12.09.2016, 00:00 Uhr

Ein Gefährt mit Kultstatus

"Vespa bellissima": Kultstatus verbreitet Karl Rauchenschwandtner beim Dorffest in Schleedorf.
Der örtliche Vespa-Club feiert italienisches Wochenende "vespa bellissima" beim Dorffest Schleedorf. Vor 70 Jahren wurde der erste Roller gebaut.
SCHLEEDORF (schw). "Wir haben vor drei Jahren zu dritt begonnen, gemeinsam mit unseren Vespas auszufahren. Bald sind auch andere Vespa-Besitzer auf uns aufmerksam geworden", erzählt Karl Rauchenschwandtner, der schon bald aufgrund der großen Nachfrage einen Club gründete. Die Vespa-Fans erlebten einen wahren Boom. "Wir sind jetzt 15 Club-Mitglieder und wollen überschaubar bleiben. Das ist uns am Wichtigsten, weil wir eine Freundschafts-Partie sind", so der Club-Obmann, der mit seinen Freunden den italienischen Lebensstil verinnerlicht hat. "Wir sind eine zusammengeschweißte Truppe, die versucht, italienische Gelassenheit zu leben", lacht Rauchenschwandtner. Ausfahrten durch den Flachgau stehen deshalb regelmäig auf dem Programm. "Einmal pro Jahr laden wir einen Lkw mit unseren Vespas voll und gehen in Italien auf Tour. Dabei machen wir es uns gemütlich", lacht der Schleedorfer, der mit seinem Team auch das Vespa-Museum in der Nähe von Pisa besuchte. "Die Vespa feiert heuer Geburtstag. Seit 70 Jahren wird sie erzeugt", so Rauchenschwandtner, der sich auch gerne auf seine Vespa setzt, um dem Alltag zu entfliehen. Die Geschichte der Vespa wurde in der Dokumentation "Bella Macchina" von Regisseur Viktor Stauder für die Fernsehsender ZDF und ARTE verfilmt.
Beim Dorffest feiert der Vespa Club am Samstag, dem 17. September, ab 17 Uhr beim Lebensgarten ein italienisches Wochenende. Ab 19 Uhr spielen die Bands The Single Malties und The Late Bloomers auf. Am Sonntag gibt es ab 9 Uhr neben einer Hüpfburg frische Pizzen und Pasta, Wein, Prosecco, Espresso, Bier und dergleichen mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.