Türkei

Beiträge zum Thema Türkei

In SU schmuckes Café können Kunden nicht nur einzigartigen Schmuck aus Istanbul kaufen, sondern auch Kaffee und Kuchen bestellen.
2

Einkaufen in der Josefstadt
Auf einen Kaffee ins "SU - schmuckes Café"

Kaffee aus Istanbul genießen und gleichzeitig schönen Schmuck bewundern? Im "SU" ist das möglich. In dem kleinen, gemütlich eingerichteten Schmuckgeschäft namens "SU schmuckes Café" in der Josefstädter Straße 20 im 8. Bezirk gleicht kein Schmuckstück dem anderen. "Der Schmuck, den wir hier verkaufen, ist handgemacht und wird direkt in Istanbul von zwei Schmuckdesignern hergestellt", erklärt Susanne Gökcen, Gründerin und Inhaberin des Geschäfts. Sie erklärt ihre Geschäftsidee wie folgt: "Als ich...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Salme Taha Ali Mohamed
"Zado City" Chef Kemal Kara feiert am 20. Mai "25 Jahre Zado City" am Heiligengeistplatz in Klagenfurt.

Jubiläum
25 Jahre "Zado City"

"Zado City" Chef Kemal Kara feierte am 20. Mai 2021 "25 Jahre Zado City" am Heiligengeistplatz in Klagenfurt a. W. "Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen treuen Stammgästen in diesem wunderschönen Klagenfurt und hoffe, dass ich noch einige Jubiläumsfeiern veranstalten werde!" INFO Herr Kemal Kara, 60 Jahre, wurde in Atkafasi in der Türkei - in der Nähe der Hauptstadt Ankara, geboren. 1990 wanderte Kemal Kara in Österreich / Kärnten ein und bis zu seiner Eröffnung 1996 von "Zado City" in...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
Die in Österreich von der "Karawane der Menschlichkeit" gesammelten Hilfsgüter bringt Pascal Violo mit seinen Helfern in ein Flüchtlingslager in der Türkei.
10

"Karawane der Menschlichkeit"
Hilfsgütertransport aus Güssing für Flüchtlingslager in der Türkei

Der Reisefotograf Pascal Violo aus St. Nikolaus bei Güssing hat sich wieder auf den Weg gemacht. 700 Kisten mit Sachspenden hat er mit seinen Helfern vom Verein "Karawane der Menschlichkeit" in den letzten Wochen gesammelt, um sie in die Türkei zu bringen. Ziel ist ein Flüchtlingslager in Adana, in dem Kriegswaisenkinder aus Syrien leben. "Unter sehr schlechten Umständen", wie Violo betont. "Es fehlt ihnen an vielem: Kleidung, Lebensmittel, medizinische Versorgung, Schulbildung." In dem...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der mutmaßliche Schlepper von St. Anna am Aigen wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert

St. Anna am Aigen
Türken und Iraker kamen illegale über die Grenze

ST. ANNA AM AIGEN. Bei einer Fahrzeugkontrolle wurden zehn illegal eingereiste Personen aufgegriffen. Der Lenker steht im Verdacht der Schlepperei.   Am Donnerstag in der Früh überquerte ein 50-jähriger Lenker gegen 5.30 Uhr mit einem gemieteten Lkw den Grenzübergang St. Anna am Aigen. Dabei missachtete der Mann, er stammt aus Luxemburg, die Anhaltezeichen des Bundesheeres. Nach kurzer Verfolgung konnte das Fahrzeug angehalten werden. Im Fahrzeug befanden sich neben dem Lenker drei türkische...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Aufsehenerregender Poliit-Prozess am Landesgericht Wels wegen Spitzeltätigkeiten für die Türkei.

Landesgericht Wels
Frau soll für Türkei spioniert haben

Polit-Prozess gegen eine Marchtrenkerin: Sie soll für die Türkei spioniert haben – unter Druck. WELS, MARCHTRENK. Ein Prozess mit internationalem Aufsehen findet voraussichtlich am 3. Mai am Landesgericht Wels statt. Angeklagt ist eine 45-Jährige aus Marchtrenk. Der Vorwurf: Sie soll im Auftrag türkischer Geheimdienste in Österreich spioniert haben. Ihr drohen bis zu drei Jahren Haft. Es gilt die Unschuldsvermutung. Tragische DimensionDer Fall hat tragische persönliche Dimensionen: Denn...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Alp Demir spielte seit Sommer 2019 für den SC Imst, wechselt nun als Profi in die Türkei.

Kicker des SC Imst wird Profi beim Viertligisten Düzcespor
Alp Demir wechselt in die Türkei

IMST (pele). Er sorgte zuletzt für gehörigen Wirbel in der Offensive von Regionalligist SC Imst. Doch nun ist das Gastspiel von Alp Demir, der im Sommer 2019 ins Oberland gekommen war, vorerst beendet. Der Grund: Demir wechselt in sein Heimatland Türkei, wird Profi bei Viert-Ligist Düzcespor. Demir in einem Statement: „Ich bin den Verantwortlichen des SC Imst dankbar, dass sie mir die Möglichkeit geben, meinen Traum vom Profifußball ausleben zu können. Ich werde versuchen, mich in der Türkei...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Vinzenz Höck hat in der Türkei für eine Sensation gesorgt.

Sensation: Grazer Kunstturner Vinzenz Höck holt EM-Silber

Der heutige Sonntag geht in die österreichische Sportgeschichte ein: Kunstturner Vinzenz Höck hat bei der Europameisterschaft im türkischen Mersin sensationell die Silbermedaille an den Ringen erobert. Mit einer perfekt gelungenen Kür (14.800 Punkte) musste sich der 24-jährige Grazer im Finale nur dem amtierenden Weltmeister und Lokalmatadoren Ibrahim Colak geschlagen werden. Ursprünglich war das große Ziel das Erreichen des Finales, dann setzte Höck aber noch einen drauf.  Erste...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Leere Geldtasche, volles Konto: Der 40-Jährige hat seinem Bruder in der Türkei 1.800 Euro überwiesen.

St. Pölten
Türke täuschte Raubüberfall vor

Weil ein 40-jähriger Türke seiner Frau nicht sagen wollte, dass er seinem Bruder in der Türkei 1.800 Euro überwiesen hat, täuschte der Mann einen Raubüberfall vor. Die Polizei kam ihm jedoch auf die Schliche. ST. PÖLTEN. Ein 40-jähriger Türke hat gegenüber seiner Ehefrau erklärt, dass er einem Raub zum Opfer gefallen sei. Die unbekannten Täter hätten ihm leichte Verletzungen zugeführt, sein Gewand war zerrissen und 1.800 Euro wurden ihm gestohlen. Die Fahndung vonseiten der Polizei blieb...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
Der "Verehrer" behauptete, dass Geld per Paket zurück zu senden.

Internet
Tennengauerin wurde um 140.000 Euro betrogen

Eine 64-jährige Tennengauerin wurde im Laufe des vergangenen Jahres Opfer eines schweren Falls von Internetbetrug.  TENNENGAU. Die Frau lernte laut Polizei im Oktober 2019 via social Media einen unbekannten Mann kennen. Der Mann soll der 64-Jährigen über Monate vor vorgespielt haben, dass er sich in einer Notlage befände und dringend Geld für Maschinen benötige. "Verehrer" forderte viel Geld Dieses Geld würde, so behauptete der Betrüger laut Polizei,  von "seinem Chef" nach Abschluss von nicht...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Urlaub am Meer: Wo dies möglich ist und wo nicht.
1 2

Reiseexpertin verrät
Das gilt in den beliebtesten Urlaubsländern der Österreicher

Sonne, Strand und Meer – wer im Urlaub ins Ausland möchte, hat es garnicht so leicht, denn die Unsicherheit ist groß: Wohin kann man fliegen oder fahren und welche Corona-Bestimmungen gelten am Urlaubsort? Reise-Expertin Elena Ioannidou Ortner (47) erklärt, worauf heuer im Urlaub zu achten ist und verrät, welche Länder sicher sind. ÖSTERREICH. "Mit meinem Reisebüro bin ich spezialisiert auf kleine Unterkünfte abseits des Massentourismus ", sagt Elena Ioannidou Ortner von Elenas Zypern. Seit...

  • Anna Richter-Trummer

Doppelmord in Kärnten
Polizei gibt weitere Details bekannt

Heute Vormittag wurden in Drobollach und Wernberg zwei Frauen ermordet. Nach dem Täter wurde großräumig gefahndet. Nun gibt es weitere Erkenntnisse. DROBOLLACH/WERNBERG. Wie berichtet (zwei-frauen-in-kaernten-ermordet) wurden am heutigen Vormittag zwei Frauen, eine 56-jährige Frau in Drobollach und eine Wernbergerin, 62, ermordet. Die 56-jährige Frau wurde auf offener Straße vor einem Lokal erschossen – tragisch: ein Kind musste den Mord mitansehen. Die zweite Frau wurde zuvor mit einer Axt...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
"Bitte, schauen wir nicht weg!" Caritas-Generalsekretär Schwernter besucht die überfüllten Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos: "Die Lager sind überfüllt und es fehlt an Nahrungsmittel, Wasser und medizinischer Versorgung. Ich habe ein Neugeborenes getroffen. Ein kleiner Bub. Drei Tage alt. Er lebt mit seinen Eltern vor den Toren des überfüllten Camps ohne Strom, fließend Wasser und ohne Toiletten. Familien mit Kindern müssen in provisorischen Zelten leben, es ist kalt und dreckig."
4

Caritas-Chef in Flüchtlingscamps
"Auf Lesbos hungern Babys bei Kälte im Dreck"

Die humanitäre Situation an der türkisch-griechischen Grenze und auf den griechischen Inseln bleibt weiter angespannt und unübersichtlich. Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien, ist seit Donnerstag gemeinsam mit Katastrophenhelfer Thomas Preindl in Griechenland im Einsatz. Schwertner besuchte dabei unter anderem die Insel Lesbos, auf der sich mit Moria ein Lager befindet, in dem knapp 22.000 Menschen leben. Ausgelegt sind die Kapazitäten für 2.000 Menschen....

  • Anna Richter-Trummer
Die Vermittlung eigener und fremder Traditionen steht bei den Treffen der Partnerschulen im Mittelpunkt.
3

"Let's go cultural"
Tag der offenen Tür mit internationalem Flair

Mit ihren Erasmus+ Partnerschulen in Griechenland, Spanien, der Türkei und dem Vereinigten Königreich arbeiten die Volksschulen Wildbach und Trahütten am Projekt "Let's go cultural". Dieses wurde bei jüngsten Tag der offenen Tür präsentiert. DEUTSCHLANDSBERG. Ziel des Projektes "Let's go cultural" ist es, Traditionen, Kulturen und Sehenswürdigkeiten der verschiedenen Länder kennenzulernen und auch die Besonderheiten des eigenen Landes den anderen Schulen näher zu bringen. Dazu reisten die...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Bürgermeister Georg Willi wäre bereit ungefähr 200 Flüchtlinge in Innsbruck aufzunehmen.
1

Innsbruck
Willi schlägt vor 200 Flüchtlinge aufzunehmen

Die Innsbrucker Politik positioniert sich zum aktuellen Geschehen rund um die syrischen Flüchtlinge. Die Lage ist fatal: Medienberichten zufolge stehen momentan tausende Flüchtlinge vor den Grenzen von Griechenland und damit der EU, angelockt durch die Aussagen der Türkei, die Grenzen seien offen. Es ist ein politisches Tauziehen auf dem Rücken tausender Menschen. Solidarität mit HilfesuchendenAuch die Innsbrucker Politiker positionieren sich zu diesem Thema: Die Grünen, allen voran der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Die Türkei verstärkte in den letzten Tagen die Kampfhandlungen gegen Syrien. Die österreichischen Bundesländer versuchen, mit Soforthilfen die humanitäre Katastrophe zu mildern.

Soforthilfe
1 Mio. Euro für Soforthilfe in Syrien

TIROL. Die politischen Entwicklung in den vergangenen Tagen, bewegen auch Landeshauptmann Platter zum Handeln. Der Türkei-Syrien Konflikt hat sich verschärft und jeden Tag gibt es neue Nachrichten zu Kriegshandlungen in den umkämpften Gebieten. Die österreichischen Bundesländer sehen sich in einer humanitären Verantwortung und leisten Soforthilfe.  1 Mio. Euro von Bundesländern – 85.000 Euro aus TirolInsgesamt werden die Österreichischen Bundesländer eine Millionen Euro an Soforthilfe an Syrien...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Österreich solle sich „in bestimmtem Ausmaß“ an der Aufnahme von Flüchtlingen beteiligen, so Alexander van der Bellen
3 1 3

"In bestimmtem Ausmaß"
Van der Bellen für Aufnahme von Flüchtlingen

Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist für eine Aufnahme von Flüchtlingen "in bestimmtem Ausmaß". Es widerstrebe dem "europäischen Gedanken zutiefst", Griechenland in dieser Situation alleine zu lassen. Österreich solle Flüchtlinge aufnehmen, wenn für diese eine Chance von Asyl bestehe.  ÖSTERREICH. Frauen und Kinder hätten beim Vorhaben des Bundespräsidenten Priorität. Damit unterstützt er die Ansichten von Vizekanzler Werner Kogler (Grüne). Sei ein Asylgrund gegeben, sollte Österreich...

  • Ted Knops
Christian Sagartz begrüßt die angekündigten Grenzschutz-Maßnahmen von Innenminister Karl Nehammer.

EU-Abgeordneter Christian Sagartz
„Europa steht auf dem Prüfstand“

Interview mit Burgenlands ÖVP-Chef und EU-Abgeordneten Christian Sagartz zur aktuellen Flüchtlingskrise. Hat die Europäische Union in den vergangenen Jahren die Weiterentwicklung einer gemeinsamen Asylpolitik verschlafen? CHRISTIAN SAGARTZ: Dass Europa seit Mai 2015 wenig dazu gelernt hat, liegt auf der Hand. Europa steht jetzt noch einmal auf dem Prüfstand.  Für uns Österreicher ist klar: So eine Situation, wie 2015, wird sich nicht mehr wiederholen. Da braucht es Signale, wie sie jetzt der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Türkei kündigte letzen Freitag an, keine Flüchtlinge mehr auf ihren Weg nach Europa abzuhalten.
1 2 4

Migrationskrise
Nehammer: Keine Aufnahme von Kindern und Frauen

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) erteilte Vizekanzler Werner Koglers (Grüne) Vorschlag, Frauen und Kinder aus überfüllten Flüchtlingslagern nach Österreich zu holen, eine klare Absage.  ÖSTERREICH. "Wir haben im Koalitionsabkommen klar festgelegt, dass es keine explizit neue Migrationswelle nach Österreich geben soll", so Nehammer. Dennoch sei er "überzeugt, dass die Regierung eine gute Lösung finden wird" und verwies auf das für Dienstag geplante Treffen der Regierungsspitze zur...

  • Ted Knops
FPÖ-Klubobmann Tschürtz will keine Wiederholung der Flüchtlingskrise des Jahres 2015.
1

FPÖ-Klubobmann Tschürtz warnt
„Es droht ein Migrations-Tsunami“

FPÖ-Klubobmann Johann Tschürtz sieht eine „Migrationswelle“ auf uns zurollen  und fordert ein Maßnahmenpaket zum Schutz der österreichischen Grenzen. BURGENLAND. Es sind nicht nur die aktuellen Flüchtlingsbewegungen an der türkisch-griechischen Grenze, die Burgenlands FPÖ-Klubobmann Sorgen machen. „Mehr als dreieinhalb Millionen weitere syrische Flüchtlinge befinden sich aktuell noch in der Türkei und stehen mit Blickrichtung Europäische Union in den Startlöchern. Wird auch diesen die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Karl Nehammer: es "wird kein Durchwinken" von Migranten geben.
2 2 4

Türkei öffnet Grenzen
Nehammer: "Kein Durchwinken" von Migranten

Die Türkei kündigte letzen Freitag an, keine Flüchtlinge mehr auf ihren Weg nach Europa abzuhalten. Vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hieß es, man habe die Grenze für Migranten geöffnet. Daraufhin machten sich zahlreiche Migranten in der Türkei auf den Weg zur Grenze, um zu versuchen in die EU zu gelangen. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) sprach am Sonntagabend in der "ZiB 2" über die Migranten und sagte: "Es wird kein Durchwinken geben." ÖSTERREICH: Die EU-Grenzschutzagentur...

  • Ted Knops
Die Leiterin des Forschungsprojekts, Prof. Silke Meyer (Mitte) mit Fatma Arikan aus Fulpmes und Claudius Ströhle.
1 2

Stubai
Da und dort zuhause – mit Umfrage

FULPMES. Die vielschichtigen Beziehungen türkischer Migranten untersuchten Forscher der Uni Innsbruck am Beispiel von Fulpmes. Einladung zur Abschlussveranstaltung am Freitag! Fulpmes stellt eine Besonderheit in der Integrationslandschaft des ländlichen Raumes dar. Nicht nur, weil rund ein Fünftel der Bevölkerung Migrationshintergrund hat – genauer sind es 800 der insgesamt rund 4.000 Einwohner. Die allermeisten von ihnen haben mit der Provinz Uşak im Westen der Türkei auch die selbe "alte...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Sonnenanbeter: ab Mai ab Innsbruck ans Mittelmeer.
5

Sonnenflüge: Starten Sie Ihren Sommerurlaub ab Innsbruck!

Innsbruck. Ab Flughafen Innsbruck geht's per Charterflug an das Mittelmeer Ab in den Süden - Ab InnsbruckUnbeschwert fliegen, den Urlaub von Beginn an voll genießen und die schönsten Wochen des Jahres zum absoluten Erlebnis machen: das bietet der Flughafen Innsbruck mit seinem neuen Sommer-Flugplan. Bereits jetzt winken attraktive Frühbucher-Angebote. Eine ganze Reihe von attraktiven Linien- und Charterangeboten ab Innsbruck lassen das Herz jedes Sonnen- imd Strandanbeters höher schlagen....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Training in der Türkei: Die Wölfe bereiten sich auf das Frühjahr vor
2

Wolfsberg
WAC bereitet sich in der Türkei auf das Frühjahr vor

Der WAC befindet sich von 22. bis 31. Jänner auf Trainingslager im Trainingslager in Belek. Zwei Testspiele stehen am Programm. Zwei Akteure sind verletzungsbedingt nicht dabei.  WOLFSBERG. Ohne die Verletzten Dominik Baumgartner (Knie) und Joshua Steiger (Schambein) tritt der WAC heute die Reise ins Trainingslager in die Türkei an. Bis 31. Jänner verweilen die Wölfe im Hotel Kempinski in Belek, um sich auf das Frühjahr vorzubereiten. Neben dem Stammpersonal bekommt auch der 17-jährige Kai...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Stefan Plieschnig
Katrin Lampel, Manuela Gigerl und Janine Wippel brachten den spanischen Kindern österreichische Tänze und Lieder bei.
4

Erasmus-Projekt
Freunde aus ganz Europa für Deutschlandsberger Schüler

Die Volksschulen Wildbach und Trahütten bringen andere Länder und Kulturen in ihre Schulen. WILDBACH/TRAHÜTTEN. Schon seit einiger Zeit machen die Volksschulen Wildbach und Trahütten unter der Schulleitung von Ilse Lieschnegg bei „eTwinning“ mit: Die Plattform ist Teil von „Erasmus+“, dem EU-Förderprogramm für Bildung und Jugend, und vernetzt über 200.000 Schulen in ganz Europa miteinander. Ständiger AustauschSeit diesem Schuljahr engagieren sich die beiden Volksschulen aus Wildbach und...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.