26.07.2016, 10:01 Uhr

Gänserndorf: kritischer Blick auf Erdogan

Gemeinderat Murat Aslan (SPÖ) über Politik in der Türkei und in Gänserndorf.
BEZIRK. Die Demonstrationen in Wien für den türkischen Präsidenten Erdogan und seine restriktive autokratische Politik werden in Gänserndorf, wo die größte türkische Community des Weinviertels lebt, diskutiert.
Murat Aslan, SPÖ-Gemeinderat für Integration, im Gespräch mit den Bezirksblättern. "Der Putschversuch, die Kämpfe, die vielen Todesopfer, wir haben alles live miterlebt, sind die ganze Nacht vor dem Fernseher gesessen", schildert Aslan. Innerhalb der türkischen Community in Gänserndorf laufen heftige Diskussionen, doch zur brisanten Frage pro oder contra Erdogan äußert sich Aslan vorsichtig: "Er repräsentiert politisch gesehen genau das Gegenteil der sozialdemokratischen Gesinnung. Wie kann ich da seine Linie unterstützen?", relativiert aber zugleich: "In unseren Diskussionen steht nicht die Frage 'für oder gegen Erdogan' im Vordergrund." Migrationsexperten orten bei Österreichs türkischstämmiger Bevölkerung extrem hohe Zustimmung zu Erdogans AKP, auch in Gänserndorf ist von einem hohen Prozentsatz an Erdogan-Anhängern die Rede, öffentlich will sich aber niemand dazu bekennen.

Demo ohne Gänserndorfer

"Soweit ich weiß war auch kein Gänserndorfer auf den Demos in Wien", sagt Aslan, der den Putsch an sich verurteilt: "Erdogan wurde vom Volk gewählt, diese Tatsache muss akzeptiert werden."
Gänserndorfs türkische Community stammt zum Großteil aus Konya, die Stadt liegt etwa 200 Kilometer südlich von Ankara (türkisch Konya Ovası) auf etwa 1200 Metern Meereshöhe, im geographischen Zentrum Anatoliens. Aus der Sicht des Integrationsgemeinderates funktioniert das Zusammenleben mit den "alteingesessenen" Gänserndorfern unproblematisch, man sei offen für kulturellen Austausch. "Unsere Vereine sind öffentlich, jeder kann hingehen, wir freuen uns über Interesse", betont er.
Freude bereitet ihm auch die große politische Zustimmung. "Von der türkischen Community gingen 90 Prozent der Wahlberechtigten zur Gemeinderatswahl."

Zur Person

Murat Aslan ist 1985 in Konya geboren, kam 1991 nach Österreich, besuchte in Rabensburg die Volksschule, in Hohenau die Hauptschule, absolvierte eine Lehre zum Landmaschinentechniker im Lagerhaus und machte anschließend die Matura. Er arbeitet als Techniker im Wiener Hotel Marriott und ist seit 2015 für die SPÖ im Gemeinderat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.