Europäische Union

Beiträge zum Thema Europäische Union

Inn Piraten Akademie: Staatsrechtliche + Existenzphilosophische Analyse soziologischer Polit-Begriffe
Ideologie des Piraten: Modell-Staat Israel. Ein Friedensprojekt nach Pandemia

Vorab in aller Klarheit zur samtstillen Mehrheit der braven, weil wie wir selbst staatstreuen Bürger: Wenn hier von einer Theorie des Piraten die Rede sein wird, ist vor allem & entscheidend das Gottesvolk der Gläubigen aller Konfessionen angesprochen & sei bei den fundamentalen Grund-Naturrechten auf Freiheit & Leben abgeholt & mit dem Verweis auf unser Bekenntnis auf das letzte ruhige Eigentum beruhigt, soll heissen, allzu sozialistisch wird die Vision einer Zeit unseres (!!!)...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
Barbara Thaler wurde vor einem Jahr für das Europäische Parlament angelobt und sie kämpft für Tirol gegen den Transitverkehr.
 1

Barbara Thaler seit einem Jahr im EU-Parlament
Thaler: "Die EU ist kein Bankomat"

TIROL. Das werden harte Verhandlungen. Denn seit 1. Juli hat Deutschland den Ratsvorsitz inne und die neue Wegekostenrichtlinie und Eurovignette für den europäischen Transit werden ab Herbst neu verhandelt. "Hier geht es um einen Aufschlag von bis zu 50 Prozent zur derzeitigen Maut. Und diese Mehreinnahmen müssen zweckgebunden in ganz Europa für Verkehrsinfrastruktur verwendet werden", erklärt Thaler, die für Tirol in dieser Neufassung viele Hoffnungen in der Transitfrage sieht. "Hier könnte...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Doris Weißenberger, Frauenhaus Hallein, Sozialstadträtin Anja Hagenauer, Birgit Thaler-Haag, Frauenhaus Salzburg, LAbg. Karin Berger und LAbg. Karin Dollinger (v.l.).
  8

Gewalt an Frauen
Rot-blaue Mauer gegen Ausschreibung der Frauenhäuser

Die Salzburger Oppositionsparteien FPÖ und SPÖ treten gemeinsam mit den Vertreterinnen der autonomen Frauenhäuser in Salzburg gegen die Eu-weite Ausschreibung selbiger ein.  SALZBURG. Die Salzburger Freiheitlichen und die Salzburger Sozialdemokraten setzen sich gemeinsam für die autonomen Frauenhäuser in Salzburg ein und stellen sich damit geeint weiter gegen die EU-weite Ausschreibung der Frauenhäuser Hallein und Salzburg Stadt durch Landesrätin Andrea Klambauer (Neos). Selbige läuft...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Der oberösterreichische Argralandesrat Max Hiegelsberger übergibt den Vorsitz der Landesagrareferenten an seine Salzburger Kollegen Josef Schwaiger. Im Bild mit Landwirtschaftskammerpräsdenten Rupert Quehenberger.
  6

Vorsitz der Landesagrarreferenten
Regional geht vor Bio

Kürzlich wechselte der Vorsitz der Landesagrarreferenten von Oberösterreich nach Salzburg. Landesrat Josef Schwaiger übernimmt von oberösterreichischen Kollegen Max Hiegelsberger.  BERNDORF. "Die Fähigkeit zur Selbstversorgung mit Lebensmitteln hat oberste Priorität", umreißt Landesrat Josef Schwaiger seinen Schwerpunkt. Die Wichtigkeit der Selbstversorgung  zeigte sich auch angesichts der Corona-Pandemie. Schwaiger will dabei in erster Linie auf  Regionalität setzen und erst in zweiter...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die Tiroler EU-Abgeordnete Barbara Thaler (li.) konfrontierte Verkehrskommissarin Adina Valean mit offensichtlichen Versäumnissen Deutschlands.

Brenner Basistunnel
Barbara Thaler rügt "deutsche Verzögerungstaktik"

Die Tiroler Abgeordnete zum Europäischen Parlament und stellvertretende Verkehrssprecherin der EVP, Barbara Thaler, konfrontierte in der Sitzung des Transportausschusses des Europäischen Parlaments Verkehrskommissarin Adina Valean auf Basis des kürzlich veröffentlichten EU-Rechnungshofberichtes zum BBT mit der Zulaufstrecken-Thematik. „Im RH-Bericht ist festgehalten, dass die notwendige Zulauf-Infrastruktur von Seiten Deutschlands erst zwischen 2040 und 2050 fertig gestellt wird", hält...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
„Vielleicht wird man schon Ende des Monats so weit sein, um einen neuen Schritt zu setzen“, so Außenminister Schallenberg beim Treffen mit seinem Amtskollegen in Slowenien.

Nach Außenministertreffen
Schallenberg hofft auf volle Reisefreiheit

Österreichs Außenminister hofft auf die rasche Aufhebung von allen Reisebeschränkungen. Das sagte ÖVP-Minister Alexander Schallenberg nach seinem Besuch seines Amtskollegen in Slowenien. Konkret hoffe er, dass die letzten Coronavirus-Einschränkungen für den Rest der EU-Länder rasch aufgehoben werden können. ÖSTERREICH. „Vielleicht wird man schon Ende des Monats so weit sein, um einen neuen Schritt zu setzen“, sagte Schallenberg am Montag in Ljubljana. Bei Drittstaaten wolle Österreich...

  • Anna Richter-Trummer

"Spart" Bundeskanzler Kurz?
Sparefrohs in der EU

Die Freizügigkeit der Person ist ein Grundrecht. Offene Grenzen sind ein Wunsch. Und die EU ist in Verlegenheit. Es war immer so: widerwärtige Machthaber profitieren stets von äußeren Feinden. Bedrohung von außen läßt Bürger zusammenrücken, schafft ein Gefühl von Schicksalsgemeinschaft. Da bleibt man bei der Stange. China liegt außerhalb der EU und noch dazu sehr weit weg. Brüssel verstummte, schien abgemeldet, als die bedrohliche Seuche ausbrach und unbeherrschar zu bleiben...

  • Waidhofen/Thaya
  • Helmut Böhm
Die Schüler des Poly in Birkfeld freuen sich schon auf das "Erasmus" Projekt.
  2

Bildungs Projekt
EU unterstützt Birkfeld mit der "Erasmus Initiative"

Das EU geförderte Bildungsprogramm (Erasmus) soll jetzt das Lernen von Kindergartenkindern bis hin zum Ende derer Schulzeit unterstützen. Birkfeld will den einheitlichen Zugang zum Lernen aller Altersklassen in seinen Schulen und Kindergärten ermöglichen. Bei diesem Projekt werden auch Schulen aus Deutschland, Südtirol und Finnland mitmachen. Ziel dabei ist es sich gegenseitig auszutauschen, wobei auch Bildungseinrichtungen in den teilnehmenden Schulen der verschiedenen Länder besucht werden...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Laut UNO sind 50 Prozent der 70,8 Millionen Menschen, die sich auf der Flucht oder in flüchtlingsähnlichen Situationen befinden, jünger als 18 Jahre.
 1

Zum Weltflüchtlingstag
Rotes Kreuz warnt vor humanitärer Katastrophe

Anlässlich des Weltflüchtlingstags am Samstag appelliert das Österreichische Rote Kreuz an die türkis-grüne Bundesregierung, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. SPÖ und NEOS schließen sich der Forderung an.  ÖSTERREICH. Die Zahl der Menschen, die weltweit vor Krieg, Konflikten und Verfolgung fliehen, war noch nie so hoch wie heute. Laut dem neuesten 'Global Trends'-Bericht des UN-Flüchtlingshochkommissariats UNHCR befinden sich aktuell 80 Millionen Menschen...

  • Julia Schmidbaur
Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf nahm an der Fachkommissionssitzung im Ausschuss der Regionen per Videokonferenz teil.
 1

Thema Umwelt
Auch Europapolitik funktioniert via Videokonferenz

Die Umwelt-Fachkommission im Ausschuss der Regionen fand über Videokonferenz mit Salzburger Online-Beteiligung statt. SALZBURG. Die Corona-Pandemie verändert auch in den EU-Institutionen das politische Tagesgeschäft. So wie im Europäischen Parlament wird auch im Ausschuss der Regionen (AdR) über Videokonferenz getagt. „Es ist ungewohnt, anstatt in Brüssel gemeinsam mit Vertretern der EU-Regionen zu debattieren, nun Europapolitik über den PC-Bildschirm aus dem Chiemseehof mitzugestalten. Aber...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Der SPÖ-EU-Abgeordnete Günther Sidl unterstützt den Vorschlag von Ärztekammerpräsident Dr. Thomas Szekeres für den Aufbau einer europäischen Corona-Datenbank.

EU-weite Erfahrungen aus der Corona-Krise sammeln und für die Zukunft lernen
Europäische Corona-Datenbank könnte Leben retten

Der SPÖ-Europaabgeordnete Günther Sidl unterstützt den Vorschlag des österreichischen Ärztekammerpräsidenten Dr. Thomas Szekeres für den Aufbau einer europäischen Corona-Datenbank. „So unvorbereitet wie am Beginn der Coronakrise, dürfen die EU-Mitgliedstaaten nie wieder sein. Deshalb ist der Vorschlag nach einer gemeinsamen Corona-Datenbank sehr richtig. Aus den Erfahrungen der letzten Monate müssen wir für zukünftige Behandlungen lernen. Der Vergleich von Behandlungsdaten aus allen...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Der Europarechts-Kurs läuft in den zwei Wochen vom 9. bis 23. August 2020 in Alpbach ab und wird als vollwertige Europarechtsprüfung für angehende JuristInnen gezählt.

Euregio
Universitätskurs zum Europarecht in Alpbach

TIROL. Noch bis Ende Juni kann man sich für den neuen Universitätskurs zum Europarecht in Alpbach der Euregio anmelden. Der Kurs wurde auf Initiative von Euregio-Präsident LH Günther Platter und Europarechtsexperte Walter Obwexer auf die gesamte Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino ausgedehnt. Vollwertige EuroparechtsprüfungDer Kurs läuft in den zwei Wochen vom 9. bis 23. August 2020 in Alpbach ab und wird als vollwertige Europarechtsprüfung für angehende JuristInnen gezählt. Bis Ende Juni...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Europe Direkt Land Salzburg freuen sich Leiterin Gritlind Kettl (re.) und Assistentin Katharina Maurer auf Ihren Besuch.
  2

Europa und wir
Bei ihnen landen die Grenzgänger-Geschichten

Das EU-Informationszentrum "Europe Direct" Land Salzburg ist in den Stadtteil Lehen übersiedelt. SALZBURG. Selten hat sich das EU-Informationszentrum des Landes Salzburg "Europe Direct" mit so vielen Unsicherheiten bezüglich Grenz- und Europafragen in Salzburg konfrontiert gesehen, wie in der Corona-Situation. "Es ging konkret um Besuchsmöglichkeiten für Kinder von getrennt lebenden Eltern in Salzburg und Bayern, um Grenzübertritte zur Pflege von Angehörigen oder für Arztbesuche. Wir haben...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Landesrätin Andrea Klambauer (li.), Renée Mader Geschäftsführerin Gewaltschutzzetrum Salzburg.

Gewalt an Frauen
Viel Kritik für Ausschreibung der Frauenhäuser

Landesrätin Andrea Klambauer (NEOS) hat die EU-weite Ausschreibung der Frauenhäuser in der Stadt Salzburg und in Hallein gestartet. Schon bei der Ankündigung hagelte es Kritik für diese Entscheidung. Mit dem Start der Ausschreibung flammt diese neuerlich auf. SALZBURG. "Um den Betrieb sowie die Beratung und Betreuung auf die aktuellen Anforderungen bestmöglich auszurichten, werden diese Leistungen der Frauenhäuser in Salzburg nun EU-weit ausgeschrieben. Erwartet wird ein Konzept, das...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger

Das Coronavirus als unsere Projektionsvorstellung zur Vollendung
Vollendender Wahnsinn. Die Moderne am Ziel ihrer Selbstbestimmung

Infolge einer phantastischen Einschätzung vergrößert die Einbildung die kleinen Dinge so lange bis unsere Seele davon überfüllt ist; und durch kühne Unverschämtheit mindert sie die großen auf ihr eigenes Format herab; so etwa wenn sie von Gott spricht. Der Mathematiker & Philosoph   BLAISE PASCAL  (1623-1662) Vielzitierte Stelle aus    GEDANKEN   Seite 118, Aphorismus 108 (84) In: Schriften zur Religion, Johannes Verlag Einsiedeln 1982 Edition: CHRISTLICHE MEISTER - Band...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
In Übelbach gibt es kommend neue Wlan-Hotspots.

Neue WLAN-Hotspots in Übelbach

Der öffentliche Internetzugang wird in jeder Gemeinde wichtiger. Die Marktgemeinde Übelbach schafft nun weitere Wlan-Hotspots. Sowohl vor als auch im Gemeindeamt Übelbach gibt es schon seit Jahren einen freien Wlan-Zugang, nun plant die Gemeinde 15 weitere Wlan-Hotspots in den nächsten Monaten, die mithilfe des Fördercalls "WIFI4EU" errichtet werden. Diese Förderung der Europäischen Union soll dazu dienen, einen Beitrag zum Internetzugang in öffentlichen Räumen wie Hauptplätzen, Parks oder...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Österreichs Badeseen sind laut EU wieder "exzellent"

Wasserqualität
Österreichs Badeseen landen im EU-Ranking auf Platz zwei

Österreichs Badeseen verbessern sich im EU-Ranking aus 30 Ländern von Platz drei auf Platz zwei. So sind von den insgesamt 261 untersuchten heimischen Badestellen 99,6 Prozent (260 Stellen) als „ausgezeichnet“ oder „gut“ eingestuft. ÖSTERREICH. Die EU-Kommission veröffentlichte heute, Montag, den aktuellen Bericht der Badegewässer über die Badesaison 2019. Heuer liegt Österreich sogar nach Zypern zum ersten Mal an zweiter Stelle und erreicht hiermit seine beste Platzierung in diesem Ranking....

  • Adrian Langer
SPÖ-EU-Abgeordneter Günther Sidl fordert eine EU-Forschungsstrategie für Pestizid-Alternativen

SPÖ-EU-Abgeordneter fordert Strategie für biologische Alternativen - Landwirtschaft dabei wichtiger Partner
Sidl: Gemeinsam nachhaltige Alternativen zu Pestiziden finden

Um den gesundheitsschädlichen Einsatz von chemischen Pestiziden schneller in den Griff zu bekommen, fordert der Europaabgeordnete Günther Sidl eine europäische Forschungsstrategie für schonende Alternativen zu herkömmlichen Pflanzengiften. "Es geht um nicht weniger als unsere Umwelt und unsere Gesundheit, deshalb müssen wir gemeinsam Alternativen zur Verwendung von Pflanzengiften fördern. Ich bin sicher, dass die Landwirtschaft hier ein positiver Partner ist", sagt Sidl im Vorfeld des heutigen...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Schon der Innenhof des Schloss Tollet gibt einen Einblick, auf was sich die Besucher in der neuen Ausstellung erwarten dürfen.
  28

Kulturama-Ausstellung
"Wir und 25 EU-Jahre" im Schloss Tollet

Das Kulturama widmet sich mit der neuen Ausstellung der Europäischen Union. Der Bezug zu unserer Region darf dabei nicht fehlen. TOLLET. Was es mit dem Pöttinger Schatzfund auf sich hat? Das erfahren Besucher in der neuen Ausstellung im Schloss Tollet. Mit "Wir und 25 EU-Jahre" widmet sich Kulturama der Europäischen Union. Besucher erfahren Interessantes über den Schengen-Raum, Bräuche und Religionen in der EU. Natürlich darf ein starker Bezug zu unserer Region nicht fehlen. Die Ausstellung...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
EU-Abgeordneter Günther Sidl fordert ein einheitliches Pfandsystem für Europa.

SPÖ-EU-Abgeordneter fordert gemeinsame Regelungen zur Schonung unserer Ressourcen
Sidl fordert einheitliches Pfandsystem für Europa

„Das Problem mit Verpackungsmüll endet nicht an nationalen Grenzen“, betont der niederösterreichische SPÖ-EU-Abgeordnete Günther Sidl anlässlich des heute stattfindenden „Verpackungsgipfels“ im österreichischen Klimaschutzministerium. Laut Sidl sei es höchste Zeit, dieses Problem gemeinsam anzugehen: „Das heutige Treffen in Wien zeigt, dass das Thema Müllvermeidung endlich mehr Aufmerksamkeit bekommt. Eine österreichische Regelung wäre ein erster Schritt, aber eine echte Lösung des Problems...

  • Melk
  • Stefan Gatternig

Die Inn-Piratigen Massnahmen als Tiroler für Tiroler für die Nachcoronazeit. Massnahme Zwei
Totale Transparenz: Unsere Banken in die Pflicht

Täglich dürfen wir lesen & hören, wer wieviel Geld wem & aus welchem sinnvollen Grund zur Verfügung stellt zur Bewältigung der Krisen aller Krisen.  Die Worte hörn wir wohl, allein uns fehlt der Gaube, sagt man ganz klassisch unter den Schelmen der Lebenslust im Spiegel der Eule! Aus diesem Grunde werden wir nachhaltigst unser geisteswissenschaftliches #controlling in Methodenlehre & in der Anwendung der occidental-rationalen Denkgesetze der Allgemeinheit zur Verfügung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
Unter anderem wird der Dokumentarfilm über "800 Jahre Ladis" von der EU-Regionalförderung unterstützt.
  2

EU-Regionalförderung
Vom Dokumentarfilm bis zur Photovoltaik-Eigenverbrauchsanlage

LADIS/PRUTZ/SERFAUS/ZAMS (sica). Mit dem Österreichischen Programm für ländliche Entwicklung 2014 – 2020 und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung  werden finanzielle Mittel für nachhaltige Projekte in verschiedenen Bereichen zur Verfügung gestellt. Im Bezirk Landeck werden fünf Projekte gefördert. Dokumentarfilm über 800 Jahre Gemeinde LadisDer Dokumentarfilm über die geschichtsträchtige Vergangenheit der Gemeinde Ladis soll das Wirken früherer und aktueller Generationen bis zum...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die Tiroler Landesregierung beschloss, zusätzlich zu den EU-Fördergeldern, 16 Projekte in den Bezirken Reutte, Landeck, Imst, Innsbruck-Land, Kufstein und Kitzbühel zu fördern.

Projektförderung
Nachhaltig und stärkend für die ländliche Region Tirols

TIROL. Mit den Fördermitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklungen konnten in Tirol, in den letzten Jahren, umfangreiche Projekte beendet werden – Nachhaltig und stärkend für die ländliche Region Tirols. Das Land Tirol trug über 572.000 Euro zur Finanzierung der regionalen Projekte bei.  EU-Regionalförderung in TirolDie finanziellen Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) werden für Projekte in den verschiedensten Bereichen genutzt. So etwa in der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
 1  1

Die Welt wird immer kleiner!
Corona macht klar, dass wir zukünftig nicht mehr wegschauen können.

Der Coronavirus überwindet mit Leichtigkeit Grenzen und geht um die ganze Welt. Pandemien, Kriege, Hungersnöte, Umweltverschmutzung, Menschenrechtsverletzungen, und viele Missstände mehr auf der Welt nehmen wir alle zwar wahr und verurteilen es auch, aber vieles ist dann doch weit weg und wenn es sein muss, dann spenden wir etwas. Der Coronavirus zeigt uns deutlich, dass das zukünftig nicht mehr ausreicht, um unsere Heile Welt zu schützen und zu erhalten. Wir müssen hinschauen und...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.