06.06.2016, 15:35 Uhr

Wirtschaft Dürnkrut

Engagiert für die Region: Leopold Boyer, Wolfgang Pöll, Manuela Gieger, Thomas Doschek und Robert Kolar.
DÜRNKRUT/WAIDENDORF. Die Wirtschaft Dürnkrut-Waidendorf ist ein junger, unparteiischer Verein, der alle Wirtschaftstreibenden der Großgemeinde zusammenführen will. Der 2014 gegründete Verein mit 40 Mitgliedern hat das Ziel, den Wirtschaftsstandort weiter zu stärken und gemeinsame Synergien nach dem Motto “Fahr nicht fort, bleib im Ort“ zu nutzen.
"Sich zu präsentieren ist ein unverzichtbarer Faktor für Firmen. Klein- und Mittelbetriebe bilden den wirtschaftlichen Motor des Landes, sie bieten Arbeitsplätze und sie bilden Lehrlinge aus", sagt Obmann Thomas Doschek.
Mit dem "Zunftbaum" im Ortszentrum setzt der Verein ein sichtbares Zeichen. Die vielen Tafeln zeigen, wie viele Klein- und Mittelbetriebe angesiedelt sind. "Jede Tafel bedeutet Selbstständigkeit, Fleiß, Idealismus und Mut, egal welche Größe ein Betrieb hat", meint Doschek. Dieser Zunftbaum bietet neben der dauerhaften Präsentation für die Wirtschaftstreibenden auch die Möglichkeit für Aktionsbewerbungen und diverse Veranstaltungen. Der Verein setzt zudem auf Veranstaltungen, so ist die Mitwirkung als “fahrende Händler“ beim Mittelalterfest im August geplant. Pläne für die Zukunft sind: Tag der offenen Tür, Herausgabe einer Werbebroschüre, Faschingsausklang und Informations-Veranstaltungen zu Firmenjubiläen etc.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.