11.04.2016, 16:15 Uhr

ÖAAB Pregarten lud zu Infoabend "Sicherheit und Schutz"

Von links: Zivilschutzbeauftragter Josef Seyer, ÖAAB-Ortsobmann Heimo Hauser, Gruppeninspektor Ewald Kronawitter (LKA OÖ), Christian Kloibhofer (OÖ ZIV) und ÖAAB-Sicherheitsbeauftragter Alexander Riedler.
PREGARTEN. Womit hält man Einbrecher von den eigenen vier Wänden ab? Was tun, wenn ein großer Störfall in einem grenznahen AKW eintritt? Antworten auf Fragen wie diese gaben Fachleute der Landespolizeidirektion OÖ und des Zivilschutzverbandes OÖ kürzlich in Pregarten. Auf Einladung von ÖAAB-Ortsobmann Heimo Hauser und des Zivilschutzbeauftragten der Stadt Pregarten, Josef Seyer, kamen viele Interessierte ins Gasthaus Haslinger.

Die Fragen der Besucher waren breit gefächert: Etwa: Wie sinnvoll sind Videokamera-Attrappen zum Schutz des Eigenheimes? Was sollte man tun, wenn die Diebe bereits im Haus sind? Welche Vorräte sollte man für einen Katastrophenfall zu Hause haben? Eines stand am Ende fest: Sich zu informieren ist wichtig und auch jederzeit möglich. Etwa über die neue Zivilschutz-Sicherheits-Homepage der Stadt Pregarten unter www.siz.cc/pregarten
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.