21.09.2016, 00:00 Uhr

Bank wird regionales Kompetenzzentrum

Die Florianer Sängerknaben (Foto: RB Freistadt/Foto Strobl)
FREISTADT. Unter dem Motto "Gemeinsam für unsere Region in eine erfolgreiche Zukunft" ist im Jahr 2006 formell die neue Raiffeisenbank Region Freistadt entstanden. Die damals sechs Raiffeisenbanken in der Region (RB Freistadt und Umgebung, RB Neumarkt, RB Rainbach-Leopoldschlag, RB Sandl, RB Waldburg und RB Windhaag-Grünbach) haben sich zusammengeschlossen, um Verwaltungsarbeiten zu konzentrieren, die Kundenberatung auszubauen und Impulse für wichtige Projekte in der Region zu leisten.
"Die Entwicklung in den letzten zehn Jahren stellt eine einzigartige Erfolgsgeschichte dar", freut sich der Geschäftsleiter, Direktor Walter Mayr. „Die Ergebnisse zeigen, dass die Raiffeisenbank Region Freistadt noch leistungsfähiger, sicherer und vertrauenswürdiger geworden ist.“ Besonders stolz ist man darauf, dass man für 72 Prozent der insgesamt 22.000 Kunden die Hauptbank ist. Mayr weiter: "Die regionale Verbundenheit zeigt sich darin, dass wir die einzige Bank mit dem gesellschaftsrechtlichen Sitz in der Region Freistadt sind.

Noch bessere Kundenbetreuung

"In den nächsten Jahren wird auch kräftig investiert, und zwar in in der Hauptanstalt in Freistadt, dafür wird die Filiale am Hauptplatz geschlossen. Die Beratungskompetenz soll in der Bezirksstadt an einem Standort bündelt werden", berichtete der Geschäftsleiter. Erweitert werden die Beratungszonen nach neuesten Standards. Weiters wird auch in eine attraktivere Gestaltung des Außenauftritts und eine zeitgemäße Infrastruktur für Veranstaltungen, Schulungen und Sitzungen investiert. Als Beitrag zum Klimaschutz erfolgt eine thermische Sanierung des Gebäudes mit einer Gesamtenergieeffizienz als Niedrigstenergiegebäude. Der Zubau wird in ökologischer, nachhaltiger Holzbauweise mit heimischem Bauholz errichtet. Zusätzlich wird am Dach des Zubaues eine Photovoltaik-Anlage für Sonnenstrom errichtet. Regionalität wird groß geschrieben: Geplant wurde vom Architekturbüro Pointner aus Freistadt.
Laut Obmann Johann Hahn wird auch organisatorisch optimiert: "Die bisherigen Geschäftsleiter Walter Mayr und Johann Fleischanderl bilden künftig den Vorstand. Die bisherigen Funktionäre bzw. Eigentümervertreter bilden den Aufsichtsrat." Oberster Eigentümervertreter ist künftig der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Johann Hahn.

Um Danke zu sagen, lud die Raiffeisenbank kürzlich Kunden, Funktionäre und Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Jubiläumsfest in die Messehalle Freistadt. Der Verbandsdirektor des Raiffeisenverbandes Oberösterreich, Rudolf Binder, stellte der Raiffeisenbank Region Freistadt aus Revisionssicht ein sehr gutes Zeugnis aus. Generaldirektor Heinrich Schaller von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich gratulierte zum Jubiläum und hob die die Leistungenfür die erfolgreiche Entwicklung der Region.
Kultureller Höhepunkt des Abends war ein Konzert der St. Florianer Sängerknaben, die gerade von einer vielbejubelten China-Tournee zurückkamen.


Zur Sache:

Mit einem Geschäftsvolumen von über 800 Millionen, einer Bilanzsumme von 416 Millionen und einem Eigenkapital von über 53 Millonen Euro zählt die Raiffeisenbank Region Freistadt zu den leistungsstärksten Raiffeisenbanken in Oberösterreich. Die Entwicklung der wichtigsten Kennzahlen für Kundenbetreuung, Wachstum, Rentabilität und Eigenkapital liegt in den letzten zehn Jahren weit über der Inflationsrate (VPI) und stellt eine einzigartige Erfolgsgeschichte dar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.