EU-Parlament

Beiträge zum Thema EU-Parlament

Barbara Thaler wurde vor einem Jahr für das Europäische Parlament angelobt und sie kämpft für Tirol gegen den Transitverkehr.
 1

Barbara Thaler seit einem Jahr im EU-Parlament
Thaler: "Die EU ist kein Bankomat"

TIROL. Das werden harte Verhandlungen. Denn seit 1. Juli hat Deutschland den Ratsvorsitz inne und die neue Wegekostenrichtlinie und Eurovignette für den europäischen Transit werden ab Herbst neu verhandelt. "Hier geht es um einen Aufschlag von bis zu 50 Prozent zur derzeitigen Maut. Und diese Mehreinnahmen müssen zweckgebunden in ganz Europa für Verkehrsinfrastruktur verwendet werden", erklärt Thaler, die für Tirol in dieser Neufassung viele Hoffnungen in der Transitfrage sieht. "Hier könnte...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
MEP Barbara Thaler nimmt zum Brenner Basistunnel-Bericht des Europäischen Rechningshofes Stellung.
 1   2

Brenner Basistunnel
Thaler: "Deutschland und Italien müssen zulegen!"

MEP Barbara Thaler ist beim Thema Brenner Basistunnel überzeugt: „Der RH-Bericht bestätigt schwarz auf weiß: Deutschland und Italien müssen zulegen! Tirols langjährige Position zur Umsetzung des BBT-Projekts wird durch den Bericht des Europäischen Rechnungshofes klar bestätigt!" Der Europäische Rechnungshof publizierte seinen Sonderbericht zum Status Quo der Transeuropäischen Verkehrsnetze, unter anderem zum Brenner Basistunnel. Die eindeutige Erkenntnis daraus ist, dass Tirols Nachbarn mit...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
EU-Abgeordneter Günther Sidl fordert die Einbindung der niederösterreichischen Bezirke und Gemeinden in die Standortentscheidung für ein tschechisches Atommülllager

EU-Abgeordneter fordert Einbindung von Land und Gemeinden bei Standortentscheidung über Atommülllager
Sidl: Tschechisches Atommülllager an Niederösterreichs Grenze ist untragbar

Die Suche nach einem möglichen Atommüllendlager in Tschechien geht heute in eine weitere entscheidende Phase. Von den möglichen Standorten der Lagerstätte liegen vier in unmittelbarer Nähe zur österreichischen Grenze. „Entscheidungen über Standorte von Atomkraftwerken oder Endlagerstätten wirken sich weit über nationale Grenzen hinweg aus. Deshalb muss es hier endlich zu einer ernsthaften Einbindung der Nachbarstaaten und Regionen kommen“, kritisiert EU-Abgeordneter Günther Sidl (SPÖ), die...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
SPÖ-EU-Abgeordneter Günther Sidl fordert eine EU-Forschungsstrategie für Pestizid-Alternativen

SPÖ-EU-Abgeordneter fordert Strategie für biologische Alternativen - Landwirtschaft dabei wichtiger Partner
Sidl: Gemeinsam nachhaltige Alternativen zu Pestiziden finden

Um den gesundheitsschädlichen Einsatz von chemischen Pestiziden schneller in den Griff zu bekommen, fordert der Europaabgeordnete Günther Sidl eine europäische Forschungsstrategie für schonende Alternativen zu herkömmlichen Pflanzengiften. "Es geht um nicht weniger als unsere Umwelt und unsere Gesundheit, deshalb müssen wir gemeinsam Alternativen zur Verwendung von Pflanzengiften fördern. Ich bin sicher, dass die Landwirtschaft hier ein positiver Partner ist", sagt Sidl im Vorfeld des heutigen...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
EU-Abgeordneter Günther Sidl fordert ein einheitliches Pfandsystem für Europa.

SPÖ-EU-Abgeordneter fordert gemeinsame Regelungen zur Schonung unserer Ressourcen
Sidl fordert einheitliches Pfandsystem für Europa

„Das Problem mit Verpackungsmüll endet nicht an nationalen Grenzen“, betont der niederösterreichische SPÖ-EU-Abgeordnete Günther Sidl anlässlich des heute stattfindenden „Verpackungsgipfels“ im österreichischen Klimaschutzministerium. Laut Sidl sei es höchste Zeit, dieses Problem gemeinsam anzugehen: „Das heutige Treffen in Wien zeigt, dass das Thema Müllvermeidung endlich mehr Aufmerksamkeit bekommt. Eine österreichische Regelung wäre ein erster Schritt, aber eine echte Lösung des Problems...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Eine Reise ins EU-Parlament nach Strasbourg war der Siegerpreis eines Medienwettbewerbs der EU.            Foto: Gabriele Marik
  3

HBLW Saalfelden
Erfolgsgeschichte Kommunikations- und Mediendesign (KOMD) feiert fünften Geburtstag

Den Abschluss des ersten Jahrganges der Fachrichtung KOMD hätte man unter normalen Umständen ganz anders gefeiert. In diesem besonderen Jahr 2020 gibt es dafür keine Gelegenheit, das Jubiläum des ersten „fertigen“ Jahrganges kann – wie viele andere Veranstaltungen auch – heuer nur virtuell begangen werden. Eine umfassende Medienausbildung, die der Berufsausbildung von Medienfachleuten gleichzusetzen ist und damit einen qualifizierten Berufseinstieg ermöglicht. Und gleichzeitig die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Robert Kalss
EU-Abgeordneter Günther Sidl fordert die volle Verlustabgeltung für Gemeinden

Bürgerinitiative fordert volle Verlustabgeltung für Gemeinden
Sidl: Volle Verlustabgeltung für unsere Gemeinden

„Die örtlichen MalerInnen, ElektrikerInnen, GärtnerInnen, die regionale Bauwirtschaft - für sie und viele mehr sind unsere Gemeinden und Städte ganz wichtige Auftraggeber und daher zentral für einen positiven Start nach der Corona-Krise“, betont der niederösterreichische EU-Abgeordnete Günther Sidl. „Auch im Bezirk Melk sind die Gemeinden ein wichtiger Job-Motor. Daher habe ich die Bürgerinitiative ‚Rettung der Gemeindeleistungen‘ gerne mit meiner Unterschrift unterstützt“, erklärt Sidl. Die...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Der niederösterreichische EU-Abgeordnete Günther Sidl (SPÖ), fordert eine Forschungsstrategie für Alternativen zu Umweltgiften wie Glyphosat

EU-Abgeordneter aus NÖ fordert Forschungsstrategie für Alternativen zu Umweltgiften
Sidl: Ohne Umweltgifte blüht Europa auf!

Die EU-Kommission soll heute ihre Strategie für die biologische Vielfalt in der EU präsentieren. Vorgesehen ist darin auch eine Reduktion des Einsatzes von Pestiziden bis 2030. SPÖ-Europaabgeordneter Günther Sidl begrüßt den Vorschlag, aber sieht noch einiges an Verbesserungsbedarf: "Endlich beginnt ein Umdenken hin zu weniger Gift in unserer Natur. Hochrisiko-Pflanzengifte sollten aber überhaupt keine Zulassung mehr bekommen. Darüber hinaus braucht es in der EU eine Forschungsstrategie für...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
"Die Arbeit für Europa geht weiter – wir sind sowohl in unserem Büro in Brüssel als auch im Tirol-Büro bestens aufgestellt!"
  3

EU-Abgeordnete Barbara Thaler
"Den Europatag am 9. Mai online feiern"

Der Europatag der Europäischen Union wird am 9. Mai 2020 gefeiert. So wie überall stehen auch die Feierlichkeiten und Aktivitäten an diesem besonderen Tag im Zeichen der Corona-Krise und können nur als Online-Events angeboten werden. Die Tiroler EU-Abgeordnete Barbara Thaler will an diesem Tag darauf hinweisen, dass die „Arbeit für Europa“ trotz der momentanen Situation nicht in der Warteschleife hängt, sondern auch vor Ort in Brüssel weitergeht. Der Europatag der Europäischen Union erinnert...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Europaabgeordneter Günther Sidl bei der Übergabe von Schutzmasken an Josef Nestinger sen.

Zusammenhalt in Petzenkirchen

Um die Gesundheit der älteren Generation zu unterstützen hat der Europaabgeordnete Günther Sidl jedem Mitglied des Pensionistenverbandes und des Seniorenbundes in seiner Heimatgemeinde Petzenkirchen zwei höchstwertige FFP2-Schutzmasken gekauft und auch persönlich zugestellt. Selbstverständlich unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen. Auf seine Aktion erhielt der EU-Politiker zahlreiche positive Reaktionen. „Der Schutz der Gesundheit steht an erster Stelle! Ich freue mich, dass ich dazu als...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Die SPÖ-Abgeordneten Sidl und Herr fordern Konjunkturmaßnahmen, die sich positiv auf den Klimaschutz auswirken

SPÖ-Abgeordnete fordern klare Haltung bei Klimaschutzmaßnahmen und Auflagen bei Konjunkturmaßnahmen
Sidl/Herr: Die Lösung der Coronakrise muss ein Schritt zur Lösung der Klimakrise sein

„Auch wenn die Coronakrise derzeit die Themenlandschaft dominiert, dürfen wir die dringend notwendigen Maßnahmen für den Klimaschutz nicht aus den Augen verlieren“, erklären EU-Abgeordneter Günther Sidl und Nationalratsabgeordnete Julia Herr anlässlich des 5. weltweiten Klimastreiks am 24. April 2020. „Wir müssen jetzt die Weichen dafür stellen, dass die geplanten Konjunkturhilfen in Österreich und der EU nachhaltig wirken – deshalb muss der Klimaschutz jetzt trotz der Coronakrise weitergehen“,...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Hannes Heide, Abgeordneter zum Europäischen Parlament

Hannes Heide fordert
"Schnelle Coronahilfe für die Regionen"

Beschlüsse für den regionalen Rettungsschirm im zweiten Online-Plenum des EU-Parlaments. BRÜSSEL, SALZKAMMERGUT. Das EU-Parlament bringt am Donnerstag und Freitag das zweite große Hilfspaket der Corona-Krise auf den Weg. Während im ersten Schritt 37 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt wurden, folgen jetzt weitere Erleichterungen für die Regionen. „Das Europäische Parlament zeigt in der Krise, dass wir schnell arbeiten. Die Gelder des ersten Hilfspakets fließen bereits und kommen dort an,...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
EU-Abgeordneter Günther Sidl fordert Nachbesserungen bei Krisenmanagement und Zusammenarbeit

Niederösterreichischer EU-Abgeordneter will Nachbesserungen bei Corona-Krisenmanagement und Zusammenarbeit - "Jetzt die richtigen Lehren ziehen, um zukünftige Krisen zu vermeiden"
Sidl fordert Sonderausschuss zur Corona-Krise

Die Corona-Krise stellt die europäischen Gesundheitssysteme täglich vor neue Herausforderungen und legt dabei gleichzeitig die zahlreichen Problemstellungen offen. „Wir verfügen in Europa über die besten Gesundheitssysteme der Welt – gerade deshalb müssen wir jetzt die richtigen Lehren ziehen, um zukünftige Krisen zu vermeiden“, betont der niederösterreichische SPÖ-EU-Abgeordnete Günther Sidl, der schon jetzt darauf drängt, die Weichen für die Aufarbeitung der Corona-Krise zu stellen: „Wir...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
EU-Abgeordneter Günther Sidl (SPÖ) kritisiert das Vorgehen der EU-Mitgliedsstaaten bei der Vorbereitung auf die Corona-Krise

Corona-Krise: Geheime Dokumente legen völlige Falscheinschätzung der EU-Mitgliedstaaten offen
Sidl: Gemeinsamer Einkauf von Corona-Schutzmaterialien scheiterte offenbar auch an Österreich

Die Nachrichtenagentur Reuters hat Sitzungsprotokolle von Jänner zugespielt bekommen, in denen nachzulesen ist, dass die EU-Kommission bereits Ende Jänner Hilfe bei der Beschaffung von medizinischen Produkten angeboten hat. Angenommen wurde diese allerdings nicht. SPÖ-Europaabgeordneter Günther Sidl kritisiert das Vorgehen als "offenbar bewusst falsches Spiel auf Kosten der Gesundheit der Bevölkerung", insbesondere hinsichtlich der heftigen Kritik an der EU von Regierungschefs wie Bundeskanzler...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Der Petzenkirchner EU-Parlamentarier fordert mehr rotes Herz beim Klimaschutz

EU-Parlamentarier tritt für gerechte Lastenverteilung zwischen EU-Staaten und innerhalb der Gesellschaft ein
Sidl fordert Klimaschutz mit Herz

„Der Klimaschutz ist endlich in der EU angekommen“, freut sich der niederösterreichische SPÖ-EU-Abgeordnete Günther Sidl über die jüngsten Vorschläge der EU-Kommission. Diese hat nach der Präsentation des so genannten „Green Deal“ jetzt auch einen Entwurf für ein Klimagesetz vorgelegt. „Es ist wichtig, dass wir uns ambitionierte Ziele setzen, um die Klimaneutralität so schnell wie möglich zu erreichen – aber das darf nicht zulasten der Bürgerinnen und Bürger geschehen“, mahnt Sidl eine gerechte...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Der neue burgenländische ÖVP-Chef, Christian Sagartz, bleibt Abgeordneter des EU-Parlaments.

Christian Sagartz
ÖVP-Chef und EU-Abgeordneter

Für Christian Sagartz lässt sich die Aufgabe des ÖVP-Landesparteiobmanns mit der Tätigkeit als EU-Parlamentarier gut vereinbaren. BURGENLAND. Ende Jänner nahm Christian Sagartz an seinen ersten Sitzungen als EU-Abgeordneter teil. Nicht einmal ein Monat später präsentierte ihn Thomas Steiner als seinen Nachfolger an der Spitze der ÖVP Burgenland. Brüssel-PendlerDass er beide Jobs bewältigen kann, steht für ihn außer Zweifel. Er sei nun – wie viele andere Burgenländer – auch ein Pendler....

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Barbara Thaler: "Europa kann die Verantwortung für funktionierende Verkehrswege nicht allein auf Tirol abschieben."
 1

Barbara Thaler
„Transitproblem ernst nehmen und europäisch lösen!“

Nur Tage nach dem missglückten Besuch von EU-Verkehrskommissarin Adina Valean in Innsbruck, befragte die Tiroler EU-Abgeordnete Barbara Thaler die Rumänin heute im Europaparlament in Brüssel. BRÜSSEL. „Wir Tirolerinnen und Tiroler sind überzeugte Europäer, als solche wollen wir auch wahrgenommen werden. Wir wollen gemeinsam Probleme lösen und Europa weiterentwickeln – aber nicht auf Kosten von Mensch, Natur und Infrastruktur“, sagte Barbara Thaler, ÖVP-Verkehrssprecherin im ...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Der niederlsterreichische EU-Parlamentarier Günther Sidl fordert eine sofortige Untersuchung des Zuöassungsverfahrens für das Pflanzengift Glyphosat

EU-Parlamentarier fordert sofortige Untersuchung des Zulassungsverfahrens
Sidl: Glyphosat-Zulassung stützt sich auf fragwürdige Studien

Bereits im Oktober 2019 wurde bekannt, dass im Hamburger Testlabor LPT (Laboratory of Pharmacology and Toxicology) seit Jahren Studienergebnisse manipuliert wurden. Wie Global2000 heute berichtet, ist genau dieses Testlabor auch für rund 20 Studien verantwortlich, die im Zulassungsverfahren für das Pflanzengift Glyphosat als Entscheidungsgrundlage herangezogen wurden. „Das ist ein Skandal. Die EU darf die Gesundheit ihrer BürgerInnen nicht von gefälschten Studienergebnissen abhängig machen“,...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Günther Sidl, EU-Parlamentarier aus Petzenkirchen fordert besseren Schutz von Haustieren gegen illegalen Handel

EU-Parlament fordert Maßnahmenpaket
Sidl: Haustiere vor illegalem Handel schützen!

"Hungrig, verschmutzt und viel zu früh von der Mutter getrennt – das ist die traurige Realität für viele Babywelpen. Sie werden unter grausamen Umständen gezüchtet, um danach quer durch Europa verschickt zu werden. Deshalb gehört dem illegalen Handel mit Haustieren dringend ein Riegel vorgeschoben", so SPÖ-Europaabgeordneter Günther Sidl, Mitglied im Umweltausschuss, im Vorfeld der heutigen Abstimmung über eine entsprechende Resolution. Im EU-Parlament fordern die Abgeordneten einen...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
EU-Parlamentarier Günther Sidl (SPÖ) aus Petzenkirchen fordert wirkungsvolle Regeln gegen den Einsatz von Pflanzengiften

Europäischer Rechnungshof kritisiert Einsatz von Pestiziden scharf
Sidl fordert Glyphosat-Verbot auf allen Ebenen

MELK. Der Rechnungshof in Luxemburg hält die Gesetzgebung in der EU für weniger Pestizide für weitgehend wirkungslos. "Der Bericht der RechnungsprüferInnen zeigt wieder einmal deutlich, wie notwendig strengere Regeln sind. Pflanzengifte landen letzten Endes immer auf unseren Tellern, deshalb ist es umso wichtiger, dass ein europäisches Glyphosat-Verbot folgt", ist SPÖ-EU-Umweltsprecher Günther Sidl überzeugt. "Trotz Beschluss im Nationalrat sind von der türkis-grünen Bundesregierung...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
Die Tiroler EU-Abgeordnete Barbara Thaler (li.) mit Verkehrskommissarin Adina Valean.

Tiroler EU-Initiative
Thaler für Neuorganisation der Güter- und Verkehrsströme

Auf Mitinitiative der Tiroler EU-Abgeordneten Barbara Thaler, die als stellvertretende Verkehrssprecherin der EVP-Fraktion fungiert, wird im Europäischen Parlament gemeinsam mit EU-Verkehrskommissarin Adina Valean über die Zukunft der europäischen Verkehrspolitik diskutiert. „Als Tiroler Abgeordnete liegt für mich der Fokus auf der Neuorganisation der europäischen Güter- und Verkehrsströme. Das werde ich auch klar zum Ausdruck bringen. Der Brennerbasistunnel als wichtigstes...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
VP-Delegationsleiterin A. Winzig und Vize S. Schmiedtbauer

Schmiedtbauer in Delegationsspitze

Durch den Wechsel von Karoline Edtstadler in die Bundesregierung musste bei den EU-Abgeordneten der ÖVP eine neue Delegationsleiterin bestimmt werden. Nachfolgerin ist Angelika Winzig (OÖ), Delegationsleiterin-Stellvertreterin ist Simone Schmiedtbauer.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Die SPÖ-EU-Parlamentarier Andreas Schieder, Günther Sidl und Hannes Heide (v.l.n.r.) bei der Premierenfahrt des ÖBB-Nachtzugs von Österreich nach Brüssel.

Niederösterreichischer EU-Parlamentarier bestreitet bereits seit Amtsantritt alle Fahrten nach Brüssel und Straßburg mit der Bahn
Sidl geht mit großem Vorsprung in die Nachtzug-Challenge

BEZIRK MELK. Seit dem 19. Jänner 2020 fährt wieder ein direkter Nachtzug von Österreich nach Brüssel. Zur Premierenfahrt hatte Greenpeace alle österreichischen EU-Abgeordneten zur Nachtzug-Challenge herausgefordert und dazu eingeladen, die Strecke nach Brüssel mit der Bahn zurückzulegen. Mit an Bord des ersten Nachtzugs war natürlich auch der niederösterreichische EU-Abgeordnete Günther Sidl (SPÖ), der schon seit seinem Amtsantritt im EU-Parlament im Juli, alle Fahrten mit der Bahn bestritten...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
EU-Parlamentarier Günther Sidl (SPÖ) fordert Investitionen für echte Klimaregionen

SPÖ-EU-Parlamentarier fordert Investitionen in echte Klimaregionen
Sidl: 1-Billion-Euro-Plan zeigt Willen für grundlegenden Kurswechsel beim Klimaschutz

BEZIRK MELK. Die EU-Kommission legt heute erstmals konkrete Teile des European Green Deal vor. Sie will in 10 Jahren mindestens eine Billion - also 1.000 Milliarden Euro - für klimafreundliche Investments mobilisieren. Der SPÖ-EU-Abgeordnete Günther Sidl begrüßt diese Initiative: „Europa zeigt, dass der konsequente Kampf gegen die Klimaveränderung ein echtes Anliegen ist. Wir müssen aus der fossilen Energiegewinnung aussteigen. Unter dem Schlagwort ‚Just Transition‘ rücken dabei Regionen in...

  • Melk
  • Stefan Gatternig
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.