Erdogan

Beiträge zum Thema Erdogan

Das Bundeskanzleramt in Wien hisste aus Solidarität die Israel-Fahne.
1 Aktion 3

Konflikt
Israel-Fahne am Kanzleramt: Erdogan "verflucht" Österreich

Der Konflikt zwischen Israel und der palästinensischen Hamas erfasst auch die österreichische Politik. Regierungsmitglieder solidarisieren sich mit Israel – dem türkischen Präsidenten Erdogan passt das gar nicht. ÖSTERREICH. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan fühlt sich offenbar provoziert. "Ich verfluche den österreichischen Staat. Er will wohl, dass die Muslime den Preis dafür zahlen, dass er die Juden einem Genozid unterzogen hat", sagte er am Montagabend an Innenminister Karl...

  • Lukas Urban

Piratenvisonen: Ein seltsamer Traum. Die Türkische Lira als Finanzierungswährung
Finanzfragen als Seinsfragen vor einer Biblischen Stairway 2 Heaven

Eigentlich wollten wir uns ja auf diesem Format etwas rarer machen, aber was tut man nicht für eine bessere Welt der Wahrheit pur ohne System-Zensur. Legale Revolutionen beginnen ja wie die verbotenen vor der eigenen Haustür & in Pandemischer Lage vor dem häuslichen Kühlschrank. Ab diesen Dienstag also SHUT DOWN II. Folgender Traum hat uns am Tage vor (!!!) dem Artikel der Tiroler Tageszeitung vom Sonntag des Herrn, den 8. November ereilt & uns zunächst sehr verstört, weil wir den Kern der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
Mesale Tolu mit Fred Turnheim,  ÖJC Präsident.
7

Mesale Tolu Buchpräsentation
"Mein Sohn bleibt bei mir"

WIEN. Es war ein brutaler Überfall: Im Morgengrauen des 30. April 2017 stürmte eine türkische Antiterroreinheit die Istanbuler Wohnung der deutschen Journalistin Mesale Tolu. Die Polizisten drückten sie zu Boden, bedrohten ihren zweijährigen Sohn Serkan mit der Waffe und verwüsteten die Wohnung Danach wurde sie in das berüchtigte Istanbuler Frauengefängnis Bakirköy gebracht und viele Monate eingesperrt, zweitweise mit ihrem Sohn... Eine Buchpräsentation mit viel Hintergrund Auf Einladung des...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Die Zukunft liegt am Land: Der Berliner Forscher Daniel Dettling setzt auf ländliche Entwicklung und digitale Teilhabe.

Zukunftsforscher Daniel Dettling
Liegt die Zukunft im ländlichen Raum?

ÖSTERREICH. Er lebt in Berlin, ist Jurist und Politikwissenschaftler und hat "re:publik", das Institut für Zukunftsforschung gegründet. Genügend Gründe also, Daniel Dettling zu fragen, wie er die Entwicklungen auf der Welt, in Europa und in Österreich sieht – wir haben ihn zum Interview gebeten. Sie beschreiben die "Glokalisierung" (Synthese aus Global- und Lokalisierung) als neuen Trend – woran krankt die Globalisierung? Daniel Dettling: Die Globalisierung wurde als Siegeszug der liberalen...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Kommt am 26. September nach Villach: Deutschlands Blödel-Legende Otto Waalkes
3

Otto Waalkes im WOCHE-Talk: "Dschihadisten? Die gehen ja immer gleich in die Luft!"

Otto Waalkes kommt nach Villach. Der WOCHE berichtet er vom Älterwerden und seinen Problemen mit Terroristen-Witzen. VILLACH (kofi). Der Ostfriese Otto Waalkes steht seit mehr als einem halben Jahrhundert auf der Bühne. Dutzende Humor-Shows, dazu erfolgreiche Leinwand-Ausflüge wie "Otto, der Film" machten den studierten Kunstpädagogen zu einem der erfolgreichsten Komiker im deutschsprachigen Raum. Am 26. September tritt er mit seinem Programm "Holdrio again" in der Villacher Stadthalle auf. Der...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler
Elmar Podgorschek ist 59 Jahre alt und kommt aus Ried im Innkreis.
6

Podgorschek: "Ich traue dem Erdogan einiges zu"

Die Sozialdemokratie werde von Islamisten unterwandert. Österreich sei ein Brückenkopf für den islamistischen Terror in Europa. Efgani Dönmez würde sich als parteifreier Integrations-Staatssekretär auszeichnen. Gezielte Irreführung der Gesellschaft sei eine ganz normale Methode der Kriegsführung. Galileo Galilei und die katholische Kirche: ein historisches Beispiel für Fake News. Elmar Podgorschek ist seit 2015 für die FPÖ in der Landesregierung und für seine deutlichen Worte bekannt. Der...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
"Rasche Prüfung." LH Günther Platter

LH Platter zu angeblichen türkischen Wahllisten: „Tirol wird rasch, genau und sachlich prüfen“

Vom Innenministerium ist heute, Freitag, der Abteilung Staatsbürgerschaft des Landes Tirol ein Datenträger mit angeblichen türkischen Wahllisten übermittelt worden. TIROL. Diese digitale Liste soll Namen enthalten, die ein Verzeichnis der in Österreich wohnhaften türkischen Wahlberechtigten darstellen soll. Der Datenträger wurde in Empfang genommen und wird in einem ersten Schritt von EDV-Technikern des Landes gesichert werden. „Wir werden dann unverzüglich in Abstimmung mit dem...

  • Tirol
  • Imst
  • Sieghard Krabichler
Mag.a iur. Berîvan Aslan, Abgeordnete zum Nationalrat (Grüne) und Telfer ÖVP-GR Güven Tekcan (re.). Foto mitte: Beim ATIB-Verein in Telfs gibt man sich neutral – und distanziert sich von jeder Politik.
5

Telfer GR Güven Tekcan: "Wünsche mir, dass sich Türkische Community stärker bei uns einbringt."

Austro-Türken stimmten für Erdogans Präsidialsystem. ATIB Telfs nimmt Ergebnis zur Kenntnis, erklärt der Telfer ÖVP-Gemeinderat Güven Tekcan. NR-Abg. Berîvan Aslan aus Telfs meint zur Sache: "Ich kenne Telfer, die mit „Ja“ gestimmt haben, aber nicht wussten, dass sie mit ihrer Stimme die Türkei von Europa entfernen." TELFS. Der Wahlsieg vom türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan erschwert die derzeitige Integrationsarbeit in Österreich (siehe Meinung der NR-Abg. Berivan Aslan aus Telfs...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Güven Tekcan im Mai 2014 mit dem damaligen Ministerpräsident Erdoğan: "Damals war er noch sehr Europa-nah."
1 4

Telfer GR Güven Tekcan: "Keine Verbindung mit Erdogan"

Güven Tekcan, türkischstämmiger Telfer und ÖVP-Gemeinderat, im Gespräch über Erdogans Wahlkampf. Herr Tekcan, auf Facebook gibt es Fotos mit Ihnen und Politikern, darunter mit dem türkischen Präsident Erdogan. Was verbindet Sie mit ihm? GR GÜVEN TEKCAN: In meiner Funktion als Gemeinderat hatte ich die Gelegenheit, viele Spitzenpolitiker zu treffen. Dies habe ich auch auf Facebook gepostet. Im Mai 2014 habe ich den damaligen Ministerpräsident Erdogan und den amerikanischen Botschafter in der...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
TOPSHOT - Turkish President Recep Tayyip Erdogan gestures as he speaks in Istanbul on March 12, 2017..Turkey's President Recep Tayyip Erdogan on March 12 threatened that the Netherlands would "pay a price" after expelling a Turkish minister from the country. / AFP PHOTO / OZAN KOSE

Türkei warnt vor "Religionskriegen" in Europa

Die Türkei hat die EU erneut scharf angegriffen und vor "Religionskriegen" in Europa gewarnt. Nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs, wonach Kopftücher am Arbeitsplatz verboten werden können, warf Präsident Recep Tayyip Erdogan Europa vor, "einen Kampf Kreuz gegen Halbmond" angefangen zu haben. Außenminister Mevlüt Cavusoglu sprach am Donnerstag von "Religionskriegen" in Europa. Erdogan sagte vor Anhängern im westtürkischen Sakarya mit Blick auf die Niederlande, "das ist der neue...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Günther Ugrinovics

Nieder mit Erdogan - Solidarität mit der HDP

Der türkische Präsident Erdogan nützt die instabile politische und wirtschaftliche Lage in dem Land um eine Diktatur aufzubauen. Zehntausende Oppositionelle wurden verhaftet und gefoltert, die Pressefreiheit wurde abgeschafft und in den kurdischen Gebieten der Türkei führt Erdogan einen Krieg mit Tausenden Toten und Hunderttausenden Vertriebenen. Gerade die Linkspartei HDP ist am stärksten von der Verfolgung betroffen. Dennoch kooperieren die Regierungen Europas weiterhin auf wirtschaftlicher...

  • Salzkammergut
  • Manuel Schwaiger
2 4

Landeshauptmann Schützenhöfer: "Neuwahlen haben keinen Sinn"

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) über Trump, Erdogan und unsere Regierung. Haben Sie schon mit Arnold Schwarzenegger wegen Donald Trump telefoniert? SCHÜTZENHÖFER: Noch nicht. Wo waren Sie denn am 8. und 9. November? In Berlin, wo ich als derzeitiger Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz einen Empfang in unserer Botschaft gegeben habe. Wir waren alle überrascht. Ich war aber auch von den emotionalen Reaktionen der deutschen Spitzenpolitiker überrascht. Das hat mir...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Schützenhöfer zur Wahl von Donald Trump: "Wir waren alle überrascht. Ich war aber auch von den emotionalen Reaktionen der deutschen Spitzenpolitiker überrascht. Das hat mir sehr missfallen."
1 5

Landeshauptmann Schützenhöfer: "Neuwahlen haben keinen Sinn"

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) über Trump, Erdogan und unsere Regierung. Haben Sie schon mit Arnold Schwarzenegger wegen Donald Trump telefoniert? SCHÜTZENHÖFER: Noch nicht. Wo waren Sie denn am 8. und 9. November? In Berlin, wo ich als derzeitiger Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz einen Empfang in unserer Botschaft gegeben habe. Wir waren alle überrascht. Ich war aber auch von den emotionalen Reaktionen der deutschen Spitzenpolitiker überrascht. Das hat mir...

  • Wolfgang Unterhuber
1 3

5 Minuten Wien: Mein unglücklicher Freund

WIEN. "Frag mich nicht", grüßt mich Veli, als wir uns im Kur-Café treffen. Schon länger haben wir uns nicht gesehen. So ist unsere Freundschaft eben: Teilweise treffen wir uns ein paar Monate nicht, dann wieder öfter. Aber auf eines kann man sich verlassen: Wenn wir einander brauchen, dann haben wir füreinander Zeit. "Ich will nicht erklären, ob ich für oder gegen Erdoğan bin – und warum das so ist", schiebt Veli nach, noch bevor ich nachfragen kann. "Ich weiß ja, wie du zu deiner zweiten...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
2

Nach Pro-Erdogan-Demo: FPÖ fordert Rücktritt

Die angebliche Teilnahme des türkischstämmigen Hirtenberger SPÖ-Gemeinderates an der Pro-Erdogan-Demo in Wien, stößt bei FP-Bezirkschef Peter Gerstner auf Unverständnis. HIRTENBERG/BEZIRK (les). SPÖ-Gemeinderat Fatih Toraman war während der Pro-Erdogan-Demo in Wien. Alles ein Missverständnis FPÖ Bezirkschef Peter Gerstner fordert jetzt den Rücktritt Toramans aus allen Funktionen: "Was will ein SPÖ Politiker mit seiner Teilnahme an der illegalen Demonstration erreichen?" Toraman nimmt Stellung:...

  • Triestingtal
  • Markus Leshem
Onur Kas ist freier Journalist beim biber.
1

Zwei Seiten des Halbmonds: Pro und Contra Erdogan

Zwei Gespräche zu den aktuellen Ereignissen in der Türkei und ihre Auswirkungen auf die türkische Community in Wien. WIEN. Von meiner ersten Reise nach Istanbul nahm ich ein Vokabel und eine dazupassende Merkhilfe mit. “Danke” auf Türkisch klingt wie “tea, sugar and a dream”: “teşekkür ederim”. Eine Geschichte wie aus 1001 Nacht. Was aktuell in der Türkei passiert, lässt diese orientalische Romantik schnell verblassen. Dass dem türkischen Präsidenten Erdogan derzeit unzählige Anhänger für seine...

  • Wien
  • Neubau
  • Katharina Moser
Gemeinderat Murat Aslan (SPÖ) über Politik in der Türkei und in Gänserndorf.

Gänserndorf: kritischer Blick auf Erdogan

BEZIRK. Die Demonstrationen in Wien für den türkischen Präsidenten Erdogan und seine restriktive autokratische Politik werden in Gänserndorf, wo die größte türkische Community des Weinviertels lebt, diskutiert. Murat Aslan, SPÖ-Gemeinderat für Integration, im Gespräch mit den Bezirksblättern. "Der Putschversuch, die Kämpfe, die vielen Todesopfer, wir haben alles live miterlebt, sind die ganze Nacht vor dem Fernseher gesessen", schildert Aslan. Innerhalb der türkischen Community in Gänserndorf...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Das Foto von Andrea Waldherr und Rupert Dworak entstand zu Beginn des Türkei-Urlaubs.
1

Ternitzer Bürgermeister urlaubt in Erdogans Reich

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Wir befinden uns seit 9. Juli in der türkischen Ägäis, in Sarigerme", so der Ternitzer SPÖ-Bürgermeister und GVV-Präsident Rupert Dworak zu den Bezirksblättern: "Vom Putschversuch selbst haben wir hier nichts mitbekommen. Wir wurden durch Anrufe und Mails von besorgten Freunden aus Österreich informiert, und haben erst über deutsche Nachrichtensender aus dem Fernseher erfahren was sich in Istanbul und Ankara abgespielt hat." Die ersten Auswirkungen bekamen Dworak und seine...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Das behinderte Mädchen genoss die Delfintherapie sichtlich – bis schwer bewaffnete Truppen die Hotelanlage stürmten.

Türkei: Steirer hautnah bei Angriff auf Erdogan dabei

Kampfhubschrauber, Spezialeinheiten, Dauerfeuer – eine steirische Familie erlebte den Anschlag auf Erdogans Urlaubsdomizil in Marmaris hautnah mit. 14 Tage Urlaub an der türkischen Riviera in Marmaris standen für eine fünfköpfige steirische Familie auf dem Plan, inklusive Delfintherapie für die behinderte Tochter. Das Hotel Turban mit dem angrenzenden Delfinarium unter deutschsprachiger Leitung schien der ideale Ort dafür. Die ersten sechs Urlaubstage verliefen auch perfekt, die weitläufige...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hannes Machinger
Agnes Preusser, stv. Chefredakteurin der bz - Wiener Bezirkszeitung.
1 6

19. Juli 2016: Der Putsch, ein Geschenk des Himmels für die heimische Politik

„Du willst Erdogan? Dann pack deine Koffer und verschwinde dorthin, wo er regiert. Nämlich in die Türkei. Und bleib dort.“ Dieser Kommentar wurde mehrfach in den sozialen Netzwerken geteilt, nachdem am Wochenende Tausende in Wien gegen den Militärputsch in der Türkei demonstriert hatten. Kann man Menschen wirklich dafür kritisieren, dass sie sich für das politische Geschehen in ihrer Heimat interessieren und dafür auf die Straße gehen? Die Politik kann jedenfalls. Und das quer durch die Bank....

  • Wien
  • Agnes Preusser

W&K Forum: Böhmergan?!

Statements und Debatte zur sogenannten Böhmermann – Erdoğan-Affäre Das Gedicht „Schmähkritik“ von Jan Böhmermann löste eine heftige Kontroverse aus. Der darin adressierte türkische Präsident griff zu strafrechtlichen Mitteln in Deutschland. Böhmermanns Polemik war ihrerseits eine Reaktion auf den eskalativen Politikstil Erdoğans. Die Affäre gibt ein aktuelles Beispiel für politisch-ideologische Kunstfeindschaft und für die mächtige Ohnmacht der Provokation in der Kunst. Die Sache verkompliziert...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Mirjam Kraft
Der Tagespresse-Beitrag zur Erdoğan-Böhmermann-Debatte.

Jergitsch: "Je härter der Politiker, desto härter darf Satire sein"

Die erregt geführte Debatte rund um Jan Böhmermanns Schmähkritik des türkischen Premiers Recep Tayyip Erdoğan ist nun auch bei uns aufgeschlagen. WIEN. In einem aktuellen Beitrag der Tagespresse nimmt Satirist Fritz Jergitsch die Affäre aufs Korn und behauptet, ein Sextape zugespielt bekommen zu haben, dass das türkische Staatsoberhaupt mit Ziegen zeigt. Jergitsch verteidigt Jan Böhmermanns Zugang in diesem Fall vehement: "Er hat sein Schmähgedicht ja eingeleitet mit der Ankündigung, er werde...

  • Wien
  • Christine Bazalka
1

Asyl-Spielregeln

In der KLEINEN ZEITUNG vom 17.10.2015 schreibt Daniele Marcher unter „Denkzettel“: Sie standen an Bahnsteigen und Grenzübergängen, klatschten und jubelten, wenn es wieder eine Gruppe von Hunderten Flüchtlingen nach Österreich geschafft hatte. Sie verteilen Essen und heißen Tee, warme Kleidung und Spielzeug für die kleinen Kinder. Sie spendeten Geld und noch mehr Zeit, um selbst bei der Versorgung und Betreuung der Flüchtlinge mitzuhelfen. Doch jetzt scheinen viele Österreicher nach der ersten...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Alexander Moser
1 1 6

Der „Große Meister“

Eigentlich könnten wir ihm gratulieren. Am 26. Februar 2015 feiert er seinen 61. Geburtstag, er, Recep Tayyip Erdoğan, seit dem 28. August 2014 der 12. Präsident der Türkei. Zweifellos ein Mann mit Machtinstinkt, mit Charisma, mit klaren politischen Zielen. Zweifellos ist er gewieft und hoch intelligent. Wie er die oberste Militärgarnitur entmachtete, war bemerkenswert. Zweifellos erwarb er sich auch Verdienste. Als Oberbürgermeister von Istanbul modernisierte er die städtische Infrastruktur....

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Alexander Moser
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.