29.07.2016, 08:25 Uhr

Schnetzer/Eglseer: Klagenfurt: Freude trotz Aus in Quali

Schnetzer/Eglseer: Klagenfurt: Freude trotz Aus in Quali (Foto: copyright by Schnetzer/Eglseer)
Heute traten Schnetzer/Eglseer erstmals beim Major-Turnier in Klagenfurt an. Nach dem ersten Match war das Abenteuer zwar schon vorbei, trotzdem überwog danach die Freude.

Exakt 54 Minuten dauerte heute das Abenteuer Klagenfurt für Schnetzer/Eglseer. Bereits um 09:00 Uhr morgens traten die beiden in der Quali vor zahlreichen Frühaufstehern gegen die österreichischen Konkurrenten Ermarcora/Pristauz-Telsnigg an. Klar war vorab schon, dass sich das Match zu einer einem Krimi entwickeln wird, da beide Teams auf Augenhöhe spielen.

Den ersten Satz holten sich Schnetzer/Eglseer mit 21:14 dann aber doch recht deutlich mit. Punkt für Punkt wurde gekämpft und knapper hätte der zweite und auch dritte Entscheidungssatz mit 21:19 bzw. 18:16 nicht an Ermacora/Pristauz-Telsnigg gehen können.

"Unser Abenteuer Klagenfurt war zwar kurz, aber ich habe jede Sekunde auf dem Court genossen und bin überglücklich, dass wir hier heute dabei sein konnten! Das Match war auf sehr gutem Niveau und es hätte auch anders ausgehen können. Klagenfurt wird auch in Zukunft nicht ohne uns auskommen!", kommentiert Schnetzer sichtlich gerührt.

Fotocredit: privat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.