09.06.2016, 13:19 Uhr

Einen Weg aus der Krise suchen

Meinung von Bezirksblätter-Redakteurin Melanie Kogler

365 Tage im Jahre harte Arbeit – so sieht der Alltag eines Bauern aus. Viele haben sich auf die Milchproduktion spezialisiert. Reich wird man davon dieser Tag jedoch nicht, betrachtet man die Talfahrt der Milchpreise. Das Billig-Angebot aus dem EU-Ausland, mit dem heimische Bauern nicht mithalten können, sei Schuld. Das Landesgut der Landwirtschaftsschule Kleßheim lässt sich von diesem Trend nicht beirren und schlägt einen ganz anderen Weg ein. Nicht die Menge sei hier ausschlaggebend, sondern die Langlebigkeit der Kühe und die Qualität der Milch. Dafür wurde die Milch des Landesgutes kürzlich mit der höchsten Qualitätsauszeichnung für Milch belohnt – dem "Goldstatus". Freilich muss der Betrieb nicht von der Milchproduktion leben, dennoch erhält er für einen Liter Milch 49 Cent. Der Liter konventionell produzierter Milch kostet im Vergleich weniger als 27 Cent. Könnte auch hier weniger Masse mehr sein?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.