Russland

Beiträge zum Thema Russland

Video 147

Weltfolkloriada 2021 in Ufa
Die Roßecker als Botschafter der österreichischen Volkskultur in Russland

Weltfolkloriada: Die Roßecker beim größten Folklorefestival der Welt in Ufa inRussland Die World Folkloriada wird vom Weltfolklore-Verband, der CIOFF, alle 4 Jahre organisiert. Sie gilt als folkloristisches Pendant zu den Olympischen Spielen, weshalb auch gerne von der «Olympiade der Folklore» gesprochen wird. Die Teilnehmerstaaten senden jeweils eine eigene Delegation zur Folkloriada. In diesem Jahr fand diese Veranstaltung in Ufa, Provinz Baschkortostan, Russland statt und der Trachtenverein...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Thomas Lang
(Re-)Präsentieren Österreich: Martin Teibinger und Michael Hiden (r.) aus Übelbach
6

"World Folkloriada"
Zwei Übelbacher auf der russischen Bühne

Bei der diesjährigen "World Folkloriada" ist Österreich mit zwei Musikern aus GU-Nord stark vertreten. Knapp 1.500 Künstler aus 50 Ländern haben sich bei der diesjährigen "World Folkloriada" – einem Festival, das die Musik, den Tanz und den Gesang der Volkskunst aus allen Ecken der Welt zusammenbringt – in Ufa, Russland, die Ehre gegeben. Die Stimmung des Organisators, der "Internationale Rat für die Organisation von Folklorefestivals und Volkskunst", war gut, nicht zuletzt, weil das...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Kirill ist erst 19 Jahre alt und lebt mit seiner Familie in Mayrhofen im Zillertal
2

Astronomie
Schüler half bei Erforschung des Planeten Uranus

MAYRHOFEN (red). Ende März veröffentlichte die NASA eine Presseaussendung (https://go.nasa.gov/3nxBFCb), die weltweit für Aufsehen sorgte. Ein Team von Forschern rund um den renommierten britischen Astronomen William Dunn (University College London) konnte erstmals Röntgenstrahlen auf dem Planeten Uranus nachweisen. Unterstützt wurde das Forschungsteam auch von einem Schüler der St. Gilgen International School. Der 19-jährige Kirill Feigelmann half bei der Aufbereitung von Uranus-Bildern, die...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Feigelmanns Arbeit fand auch unter Kollegen im Forschungsteam große Anerkennung. Besonders stolz ist der junge Nachwuchs-Astronom, dass die NASA sein Bild  im Rahmen einer offiziellen Mitteilung veröffentlichte.
2

Weltraumforschung
Schüler half bei der Erforschung des Planeten Uranus

Die NASA (National Aeronautics and Space Administration) berichtete darüber. Der 19-jährige Hobbyastronom und Schüler der St. Gilgener International School Kirill Feigelmann war an einem erfolgreichen Weltraum-Forschungsprojekt beteiligt und unterstützte ein internationales Forscherteam bei der Aufbereitung von Weltraumbildern. ST. GILGEN. Im März  2021 veröffentlichte die NASA eine Presseaussendung die weltweit für Aufsehen sorgte. Ein Team von Forschern rund um den renommierten britischen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Emanuel Hasenauer
Am 18. Mai 1945 verfassten Bürgermeister Hermann Chatt und Sophie Iwanitzky eine Legitimation für Karl Mayer.

X-Akten, Serie Teil 3 Pielachtal
Die Retterin von Hofstetten

X-Akten, Serie Teil 3, Pielachtal: In Hofstetten-Grünau rettete die Russin das Leben zahlreicher Menschen. HOFSTETTEN-GRÜNAU. In der Gemeinde findet man viele Geschichten. Im Gespräch mit Gerhard Hager von der Heimatforschung Hofstetten-Grünau, sind wir auf die Erzählung über das Ende des zweiten Weltkrieges und einer Russin mit großem Herz gestoßen. Die Retterin Die Zeit nach dem Ende des zweiten Weltkrieges war sehr unsicher. Russische Besatzungssoldaten waren oft unberechenbar. In Hofstetten...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Russlands Chefcoach Stani Tschertschessov will mit der Sbornaja an die WM 2018 anknüpfen.
5

EURO 2021
Stani Tschertschessov: Taten statt Worte

Zum dritten Mal vor einem großen Turnier hat das russische Nationalteam in Neustift im Stubaital seine Zelte aufgeschlagen. Im Hotel "Jagdhof" bat Trainer Stanislav Tschertschessov zum Pressegespräch. Gute Laune ist angesagt beim einstigen Publikumsliebling der Tiroler Fußballfans – und der Ex-Keeper kommt der ersten Frage der Journalisten gleich zuvor. Seine Deutschkenntnisse seien nach wie vor ausgezeichnet, was in weiterer Folge auch unter Beweise gestellt wird. Langzeit-Trainer Seit 2016...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die AUA (Austrian Airlines) musste den für Donnerstagvormittag geplanten Linienflug OS601 von Wien nach Moskau absagen. Grund dafür war eine fehlende Genehmigung, die Russland nicht erteilte.
2

Flugverbot
Russland verweigerte AUA-Flug nach Moskau

Die AUA (Austrian Airlines) musste den für Donnerstagvormittag geplanten Linienflug OS601 von Wien nach Moskau absagen. Grund dafür war eine fehlende Genehmigung, die Russland nicht erteilte. ÖSTERREICH. Konkret hätte die AUA-Maschine aufgrund einer Empfehlung der EU-Agentur für Luftsicherheit EASA Belarus (Weißrussland) umfliegen sollen. Doch eine Änderung von Flugrouten muss behördlich genehmigt werden. „Die russischen Behörden haben uns diese Genehmigung nicht erteilt", erklärte eine...

  • Anna Richter-Trummer
Plusgrade in der Arktis
1 4

Hitzewelle in Russland und wie die IPCC so daneben liegen konnte

Die Arktis schmilzt so schnell wie seit 42 Jahren nicht. Russland erlebt einen Temperatur Rekord nach dem anderen und die Waldbrände setzen eine sich selbst verstärkende Rückkoppelung frei. Wie konnte das passieren? Die Vorhersagen des IPCC(International Panel on Climate Change) und deren Ökonomen liegen derart weit weg von der Realität, das der große News Sender CNBC von einem Krieg spricht, denn es wurden die so genannten Kipppunkte völlig ignoriert.  "completely and deliberately ignore the...

  • Baden
  • Thomas Reis
 Stanislav Tschertschessow (Nationalteamtrainer von Russland und FC Tirol Legende) macht mit seinem Team den Auftakt der Tirolbesuche.

Flughafen
Fussballstars erobern den Flughafen

INNSBRUCK. Der Flughafen Innsbruck begrüßt mehrere Fußballnationalteams. Die Nationalmannschaften aus Russland, Deutschland und Österreich bereiten sich in Tirol und den Nachbarregionen vor. TrainingslagerTraditionell verbringen zahlreiche Top-Fußballclubs und auch Nationalteams ihre Trainingslager in Tirol und den benachbarten Regionen. Der Flughafen Innsbruck dient ihnen dazu als Drehscheibe. Im Jahre der Fußball Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli 2021) nutzen diesmal auch einige...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Julian Wimmer im EM-Lead-Finale: fünfter Rang.
3

EM im Klettern
Julian Wimmer bei Kletter-EM in Russland erfolgreich

Bei der Kletter-EM in Perm (RUS) waren 13 Starter aus Österreich dabei, unter anderem Julian Wimmer (16) in der Klasse U18 aus St. Johann. ST. JOHANN, PERM. Perm in Russland war Austragungsort für die Europameisterschaft im Klettern. Julian Wimmer vom Kletterteam Wilder Kaiser konnte sich für alle drei Disziplinen – Lead, Speed und Bouldern – für die EM qualifizieren. Am ersten Tag stand der Lead am Programm. In seiner Lieblingsdisziplin konnte Wimmer souverän ins Halbfinale und dann auch ins...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Geisterstadt, der Vergnügungspark von Pripyat. Franz Kössler im salto.bz-Interview über den Super-Gau.
2

Tschernobyl
"Wir wussten nichts, in Moskau hat keiner davon geredet."

INNSBRUCK. Am 26. April 1986 passiert in dem Atomkraftwerk nahe der ukrainischen Kleinstadt Pripyat der Super-GAU: Einer der vier Reaktoren explodiert, es kommt zum Brand. Die freigesetzten radioaktiven Stoffe führen zu Toten, Gesundheitsschäden und Verseuchungen über Jahrzehnte und die Sowjetunion hinaus. Der heute-70 jährige Franz Kössler war 1986 als ORF-Korrespondent in Moskau. Er erinnert sich im Interview mit Lisa-Maria Gasser von salto.bz, wie er die Geschehnisse von Tschernobyl erlebte....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Foto zeigt einen Strahlenspürtrupp der Feuerwehr Wolfsberg bei der Katastrophenübung "Lage Wolfsberg" in den 1980er-Jahren. Es mag die zu Zeiten des Kalten Krieges herrschende Stimmung erahnen lassen.

Archiv der FF Wolfsberg
35 Jahre Tschernobyl

Am 26. April vor 35 Jahren kam es im Atomkraftwerk von Tschernobyl zum bisher schwersten Unfall in der Geschichte der Kernenergie. In Wolfsberg wurde die Feuerwehr mit Strahlenmessungen beauftragt. WOLFSBERG. Zwei Explosionen zerstörten einen der vier Reaktorblöcke und schleuderten radioaktives Material in die Atmosphäre, das weite Teile Russlands, Weißrusslands und der Ukraine verseuchte. Die radioaktive Wolke zog bis nach Mitteleuropa und zum Nordkap. Auch am Lavanttal ging die Katastrophe...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Österreich könnte noch im April 300.000 Impfdosen des russischen Vakzins Sputnik V erhalten.
2

Russischer Botschafter Ljubinski
Sputnik V: Ende der Verhandlungen nahe, Lieferung noch im April

Während die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die CoV-Impfkampagne in Europa als „inakzeptabel langsam“ bemängelt, befindet sich Österreich in den Verhandlungen über eine Mio. Impfdosen der russischen Vakzins Sputnik V. auf den letzten Metern. Bei einem zügigen Vertragsabschluss könnte die erste Lieferungen noch im April erfolgen, erklärt der russische Botschafter Dmitri Ljubinski am Donnerstag. ÖSTERREICH. Der russische Botschafter Dmitri Ljubinski spricht im Ö1-Mittagsjournal am Donnerstag...

  • Julia Schmidbaur
Der frisch gebackene Doppel-Vizeweltmeister bei den Freeski-Junioren.
5

Freeski-Junioren-WM
Bacher holt auch im Big Air Silber

Nach dem zweiten Platz für Daniel Bacher bei der Junioren Weltmeisterschaft im Slopestyle (wir berichteten) landete der Stubaier auch im Big Air auf Platz zwei! FULPMES. Der Freeskier aus Fulpmes gibt Vollgas! Bei der gestrigen Qualifikation stieg Bacher mit Platz sechs in das Finale der Besten 10 weiter auf. Im heute ausgetragenen Finale überzeugte der 16-jährige Tiroler mit einem „Switch Triple 16“ die Judges. „Diesen Sprung habe ich heute zum ersten Mal in einem Wettkampf gemacht. Ich freue...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Daniel Bacher und Sieger Matej Svancer
2

Fulpmes
Bacher ist Vize-Junioren Weltmeister im Slopestyle!

Für die „next Generation“ des ÖSV Freeski Teams geht aktuell in Krasnojarsk (Russland) die Junioren-Weltmeisterschaft in den Disziplinen Slopestyle und Big Air über die Bühne. FULPMES. Und dabei konnte der junge Stubaier Daniel Bacher am Sonntag gleich einen tollen Erfolg einfahren: Er holte sich im Slopestyle Finale den hervorragenden zweiten Platz und sicherte sich damit den Vize-Junioren Weltmeistertitel! Nach zwei guten Trainingstagen, geprägt von sibirischen Temperaturen um die -20 Grad...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
sitzend: Armin Niederhametner, Alexander Reikersdorfer – stehend: Nigar Aliyeva, Selina Granzer, Sila Tugrul, Brigitte Bartmann, Elisabeth Weigl-Stockinger, Luca Nabecker, Gabriele Gstettenhofer.

Geschenk
HAK Amstetten erhält eines von 100 Büchern aus Russland

HAK Amstetten erhält eines von 100 Büchern aus Moskau. Es handelt sich um einen Bildband der russischen Hauptstadt. STADT AMSTETTEN. Ein Buch reist um die Welt. Moskauer Bibliotheken versandten 100 Bildbände, die die russische Hauptstadt in all ihrer Pracht darstellen. Auch die HAK Amstetten war unter den Empfängern. Der russische Bildband hat auf jeden Fall die Vorfreude auf einen Besuch bei der Moskauer Partnerschule geweckt.

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
13

Wiener Spaziergänge
Stiller Spaziergang

Das letzte Mal habe ich Anfang Dezember vom Neuen Jüdischen Friedhof berichtet. Der Eingang  ist das Tor 4 des großen Zentralfriedhofs im Osten. Auch heute war er still und ruhig, nur aus der Schreinerei schallten Arbeitsgeräusche. Die Sonne schien, manche Grasflächen waren frühlingshaft grün. Auch hier gibt es in den Boden halb eingesunkene, schiefe, bemooste Grabsteine wie im Alten Jüdischen Friedhof bei Tor 1 - und viele moderne wie überall. Viele Steine sind deutsch und hebräisch...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Deutschlands Gas-Dilemma: demokratische Werte oder kommerzieller Profit?

Die russisch-deutsche Pipeline Nord Stream 2 ist zu 95 % fertig und kann jederzeit vollständig fertiggestellt werden. Natürlich gibt es aufgrund der US-Sanktionen gegen die am Bau der Pipeline beteiligten Unternehmen immer noch Probleme mit der Versicherung und der Zertifizierung von NS2 (ohne die die Inbetriebnahme nicht möglich ist). Allerdings konzentrieren sich alle Akteure derzeit weniger auf die Sanktionen der USA, sondern auf die Position des offiziellen Berlins, das überzeugt ist, die...

  • Baden
  • Tom Weber
Stanislaw Tschertschessow wurde geimpft.

Corona-Impfung, Tirol - Moskau
"Stani" Tschertschessow wurde in Moskau geimpft

KITZBÜHEL, TIROL, MOSKAU. Stanislaw "Stani" Tschertschessow, russischer Fußball-Nationaltrainer und ehemaliger Tormann und Trainer des FC Tirol, wurde im Hauptklinikum von Moskau mit dem Corona-Imfpstoff "Vaccinum Sputnik V" geimpft. Tschertschessow hatte über seinen Freund und Manager Ralph Schader auch einige Verbindungen zu Kitzbühel, u. a. beim "Kitz on ice" im Rahmen der Hahnenkammrennen. Er hat auch einen Wohnsitz in Tirol. "Es geht mir gut, wir müssen alle bald in unser normales Leben...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
7 5

Weihnachtsmärchen. Märchen und Geschichten für Erwachsene, Kinder und Kind gebliebene - Teil 135

Huiuiui, fast hätte ich auf die heurige Weihnachtsgeschichte für euch vergessen! Sie handelt vom russischen Weihnachtsmann Djed Moros, den wir unter dem Namen Väterchen Frost kennen und seiner Enkelin Snegurotschka - dem Schneeflöckchen - die den russischen Kindern allerdings erst in der Silvesternacht ihre Geschenke bringen. Ich habe mit Snegurotschka erst vor ein paar Jahren Bekanntschaft gemacht, als mich meine russische Freundin Natalia im Schneeflöckchen Kostüm besuchte, um mir von ihren...

  • Steyr & Steyr Land
  • Anita Buchriegler
Jakob Brandner, in der Jugend bei den Red Bulls St. Josef aktiv, ist mit dem österreichischen Nationalteam bei der U20-Eishockey-WM dabei.

Jakob Brandner
St. Josefer bei der U20-Eishockey-WM

Während sie in St. Josef noch warten müssen, haben die Red Bulls mit einem ehemaligen Jugendspieler mitgezittert: Der St. Josefer Jakob Brandner war zuletzt beim Trainingscamp der österreichischen U20-Nationalmannschaft dabei, wo er überzeugte und u.a. im Test gegen Ungarn fast ein Shutout schaffte. Nun schaffte der 19-jährige Torwart auch den Cut für den endgültigen Kader – und flog damit zur U20-Junioren-WM nach Kanada. Am 13. Dezember ging es für die österreichischen Nachwuchscracks nach...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
1 1 4

Russische Weihnachtsbräuche
Ded Moros kommt erst zu Silvester

Gebürtige Russin Natalia Weissengruber über weihnachtliche Traditionen ROHR. Die gebürtige Russin, Natalia Weissengruber, kam vor gut 5 Jahren nach Österreich. Damals folgte die studierte Mathematikerin und Wirtschaftswissenschaftlerin ihrem Ehemann Albert, den sie kennen gelernt hatte, als er beruflich einige Zeit in ihrer Heimatstadt Syktywkar verbrachte hatte, nach Rohr. Die Bräuche und Traditionen ihrer russischen Heimat, hat sie mitgenommen. Besonders zur Weihnachtszeit achtet Natalia...

  • Steyr & Steyr Land
  • Anita Buchriegler
Wichtig beim perfekten Selfie: der Kamerawinkel.
2

JugendRundschau 2020
Tipps für die perfekten Smartphone-Selfies

Für unsere heurige JugendRundschau haben wir uns nach Tipps für das perfekte Selfie erkundigt. Gefunden haben wir sie bei der 24-jährigen Wahlwelserin Valeriia Meingast. OÖ. Eines der wichtigsten Dinge in der Fotografie für Meingast ist Licht. "Bei gutem Licht kann fast jede Kamera ein klasse Bild schießen. Außerdem wird das Motiv heller und die Farben intensiver. Bei wenig Licht kann das Bild andererseits stumpf werden", sagt die gebürtige Russin. Für das perfekte Selfie empfiehlt sie...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast

Nachzulesen im neuen Buch von Hugo Portisch
Als die Menschen ihr Frühstücksei für ihr neues Opernhaus opferten

Diese Anekdote schildert der weise Journalist und Russlandkenner Hugo Portisch in seinem neuen Buch "Russland und wir", gerade eben erschienen. In Anekdoten und Geschichten schildert er glaubhaft, was uns Mitteleuropäer mit Russland verbindet, von der Eroberung Sibiriens bis zum Bau des Opernhauses in Nowosibirsk, wohin die Russen aus dem europäischen Teil im Zweiten Weltkrieg geflüchtet sind. Eines fehlte ihnen sehr: ein Opernhaus. Also beschlossen sie, sich eines zu bauen: aber aus Zement mit...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.