Brexit

Beiträge zum Thema Brexit

ÖVP-Chef Christian Sagartz im Live-Talk mit Peter L. Eppinger

Facebook-Talk mit ÖVP-Chef Sagartz
„Die Journalisten waren schwer enttäuscht“

Burgenlands ÖVP-Landesparteiobmann Christian Sagartz sprach im Facebook-Gespräch mit Peter L. Eppinger über die ersten Wochen an der Spitze der Volkspartei Burgenland, die ersten 100 Tage im Europa-Parlament und die aktuellen Herausforderungen rund um die Corona-Krise. BURGENLAND. Es waren ereignisreiche Wochen und Monate, auf die Sagartz zurückblicken kann. So stand Anfang dieses Jahres fest, dass er ins EU-Parlament einziehen wird. Start der EU-Arbeit mit der Brexit-AbstimmungDer Start...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die sechsten Klassen wurden über die EU informiert.

BG/BRG/BORG Köflach
Auftakt zur Europa-Saison

Kürzlich fand der Auftakt zu vielfältigen Europa-Aktivitäten im Jahr 2020 am BG/BRG/BORG Köflach statt. KÖFLACH. Stefan Börger von der Europaabteilung des Landes Steiermark informierte die sechsten Klassen über die Funktionsweise der EU und ihre Institutionen. Nach diesem Vortrag vertieften interessierte Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse über den Brexit, das EU-Budget und den "Green Deal". Gut vorbereitet werden sie im März sich selbst in Brüssel ein Bild der Lage machen und dabei...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Die Naturfreunde Kalsdorf kamen mit einer attraktiven Zirkusnummer, die keinen Vergleich zu scheuen braucht.
2 162

Applaus für Kalsdorfs Faschingsumzug

So schön war der Kalsdorfer Faschingsumzug noch nie. Das lag an den Masken, die des schönen Wetters wegen ihre Kostüme nicht unter dicken Mänteln verhüllen mussten, aber auch an der Kreativität der Umzugsteilnehmer. Aus lebensgroßen rosa Schachteln stiegen zwei Dutzend Barbie-Puppen, die bei einem Flashmob zum Leben erweckt wurden. Originell die Ibiza-Lockvögel mitsamt Oligarchen-Nichte oder die Schotten, die den Brexit mit Humor trugen. Eine beachtliche Show legten die Naturfreunde Kalsdorf...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
4

Brexit
So beeinflusst der Brexit das Leben der Salzburger

Kann trotz Brexit ins Vereinigte Königreich gereist, online geshoppt, studiert oder ausgewandert werden? SALZBURG. Nun ist es endgültig weg, das Vereinigte Königreich aus der EU. Mit 31. Jänner 2020 ist der Brexit vollzogen. Wir haben bei Experten nachgefragt: Wie kann der Brexit uns Salzburger treffen? Kann weiterhin ins Vereinigte Königreich gereist, online-geshoppt, dort studiert oder dahin ausgewandert werden?  Ein Jahr lang bleibt alles normal Die gute Nachricht vorweg: In all...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
2

Vorerst Übergangsphase bis Dezember 2020!
"Say Hello, Wave Goodbye" - Der traurige Abschied der Briten aus der EU!

KREMS. "Never gonna give EU up" (in einer Abwandlung des Rick Astley-Popklassikers), "This is our star, look after it for us" oder die imposanten "We still love EU"-Installationen an den weltberühmten White Cliffs of Dover (dort wo die Entfernung zur französischen EU am kürzesten, nur 34 Kilometer, ausmacht): Die letzten Protestkundgebungen der Remainers mit der gleichzeitig bitteren Gewissheit, dass der Austritt nicht mehr aufzuhalten ist. The Clock is ticking. Boulevardmedien titeln...

  • Krems
  • Oliver Plischek
2

Vorerst Übergangsphase bis 31. Dezember 2020!
"Say Hello, Wave Goodbye" - Der traurige Abschied der Briten aus der EU!

"Never gonna give EU up" (in einer Abwandlung des Rick Astley-Popklassikers), "This is our star, look after it for us" oder die imposanten "We still love EU"-Installationen an den weltberühmten White Cliffs of Dover (dort wo die Entfernung zur französischen EU am kürzesten, nur 34 Kilometer, ausmacht). In Wien eine melancholische Kneipen-Party mit dem Kult-Tourguide Eugene Quinn als DJ. Die letzten Protestkundgebungen der Remainers mit der gleichzeitig bitteren Gewissheit, dass der Austritt...

  • Wien
  • Wieden
  • Oliver Plischek
1

Lexikon des unnützen Wissens
In der EU wird nun nicht mehr geschlägert

Mit dem Austritt der Briten aus der EU liegen sind auch ein paar Gemeinden mit durchaus bemerkenswerten Namen nicht mehr Teil der Europäischen Union. Zum Beispiel das schottische Dorf Brawl - übersetzt "Schlägerei". Auch in Schottland liegt das kleine Dörfchen Dull - übersetzt man das ins Deutsche, könnte man zum Schluss kommen, dass die BewohnerInnen dort besonders "dumm" seien. Wobei: Immerhin haben sie eine Partnerschaft mit der US-Stadt Boring im Bundesstaat Oregon. "Dumm" und...

  • Stmk
  • Graz
  • Dieter Demmelmair
3

Brexit
Goodbye EU

“Wir sind draussen.” Am 31. Jaenner 2020 um 23 Uhr Ortszeit wurde der Ausstieg von Grossbritannien und Nordirland aus der Europaeischen Union entgueltig durchgegezogen.  Da die Austrittsverhandlungen noch bis Ende dieses Jahres laufen, unterliegen wir bis dahin noch den Regeln der EU aber es werden bereits Veraenderungen angekuendigt. Wie die freie Einreise und Arbeitserlaubnis in dem Vereinigten Koenigreich. EU Buerger (geschaetzte 3.5 Millionen) wie ich muessen sich nun fuer den “settled...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Roswitha Poscharnik
Christian Sagartz wird künftig öfter nach Brüssel pendeln müssen.

Christian Sagartz (ÖVP)
Arbeitsbeginn als Europa-Abgeordneter

Christian Sagartz nahm am 28. und 29. Jänner an der ersten Sitzung als Europa-Abgeordneter in Brüssel teil. BRÜSSEL. Der Start als EU-Parlamentarier fiel für Sagartz gleich mit einem historischen Ereignis zusammen. So stand die Brexit-Abstimmung auf der Tagesordnung. Einziger EU-Abgeordneter aus dem Burgenland„Es ist mir eine besondere Ehre, mich als einziger burgenländischer Vertreter für die Anliegen der knapp 300.000 Burgenländerinnen und Burgenländer stark zu machen“, so Sagartz, der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Das Typischste aus der englischen und der Badener Küche: Hans Hornyik, Clive Brown, Steve Heffer, Stefan Szirucsek mit Badner Kipferln und Sandwiches.

Brexit und "Great Spas of Europe": Hoffen, dass es gut weitergeht

BADEN. 46 englische Staatsbürger leben in Baden. Zwei von ihnen, die Herren Steve Heffer und Clive Brown, waren am 31. Jänner auf Besuch im Beethovenhaus. Dort, wo man gerne an Beethovens "9. Sinfonie (Ode an die Freude)" erinnert, deren Melodie heute die Europahymne bildet und die angeblich in Baden komponiert wurde. Die beiden English-Men bedauerten an diesem geschichtsträchtigen Tag den nun vollzogenen Brexit, am Badener Rathaus wurde sogar die schwarze Flagge gehisst. Für die...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Großbritannien tritt aus der EU aus. Doch was ändert sich für uns Österreicher nach dem 'Brexit' ganz konkret?

Österreich
Was ändert sich für uns nach dem Brexit?

Es ist soweit: Großbritannien tritt aus der EU aus. Doch was ändert sich für uns Österreicher nach dem 'Brexit' ganz konkret? Welche Einreisebestimmungen gelten dann und welche Dokumente werden anerkannt? ÖSTERREICH. Tatsächlich tritt mit dem 1. Februar das ausgehandelte Austrittsabkommen in Kraft. ES sieht einen Übergangszeitraum bis Ende 2020 vor. Als Reisender ist man durch den Brexit  vorerst verunsichert, bei näherer Betrachtung gibt es Entwarnung: Für österreichische Touristen ändert...

  • Anna Richter-Trummer
Mit dem heutigen Tag verlässt das Vereinigte Königreich die Europäische Union endgültig.
2

Brexit: Der Tag X ist da
Way out für das Vereinigte Königreich

Nach dem Megxit wird es mit dem heutigen Tag wirklich ernst: Der Brexit ist Realität – was am 1. Jänner 1973 begann, endet 47 Jahre später sowohl mit Jubelpartys als auch Trauerfeierlichkeiten jenseits und diesseits des Ärmelkanals. Mit der Unterzeichnung des Austrittsabkommens durch den EU-Ministerrat und die Abstimmung im Parlament ist das Ende des unendlich scheinenden Brexit-Dramas tatsächlich besiegelt. Bis zum 31. Dezember 2020 wird das Vereinigte Königreich aufgrund von...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Am Bild v.l.n.r.: Renate Hauer, Petra Hauer, Nadine Poustka, Christina Kaltenböck, Silvia Tlustos, Mag. Peter Kurri, Daniela Merkinger, Florian Katzenschlager, Michelle Pilz, Jan Grossrabenreiter, Edison Imeraj

Brexit und der Euro
Berufsschule Schrems hielt Workshop über Europapolitik

Die Schüler der Berufsschule erhielten Antworten auf politische Fragen. SCHREMS. Der Brexit ist Tatsache. Aber betrifft mich als österreichischer Jugendlicher dies in irgendeiner Weise persönlich? Kroatien wird wohl das nächste Land sein, das den Euro einführt. Warum haben ihn andere Staaten, die schon wesentlich länger EU-Mitglied sind, noch immer nicht? In Finnland, Holland, Belgien, Irland und Italien wird im Handel nicht mehr mit Ein- und Zwei-Cent-Münzen bezahlt. Warum füllen wir...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
20

Bildergalerie
Eine Bilderreise nach Gibraltar – oder – „Können Affen über den Brexit entscheiden?“

In Gibraltar könnten Berberaffen über den Brexit entscheiden. Einer Legende zufolgend bleibt Gibraltar in britischer Hand, solange dort Europas einzig freilebende Affen leben. Seit 300 Jahren ist Gibraltar eine britische Kronkolonie. Bei der Abstimmung über den Brexit stimmten jedoch 95,9 % für einen Verbleib in der EU. Die Generation der 30-jährigen können sich nicht mehr an eine der dunkelsten Kapitel in der Geschichte Gibraltars erinnern. Als zwischen 1969 und 1985 die Grenze komplett zu...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Gebhard FRITZ
Einschränkungen beim Gütertransport durch Auswirkungen des Brexits auf Bahn-, Luft- und Straßenverkehr.
3

Wann auch immer er kommt: es wird zu Reibungen im Handel kommen!
Der Brexit und seine Folgen für Welser Unternehmen

WELS (cg). Nachdem das britische Unterhaus das von Boris Johnson angestrebte beschleunigte Brexit-Verfahren abgelehnt hat ist – wieder einmal – alles offen. EU-Botschafter der Mitgliedsstaaten werden sich mit einer Verschiebung des für 31. Oktober festgelegten Brexit befassen. Immer noch ist das künftige Verhältnis zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich offen. Schon heute steht aber fest: Mit dem Verlassen von Zollunion und Binnenmarkt werden unausweichlich Reibungen beim Handel...

  • Wels & Wels Land
  • Christina Gärtner
Bestseller-Autor ("Big Data") und Oxford-Professor Viktor Mayer-Schönberger und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl trafen bereits mehrmals zusammen.
9

Steirische Wirtschaftsreise London 2019
Steirische Sicht auf das Brexit-Drama

Ein Drama in mittlerweile unzähligen Akten: Das ist der Austrittsprozess des Vereinigten Königreichs (UK) aus der Europäischen Union. Neuester Zwischenstand: Am 31. Oktober soll die EU für die Briten Geschichte sein, allerdings sind nach wie vor viele Eckdaten, wie das irische Grenzproblem, ungeklärt. In diese heiße Phase des Austrittsprozesses ist kürzlich eine steirische Delegation mit Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl an der Spitze "eingetaucht" und hat sich im Großraum London...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Die Raiffeisen Landesbank Kärnten lud zum informativen Business Frühstück

Kärnten
Raiffeisen Landesbank lud zum Business-Frühstück

Das Raiffeisen Business-Frühstück soll Unternehmern und Interessierten eine Orientierung bezüglich der Konjunktur- und Kursentwicklung bieten. KLAGENFURT (kh). Die Prognosen für die Konjunktur- und Kursentwicklung bilden häufig die Basis unternehmerischer Entscheidungen. Um Unternehmern, Kunden und Interessierten einen umfangreichen Ausblick auf die finanziellen und wirtschaftlichen Entwicklungen zu geben, lud die Raiffeisen Landesbank Kärnten zum Business-Frühstück. Peter Brezinschek,...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Optimistisch trotz drohendem Brexit: WKO-Vizepräsident Jürgen Roth, Nick Birger (Lead Engineer TTC), Florian Niehaves (Tech Centre Manager), Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Markus Tomaschitz (Personalchef AVL List)

Steirische Wirtschaftsreise London 2019
AVL-Technologie auf der Überholspur

Insgesamt drei Tage ist eine Delegation unter der Leitung von Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl im Großraum London zu Gast. Der Hintergrund: Direkt vor Ort zu erfahren, wie es den Unternehmen mit dem nahenden Brexit geht. Nachdem der erste Tag mit dem Besuch des Oxford-Campus hauptsächlich wissenschaftliche Schwerpunkte setzt, stehen am zweiten Tag Besuche bei Unternehmen aus dem Automotive- beziehungsweise dem Medizintechnik-Bereich am Programm. Exklusive AutotestsNach einem...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Am Oxford-Campus: Robert Brugger (Geschäftsführer des ICS), Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Wirtschaftsdelegierter Christian Kesberg, Wirtschaftskammer-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg
1 5

Steirische Wirtschaftsreise London 2019
Die unendliche Brexit-Geschichte: Lokalaugenschein steirischer Unternehmen

Eine rund 40-köpfige steirische Wirtschaftsdelegation hat sich am Mittwoch auf den Weg nach London gemacht. Die von Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl angeführte Gruppe steirischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen macht sich dabei ein Bild von der Wahrnehmung der unendlichen Brexit-Geschichte vor Ort.  STEIERMARK. Vor einem Jahr wurde mit der Vorbereitung für die Reise begonnen – damals unter der Annahme, das Vereinigte Königreich (UK) hätte den Brexit schon längst hinter...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
"Die überwiegende Mehrzahl der Salzburger Unternehmen sind gut auf einen ungeregelten Brexit vorbereitet. Daher werden sich die volkswirtschaftlichen Auswirkungen auf Salzburg in Grenzen halten", prognostiziert Christian Kesberg, Außenwirtschaftscenter London.
3

Das bedeutet ein ungeregelter Brexit für Salzburgs Exporteure

Die überwiegende Mehrzahl der Salzburger Unternehmen sind gut auf einen ungeregelten Brexit vorbereitet. Viele wittern ihre Chance in Irland. SALZBURG. Salzburgs Firmen nehmen einen eventuellen ungeregelten Brexit am 31. Oktober 2019 ernst. Große Salzburger Exporteure haben Lager in Großbritannien eingerichtet, um Liefertermine einhalten zu können, falls neue Zollformalitäten oder Wartezeiten an den Grenzen entstehen. Lager in Großbritannien eingerichtet "Um diese Firmen brauchen wir...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Landwirtschaftskammer-Präsident Johann Mößler zur bevorstehenden Nationalratswahl: „Ich hoffe, dass es wieder eine Bundesregierung geben wird, die verstärkt bäuerliche Interessen vertritt!“
3

Landwirtschaft
Mößler fordert heimische Lebensmittel in öffentlichen Einrichtungen

Landwirtschaftskammer-Präsident Johann Mößler geht im Gespräch mit der WOCHE auf die Folgen der Dürre ein, nimmt die künftige Bundesregierung in die Pflicht und verlangt mehr Kärntner Produkte im Lebensmittelhandel. KÄRNTEN. „Der Klimawandel ist zur Zukunftsfrage für die bäuerlichen Betriebe geworden“, schlägt Johann Mößler, Präsident der Landwirtschaftskammer Kärnten, Alarm. Durch die viel zu heißen und viel zu trockenen Monate Juni und Juli seien massive Schäden im Grünland, vor allem in...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal

Brexit: Kein Weg für die Briten ohne EU

Wie lange diese Geschichte mit dem Brexit noch dauert, weiß der Kuckuck das. Es wird aber immer klarer, auch für die Briten selbst, dass sie das besser nicht getan hätten. Und immer öfter wird es vom zweiten Referendum gegen den EU-Austritt Großbritanniens gesprochen. Als die Briten beschlossen, die EU zu verlassen, und dafür beim Volksentscheid 2016 gestimmt haben, stellten sie sich wohl kaum vor, welche Probleme der Brexit ihnen mit sich bringt. Kein Freihandel nach der Übergangsfrist, die...

  • Niederösterreich
  • Stefan Kreuz
Das KNAPP Vorstandsteam Franz Mathi, Gerald Hofer und Christian Grabner hielt Rückschau auf ein erfolgreiches Jahr und blickt optimistisch in die Zukunft.
2

KNAPP durchbrach Milliarden-Schallmauer

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr blickt die KNAPP AG. Erstmals in der Unternehmensgeschichte überstieg das Auftragsvolumen die Milliardengrenze. Gerald Hofer, Franz Mathi und Christian Grabner vom Vorstand blicken optimistisch in die Zukunft. Das Technologieunternehmen für intelligente Lösungen im Distributions- und Produktionsbereich ist im letzten Geschäftsjahr gewachsen und beschäftigt weltweit 4.509 Mitarbeiter, 2.700 davon in Österreich. Allein 2018 investierte das Unternehmen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Das Bankhaus Spängler lud zum Business Lunch mit spannender Diskussion in Salzburg (vl.): Werner Zenz (Vorstandssprecher Bankhaus Spängler), Heinrich Spängler, Markus Dürnberger (Bereichsleiter Asset Management) sowie Universitätsprofessor Teodoro Cocca.

Diskussion in Salzburg
Globale Krisen verunsichern Märkte

Universitätsprofessor Teodoro Cocca sprach beim Business Lunch über die finanzwirtschaftliche Sicht des Weltgeschehens. SALZBURG (sm). Das Bankhaus Spängler lud zum exclusiven Business Lunch. Die Auffassung, das US-Präsident Donald Trump, Italiens Vizepremier Matteo Salvini oder der Brexit es der Finanzwelt momentan schwer macht, teilte Teodoro Cocca. Cocca ist Leiter der Abteilung für Asset Management an der Johannes Kepler Universität Linz und sprach vor den Teilnehmern und zitierte Max...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.