallye 4.500 Kilometer zurück. Den Sieg mit Elektroautos und einer Reichweite bis 300 Kilometer holten sich Dirk Asmus und Heiner Sietas. In der Kategorie der E-Fahrzeuge ohne Reichweitenbeschränkung siegte Peter Walser. "Die Teilnehmer haben E-Mobilität populär gemacht", lobte Veranstalter Werner Hillebrand-Hansen. Den Siegern gratulierten Bürgermeisterin Gabi Gehmacher-Leitner, Richard Absenger vom Kaiserhof und Weltrekordhalter Rafael de Mestre, der mit einem Tesla Roadster als erster Mensch die Welt umrundete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.