21.09.2016, 17:23 Uhr

Einsatzkräfte übten gemeinsam

FREISTADT, WALDBURG. Eine gemeinsame Übung führten die FF Freistadt und die FF Waldburg durch. Annahme war ein Verkehrsunfall auf der Schwandter Straße Richtung St. Peter mit zwei beteiligten Personenkraftwagen. Die Fahrzeuge waren über eine Böschung gestürzt und kamen am Dach zu liegen. Beide Lenker waren eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt. In einem der Autos befand sich eine Gasflasche.

„Übungsziel war die Zusammenarbeit mit anderen Rettungsorganisationen sowie das zuvor in den Übungen und Schulungen erlernte Wissen und Können in der Praxis umzusetzen", sagt Martin Hochreiter, der Kommandant der FF Freistadt. "Besonders Augenmerk wurde auf ruhiges und sicheres Arbeiten an der Einsatzstelle, sorgfältiges Stabilisieren und Sichern der Fahrzeuge, die Kommunikation zwischen den Einsatzorganisationen, das Schaffen von Bereitstellungsräumen und die schonende Menschenrettung gelegt."

Im Übungseinsatz standen 20 Mann der Feuerwehr Freistadt, neun Mann der Feuerwehr Waldburg und sechs Rettungssanitäter vom Roten Kreuz Freistadt sowie Notarzt Kurt Stadler.

Alle Fotos: Erwin Summerauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.