12.05.2016, 10:00 Uhr

Landesrat zu Besuch am "Kohlenerhof"

Von rechts: Herbert Haunschmied, Max Hiegelsberger, Jakob Kiesenhofer mit Partnerin Gundi und Manfred Aumayer.
SCHÖNAU. Landesrat Max Hiegelsberger besuchte kürzlich in Begleitung von Schönaus Bürgermeister Herbert Haunschmied, Vizebürgermeister Manfred Aumayer und Gemeindeparteiobmann Johann Wittinghofer die Holzmanufaktur Jakob Kiesenhofer in Prandegg. Kiesenhofer ist Tischlermeister, Landwirt und Preisträger des OÖ Waldpreises 2015. Mit seinen kreativen Ideen und hochwertigen Möbeln ist er weit über die Grenzen des Mühlviertels hinaus bekannt.

Kiesenhofer fertigt hochwertige Massivholzmöbel aus heimischen Edelhölzern. Seine Lieblingssorten sind Birne und Nuss. Dabei kommt es immer öfter vor, dass Kunden von ihrem eigenen Holz, das womöglich jahrzehntelang unbeachtet im Schuppen lagerte, ein edles Möbelstück gefertigt haben möchten.

Rund um die Holzmanufaktur befindet sich der „Kohlenerhof“. Der 32 Hektar große Hof wird seit 1985 biologisch bewirtschaftet und liegt auf 700 Metern Seehöhe. Die Philosophie der Rinderzucht liegt darin, auf fast ganzjähriger Weidehaltung wertvolle Lebensmittel und gute Genetik zu produzieren. Mit der Marke „JaKobe – 100% Wagyu“ wird exklusives Rindfleisch regional angeboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.